1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows XP gibt es noch bis…

Das beste OS ATM.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das beste OS ATM.

    Autor: Software 24.12.08 - 10:16

    Warum sollte Microsoft das einstellen.

    Gerade jetzt wo Netbooks wie Pilze aus dem Boden schießen kann das doch noch länger am Markt bleiben.

    Es ist einfach das beste OS derzeit am Markt.
    Schlank, Stabil, Schnell und kompatibel.


  2. Das beste Windows ATM

    Autor: Nene 24.12.08 - 10:30

    OS ganz sicher nicht.

    Schlank ist es nur relativ zu Windows.
    Stabil ist es nur relativ zu den Windows Desktop Serien.
    Schnell ist es nur relativ zu den Windows Desktop Serien.
    Kompatibel ist es nur zu sich selbst.

  3. Re: 2000 war besser

    Autor: anonym 24.12.08 - 10:38

    windows 2000 , in fachkreisen wsk genannt, war 1000mal besser. Musste es jetzt leider aufgeben jetzt weil ATI keine Treiber mehr anbietet. Hab ich leider erst nach dem Garfikkartenkauf gemerkt.

    im Vergleich zu 2000 hat XP viele aergerliche Macken und ist viel langsamer..
    naja wenn ich nichts spiele hab ich ja zum Glueck mein Ubuntu und muss mich nict ueber XP aergern

    im Vregleich zu Vista is XP aber wenigstens noch benutzbar.

  4. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: Genios112 24.12.08 - 10:41

    Weil Ubuntu nicht von Microsoft vertrieben wird. Es gibt nur ein schlankes OS aus dem Hause MS: Windows 98. Alles was danach kam war und ist mit grafischen Effekten völlig überlagert.

  5. anm.: 2000 war besser

    Autor: anonym 24.12.08 - 10:41

    nicht "wsk", sondern "w2k" natuerlich.
    lange wurde gekaempt, um den XP Zwang in installern, treibern usw. zu umgehen, aber die Zahl der 'Kaempfer' nimmt leider ab :(

  6. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: strgs 24.12.08 - 10:48

    Schlank und kompatibel *lol* der war gut

  7. Re: 2000 war besser

    Autor: Einfältiger 24.12.08 - 10:51

    > im Vregleich zu Vista is XP aber wenigstens noch benutzbar.

    Ja, aber leider mit diesem Aktivierungskäse, deshalb bin ich auch auf Linux umgestiegen.

  8. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: UllaDieTrulla 24.12.08 - 10:52

    Dann kannst du mir ja bestimmt mal einen Effekt in Windows 2000 nennen.

  9. schlank?

    Autor: ä 24.12.08 - 10:53

    schlanker als vista, aber win xp = schlank?

  10. Re: 2000 war schlechter

    Autor: klatt 24.12.08 - 11:02

    Ich habe mich auch lange Zeit gesträubt Windows XP einzusetzten.

    Als ich es bei einem Bekannten installieren sollte, viel mir auf, daß
    es spürbar schneller als W2K lief.

    Darauf hin habe ich XP dann auch bei mir installiert - un siehe da,
    es läuft deutlich flüssiger als W2K.

    Ich frage mich woher das Gerücht kommt, das Windows 2000 schneller ist
    als Windows XP.

  11. Re: 2000 war gut

    Autor: Haste mal 24.12.08 - 11:11

    Bei mir erkenne da kaum einen Unterschied. Hab meherere Rechner. Windows 2000 nervt jedenfalls nicht so. Und Windows XP nervt nicht so gegenüber Vista.

  12. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: tuxman 24.12.08 - 11:15

    Software schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum sollte Microsoft das einstellen.
    >
    > Gerade jetzt wo Netbooks wie Pilze aus dem Boden
    > schießen kann das doch noch länger am Markt
    > bleiben.
    Linux ist eindeutig besser für Netbooks geeignet, wusstest du das XP SDHC Karten, die von vielen Netbooks verwendet werden, schrottet?...

    > Es ist einfach das beste OS derzeit am Markt.
    > Schlank, Stabil, Schnell und kompatibel.
    Korrigiere das bitte auf XP ist das beste Windows OS auf dem Markt.


  13. Re: 2000 war schlechter

    Autor: Sharra 24.12.08 - 11:27

    Die 2 Systeme arbeiten gleich schnell.
    Der Unterschied kommt daher, dass ein neu installiertes Windows immer schneller laufen wird, als eine wochenalte Installation.
    Windows verliert einen großteil der Geschwindigkeit schon nach 1-2 Wochen spürbar.
    Ich hab mir wirklich mal die Mühe gemacht und ganz normal genutzte Rechner mit 2k und XP ausgestattet und geschaut wies mit der tatsächlichen und gefühlten Performance ausschaut.
    Schon alleine nach der Installation der Servicepacks knallen beide massiv in den Keller. Eine verlängerung der Boot- und Shutdownzeit um einen Faktor von 5 sind da schon als normal anzusehen...

    Allerdings ist die gefühlte Trägheitssteigerung weitaus größer als die Tatsächliche. Das subjektive Empfinden ist doch erheblich daran beteiligt, dass viele meinen Windows wäre sehr langsam.
    Es liegt aber meistens an mies geschriebener Software von Drittherstellern.
    Selbst unter Linux kann ich teilweise lange warten, bis etwas fertig ist, wenn der Code nicht optimal ist.

    Woher der Mythos kommt 2k wäre schneller als XP?
    Ganz einfach:
    Jeder DAU hat XP.
    DAUs installieren tausend Toolbars etc.
    Das geht auf die Performance.
    Jemand er 2k einsetzt weiss oftmals (zumindest heute) warum er das tut, und legt dann dementsprechend auch etwas mehr Sorgfalt an den Tag in Bezug auf Schrott der eben nicht installiert wird.
    Ergo: Weniger Müll = mehr Performance.

  14. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: rayray 24.12.08 - 11:34

    Naja also ich kann mich nicht beklagen mit Vista + Sp1 bei mir läufts ob es Games sind einfache Office Anwendungen oder sonstiges. Seit dem SP1 find ich läuft Vista 30% besser als vorher, aber manche PC User wollen nunmal nicht vom alten sys weichen wie die alten Opas die noch Mercedes 200D bj 87 fahren

    stur halt.

  15. Re: Das beste Windows ATM

    Autor: holla die waldfee 24.12.08 - 12:17

    Rischtisch!

  16. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: robert.n 24.12.08 - 16:34

    Volle Zustimmung. Als normales Betriebssystem zum Arbeiten einfach das beste, was es derzeit gibt.

    Ansonsten gäbe es da noch Windows 2000, welches aber nicht mehr lange mit Updates versorgt wird.

    Windows Vista und Linux sind beides der letzte Rotz (als BS zum normalen Arbeiten).
    Vista ist viel zu ressourcenfressend (und diese Grafikeffekte sind eh fürn Arsch, wer braucht das?) und bei Linux hat man eigentlich dauernd nur Probleme mit irgendwelchen Daemons/Treibern/Programmen. Ob das nun bspw. an Linux selbst liegt oder an den Treiberherstellern, das ist mir scheiß egal. Solange ich nur Ärger mit einem BS habe, aus welchem Grund auch immer, bin ich nicht bereit, es auf Dauer zu nutzen.

    Windows XP hat bei mir immer einwandfrei funktioniert. War immer flott, stabil, hat alle Geräte auf Anhieb erkannt usw. Viren/Spyware hatte ich nie, da ich stets einen eingeschränktes Konto zum Arbeiten genutzt habe.

  17. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: wd0r 24.12.08 - 17:29

    Die meisten Menschen möchten aber Windows XP verwenden auf ihrem Netbook, weil sie daran gewöhnt sind. Linux ist da für die wenigsten interessant.

  18. Re: 2000 war schlechter

    Autor: dude69 24.12.08 - 18:10

    windows verliert doch sowieso... wer sichs leisten kann kauft apple,
    ansonsten wird linux immer besser und windows immer schlechter und in zeiten von netbooks braucht man schlanke systeme und kein 512mb-arbeitsspeicher vista, das auch noch die hälfte des notebookpreises ausmacht.

  19. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: ScrewItFix 24.12.08 - 19:04

    > .... und bei Linux hat man eigentlich dauernd nur
    > Probleme mit irgendwelchen
    > Daemons/Treibern/Programmen. Ob das nun bspw. an
    > Linux selbst liegt oder an den Treiberherstellern,
    > das ist mir scheiß egal. Solange ich nur Ärger mit
    > einem BS habe, aus welchem Grund auch immer, bin
    > ich nicht bereit, es auf Dauer zu nutzen.

    Dann nimm dir mal ein neueres Notebook (das mit Vista geliefert wurde) und installiere mal Windows XP darauf .... na ? geht nicht ? ... fehlt der SATA Support .... dann installiere mal ein aktuelles Linux (OpenSuse / Ubuntu) ... "out of the Box" hast du ein laufendes OS - heute hat Linux nur noch einen Schwachpunkt - Wlan-Karten werden leider manchmal nicht sofort unterstützt. Das gebe ich gerne zu! Dafür sparst du dir die Zeit Office, Antivirus, Firefox und Co zu installieren.

    Frohe Weihnachten

    ----------------------------------------------------------------------
    Vista (spanisch/italienisch für Blick, Sicht, Perspektive)
    Ich glaube nicht das man mit VISTA gute PERSPEKTIVEN hat.
    Aus meiner SICHT lohnt es sich einen BLICK auf Linux zu werfen !
    ----------------------------------------------------------------------
    euer Screw-It-Fix

  20. Re: Das beste OS ATM.

    Autor: Der Kaiser 25.12.08 - 07:49

    > heute hat Linux nur noch einen Schwachpunkt - Wlan-Karten werden leider manchmal nicht sofort unterstützt.
    Daran wird gearbeitet. Neuer W-LAN-Stack soweit ich weiss. :)

    Nach wie vor sehe ich mehr als nur ein Problem bei Linux:
    1. Treiber
    2. Software

    1. Treiber
    Update? Kernel kompilieren? Patchen? Vergiss es.

    2. Software
    Installation a la Windows gibt es immer noch nicht. Ich weiss es gibt das Konzept mit den Repositories, aber was machst du mit Linux wenn du mal kein Netz hast? Oder wenn du Software tauschen willst? Unter Windows ziehst du dir deine Setup.exe auf den Stick und gehst damit zum Nachbarn. Was ich gerne hätte wäre beide Ansätze, sowohl Installation vie Repo, als auch via Installer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  2. DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  3. CCS 365 GmbH, München
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03