Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Linux Mint?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Mint?

    Autor: Anwender 25.12.08 - 16:56

    Hab ich das überlesen oder fehlt Linux Mint tatsächlich in diesem Test? Ich bin kein Linuxfanatiker und für Leute wie mich, die ganz gerne mal in die Linuxwelt hineinschnuppern (ohne sich gleich tagelang in die Materie einlesen zu wollen) ist Mint die mit Abstand beste Distribution.
    Es setzt auf Ubuntu auf, bringt aber eine weit bessere Multimedia- und Treiberunterstützung mit. Auch die Softwareauswahl ist relativ schlank, aber trotzdem sinnvoll und vollständig. Bei anderen Distributionen hatte ich bisher immer den Eindruck, von der Masse der unbekannten (und vielfach ungenutzten) Programme erschlagen zu werden.
    Auf meinem Laptop war es das erste Linux (und das schon vor 2 Jahren), bei dem alles "Out of the Box" lief. Schon nach dem Laden der Live-CD war sämtliche Hardware eingebunden und funktionierte (inklusive Wlan mit vernünftiger Verschlüsselung).
    Linux-Puristen werden angesichts der mangelnden Frickeleien sicher teilweise die Nase rümpfen (deren "Der Weg ist das Ziel"-Einstellung konnte ich noch nie ganz nachvollziehen). Aber für Anwender wie mich, die von seitenlangen Anleitungen eher abgestossen als angezogen werden, ist es DAS System. Die Alternative PCLinuxOS (hier imho auch nicht erwähnt) wurde leider in letzter Zeit nicht mehr mit der gewohnten Geschwindigkeit vorangetrieben.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass der Durchbruch für Linux auf dem Breitenmarkt wesentlich davon abhängt, ob es gelingt, eine laufende Distribution ohne jegliche Frickeleien hinzustellen. LinuxMint ist im Hinblick darauf das mit Abstand weitestentwickelte Projekt. Von einer Nischendistri kann inzwischen auch längst keine Rede mehr sein (Bei Distrowatch derzeit Platz 3 - vor Fedora). Wer die gleichen Ansprüche wie ich hat, sollte mal einen Testrun mit der Live-CD machen.

  2. Re: Linux Mint?

    Autor: DAU-Vernichter 26.12.08 - 21:50

    *lol* :)

    Ein umgestricktes Ubuntu, das aber kaputtgebastelt wurde.
    Entwickelt von Script-Kiddies.

    Wen interessiert sowas?

  3. Re: Linux Mint?

    Autor: blablub 28.12.08 - 01:37

    ich habe auch keine Ahnung von Linux,
    wollte es mal testen, und mein Kumpel sagte mir, MintLinux sein optimal für mich. Und ich finde es richtig gut, besser als Windoof ;) XP die Desktop Effekte sind geil, alles geht, was will ich mehr? Es kommt mir sogar schneller als XP vor.

  4. Re: Linux Mint?

    Autor: errata 28.12.08 - 15:48

    Linux Mint ist nicht schlecht. Ist zwar nicht mein Fall, aber ich habe es schon ein paar Umstiegswilligen installiert und eingerichtet, die sind damit zufrieden, was will man mehr ?.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Rational AG, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25