Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Partitionierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Partitionierung

    Autor: axelfoley 25.12.08 - 18:55

    "Die Partitionierung übernimmt die Software auf Wunsch automatisch..."

    Toll, das geht ja auch nur, wenn man einer neue Platte reinsteckt, bzw. noch unpartitionierten Platz auf einer Platte hat.
    Partitionenverkleinerung, was in meisten Faellen notwendig waere, ist soweit ich mich erinnern kann nicht dabei, oder?...

  2. Re: Partitionierung

    Autor: Siga 25.12.08 - 18:56

    Nein das fehlt leider

  3. Re: Partitionierung

    Autor: herRrscher 25.12.08 - 21:54

    Bei Ubuntu, Debian und SuSE geht es, bei anderen weiß ich es nicht.

    Gruß, herRrscher
    http://www.whylinuxisbetter.net/index_de.php?lang=de
    Arch Linux - Take control!
    --> http://archlinux.de | http://archlinux.org <--

  4. Re: Partitionierung

    Autor: linux-macht-glücklich 26.12.08 - 21:35

    axelfoley schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Partitionenverkleinerung, was in meisten Faellen
    > notwendig waere, ist soweit ich mich erinnern kann
    > nicht dabei, oder?...

    Wo jetzt genau?

    Da es gparted gibt sehe ich keinen Grund warum man damit bei den meisten Distries nicht Partitionen verändern können soll.

    Bei meiner Distri Sidux kann man gparted im Installer aufrufen neben fdisk und cfdisk

  5. Re: Partitionierung

    Autor: axelfoley 26.12.08 - 23:49

    linux-macht-glücklich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > axelfoley schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Partitionenverkleinerung, was in meisten
    > Faellen
    > notwendig waere, ist soweit ich mich
    > erinnern kann
    > nicht dabei, oder?...
    >
    > Wo jetzt genau?
    >

    wie, wo genau?
    bei der linux erstinstallation auf eine platte,
    die bereits von einer windows partition belegt ist!
    wo sonnst?

    > Da es gparted gibt sehe ich keinen Grund warum man
    > damit bei den meisten Distries nicht Partitionen
    > verändern können soll.
    >
    > Bei meiner Distri Sidux kann man gparted im
    > Installer aufrufen neben fdisk und cfdisk
    >
    >

    ja ne iss klar...
    das sind genau DIE tools die ein newbie bei der installation aufrufen wird.
    dass es fuer linux-user nicht schwer ist, ist mir schon klar,
    aber man will doch newbies an linux heranfuehren und mit solchen tools
    und begriffen wird man die "unwissenden" nicht so schnell von windoof loseisen... die wollen grafisch und mit wenigen clicks linux installieren und nicht in der console "rumfrickeln".
    sonnst sind wir wieder da, wo wir schon in den 90ern waren...

  6. Re: Partitionierung

    Autor: axelfoley 26.12.08 - 23:50

    bin ich nicht ein cooler typ ?

  7. Re: Partitionierung

    Autor: axelfoley 26.12.08 - 23:52

    axelfoley schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bin ich nicht ein cooler typ ?

    wenn du den namen eines anderen klaust, eher nicht...

  8. Re: Partitionierung

    Autor: axelfoley 26.12.08 - 23:53

    hätte ich bloß nicht das Zeug geraucht jetzt Späme ich hier alles zu, verzeiht mir.

  9. Re: Partitionierung

    Autor: Ganzeinfach 27.12.08 - 00:39

    "Partitionenverkleinerung, was in meisten Faellen notwendig waere, ist soweit ich mich erinnern kann nicht dabei, oder?... "

    Welcher usecase wäre das denn, dass du automatisch eine Verkleinerung benötigst?

    Eine Vergrößerung aber macht absolut Sinn und zwar bei folgendem Szenario, du hast z.B. einen Fileserver mit 1TB. Der Speicher ist voll und es wäre schön, wenn du jetzt das Volume vergrößern könntest ohne den Server offline nehmen zu müssen, du nutzt also noch freien Speicher falls vorhanden oder steckst eine neue Platte rein und fügst sie via LVM hinzu, nun muss aber das Dateisystem davon mitkriegen, bei ext wird das bisher mit ext2fs resize manuell vergrößert.

    Wenn das jetzt alles automatisch geht wäre das wirklich ne super Sache.

  10. Re: Partitionierung

    Autor: axelfoley 27.12.08 - 01:14

    Ganzeinfach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Partitionenverkleinerung, was in meisten Faellen
    > notwendig waere, ist soweit ich mich erinnern kann
    > nicht dabei, oder?... "
    >
    > Welcher usecase wäre das denn, dass du automatisch
    > eine Verkleinerung benötigst?
    >

    huh?...
    wo habe ich "automatisch" gesagt?
    bin ich der einzige, der linux installiren moechte, ohne sich dafuer eine neue platte kaufen zu muessen?
    ich verstehe echt nicht, was da nicht zu verstehen ist.
    oder habe ich mich vielleicht zu kompliziert ausgedrueckt?

    usecase:
    user hat einen pc
    user hat nur eine HDD und eine partition drauf auf der windows ist
    user moechte auf diese HDD linux installieren
    linux fragt: wo soll ich denn nun installieren?
    user wuerde dem linux gerne sagen: du machen windows partition um X GB kleiner.

    meine frage war: geht das? kann das installationprogramm das tun?

  11. Re: Partitionierung

    Autor: Ganzeinfach 27.12.08 - 09:14

    Ja hast du denn schon mal eine Linux installation gemacht???

    "in ich der einzige, der linux installiren moechte, ohne sich dafuer eine neue platte kaufen zu muessen?"

    Es geht doch unter Linux schon seit Uhrzeiten, dass deine Platte verkleinert wird, falls genügend freier Platz auf der existierenden Partition ist. Offensichtlich ist das der Grund warum dich niemand versteht und dein "nicht existierendes" Problem überliest.

  12. Re: Partitionierung

    Autor: Der braune Lurch 27.12.08 - 15:26

    Ganzeinfach schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Eine Vergrößerung aber macht absolut Sinn und zwar
    > bei folgendem Szenario, du hast z.B. einen
    > Fileserver mit 1TB. Der Speicher ist voll und es
    > wäre schön, wenn du jetzt das Volume vergrößern
    > könntest ohne den Server offline nehmen zu müssen,
    > du nutzt also noch freien Speicher falls vorhanden
    > oder steckst eine neue Platte rein und fügst sie
    > via LVM hinzu, nun muss aber das Dateisystem davon
    > mitkriegen, bei ext wird das bisher mit ext2fs
    > resize manuell vergrößert.
    >
    Witzig, genau das habe ich letztens gemacht - für den FTP-Server in unserer WG, auch wenn ich den Server dafür offline genommen habe, was allerdings hauptsächlich daran lag, dass ich nicht an das Innenleben kam, ohne das Teil vom Strom zu trennen. Ich habe die Partitionen allerdings vorher ausgebunden und damit natürlich auch den FTP-Server offline genommen, funktioniert ext2fs bzw resize2fs auch online? Zum Schrumpfen muss die Partition offline sein, wie sieht's beim Vergrößern aus?

  13. Re: Partitionierung

    Autor: linux-macht-glücklich 27.12.08 - 17:33

    axelfoley schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ja ne iss klar...
    > das sind genau DIE tools die ein newbie bei der
    > installation aufrufen wird.

    Klugerweis ja. Wenn ihm der grafische KlickBunti Installer anbietet das grafische klickiBunti Programm gparted zur Partionsveränderung (grösser/kleiner) aufzurufen, dann ist es genau das was der User braucht.

    > schnell von windoof loseisen... die wollen
    > grafisch und mit wenigen clicks linux installieren
    > und nicht in der console "rumfrickeln".

    Genau an dem Punkt waren wir doch, grafisch und mit wenigen klicks installieren.

    Danke das du mit deinem Faxen machen ermöglichst gewisse Punkte noch mal klar zu stellen zugunsten von Linux :-)

  14. Re: Partitionierung

    Autor: linux-macht-glücklich 27.12.08 - 17:47

    axelfoley schrieb:

    > meine frage war: geht das? kann das
    > installationprogramm das tun?

    Meine Antwort war schon ja. Im Falle von Sidux ruft der (grafische) Installer (aus der Live CD) wenn gewünscht das grafische gpartet für diesen Zweck auf.

    Da gparted "Allgemeingut" ist sollten das auch andere Distries nutzen können.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  3. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52