1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bei Google in diesem Jahr kein…

Wozu Weihnachtsgeld ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: Konsument3000 26.12.08 - 00:04

    Ich bekomme auch keines und will auch keines. Was soll das auch ?
    1 Monatslohn fuer 1 Monat Arbeit und fertig.

    Das is doch nur ne sinnlose Zahlung fuer Arbeitnehmer, die an den Weihnachtsmann glauben...oder so aehnlich. Arbeitgeber die sowas zahlen sind doch nicht ganz dicht.

  2. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: spanther 26.12.08 - 00:17

    Konsument3000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bekomme auch keines und will auch keines. Was
    > soll das auch ?
    > 1 Monatslohn fuer 1 Monat Arbeit und fertig.
    >
    > Das is doch nur ne sinnlose Zahlung fuer
    > Arbeitnehmer, die an den Weihnachtsmann
    > glauben...oder so aehnlich. Arbeitgeber die sowas
    > zahlen sind doch nicht ganz dicht.
    >


    Nö! Leute die über die gutmütigen Taten anderer richten, sind nicht ganz dicht :-)
    Zumal selbige wenig denken können und deshalb die Tragweite garnicht erkennen ;-)

  3. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: demon driver 26.12.08 - 00:21

    Geld ist Geld, und mehr Geld ist besser als weniger Geld, oder nicht? Oder hast Du genug Geld? Dann kannst Du mir ja abgeben, was Du künftig mal darüber hinaus kriegen solltest ;-)

    Nein, im Ernst: mit oder ohne Weihnachtsgeld ist doch erstmal nur eine bestimmte Form der zeitlichen Verteilung der Auszahlungen eines Jahreslohns. Nachteil ist dabei eben nur, dass Weihnachtsgeld, selbst wenn der Betrieb einem Tarifvertrag unterliegt, meist übertariflich bezahlt wird, und sein Stattfinden damit völlig einseitig vom Wohlwollen des Unternehmens abhängt.

    Was den zeitlichen Verteilungsmodus angeht – für den einen mag das mit dem 13. Monatslohn sinnvoll erscheinen, für den anderen nicht, das ist halt ganz individuell – mir persönlich passt das sehr gut, denn so kann ich normalerweise die turnusmäßig um den Jahreswechsel herum auflaufenden jährlichen Rechnungen bezahlen, ohne dass ich dafür übers Jahr was hätte zurücklegen müssen.

    Cheers,
    d. d.

  4. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: lion 26.12.08 - 09:22

    Eine fälschliche Annahme vieler ist die Vorstellung, tarifliches Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder 13 (14) Monatsgehalt wären eine zusätzliche Leistung.
    Gerade in Unternehmenssparten in denen Angestelle eh übertariflich bezahlt werden, sind oben aufgeführte Sonderzahlungen oft damitverbunde,
    dass der Monatlich "über" Tarif ausgezahlte Aneil geringer ist, im Vergleich zu Mitbewerbern. Dafür eben ein Urlaubsgeld, 13tes oder Weihnachtsgeld am Ende oder in der Mitte des Jahres wartet. Im Jahresgehalt btrachtet gibt es dann keinen Unterschied.
    Aber gerade da zum Jahreswechsel, bzw. in der Mitte des Jahres häufig Versicherungen, Mietnebenkostennachzahlungen, etc. als grosse Ausgaben anstehen, ist dann diese "Sonderzahlungen" recht angenehm, besser als jeden Monat vom Gehalt "etas auf die Seite zu machen".
    Der Nachteil, siehe Google, sie können diese Sonderzahlungen relativ einfach kappen, ganz abschaffen bzw. mit anderen "Sonderleistungen" verrechnen. Eine Tarifvereinbarung welche 10Prozent über Tarif in den einzelnen Gehaltsstufen beinhaltet, liese sich schwerer kürzen. Oder man vereinbart in diversen Tarifverhandlungen immer nur Steigerungen um ein paar Prozent, welche sich nur auf die tariflich bezahlten Mitarbeiter beziehen, während die Übertariflichen leer ausgehen - bis eben diese auch auf Tarifebene liegen. Schneller und somit in der Bilanz sofort sichtbar, ist das Streichen einer regelmässigen Sonderzahlung.

  5. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: Nath 26.12.08 - 09:48

    Sowas kann doch auch eine Art Erfolgsbeteiligung sein. Läuft das Unternehmen gut, gibt es eben am Jahresende etwas Geld extra.

  6. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: Österreicher 26.12.08 - 10:35

    Andere Länder, andere Sitten - es gibt Länder wo dieses "Weihnachtsgeld" verpflichtend ausbezahlt werden muss und sogar steuerlich besser gestellt ist.

    Nicht urteilen über Dinge die man aus der deutschen Sicht nicht verständlich sind. Es gibt auch Leben darüber hinaus.

  7. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: spanther 26.12.08 - 10:42

    Österreicher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andere Länder, andere Sitten - es gibt Länder wo
    > dieses "Weihnachtsgeld" verpflichtend ausbezahlt
    > werden muss und sogar steuerlich besser gestellt
    > ist.
    >
    > Nicht urteilen über Dinge die man aus der
    > deutschen Sicht nicht verständlich sind. Es gibt
    > auch Leben darüber hinaus.


    Ich finde in Zeiten wo Chefs so gut verdienen und die Angestellten so knapp bemessene Löhne bekommen verdienen die Angestellten dieses Weihnachtsgeld um sich eine Familie leisten zu können. Weihnachtsgeschenke kosten halt Geld und wenn man Kinder besitzt möchte man denen auch etwas bieten können :-)

    Oder man möchte halt in Urlaub mit der Familie fahren und das Geld hilft einem somit sich einmal im Jahr etwas leisten zu können. Wenn man hart arbeitet steht einem das auch wirklich zu, immerhin haben diese Chefs ja auch genug Geld zum ausgeben (In gut laufenden Geschäftsbereichen). Oftmals werden Gewinne aber nicht fair an die Arbeiter welche diese Gewinne ermöglichten weitergereicht...

    Naja die Welt ist nunmal nicht perfekt und viele denken an sich selbst zuerst :-)

  8. Re: Wozu Weihnachtsgeld ?

    Autor: Bankier des Grauens 27.12.08 - 02:36

    "[...]und mehr Geld ist besser als weniger Geld, oder nicht?[...]"
    Naja, wenn das Brot dank der Bemuehungen unserere heiss und innig geliebten "Fuehrerin" wieder mehrere Millionen Reichseuro kostet, dann ist deine Aussage nicht wirklich das, was unsere vielleicht bald notleidende Bevoelkerung hoeren moechte, bzw. nachvollziehen kann.

    MfG Bankier des Grauens

    <<,>>,/,iiii,rr,oo,nn,ee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 20,49€
  3. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM