1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gravis sagt Karstadt Servus

Wen wunderts...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wunderts...

    Autor: Crass Spektakel 22.12.08 - 09:55

    Gravis hat eine andere Käuferstruktur, das ist ja gerade der halbwegs qualifizierte Laden, da kauft man kein Ipone sondern einen MacPro samt Software für ein paar Tausend Euro.

  2. Re: Wen wunderts...

    Autor: SOSO 22.12.08 - 10:17

    stell Dir vor ich kauf da beides. MAC plus IPHONE

  3. Re: Wen wunderts...

    Autor: heini0887´28´ß28 22.12.08 - 10:21

    das ist mir so was von egal

  4. Re: Wen wunderts... So sieht das also aus.

    Autor: Ahaaa 22.12.08 - 10:38

    Den Graviskunden ist es also nicht zuzumuten, neben dem gewöhnlichen Pack einzukaufen. Ein von Gravis angemieteter Stand bei Karstadt würde also den Appleprodukten einen zu starken touch von Prekariat geben.

    Interessant.

  5. Re: Wen wunderts... So sieht das also aus.

    Autor: Unsinn 22.12.08 - 10:42

    Der Vorposter hat schon recht, das Karstadt-Laufpublikum wird wohl eher selten mal ein paar Tausender im Vorbeigehen liegenlassen. Bei Gravis-Stores sieht die Sache anders aus, da geh ich nicht extra hin wenn mich nicht ein bestimmtes (Apple)-Thema interessiert.

    Mit Prekariat hat das gar nichts zu tun.

  6. Die Antwort

    Autor: c0x 22.12.08 - 10:44

    Ist doch klar,

    1.) wie gesagt die käuferschicht

    2.) Das währe so als würde Ferrari im Aldi ihre sportwägen verkaufen.
    Die "käuferschacht" würde die autos nur blöd anglotzen aber Ferrari würde sicher keinen verkaufen.

    3.) Gravis/Apple würde mit ihren produkten/mit ihrer anwesenheit, werbung für Karstadt machen... aber nie im leben umgekehrt und das wissen sie beide. Wieso sollst will Gravis raus und Karstadt rein?

    mfg
    -c0x

    PS.) Tut mir leid falls ich rechtschreibefehler drin hab, aber ich bin erst aufgewacht.

  7. Re: Die Antwort

    Autor: brommel 22.12.08 - 10:48

    Ob du nun grad aufgewacht bist oder nicht, deshalb kannst du trotzdem vernünftig schreiben.So was kann und werde ich nicht entschuldigen.

  8. Re: Wen wunderts...

    Autor: snow 22.12.08 - 10:53

    Kann ich leider vom Gravis in Stuttgart nicht behaupten... !
    qualifiziert ist etwas anderes !

  9. Re: Wen wunderts...

    Autor: c0x 22.12.08 - 10:59

    Stichwort -> Einzelfälle

    Ist doch klar das alle noch so guten geschäfte irgendwo unfähige mitarbeiter haben.

  10. Re: Wen wunderts...

    Autor: Jay Äm 22.12.08 - 11:03

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gravis [...]der halbwegs qualifizierte Laden

    Stimmt. Halbwegs qualifiziert. Nämlich in der Hälfte, Dein Geld zu akzeptieren. Mit Service sieht es natürlich mau aus, die Hälfte ist nicht da.

    ...wie kann man nur "Gravis" und "qualifiziert" in einem Satz in den Mund nehmen *prust*


  11. Re: Wen wunderts...

    Autor: Jay Äm 22.12.08 - 11:04

    c0x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stichwort -> Einzelfälle

    Stimmt, betrifft ja jeden einzelnen Mitarbeiter :-D

  12. Re: Wen wunderts...

    Autor: fl0w 22.12.08 - 11:14

    nice ;)

  13. WÄHRE - so so!

    Autor: Pauker- 22.12.08 - 11:16

    WÄHRE!

    Lern erstmal schreiben...

  14. Re: Die Antwort

    Autor: naja 22.12.08 - 11:23

    Also Apple würd ich jetzt nicht mit Ferrari vergleichen, eher mit Fiat wobei ich Karstadt auch eher zu DM einordnen würde als zu Aldi.
    In ein paar Jahren macht Apple sicher mal richtig gute Sachen aber im Moment ist da alles noch recht halbgar - schaut euch doch mal das iPhone an. Jedes Siemens S6 ist besser.

  15. Re: Wen wunderts...

    Autor: Sportfan 22.12.08 - 11:35

    Bei einem dermaßen begrenzten Sortiment wie bei Gravis sind für mich keine inkompetenten Mitarbeiter zu tolerieren, auch nicht als Einzelfall. Wer sich den lieben langen Tag nur mit dem bischen Apple-Schrott auseinandersetzen muss, der sollte darüber auch bis ins Detail Bescheid wissen. Wenn sich ein Mitarbeiter eines Vollsortimenters nicht bis ins Detail mit jedem Produkt auskennt, so liegt das in der Bandbreite aber in einem reinen Apple-Store erwarte ich mehr.


  16. gravis...köln...

    Autor: gravisärger 22.12.08 - 13:00

    kann da nur beipflichten...

    war vor einigen wochen beim store in köln...
    abgesehen von der förmlich riechbaren hochnäsigkeit der angestellten
    kann ich nur von einem katastrophalen verkaufsgespräch berichten...

    habe aber sowieso das gefühl, das seit jahren
    - kunden, die sich mit der materie auseinandergesetzt haben
    - kunden, die auf einen erfahrungsschatz zurückgreifen können und
    - kunden, die fragen stellen bevor sie ihr sauer verdientes geld
    einem laden in den rachen schmeissen
    eh nicht mehr gerne gesehen werden...

    traurig, aber wahr...
    :-/

  17. Re: gravis...köln...

    Autor: che 22.12.08 - 13:22

    ARGHHHHH
    ihr konsumopfer!!
    kaufen arbeiten rente ARGH und dann mach ich eine weltreise auf dem kreuzfahrtschiff ARGH
    aldi rulez ihr honks :)

  18. Re: Wen wunderts...

    Autor: brommel 22.12.08 - 13:40

    wenn du nicht bald mal vernünftig schreibst fliegst du hier raus.Jetzt bist du schon seit 4 Stunden wach, was ist nun deine Ausrede?wir haben es langsam satt mit dir.

    Pauker+brommel

  19. Re: gravis...köln...

    Autor: Hugo2 22.12.08 - 14:05

    Stimmt. Ist aber nichts Apple-spezifisches und war schon immer so. Welcher halbwegs qualifizierte Fachmann wird auch als Computerverkäufer arbeiten wollen? Also trifft man auf die üblichen Ladenschwengel. Wenn Apple-Produkte im Spiel sind noch gepaart mit einer vornehm-arroganten Attitüde. Selbst informieren ist angesagt!

  20. Re: Wen wunderts...

    Autor: Luzifer 22.12.08 - 14:20

    Wer bei Gravis einkauft, ist selbst schuld!

    Alles überteuert, miserable bedienung, Service gleich Null, unfreundlich.

    Ich sag nur:
    Kauft nicht bei Gravis! Unterstützt diesen Saftladen doch nicht auch noch weiter!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Elektromobilität: Auf dem E-Highway in Schleswig-Holstein ist der O-Lkw los
    Elektromobilität
    Auf dem E-Highway in Schleswig-Holstein ist der O-Lkw los

    In Schleswig-Holstein ist auf der A1 erstmals ein Lkw gefahren, der Fahrstrom von einer Oberleitung bezogen hat. Damit ist das Pilotprojekt für Elektromobilität startklar. Der Regelbetrieb startet Anfang kommenden Jahres.

  2. Sammelkartenspiel: Bethesda entwickelt The Elder Scrolls Legends nicht weiter
    Sammelkartenspiel
    Bethesda entwickelt The Elder Scrolls Legends nicht weiter

    Kleine Updates und Belohnungskarten gibt es weiterhin, aber sehr viel mehr Arbeit will Bethesda nicht in The Elder Scrolls Legends investieren. In der Community konnte sich der Free-to-Play-Titel nie richtig durchsetzen.

  3. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book entfachen mehr Aufruhr
    Microsoft
    Aufblähende Akkus im Surface Book entfachen mehr Aufruhr

    Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.


  1. 11:46

  2. 11:22

  3. 10:34

  4. 10:09

  5. 08:59

  6. 08:43

  7. 07:38

  8. 07:20