Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Sim City - Städtebau für…

Neider sind peinlich

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neider sind peinlich

    Autor: Mac US! 19.12.08 - 22:58

    Geil, wenn immer ne Apple Meldung kommt, wie sich die infantilen Idioten hier in die Hose machen.

    Wenn ne Windoof-Meldung kommt, labert kein Mac-User so viel Dünnschiss wie ihr Neider, wenn ne Apple Meldung kommt.

    Ihr seid krank und peinlich.

  2. Re: Neider sind peinlich

    Autor: Jobs Alptraum 19.12.08 - 23:06

    Kein Windows User würde den "Scheiß" auch so Persönlich nehmen wie ihr.
    Apple User verstehen echt keinen Spaß wenn's um ihre Religion ... ähm ihr Betriebssystem geht.

  3. Re: Neider sind peinlich

    Autor: usp 19.12.08 - 23:37

    https://forum.golem.de/read.php?98,1563935,1563938#msg-1563938

    Haha, wie lustig...

  4. Re: Neider sind peinlich

    Autor: Andreas Heitmann 20.12.08 - 00:05

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kein Windows User würde den "Scheiß" auch so
    > Persönlich nehmen wie ihr.

    Ach das würde ich so nicht sagen. Immer wenn ich hier mal frischen Mac-Wind (iWind) durch die maroden WinFanboy-Hallen puste, kommen 10-20 Pickelfressen und heulen getroffen auf. Das ist immer wieder amüsant und kurioserweise beliebig wiederholbar ...! ;-)

    > Apple User verstehen echt keinen Spaß wenn's um
    > ihre Religion ... ähm ihr Betriebssystem geht.

    Schon. Nur definieren wir Spaß oberhalb der Gürtellinie und definieren diesen nicht zwangsläufig durch massive Verwendung von Fäkalsprache. Auch verfallen wir nicht in vorpubertäre Wutausbrüche oder kindisches gebrabbel. Korrekte Artikulation und pointierte Annekdoten sind eher das, was einen Mac-User auszeichnet. Immerhin sind wir ja auch kreativer - eine Studie hat das mal bewiesen. Und das nur, weil wir den angebissenen Apfel haben - und der Rest der Welt ne faulige Birne ;-))

    Also nicht gleich heulen und nach Mama rufen. Besserung ist in Sicht. Wenn Redmond weiter so dreist bei Apple und anderen klaut, sieht Windows in spätesens 10 Jahren eh aus wie Mac OS schon heute *grins* ...


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  5. YMMD

    Autor: Jobs Alptraum 20.12.08 - 12:05

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jobs Alptraum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Windows User würde den "Scheiß" auch
    > so
    > Persönlich nehmen wie ihr.
    >
    > Ach das würde ich so nicht sagen. Immer wenn ich
    > hier mal frischen Mac-Wind (iWind) durch die
    > maroden WinFanboy-Hallen puste, kommen 10-20
    > Pickelfressen und heulen getroffen auf. Das ist
    > immer wieder amüsant und kurioserweise beliebig
    > wiederholbar ...! ;-)
    >
    > > Apple User verstehen echt keinen Spaß wenn's
    > um
    > ihre Religion ... ähm ihr Betriebssystem
    > geht.
    >
    > Schon. Nur definieren wir Spaß oberhalb der
    > Gürtellinie und definieren diesen nicht
    > zwangsläufig durch massive Verwendung von
    > Fäkalsprache. Auch verfallen wir nicht in
    > vorpubertäre Wutausbrüche oder kindisches
    > gebrabbel. Korrekte Artikulation und pointierte
    > Annekdoten sind eher das, was einen Mac-User
    > auszeichnet. Immerhin sind wir ja auch kreativer -
    > eine Studie hat das mal bewiesen. Und das nur,
    > weil wir den angebissenen Apfel haben - und der
    > Rest der Welt ne faulige Birne ;-))
    >
    > Also nicht gleich heulen und nach Mama rufen.
    > Besserung ist in Sicht. Wenn Redmond weiter so
    > dreist bei Apple und anderen klaut, sieht Windows
    > in spätesens 10 Jahren eh aus wie Mac OS schon
    > heute *grins* ...
    >
    >
    Ja man sieht's.
    Oberhalb der Gürtellinie *lach*
    Das was du da oben geschrieben hast, zeigt nicht wirklich von hohem Niveau.
    Auf irgendwelche "Studien" hinzuweisen, nach denen Mac User die besseren Menschen sind und alle anderen nur "Abschaum" wirk auf mich eher arrogant.
    (Das man Studien fälschen kann ist dir schon klar?
    Ich könnte auch eine Studie über Linux herausgeben, die das behauptet.)

    Noch ein Tipp zum Schluss:
    Das du hier mit deinem RealName trollst zeugt auch nicht gerade von hoher Intelligenz.
    Vielleicht begegne ich dir mal im Kaufhaus...
    Wenn du da genau so Peinlich bist wie hier werde ich meinen Spaß haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jobs Alptraum - I'm a (Linux) PC ...!


  6. YMCA

    Autor: Andreas Heitmann 20.12.08 - 20:57

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja man sieht's.
    > Oberhalb der Gürtellinie *lach*

    Was der Mob kann ...

    > Das was du da oben geschrieben hast, zeigt nicht
    > wirklich von hohem Niveau.

    Ich wollte mich nur mal für den Bodensatz des Forums hier verständlich machen. Hat nicht geklappt, wie Dein Posting beweist :D

    > Auf irgendwelche "Studien" hinzuweisen, nach denen
    > Mac User die besseren Menschen sind und alle
    > anderen nur "Abschaum" wirk auf mich eher
    > arrogant.

    Da liegt das Problem. Windows-Fanboys verstehen nur, was sie verstehen wollen. Es ging nicht um bessere Menschen - wie bitte will man so etwas denn überhaupt erfassen - sondern um die kreativeren Menschen. Wenn Du das gleich ziehst, ist das allein Dein Problem ;-)

    > (Das man Studien fälschen kann ist dir schon
    > klar?

    Jepp ... So gesehen ist alles gelogen nur Mutti hat immer Recht, oder?

    > Ich könnte auch eine Studie über Linux
    > herausgeben, die das behauptet.)

    Das bezweifle ich ernsthaft. Zum einen fehlt Dir die Grundlage, rein intellektuell, und dann würdest Du bei der Beweisführung hoffnungslos versagen.

    > Noch ein Tipp zum Schluss:
    > Das du hier mit deinem RealName trollst zeugt auch
    > nicht gerade von hoher Intelligenz.

    Umgekehrt ist es unglaublich clever, seinen Rotz unter einem Nick abzulassen um dann sauber aus der Affäre zu kommen?! Ich denke nein. So gestellt, wie sich hier auch viele benehmen, dauerhaft hält eine Lüge niemals stand. Da bleibe ich bei der Wahrheit - meiner Person - und stehe zu dem, was ich sage und meine! Wem das nicht passt, darf mich ausblenden.

    > Vielleicht begegne ich dir mal im Kaufhaus...

    Und dann? Glaubst Du, ich krieg dann nen roten Kopf und renne verschämt kichernd davon? *lach*

    > Wenn du da genau so Peinlich bist wie hier werde
    > ich meinen Spaß haben.

    Ich habe sowohl hier meinen Spaß als auch in den diversen Outlets.

    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Jobs Alptraum - I'm a (Linux) PC ...!

    Have a nice day :)



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.08 20:57 durch Andreas Heitmann.

  7. Re: YMCA

    Autor: Jobs Alptraum 20.12.08 - 22:55

    Ok du bist ein Paradebeispiel, dass übermäßiger Mac-Konsum auf die Dauer Verrückt macht.

    Zuerst dachte ich, dass du nur ein Troll bist, aber spätestens als du geschrieben hast dass du zu dem Müll, den du hier ablädst auch noch stehst war mir klar, dass bei dir Hopfen und Malz verloren sind.
    Geh bitte mal zum Psychiater.

    PS Warum sollen Mac User Kreativer sein und sich besser ausdrücken?
    Der Mac ist auch nur ein COMPUTER und keine WUNDERMASCHINE!

    Außerdem was ist an meinem Posting schlecht, ich kann mich nicht erinnern, dass ich Fäkal ausdrücke o. ä. benutzt hätte.

  8. Re: YMCA

    Autor: Andreas Heitmann 21.12.08 - 00:07

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok du bist ein Paradebeispiel, dass übermäßiger
    > Mac-Konsum auf die Dauer Verrückt macht.

    Meinst du :)

    > Zuerst dachte ich, dass du nur ein Troll bist,
    > aber spätestens als du geschrieben hast dass du
    > zu dem Müll, den du hier ablädst auch noch stehst
    > war mir klar, dass bei dir Hopfen und Malz
    > verloren sind.

    Kann man so sehen, muss man aber nicht ...

    > PS Warum sollen Mac User Kreativer sein und sich
    > besser ausdrücken?

    Das kann ich Dir auch nicht erklären. Es gab aber mal im vergangenen Jahr eine Studie mit eben diesem Ergebnis. Und um Windows-Fanboys zu ärgern, reicht das allemal :D

    > Der Mac ist auch nur ein COMPUTER und keine
    > WUNDERMASCHINE!

    Da hast Du absolut Recht!

    > Außerdem was ist an meinem Posting schlecht, ich
    > kann mich nicht erinnern, dass ich Fäkal ausdrücke
    > o. ä. benutzt hätte.

    Kann ich Dir nicht im einzelnen sagen. Aber wer es für Notwendig erachtet, eine ganze Marke zu "hassen", und dies auch noch in seinem Nick kund zu tun, wälzt mehr als ein Problem vor sich her, denke ich. Was soll der Kinderkram? Hast Du je ein Apple Produkt verwendet? Erfahrungen mit Mac, iPod oder iPhone gemacht? Oder bist Du einfach mal gegen die Marke, weil es cool sein soll oder Du als Revoluzzer daherkommen willst?

    Ich mag Microsoft nicht sonderlich, habe aber auch meine Gründe und über 25 Jahre Computererfahrung. Allerdings muss ich mich auch nicht "Pickel am Arsch von Stevie B." nennen ...

    Denk mal drüber nach .. :)


    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  9. Re: YMCA

    Autor: Jobs Alptraum 21.12.08 - 01:52

    Ok.
    Ich habe mal nach dir Gegooglelt und bin auf deinem Blog gelandet.
    Ich habe gesehen, dass du in der Werbebranche aktiv bist.
    Kann es also sein, dass du hier nur so über andere Nutzer herziest, weil du dafür Geld bekommst?
    Demnach spammst du hier nur die Foren, mit Apple Reklame zu.
    Wie heist eigentlich deine Werbeargentur?
    Wieviele Firmen sind schon wegen eurer Werbung bankrott gegangen.
    Wenn das hier eine Werbestrategie sein soll, dann Nötig die Leute bitte nicht mit euren hassreden.

    Weiter
    Ja ich habe schon mal einen Apple bedient zuerst dachte ich wow cool.
    Dann habe ich (über Apple) gelesen, gelesen und gelesen und dachte oh nein, das ist ja pure Abzocke.
    Fast alles ist OpenSource (nicht das das was schlechtes wäre, aber für das Geld? Wie setzt sich diese Summe eigentlich zusammen?)
    Sozusagen, ein sehr teures Linux.
    Ich habe über viele Klagen bezüglich der Kundenfreundlichkeit gehört und dachte wieder : pure Abzocke.

    Also bin ich bei Linux festgeblieben.
    Das hat auch Tolle effekte (KDE4 und Compiz)
    Ist auch Unixoid.
    Benutz X11 als Standart UI.
    Hat immer weniger prbleme mit Hardware.
    Kein DRM
    Keine Hardware beschränkung seitens des Hersteller.(Läuft also auf jedem PC und noch viel mehr Platformen)

    Außerdem, bin ich kein Windows Fanboy, wennschon dann wäre ich ein Linuxjünger.

  10. Re: YMCA

    Autor: dersichdenwolftanzte 21.12.08 - 10:13

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > PS Warum sollen Mac User Kreativer sein und sich
    > besser ausdrücken?
    > Der Mac ist auch nur ein COMPUTER und keine
    > WUNDERMASCHINE!

    Blöde Studie: warum sollten Ferrarifahrer mehr Geld haben als der Schnitt? Das ist ein AUTO und keine WUNDERMASCHINE!


    lol

  11. Re: YMCA

    Autor: Lenny 21.12.08 - 10:25

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jobs Alptraum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > PS Warum sollen Mac User Kreativer sein und
    > sich
    > besser ausdrücken?
    > Der Mac ist auch
    > nur ein COMPUTER und keine
    > WUNDERMASCHINE!
    >
    > Blöde Studie: warum sollten Ferrarifahrer mehr
    > Geld haben als der Schnitt? Das ist ein AUTO und
    > keine WUNDERMASCHINE!
    >
    > lol


    Da hast du wieder Recht. Der MAC-User gibt genau so viel Geld aus und verschmutzt die Umwelt mehr ^^

  12. LMAA

    Autor: Bäckerei Heitzmann 21.12.08 - 10:26

    Andreas Heitmann schrieb 'ne Menge Blödsinn, unter anderem:
    -------------------------------------------------------
    > Ach das würde ich so nicht sagen. Immer wenn ich
    > hier mal frischen Mac-Wind (iWind) durch die
    > maroden WinFanboy-Hallen puste, kommen 10-20
    > Pickelfressen und heulen getroffen auf. Das ist
    > immer wieder amüsant und kurioserweise beliebig
    > wiederholbar ...! ;-)

    Falsch. Aufklärung:

    Windows-Nutzer: Seriöse Geschäftsleute und IT-Profis.
    Mac-User: Grell geschminkte Schwule.
    Linux-Frickler: Das sind die mit den Pickeln.

  13. Re: YMCA

    Autor: Andreas Heitmann 21.12.08 - 15:58

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe mal nach dir Gegooglelt und bin auf
    > deinem Blog gelandet.

    Ach der ... *g*

    > Ich habe gesehen, dass du in der Werbebranche
    > aktiv bist.

    Kann man so sehen ...

    > Kann es also sein, dass du hier nur so über andere
    > Nutzer herziest, weil du dafür Geld bekommst?

    Oh das wäre wunderschön. Für den Spaß auch noch Geld bekommen. Aber darf ich Dich berichtigen: Wenn "die anderen Nutzer" (vorwiegend aus Windows-Fankreisen) sich hier nicht so saudämlich anstellen würden, wäre ich arbeitslos. Die Pickelfressen hier benehmen sich wie die Urzeitmenschen - inklusive gegrunze. Würde alles auf einer etwas anderen zwischenmenschlichen Ebene verlaufen, wäre eine halbwegs normale Unterhaltung durchaus denkbar. Das beherrschen hier aber die allerwenigsten. Auch das Denken ...

    > Demnach spammst du hier nur die Foren, mit Apple
    > Reklame zu.
    > Wie heist eigentlich deine Werbeargentur?
    > Wieviele Firmen sind schon wegen eurer Werbung
    > bankrott gegangen.
    > Wenn das hier eine Werbestrategie sein soll, dann
    > Nötig die Leute bitte nicht mit euren hassreden.

    Du laberst jetzt aber ziemlich viel zusammenhangloses Zeug zusammen ... *lol*

    > Ja ich habe schon mal einen Apple bedient zuerst
    > dachte ich wow cool.

    Oh mein Gott! Herzlichen Glückwunsch. Soll ich Dir jetzt ne Plakette anheften? Schon mal einen Apple bedient *lach*.

    > Dann habe ich (über Apple) gelesen, gelesen und
    > gelesen und dachte oh nein, das ist ja pure
    > Abzocke.

    Grau ist alle Theorie ...

    > Fast alles ist OpenSource (nicht das das was
    > schlechtes wäre, aber für das Geld? Wie setzt sich
    > diese Summe eigentlich zusammen?)
    > Sozusagen, ein sehr teures Linux.

    Unix. Wenn schon, denn schon. Aber die Summe des Ganzen ist ja oft mehr als seine Einzelteile, oder? Die Frage ist nur, kannst Du das begreifen?!

    > Ich habe über viele Klagen bezüglich der
    > Kundenfreundlichkeit gehört und dachte wieder :
    > pure Abzocke.

    In Sachen Kundenfreundlichkeit muss Apple noch viel lernen. Das trifft aber auf so unglaublich viele Konzerne in allen Branchen zu. Der Kunde ist immer die Melkkuh.

    > Also bin ich bei Linux festgeblieben.

    Grundsätzlich ja nicht schlecht ...

    > Das hat auch Tolle effekte (KDE4 und Compiz)
    > Ist auch Unixoid.
    > Benutz X11 als Standart UI.
    > Hat immer weniger prbleme mit Hardware.

    Stimmt ... Und wenn Linux eines Tages wirklich einmal für Otto-Normal benutzerfreundlich und verwendbar wird, ist es aus mit Windows.

    > Kein DRM

    Ich weiß nicht, warum da alle drauf rum reiten. Mich tangiert das extrem peripher ...

    > Keine Hardware beschränkung seitens des
    > Hersteller.(Läuft also auf jedem PC und noch viel
    > mehr Platformen)

    Der Ansatz ist ja auch ein ganz anderer. Gelle?!

    > Außerdem, bin ich kein Windows Fanboy, wennschon
    > dann wäre ich ein Linuxjünger.

    Gut. Dann hoffe ich, dass Du vielleicht mal etwas offener wirst gegenüber anders denkenden und anderen OS. Immerhin habe ich mir zeitweise Vista angetan und festgestellt, dass es im Ansatz so schlecht nicht ist. Nun ist es aber weg und ich bin froh drüber. Dafür finden sich immer mehr Programme aus der Unix/Linux-Welt auf meinem Mac. Zum Beispiel Gimp oder Inkscape. Auch im Audobereich gibts interessante Apps. Denk mal über den Sinn Deines Nicks nach. Sowas ist nur albern.




    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  14. Re: YMCA

    Autor: dersichdenwolftanzte 21.12.08 - 17:01

    Lenny schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab’s auch nicht verstanden.

    Windows-User?

  15. Re: YMCA

    Autor: Jobs Alptraum 21.12.08 - 17:43

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Dann habe ich (über Apple) gelesen, gelesen
    > und
    > gelesen und dachte oh nein, das ist ja
    > pure
    > Abzocke.
    >
    > Grau ist alle Theorie ...
    Wenn du meinst ...
    >
    > > Fast alles ist OpenSource (nicht das das
    > was
    > schlechtes wäre, aber für das Geld? Wie
    > setzt sich
    > diese Summe eigentlich
    > zusammen?)
    > Sozusagen, ein sehr teures Linux.
    >
    > Unix. Wenn schon, denn schon. Aber die Summe des
    > Ganzen ist ja oft mehr als seine Einzelteile,
    > oder? Die Frage ist nur, kannst Du das
    > begreifen?!
    >
    Wieso ist Microsoft dann mit seinen ClosedSource Model billiger als Apple ?

    > > Ich habe über viele Klagen bezüglich der
    >
    > Kundenfreundlichkeit gehört und dachte wieder
    > :
    > pure Abzocke.
    >
    > In Sachen Kundenfreundlichkeit muss Apple noch
    > viel lernen. Das trifft aber auf so unglaublich
    > viele Konzerne in allen Branchen zu. Der Kunde ist
    > immer die Melkkuh.
    >
    Soll das jetzt eine Ausrede für Apple sein.

    > > Also bin ich bei Linux festgeblieben.
    >
    > Grundsätzlich ja nicht schlecht ...
    Aber?

    >
    > > Das hat auch Tolle effekte (KDE4 und
    > Compiz)
    > Ist auch Unixoid.
    > Benutz X11 als
    > Standart UI.
    > Hat immer weniger prbleme mit
    > Hardware.
    >
    > Stimmt ... Und wenn Linux eines Tages wirklich
    > einmal für Otto-Normal benutzerfreundlich und
    > verwendbar wird, ist es aus mit Windows.
    >
    Ich bin froh wenn es so bleibt wie es ist.
    Man denke nur an all die DAUs und Viren.

    > > Kein DRM
    >
    > Ich weiß nicht, warum da alle drauf rum reiten.
    > Mich tangiert das extrem peripher ...
    >
    Wenn du irgendwann mal ein Programm oder sonstwas nicht mehr zu laufen bekommst nur weil der Hersteller ein Paar Dienste, Server abgeschaltet hat, denkst du dann immer noch so?

    > > Keine Hardware beschränkung seitens des
    >
    > Hersteller.(Läuft also auf jedem PC und noch
    > viel
    > mehr Platformen)
    >
    > Der Ansatz ist ja auch ein ganz anderer. Gelle?!
    >
    Welcher Ansatz meinst du. Vendor Lock in ?

  16. Re: YMCA

    Autor: Andreas Heitmann 21.12.08 - 19:39

    Jobs Alptraum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso ist Microsoft dann mit seinen ClosedSource
    > Model billiger als Apple ?

    Microsoft ist nicht billiger. Denn was Du in der Anschaffung sparst, gibst Du doppelt und dreifach bei der späteren Fehlerbehebung und Wartung wieder aus. Und schaue ich mir Notebooks an, so sehe ich, dass Apple ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat. Sie müssen nicht im Billig-Sektor mitmischen. Das macht Canon beispielsweise bei Kameras auch nicht -und sind Marktführer. Und das zu Recht.

    Bei Apple reagiert man gerne übersensibel, da Apple sich selbst als das perfekte System verkauft - was es sicher nicht ist. So etwas gibt es nicht und wird es nie geben. Aber es gibt Anwender, die aus der Nutzung von Apple Produkten einen Vorteil gegenüber denen der Wintel-Fraktion ziehen können. Zunehmend mehr. Dass das nicht auf jeden zutreffen muss, ist mal klar.

    Ich hatte mal vorgerechnet, dass ein Mac Pro ein sehr preiswerter PC ist. Die Dummuser hier waren (natürlich) anderer Meinung. Mittlerweile hat das aber auch das Online Magazin PC-Magazine beim nachbauen eines Mac Pro (mit vergleichbarer Hardware wohlgemerkt) festgestellt. Leider denken wenige in die Zukunft und können noch weniger dahingehend planen.

    > Soll das jetzt eine Ausrede für Apple sein.

    Mit Tanten äh mitnichten. Aber es wird mal wieder sehr viel überdramatisiert, nur weil Apple drauf steht. Und so etwas kotzt mich an. Versuch mal dein Recht als Verbraucher bei einem Mobilfunkprovider oder einem Online-Shop durchzusetzen. Wie oft muss man sich da per Anwalt wehren.

    Ganz banal und aktuell bei mir: Ich versuche, meinen verdammten Web.de-Freemail-Account zu löschen und habe diesbezüglich schon ein entsprechendes Einschreiben an den Geschäftsführer in Montabaur geschickt. Glaubst Du, die rühren sich? Und dabei geht es nur um einen verdammten Freemail-Account. Dass betroffene User bei Problemen die Zornesröte ins Gesicht schlägt, kann ich gut nachvollziehen. Auch ich habe beruflich mitunter mit Kundenanfragen zu tun ...

    > > > Also bin ich bei Linux
    > festgeblieben.
    >
    > Grundsätzlich ja nicht
    > schlecht ...
    > Aber?

    Nichts aber. Nur, dass LInux eben leider noch nicht wirklich einsteigerfreundlich ist. Und die Community wirklich recht arrogant auf Neueinsteiger reagiert. Die Erfahrung haben auch häufig andere User gemacht. Auch hier ist ein Mac ein seichterer Einstieg in diese Thematik und für Switcher interessant. Wenn die dann irgendwann ganz ins Linux-Lager wechseln: Warum nicht?!

    > Stimmt ... Und wenn Linux eines Tages
    > wirklich
    > einmal für Otto-Normal
    > benutzerfreundlich und
    > verwendbar wird, ist
    > es aus mit Windows.
    >
    > Ich bin froh wenn es so bleibt wie es ist.
    > Man denke nur an all die DAUs und Viren.

    Nun, auch Du warst mal ein DAU. Irgendwo muss man doch mal anfangen und lernen. Schlimm, dass Communitys sich da blocken, nur weil sie ihren elitären Status behalten wollen. Aber jeder wie er mag und muss ...

    > > > Kein DRM
    >
    > Ich weiß nicht,
    > warum da alle drauf rum reiten.
    > Mich tangiert
    > das extrem peripher ...
    >
    > Wenn du irgendwann mal ein Programm oder sonstwas
    > nicht mehr zu laufen bekommst nur weil der
    > Hersteller ein Paar Dienste, Server abgeschaltet
    > hat, denkst du dann immer noch so?

    Nun, das ist (fast) den Windows-Verwendern passiert. Dagegen gibt es aber bei iTunes eine einfach, wenn auch nicht ganz unaufwändige Hilfe. Einfach die gekaufte Musik auf CD Brennen und von da neu importieren. Zack, ist das DRM futsch. Gibt auch bestimmt (illegale?) Programme, die das erledigen ... :)

    Ich kaufe die meiste Musik aber immer noch im Handel, achte da auf Schnäppchen oder kaufe einfach etwas später. Die importiere ich dann als MP3 in iTunes und gut ist. Zudem gibt es Hoffnung, was DRM und iTunes angeht. Der Buhmann sitzt aber nicht in Cupertino sonder es sind mehrere und die fetten ekligen Oberbosse sitzen in den Machtzentren der Musikindustrie. DIE sind das eigentliche Übel. Genauso wie die Filmmogule, die den Kunden am liebsten mit dicken Verträgen fesseln und knebeln würden ...

    > Der Ansatz ist ja auch ein ganz anderer.
    > Gelle?!
    >
    > Welcher Ansatz meinst du. Vendor Lock in ?

    Apple ist ein klassischer Computerhersteller. Linux ein System, das durch seine Community lebt und wächst. Zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

    Mag sein, wenn Steve Jobs eines Tages das Unternehmen nicht mehr führt, dass ein umdenken geschieht. Aber dafür wäre es zum gegenwärtigen Zeitpunkt eh noch viel zu früh.

    Meine Prognose: Erst wenn Apple kurz vor dem Wendepunkt zum Computermonopolisten wird wie jetzt Microsoft, könnte durch öffnung des OS der Ausschlag gegeben sein, den Markt an sich zu reißen. Vorher würde das überhaupt keinen Sinn machen und die Wirkung würde komplett verpuffen. Mag sein, dass das nie eintritt. Wir werden sehen ... :-D

    Schönes Rest-Wochenende :)



    Mit freundlichen Grüßen

    A. M. Heitmann - I always think different! ;-)
    ===================================================
    "Der größte Luxus, den man sich leisten kann, ist eine eigene Meinung." - Sir Alec Guinness
    ==================================================
    www.andreas-heitmann.com / www.macnews.de / www.geteasypeasy.com

  17. Re: YMCA

    Autor: Gruß aus dem Diesseits 21.12.08 - 21:02

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ganz banal und aktuell bei mir: Ich versuche,
    > meinen verdammten Web.de-Freemail-Account zu
    > löschen und habe diesbezüglich schon ein
    > entsprechendes Einschreiben an den Geschäftsführer
    > in Montabaur geschickt. Glaubst Du, die rühren
    > sich? Und dabei geht es nur um einen verdammten
    > Freemail-Account. Dass betroffene User bei
    > Problemen die Zornesröte ins Gesicht schlägt, kann
    > ich gut nachvollziehen. Auch ich habe beruflich
    > mitunter mit Kundenanfragen zu tun ...

    Ehrlich gesagt antwortet dir da vermutlich keiner, weil du offensichtlich zu dumm bist den Eintrag im Menü zu finden.... eigtl. bepisst sich der halbe Laden vermutlich jedesmal wenn der Heitmann mal wieder nen Brief schickt statt mal selber die Augen zu öffnen.

  18. Re: YMCA

    Autor: Jobs Alptraum 21.12.08 - 23:00

    Andreas Heitmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jobs Alptraum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso ist Microsoft dann mit seinen
    > ClosedSource
    > Model billiger als Apple ?
    >
    > Microsoft ist nicht billiger. Denn was Du in der
    > Anschaffung sparst, gibst Du doppelt und dreifach
    > bei der späteren Fehlerbehebung und Wartung wieder
    > aus. Und schaue ich mir Notebooks an, so sehe ich,
    > dass Apple ein gutes Preis/Leistungsverhältnis
    > hat. Sie müssen nicht im Billig-Sektor mitmischen.
    > Das macht Canon beispielsweise bei Kameras auch
    > nicht -und sind Marktführer. Und das zu Recht.
    >
    Also ich (als Privatperson) gebe keinen Cent in die Wartung und Fehlerbehebung aus.
    Ich such im Internet oder frag in Foren nach einer Antwort.

    > > Stimmt ... Und wenn Linux eines Tages
    >
    > wirklich
    > einmal für Otto-Normal
    >
    > benutzerfreundlich und
    > verwendbar wird,
    > ist
    > es aus mit Windows.
    >
    > Ich bin
    > froh wenn es so bleibt wie es ist.
    > Man denke
    > nur an all die DAUs und Viren.
    >
    > Nun, auch Du warst mal ein DAU. Irgendwo muss man
    > doch mal anfangen und lernen. Schlimm, dass
    > Communitys sich da blocken, nur weil sie ihren
    > elitären Status behalten wollen. Aber jeder wie er
    > mag und muss ...
    >
    Äh nein. Ich glaube du verwechselst Anfänger und DAU.
    Anfänger war ich sicher auch mal (Jeder hat mal klein Angefangen)
    Ein DAU ist zwar auch ein Anfänger, ist aber nicht Lehrnbereit in Sachen Computer (und scheint auch sein Gehirn vorn Computer zu deaktivieren)

    > > > > Kein DRM
    >
    > Ich weiß
    > nicht,
    > warum da alle drauf rum reiten.
    >
    > Mich tangiert
    > das extrem peripher ...
    >
    > Wenn du irgendwann mal ein Programm oder
    > sonstwas
    > nicht mehr zu laufen bekommst nur
    > weil der
    > Hersteller ein Paar Dienste, Server
    > abgeschaltet
    > hat, denkst du dann immer noch
    > so?
    >

    Das bezog sich nicht auf iTunes im Speziellen, sondern allgemein auf DRM.

    > Schönes Rest-Wochenende :)
    Schönes Rest-Wochenende

  19. Re: Neider sind peinlich

    Autor: klemme61 22.12.08 - 10:02

    >durch die maroden WinFanboy-Hallen puste, kommen 10-20 >Pickelfressen und heulen getroffen auf

    aha und das da soll "korrekte Artikulation und pointiert" sein?
    Scheinbar sind Sie der letzte Thomas Gottschalk Fan, der hat ähnlichen Humor nur etwas spritziger.


  20. Re: LMAA

    Autor: Glasermeister Jochen 22.12.08 - 10:08

    Windows-Nutzer: Seriöse Geschäftsleute und IT-Profis.

    Windows wird nur von technisch komplett unbeleckten Geschäftsleuten eingesetzt. Die IT-Penner, die Windows bevorzugen, haben zumeist auch null Ahnung von irgend etwas anderem. Wer sich auf das Urteil solches Leute verlässt, dem ist nicht mehr zu Helfen!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  2. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...
  3. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345,00€, iPhone 7 ab 559,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Bake in Space: Bloß keine Krümel auf der ISS
    Bake in Space
    Bloß keine Krümel auf der ISS

    Es klingt banal, ist aber eine "Pionierleistung": Das Bremer Unternehmen Bake in Space will den Astronauten auf der Raumstation ISS mit frischen Brötchen ein Gefühl von Heimat geben. Was auf der Erde alltäglich ist, stellt Raumfahrer vor Probleme.

  2. Sicherheitslücke: Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen
    Sicherheitslücke
    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

    Ein peinlicher Fehler bei einem Sicherheitsunternehmen: Fortinets Webmanager hat das Admin-Passwort nicht korrekt geprüft und lässt daher jeden Nutzer mit beliebiger Zeichenfolge in das System. Ein Patch steht bereit.

  3. Angry Birds: Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart
    Angry Birds
    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

    Nicht nur wütende Vögel, sondern auch wütende Aktionäre: Die ersten Geschäftszahlen nach dem Börsenstart des finnischen Entwicklerstudios Rovio haben für Ernüchterung gesorgt.


  1. 12:00

  2. 11:47

  3. 11:25

  4. 10:56

  5. 10:40

  6. 10:28

  7. 10:27

  8. 10:03