Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer welches Linux braucht

Ach herlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach herlich

    Autor: dada 29.12.08 - 00:57

    Da sind sie alle wieder DI elinuxer mit Weltbeherrscherdrang. Ich habe noch nie so selbstverliebte menschen gesehen, die nicht merken, das ein betriebssystem für 99% der bevölkerung absolute nebensache ist, hauptsache man kann damit die geilsten neue spiele spielen, die beste Software anwenden und das ohne lästiges hintergrudnwissen.

    Es will ja auch keienr sein Auto erstmal einer update und geht nicht Orgie unterziehen bevo es losfährt.

    linux habe ich shcon öfters auf anraten diverser Linuxfundamentalisten ausprobiert und bin jedesmal wieder zu Windows zurückgekehrt. Es gibt keine Alternative

  2. Re: Ach herlich

    Autor: kuhhandel 29.12.08 - 01:39

    dada schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da sind sie alle wieder DI elinuxer mit
    > Weltbeherrscherdrang. Ich habe noch nie so
    > selbstverliebte menschen gesehen, die nicht
    > merken, das ein betriebssystem für 99% der
    > bevölkerung absolute nebensache ist, hauptsache
    > man kann damit die geilsten neue spiele spielen,
    > die beste Software anwenden und das ohne lästiges
    > hintergrudnwissen.
    >

    Ich glaube du verwechelst OS X-Jünger mit Linux-Nerds.....

    > Es will ja auch keienr sein Auto erstmal einer
    > update und geht nicht Orgie unterziehen bevo es
    > losfährt.

    So wie schon bei Windows und OS X passiert, oder wie meinen?

    > linux habe ich shcon öfters auf anraten diverser
    > Linuxfundamentalisten ausprobiert und bin jedesmal
    > wieder zu Windows zurückgekehrt. Es gibt keine
    > Alternative

    Das hängt wohl davon ab, was du mit deinem Computer machen willst, ob es eine Alternative ist oder nicht. Tätigkeiten wie Office, Surfen, Chatten, Videos gucken usw. funktionieren unter Linux gewöhnlich genau so gut. Entwicklung geht oft besser. Filmschnitt und Bildbearbeitung im professionellen Bereich ist schwieriger. Spielen ist auch nicht so einfach aber viele Sachen gehen trotzdem.

    Ich benutze Windows und Linux. Teils Linux in einer Windows VM, teils umgekehrt. So habe ich ständig das beste aus den beiden Welten.

  3. Re: Ach herlich

    Autor: Dtrew 29.12.08 - 02:22

    dada schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da sind sie alle wieder DI elinuxer mit
    > Weltbeherrscherdrang. Ich habe noch nie so
    > selbstverliebte menschen gesehen, die nicht
    > merken, das ein betriebssystem für 99% der
    > bevölkerung absolute nebensache ist, hauptsache
    > man kann damit die geilsten neue spiele spielen,
    > die beste Software anwenden und das ohne lästiges
    > hintergrudnwissen.
    >
    bin neulich von der arbeit nicht geflogen, weil ich der einzige im hause, bin der webserver und netzwerk verwalten kann. ansonsten klaaaar, das hintergrundwissen ist immer lästig.



    > Es will ja auch keienr sein Auto erstmal einer
    > update und geht nicht Orgie unterziehen bevo es
    > losfährt.
    >
    damit meinste doch windows, oder? ^_^

    > linux habe ich shcon öfters auf anraten diverser
    > Linuxfundamentalisten ausprobiert und bin jedesmal
    > wieder zu Windows zurückgekehrt. Es gibt keine
    > Alternative

    benutze schon seit jahren beide betriebsystemen. linux für hobbys, surfen und videos und windows für spiele und CAD. die unterschiede sind zwar da, aber im alltag kann man beide systeme ohne irgenwelche sehr grosse spezifische problemen benutzen. also video, musik, internet geht auf dem linux genauso einfach wie auf win, das letztere sogar um einiges sicherer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


      Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
      Garmin Fenix 6 im Test
      Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

      Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
      Ein Test von Peter Steinlechner

      1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
      2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

      1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
        Elektromobilität
        Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

        Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

      2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
        Saudi-Arabien
        Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

        Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

      3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
        Biografie erscheint
        Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

        US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


      1. 14:21

      2. 12:41

      3. 11:39

      4. 15:47

      5. 15:11

      6. 14:49

      7. 13:52

      8. 13:25