Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Hairy GNU ball player 25.12.08 - 12:49

    Die Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich,
    sagt selbst der Erfinder von Linux, Linus
    Torvalds.

    Daß überhaupt eine solche Trennung vorgenommen
    wird, ist hauptsächlich den üblichen
    Schwachsinnsgedanken der GNU-Ideologen
    zu verdanken.

    Das Ding heißt also "Linux" und nicht (wie
    es die GNU-Jünger durchdrücken wollen)
    "GNU/Linux".

  2. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: onkel lom 25.12.08 - 12:51

    Naja, der gute alte GNU Namensstreit.

    Es stimmt schon, dass GNU einen grossen, wenn nicht sogar massgeblichen Anteil an der Entwicklung des Systems hatte. Aber wenn man danach geht, müsste es GNU/Linux/X/Unix/schiessmichtot heissen. Vollkommener Quatsch, ich denke, Linus hat oft genug darauf hingewiesen, dass GNU einen grossen Anteil hatte und dies auch gewürdigt.

  3. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: txt.file 25.12.08 - 13:00

    Was nützt mir lediglich Linux? Ein Kernel ohne weitere Programme nützt mir ungefär überhaupt nichts. Desswegen ist für mich die Bezeichnung "GNU/Linux" gerechtfertigt.

  4. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: onkel lom 25.12.08 - 13:03

    Du nimmst mir das Argument aus der Hand. Was ist denn Linux? Hmm? Der nackte Kernel! Die Benutzbarkeit entsteht erst durch zusätzliche Programme, dass da hauptsächlich GNU-Tools genutzt werden ist klar, aber nicht zwangsläufig. Ich kann als Shell beispielsweise zsh oder ksh nehmen, BSD bietet ebenfalls die meisten tools wie cat oder grep an. Ergo ist es durchaus möglich, ein fast GNU freies System zurechtzuschustern, daher ist der Ausdruck für mich nicht gerechtfertigt, speziell wenn man NUR VOM KERNEL redet!

  5. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Hairy GNU ball player 25.12.08 - 13:09

    txt.file schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was nützt mir lediglich Linux?

    Na, sehr viel.

    > Ein Kernel ohne weitere Programme

    Ein Kernel ohne weitere Programme ist
    lediglich der "Linux-Kernel".

    > nützt mir ungefär überhaupt
    > nichts. Desswegen ist für mich die Bezeichnung
    > "GNU/Linux" gerechtfertigt.

    Die Bezeichnung ist für mich schon deshalb
    nicht gerechtfertigt, weil GNU sich damit
    (wie immer) in fremde Territorien einmischt.
    Nur weil Linux GNU-Software enthält, muß
    es nicht gleich danach benannt werden.

  6. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: itachi 25.12.08 - 13:10

    Ist doch alles nur ein Glaubenskrieg. Der "gemeine" Volksmund (wenn man von der Linuxcommunity als solchen sprechen kann) sagt Linux dazu. Genauso wie man zum Kleber (bei uns in Ö ... in D gibts sicher auch so ne verbreitete Marke) sagt.. geh .. gib mir mal den UHU rüber. Oder .. ich brauch Tixo (bei euch glaub ich Tesa). Ka wie man dazu sagt wenn ma ne bestimmte Marke/ka. für ein "Ding" verwendet.

  7. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Scheiberhund 25.12.08 - 13:18

    itachi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist doch alles nur ein Glaubenskrieg.

    Der wieder einmal von der GNU-"Gemeinde"
    (deshalb nennt man sie auch so ;) angezettelt
    wurde.

  8. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: txt.file 25.12.08 - 13:22

    Verallgemeinerung nennt man das.

    Eigentlich ist es doch egal ob nun GNU/Linux oder Linux oder "Linux mit GNU-Programmen die man nicht deinstallieren möchte". Ist doch alles recht ähnlich. Solange es nicht von M$ kommt und *NIX-ähnlich ist, ist doch alles OK.

    Also für mich sind beide Bezeichnungen OK.

  9. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Supreme 25.12.08 - 13:48

    Schon wieder ein Sepp der nicht zwischen Applikationen und Betriebssystem unterscheiden kann.

  10. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Supreme 25.12.08 - 13:51

    Dann bitte, mach es, aber belästige den rest der Welt nicht mit deiner Ignoranz. Wenn eine Distribution als Betriebssystem einen Linux-Kernel mit den GNU-Tools einsetzt, dann ist es voll und ganz gerechtfertigt das als GNU/Linux zu bezeichnen. Kompetente Menschen gehen ja schliesslich sogar so weit, und bezeichnen es komplett mit dem Distributionsname (Debian Linux, OpenSUsE Linux) :-P

  11. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Höörd 25.12.08 - 13:52

    Na und?

    Der HURD-Kernel ist ja schon bald :) fertig, sogleich wird auf den Linux-Kernel verzichtet und das ganze heisst dann nur noch GNU.

    Wie gesagt, HURD ist schon bald fertig. GNU konnte kürzlich zahlreiche für ihre Zielstrebigkeit bekannten Entwickler des lange erwarteten "Duke Nukem Forever" für sich gewinnen.

    Leider verzögert sich dadurch die Fertigstellung von Duke Nukem Forever erneut ein klein wenig.

  12. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: foo 25.12.08 - 14:49

    > Ergo ist es durchaus möglich, ein fast GNU
    > freies System zurechtzuschustern, daher ist
    > der Ausdruck für mich nicht gerechtfertigt,
    > speziell wenn man NUR VOM KERNEL redet!

    Richtig, ein Betriebssystem, das GNU-frei ist, ist nicht als "GNU-Irgendwas" zu bezeichnen. Dasselbe gilt natürlich für den Linux-Kernel - und es wurde bisher noch von niemandem verlangt, den Linux-Kernel in "GNU/Linux" umzubenennen.

    Ein GNU-basierendes Linux-Betriebssystem hingegen läßt sich durchaus sinnvoll als "GNU/Linux" bezeichnen. Wo also ist das Problem?

  13. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: foo 25.12.08 - 14:53

    > Nur weil Linux GNU-Software enthält,

    Tut es _nicht_.

    > muß es nicht gleich danach benannt werden.

    Das fordert auch niemand. Der Linux-Kernel heißt "Linux", basta. Welches Argument spricht jetzt also dagegen, ein auf Linux und auf den GNU-Tools basierendes Betriebssystem als "GNU/Linux" zu bezeichnen?

    PS: An alle "GNU/Linux/X"-Verfechter: *Mein* GNU/Linux läuft auch ohne X, von daher würde ich X nicht in den Namen für mein Betriebssystem aufnehmen.

  14. GPL ist lächerlich

    Autor: Weihnachtsmann 25.12.08 - 14:54

    Denn nur das ISC/BSD-lizenzierte OpenBSD ist wirklich frei.

  15. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Fuzzimuzzi 25.12.08 - 15:35

    Supreme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann bitte, mach es, aber belästige den rest der
    > Welt nicht mit deiner Ignoranz. Wenn eine
    > Distribution als Betriebssystem einen Linux-Kernel
    > mit den GNU-Tools einsetzt, dann ist es voll und
    > ganz gerechtfertigt das als GNU/Linux zu
    > bezeichnen.

    Gerechtfertigt ist vieles.

    Die GNU/Linux-Bezeichnung ist darüberhinaus
    aber noch lächerlich.

  16. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Permoukleonen 25.12.08 - 15:36

    foo schrieb:

    > es wurde
    > bisher noch von niemandem verlangt, den
    > Linux-Kernel in "GNU/Linux" umzubenennen.

    Das kommt nocht. Wart's ab. Schließlich haben
    die Linux-Entwickler mit GNU-Tools gearbeitet,
    was man ja würdigen muß.

    Arrrgh!

  17. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Supreme 25.12.08 - 15:38

    Lächerlich sind nur Ignoranten.

  18. HOHOHO. "BASTA"!

    Autor: HOHOHO 25.12.08 - 15:40

    foo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nur weil Linux GNU-Software enthält,
    >
    > Tut es _nicht_.

    Tut es _doch_.

    > > muß es nicht gleich danach benannt werden.
    >
    > Das fordert auch niemand.

    Du hast keine Ahnung.

    Stallman will das durchdrücken.

    Der wollte es vorher sogar "Lignux" nennen.

    > Der Linux-Kernel heißt "Linux",

    Das Betriebssystem heißt "Linux".

    > basta.

    Hohoho. "Basta". ;)

  19. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Fuzzimuzzi 25.12.08 - 15:41

    Supreme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lächerlich sind nur Ignoranten.

    Da stimme ich Dir zu. ;)

  20. Re: Bezeichnung "GNU/Linux" ist lächerlich

    Autor: Lutscher 25.12.08 - 18:56

    > Ein Kernel ohne weitere Programme nützt mir ungefär überhaupt nichts.

    Ein paar core-tools sind schnell gehackt. Isso!!11

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Mönkemöller IT GmbH, Karlsruhe
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45