Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Linux Mint?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux Mint?

    Autor: Anwender 25.12.08 - 16:56

    Hab ich das überlesen oder fehlt Linux Mint tatsächlich in diesem Test? Ich bin kein Linuxfanatiker und für Leute wie mich, die ganz gerne mal in die Linuxwelt hineinschnuppern (ohne sich gleich tagelang in die Materie einlesen zu wollen) ist Mint die mit Abstand beste Distribution.
    Es setzt auf Ubuntu auf, bringt aber eine weit bessere Multimedia- und Treiberunterstützung mit. Auch die Softwareauswahl ist relativ schlank, aber trotzdem sinnvoll und vollständig. Bei anderen Distributionen hatte ich bisher immer den Eindruck, von der Masse der unbekannten (und vielfach ungenutzten) Programme erschlagen zu werden.
    Auf meinem Laptop war es das erste Linux (und das schon vor 2 Jahren), bei dem alles "Out of the Box" lief. Schon nach dem Laden der Live-CD war sämtliche Hardware eingebunden und funktionierte (inklusive Wlan mit vernünftiger Verschlüsselung).
    Linux-Puristen werden angesichts der mangelnden Frickeleien sicher teilweise die Nase rümpfen (deren "Der Weg ist das Ziel"-Einstellung konnte ich noch nie ganz nachvollziehen). Aber für Anwender wie mich, die von seitenlangen Anleitungen eher abgestossen als angezogen werden, ist es DAS System. Die Alternative PCLinuxOS (hier imho auch nicht erwähnt) wurde leider in letzter Zeit nicht mehr mit der gewohnten Geschwindigkeit vorangetrieben.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass der Durchbruch für Linux auf dem Breitenmarkt wesentlich davon abhängt, ob es gelingt, eine laufende Distribution ohne jegliche Frickeleien hinzustellen. LinuxMint ist im Hinblick darauf das mit Abstand weitestentwickelte Projekt. Von einer Nischendistri kann inzwischen auch längst keine Rede mehr sein (Bei Distrowatch derzeit Platz 3 - vor Fedora). Wer die gleichen Ansprüche wie ich hat, sollte mal einen Testrun mit der Live-CD machen.

  2. Re: Linux Mint?

    Autor: DAU-Vernichter 26.12.08 - 21:50

    *lol* :)

    Ein umgestricktes Ubuntu, das aber kaputtgebastelt wurde.
    Entwickelt von Script-Kiddies.

    Wen interessiert sowas?

  3. Re: Linux Mint?

    Autor: blablub 28.12.08 - 01:37

    ich habe auch keine Ahnung von Linux,
    wollte es mal testen, und mein Kumpel sagte mir, MintLinux sein optimal für mich. Und ich finde es richtig gut, besser als Windoof ;) XP die Desktop Effekte sind geil, alles geht, was will ich mehr? Es kommt mir sogar schneller als XP vor.

  4. Re: Linux Mint?

    Autor: errata 28.12.08 - 15:48

    Linux Mint ist nicht schlecht. Ist zwar nicht mein Fall, aber ich habe es schon ein paar Umstiegswilligen installiert und eingerichtet, die sind damit zufrieden, was will man mehr ?.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Lenovo Thinkbook im Test: Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein
    Lenovo Thinkbook im Test
    Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein

    Ein schickes Aluminiumgehäuse, genug Anschlüsse und eine an Thinkpads erinnernde Tastatur lassen für Lenovos Thinkbook hohe Kosten befürchten. Das Notebook beweist aber, dass diese Vorzüge nicht teuer sein müssen.

  2. HTTPS: Browser blockieren kasachstanisches Überwachungszertifikat
    HTTPS
    Browser blockieren kasachstanisches Überwachungszertifikat

    In den Browsern von Mozilla und Google wird das TLS-Zertifikat, mit dem die kasachstanische Regierung zeitweise den Datenverkehr von Bürgern überwacht hat, gesperrt.

  3. Android: Google Go ist weltweit verfügbar
    Android
    Google Go ist weltweit verfügbar

    Google Go ist die reduzierte Version der Google-App für Android: Mit einer Größe von nur 7 MByte bietet sie Googles Websuche, Zugriff auf beliebte Apps und Übersetzungen mit Hilfe der Kamera. Das Programm ist künftig weltweit verfügbar.


  1. 12:09

  2. 12:00

  3. 11:51

  4. 11:41

  5. 11:29

  6. 11:20

  7. 10:56

  8. 10:40