1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenOffice.org verliert…

OpenOffice ist perfekt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenOffice ist perfekt!

    Autor: d2 30.12.08 - 14:29

    Zumindest für mich und wahrscheinlich 95 % der restlichen User.

    Ich weiß ja nicht was ihr alles mit einem Office-Paket anstellt, für mich langen die täglichen Briefschreibfunktionen, ein paar Tabellen anlegen und manchmal sogar ne kleine Präsentation erstellen.
    Im Extremfall (so einmal pro Schaltjahr) wird sogar ne Datenbank benutzt.

    Statt immer mehr Funktionen zu integrieren (die eh kaum jemand braucht) sollte man besser an der Usebility, Stabilität und Geschwindigkeit arbeiten, das macht mehr sinn.

  2. Re: OpenOffice ist lange nicht perfekt!

    Autor: Michael41a 30.12.08 - 17:33

    OOo soll perfekt sein? Briefumschläge drucken ist noch immer eine Qual. Nur mit eigens erstellten Vorlagen geht das mit OOo. Druckt man Briefumschläge mit den in OOo vorgesehenen Funktionen, denken die Empfänger: "Sieht aus wie gewollt aber nicht gekonnt".

    "Alte Rechtschreibprüfung" funktioniert immer noch nicht. Ob man das Häkchen setzt oder nicht, ist schnuppe. Warum zum Geier ist dann diese Funktion angegeben?

    Das Schriftbild sie aus wie hingeschi**en. Sorry, aber gucke Dir mal zum Vergleich ein Word-Dokument an. Dann vergleiche mal eine Excel-Tabelle mit einer Calc-Tabelle. Bei der Calc-Tabelle muß man sich schämen, so grausig sieht die - im Gegensatz zu Excel 2007 - aus. Okay, das Schriftbild kann man anpassen, aber dann hat man immer noch die häßliche Oberfläche.

    Die Symbolgrößen kann man zwar auf "automatisch" setzen, jedoch hat das keinerlei Auswirkungen (jedenfalls unter Linux). Es geht nur groß und klein. Klein ist zu klein, groß ist zu groß.

    Das sind nur mal ein paar Beispiele zu Deinem ach so "perfekten" Programm, bei dem man Plugins von Drittanbietern braucht, um alltägliche Dinge (z.B. Grammatikprüfung) machen zu können.

  3. Re: OpenOffice ist lange nicht perfekt!

    Autor: gfhtrf 30.12.08 - 18:01

    Naja, wenigstens kann die Tabellenkalkulation von OOo richtig rechnen, im Gegensatz zum "großen Konkurenten" ;-)

  4. Re: OpenOffice ist lange nicht perfekt!

    Autor: respawner 31.12.08 - 10:31

    Dann gib mal in einer Zelle =-1^2 ein, da rechnen beide falsch.

  5. Re: OpenOffice ist lange nicht perfekt!

    Autor: Excel 2007 31.12.08 - 13:55

    Excel 2007 rechnet richtig:
    =POTENZ(-1;2)

  6. Re: für Golem-Fuzzis ist OpenOffice noch lange nicht perfekt!

    Autor: Closed Office 31.12.08 - 17:12

    Sorry, aber das mit dem Schriftbild ist eine Ausrede von dummen Usern. Meine Frau ist Lektorin, und arbeitet u.A. mit Quark Xpress genauso wie mit Latex als auch mit OO - abhängig vom Projekt - und kann die eine nahezu perfekte PDF liefern, die nur auf OO erstellt wurde. Dissertationen und Publikationen aller Art sind ästhetisch allemal auf dem Niveau einer Word-Mixtur.

    Ich wüsste nicht, wieso man nicht eine Vorlage für seinen Umschläge hat - wenn ich ein Serienbrief Projekt starte dann habe ich auch verschiedene Formate der Umschläge, also öffne ich dann halt meine Vorlage "Normal NEU", "Kleiner Brief" oder "Quer-DIN4" usw. und modifiziere dann ggf. Wer nicht ohnehin eine eigene Note durch Layout/Logo/Schrifttyp macht der kann auch Gümmel-Standard-Dingsens verwenden. Aber die CI von MS-Office währe mir noch peinlicher als "gut gemeint"...

    Wer hier immer die GUI unter geschmacklicher Hinsicht verurteilt - das ist doch zweitrangig. Ich finde viele Software nicht hüsch - lieber habe ich einen schicken Schreibtisch und schönen Bildschirm, das ist ja mal kein Kriterium OO abzuschießen. Und wer behauptet ohne quasi-Commandline könne er einen ordentlichen Table of Content in MS-Office oder sonstwo anlegen, der muss mir das erstmal zeigen. Will sagen: wer eine Office-SW richtig nutzt der muss ohnehin ein wenig coden, und das bedeutet einarbeiten und nicht mit Standard-Vorlagen-Für-Dummis glücklich werden...

    Vielleicht sind bei dem ganzen Gebashe hier im Forum halt einfach die falschen Leute am Start, die sich über die Smoothness einer Software mehr Gedanken machen als über ihre nächste Veröffentlichung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Skalierbare Datenbanksysteme II
    Universität Passau, Passau
  4. Abteilungsleiter (m/w/d) IT/IT-Entwicklung
    BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 21,24€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de