Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 12:13

    Hardware:
    PT 2066.7, 64 MB EDO RAM, AMD 5x86 PR75 (486DX4-133), S3 868, Sound PINE Bach, HD 1,2 GB, CD-RW-LW, Scanner am ParPort 3 Scan Magic 4800p.

    Bisher nutze ich darauf WIN95a mit Office 95 und einem älteren Opera Browser, zum Mailen nutze ich den alten Netscape 4.6. Das funktioniert alles seit Herbst 1995 recht flott und sehr stabil, CD-Brennen geht bis 6 fach, meine alte Fritz!X PC Telefonanlage ist damit auch für FAX nutzbar. SW drucke ich auf einen Canon LBP800, Farbe auf einen Canon BJC4400. Nutze Parport 1+2 und DSL via Hausnetz beim Nachbarn mit.
    *
    Welche Linux-Distri wäre denn ein gleichwertiger und auch so flinker Ersatz ? Bitte vor dem Empfehlen mal unter ähnlicher Hardware ausprobieren, denn viele Linux-Jünger empfehlen nämlich als Fanatiker nur viel Mist.

    Danke
    sagt bitterarm
    PS: warum ich weg will von Win95a ? Es gibt keinen Virenscanner mehr!

  2. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: onkel lom 25.12.08 - 12:26

    Ich weiss nicht, ob du das wirklich ernst meinst, die Kiste noch produktiv zu nutzen, aber da würde DamnSmallLinux noch gut drauf laufen. Ist aber mit _sehr_ viel Arbeit verbunden.

  3. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: frodilur 25.12.08 - 12:31

    Ich weiß ja das Geld ein knappes Gut ist aber meinst du nicht es wäre Zeit ein klein wenig Geld in neue Hardware zu stecken? Das muss ja nicht mal viel sein aber die Kiste die du da hast muss ja 15 Jahre alt sein.

  4. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: juergenhumbert 25.12.08 - 13:25

    frodilur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja das Geld ein knappes Gut ist aber
    > meinst du nicht es wäre Zeit ein klein wenig Geld
    > in neue Hardware zu stecken? Das muss ja nicht mal
    > viel sein aber die Kiste die du da hast muss ja 15
    > Jahre alt sein.

    Und Strom schluckt sie bestimmt wie die Hölle.

  5. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: Supreme 25.12.08 - 13:52

    Gratuliere zum ungebildetsten Posting des Tages.

  6. LFS

    Autor: sgsgs 25.12.08 - 14:22

    kwt

  7. Never touch a running system

    Autor: Missingno. 25.12.08 - 14:27

    Ich denke, das gilt bei dieser Konfiguration ganz besonders.

    Mit nur 64MB RAM lassen sich nur "Schmalspur"-Distributionen (Damn Small Linux) und ähnliches empfehlen, aber darunter den Rest der Hardware zufriedenstellend zum Laufen zu bringen, kann durchaus aufwendig sein (eventuell sogar unmöglich --> alte Telefonanlage).

    Wegen Viren würde ich mir mit Windows 95 auch keine großen Gedanken machen. Und da der Rechner nicht "direkt" am Internet hängt, sollte die Gefahr sowieso sehr gering sein.

    Ein Telekomiker hatte meiner Schwester Avira AntiVir auf einen Windows 98-PC installiert, funktioniert das nicht mehr unter 95?

    --
    Dare to be stupid!

  8. Tiny, Puppy oder DSL

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 14:33

    Tiny ist speziell für älter Kisten ab i386 und 8MB Ram.

  9. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 16:01

    frodilur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja das Geld ein knappes Gut ist aber
    > meinst du nicht es wäre Zeit ein klein wenig Geld
    > in neue Hardware zu stecken? Das muss ja nicht mal
    > viel sein aber die Kiste die du da hast muss ja 15
    > Jahre alt sein.
    WIN95a gibt es erst seit 1995 - das sind 13 Jahre. Und den Am5x86 PR75 (Am 486DX4-133, bei mir als Am486DX4-160) gibt es auch erst seit 1995. Lese mal dazu auf der ct-Archiv-DVD.




  10. Re: Fachfrage: welche Distri ist richtig für mich ?

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 16:03

    juergenhumbert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Strom schluckt sie bestimmt wie die Hölle.
    Die Leistungsaufnahme liegt bei unter 50 VA.

    Sind viele Linuxer so ungebildet wie Du ?

  11. Fragen -- Re: Tiny, Puppy oder DSL

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 16:10

    root_tux_linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tiny ist speziell für älter Kisten ab i386 und 8MB
    > Ram.

    Ersetzt Tiny auch gleich noch das MS Office 95 ? Werden die Dateien aus Word, Excel und Access schön sauber übernommen ?

    Was ist da als Browser dabei ?
    Was als Mailprogramm ?
    Was als Brennprogramm ?

    Funktioniert das sofort mit der AVM Fritz! X PC am 2. seriellen Port ?

    Ist da sofort auch der Flachbettscanner ScanMagic 4800p am ParPort 2 nutzbar und bitte mit welchem Bildbearbeitungsprogramm ?

    Danke. Du gibst wenigstens praktisch nutzbare Tips.

  12. Re: Never touch a running system

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 16:14

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Telekomiker hatte meiner Schwester Avira
    > AntiVir auf einen Windows 98-PC installiert,
    > funktioniert das nicht mehr unter 95?
    >
    Avira AntiVir hat schon vor mehr als einem Jahr die Unterstützung für Windows 98 eingestellt. Für DOS und WIN95 gibt es wohl wirklich nichts mehr an brauchbaren Virenscannern.


  13. meinst Du "Linux From Scratch" ?

    Autor: bitterarm 25.12.08 - 16:17

    sgsgs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kwt

    Das kann ich nicht.

  14. Re: Fragen -- Re: Tiny, Puppy oder DSL

    Autor: Ogre 25.12.08 - 16:29

    Tiny ist wohl etwas zu minimalistisch. Hier eine Liste der Anwendungen die dabei sind: http://tiny.seul.org/de/app.html

    Ich würd eher zu Puppy raten. Dürfte auf deiner Kiste wohl auch noch laufen. Lade dir einfach mal die Live CD runter und probiers aus.
    http://www.puppylinux.org/

  15. Re: Fragen -- Re: Tiny, Puppy oder DSL

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 16:39

    Guckst du am besten bei der jeweiligen HP nach.

    Tiny hatte ich nur mal auf nem Compaqu Presario 425 aber das ist schon Jahre her. ;)

  16. Re: Fragen -- Re: Tiny, Puppy oder DSL

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 16:41

    achso übrigens große Ahnung habe ich jetzt nicht gerade, aber Einbildung ist auch eine Bildung :)

  17. Gott du Held..

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 16:51

    Toll das hier einer versucht zu faken...

  18. Re: Gott du Held..

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 16:52

    denn darin bin ich große Klasse :)

  19. Re: Gott du Held..

    Autor: root_tux_linux 25.12.08 - 16:53

    Spiel alleine weiter...

  20. Re: Gott du Held..

    Autor: root_tux_l!nux 25.12.08 - 16:56

    Darf ich auch mitmachen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,74€
  3. 1,12€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22