1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Selbermachen statt…

Download von Gegenständen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Download von Gegenständen

    Autor: Torrent Downloader 31.12.08 - 10:34

    Das wäre sicher lustig wenn man sich im Internet die modelle von neuen Gegenständen downloaden könnte die dann daheim sofort hergestellt werden.
    Dann muss ich mir noch nichtsmal die Mühe machen die dinger selbst im 3D Programm zu designen ;)

  2. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Muhaha 31.12.08 - 11:08

    Das wäre auch verdammt lustig, weil durch eine Weiterentwicklung dieser Technik unsere bisherigen Wirtschafts- und Produktionsketten, -abläufe und -abhängigkeiten überflüssig werden.

    Entweder diese Technik wird verboten und versucht unter Verschluss zu halten, nur für ausgewählte Eliten und Machtgruppen nutzbar. Oder sie breitet sich immer mehr aus und ist der letzte Sargnagel für unser jetziges Wirtschafts- UND Gesellschaftssystem.

  3. Re: Download von Gegenständen

    Autor: phor 31.12.08 - 11:17

    Chill mal. Damit können nur simpelste Gegenstände aus ein und dem selben Material hergestellt werden. Und das geht auch nicht kostenlos. Insofern wird die Fertigung in Großserie mit Sicherheit noch sehr lange Bestand haben.

    Hier auf Golem sind wirklich 99,85% paranoid.

  4. Re: Download von Gegenständen

    Autor: MarcH 31.12.08 - 11:23

    Auehaueha..

    Da musst du ja aufpassen kein Möbelraubkopierer zu werden...

  5. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Siga 31.12.08 - 11:24

    Lebensmittel kann man nicht drucken. AUch keine TShirts oder Unterhosen.
    Aber manchen ersatzteilen, kleinkram,... wird das Wasser abgedreht. Allerdings muss man auch sehen, das sowas produzieren+lagern oft unverhältnismäßig ist.
    Auch könnte man Ersatzteile vor Ort in spezielleren Druckereien drucken. Lager usw. kosten viel Geld und verteuern die Produkte somit vermeidbar wenn man ersatzteile schnell produzieren könnte statt in china 100000000000 Ersatzteile produzieren und in Container und wochenlang auf See und dann zoll usw... .

    Und du wirst keinen Ethernet-Stecker oder USB-Stecker selber drucken und irgendwie die kontaktierung vornehmen. Oder ein Kugellager. Aber eine Abgebrochene Taste.

    Es betrifft also nur einen geringen Teil des Wirtschaftssystems. Langsam wird Dir dann also klar, das Deutschland überbevölkert ist.

  6. Re: Download von Gegenständen

    Autor: xxxlkjhlkjlk 31.12.08 - 11:29

    Wenn erst mal unsere Alltagsprodukte digitalisiert sind, dann kommt die Verwertungsindustrie und belegt das ganze mit dem Fluch des Urheberrechtes.

    Wer Gegenstände nachmacht oder nachgemachte Gegenstände in Umlauf bringt kriegt eine auf die Nuss. Folge: Niemand traut sich was downloaden oder selbst kreieren aus Furcht vor Klage - es entsteht eine Kultur der Unsicherheit.

    Die Industrie setzt ihre Interessen knallhart mit Schauprozessen durch.

    Z.Zt. haben wir in diesem Bereich eine Kultur der Freizügigkeit, weil er bisher von der Digitalisierung ferngehalten wurde...

    Architektur, Planzen, Alltagsdesign, wie lange noch?

  7. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Siga 31.12.08 - 12:00

    Genau das CopyRightproblem habe ich in meinen anderen Postings angesprochen. Und das ist/wird ein echtes Problem nur weil eine fieiematent eine Gabel mit drei Zacken patentiert, weil er weiss, das z.B. Lasercutter die Zacken auf eine gewisse Weise schneiden.
    Da müsste man den Anfängen wehren indem man die Designs massiv als prior art für jedermann pusht.

    > Architektur, Planzen, Alltagsdesign, wie lange noch?
    Wegen irgendwelcher angeblich kopierter Ecken gibts auch Architektenprozesse. So wie bei Filmen.

    Und bei Möbeln (Bauhaus-Stil o.ä. Corbusiere o.ä...) braucht man auch die Lizenz der Erben und die gibts nur exklusiv für eine Firma und dann sieht man alt aus, wenn man das Möbel in einer anderen Farbe will oder 10 cm länger.

    Vorgesetzter im Praktikum: "War beim Schreiner mit dem italienischen Wohnzimmertisch aus dem Katalog den wir wollten es aber nicht in hell gab. Der Schreiner meinte für xxxx DM baue ich ihnen das aus Holz x oder y wie sie wollen" War sogar billiger als das italienische Original und das für eine Individual-Herstellung von einem Handwerkermeister in München!

    Es müsste die Möglichkeit geben, die Leute zu bezahlen und eigenmächtig alles selber fabben/fabben lassen zu dürfen: Disney, Mickey Maus, Möbel die man mag, aber 5 cm zu klein sind um bündig mit der Decke abzuschliessen, Duke Nukem-Figuren, Bart+Homer-Simpson, Southparkkids,... . Keine festen willkürlichen illusorisch hohen Preise sondern z.b. 10% des Hardwarewerts und/oder 50cent mindestens. Bei RadioAusstrahlungen kriegen Sänger nix, Texter und Komponist ein paar Euro (immer gleich viel Euros) und das Label auch iirc gleich viel. Es ginge also, wenn man will!
    Wieso soll ich für Spongebob selbstgemacht 1000 Euro Lizenz latzen, wenn es Spongebob-Puppen für 3 Euro im McGeiz gibt. (Antwort gestern bei Simpsons: Sogar Montgommery Burns verachtet und hasst Anwälte). Eigentlich müsste solches Geld !nur! an die Künstler gehen. Exklusivverträge nur 6 Monate. Danach darf jeder den Master-Chief, Gordon Freeman, DanielCraigIsBondJamesBond kopieren wenn er bezahlt. Das weiss man ja vorher. Und ob die Verkäufe von SpongebobPuppen oder SpongeBob-FrühstücksFlocken bei WalMart nennenswert sinken, nur weil man ihn selber fabben kann, bezweifle ich mal. Man muss ja noch die Bauteile kaufen (Stoff, Schaumstoff, Nähgarn,...).

    Und DaVinci-Pläne nachbauen geht auch nicht, weil neulich eine wiedergefundene Oper auch angeblich copyrighted war und der angebliche Besitzer (irgendein Archiv vermutlich) Kohle vom Orchester wollte das die Oper aufführen wollte. Ich weiss aber nicht, was daraus geworden ist.

  8. Re: Download von Gegenständen

    Autor: robinx 31.12.08 - 12:01

    Naja das urheberrecht gilt ja auch schon jetzt bei mögeln und co. Da wird doch jetzt schon geklagt wenn mal wieder ein plagiat da ist.
    Aber es wird dann auch sicherlich modelle geben die unter gpl ähnlichen lizenzen stehen und man kann sich seinen opensource stuhl / brieföffner ausdrucken. Und wenn sich die teile irgendwann richtig weiter entwickelt haben und man evtl. auch mal komplexere dinge herstellen kann aus mehren materialen, so wird man sich irgendwann sein auto ausdrucken (was der TÜV wohl zu einem ausgedrucktem auto sagt?)

  9. Re: Download von Gegenständen

    Autor: max2 31.12.08 - 12:11

    phor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chill mal. Damit können nur simpelste Gegenstände
    > aus ein und dem selben Material hergestellt
    > werden.

    Es gibt auch schon Maschienen, die mit verschiedenen Materialien arbeiten, aber eine Spritzguss-Maschiene für Kunststoff stllt halt große Mengen immernoch sehr billig her.

  10. Re: Download von Gegenständen

    Autor: sft 31.12.08 - 12:15

    Nuja irgendwannmal sind die dinger vieleich so gut das ich mir damit eine neue Grafikkarte aus dem Internet laden und Ausdrucken kann, das wäre dann mal wirklich goil ;)


    Ach ja dem Kapitalistischen Wirtschaftsystem würde ich keine Träne nachweinen.
    Wenn ich alles selbst Produzieren könnte dann würde das ja bedeuten das die Produktionskapazitäten an die Menschen übergehen und nicht mehr im Besitz der Kapitalisten sind.
    Davon hat Karl Marx, Bakunin und co immer geträumt, die alten Utopien könnten Wirklichkeit werden ;)

  11. Re: Download von Gegenständen

    Autor: P2P alles Downloader 31.12.08 - 12:25

    Ja und die Verwertungsindustrie kann mich mal, dann lade ich halt OpenSource models oder ähnliches.

    Und mal ganz ehrlich heute nimmt doch niemand mehr Rücksicht auf das Urheberrecht, die Downloadzahlen bei Piratebay, Rapidshare und co steigen monatlich um mehr als 5%.

    Ha Ha da müssten sie schon das http Protokoll verbieten um zu verhindern das die Leute das zeugs kopieren ;)

  12. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Siox 31.12.08 - 12:55

    sft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nuja irgendwannmal sind die dinger vieleich so gut
    > das ich mir damit eine neue Grafikkarte aus dem
    > Internet laden und Ausdrucken kann, das wäre dann
    > mal wirklich goil ;)
    >
    > Ach ja dem Kapitalistischen Wirtschaftsystem würde
    > ich keine Träne nachweinen.
    > Wenn ich alles selbst Produzieren könnte dann
    > würde das ja bedeuten das die
    > Produktionskapazitäten an die Menschen übergehen
    > und nicht mehr im Besitz der Kapitalisten sind.
    > Davon hat Karl Marx, Bakunin und co immer
    > geträumt, die alten Utopien könnten Wirklichkeit
    > werden ;)


    Oh Gott Realität, wo bleibt nur die Realität. Wunschdenken und absurde Träumerreien. Ne neue Grafikkarte ^^ du hast echt ein Problem!

  13. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Kinch 31.12.08 - 13:03

    > Oh Gott Realität, wo bleibt nur die Realität.
    > Wunschdenken und absurde Träumerreien. Ne neue
    > Grafikkarte

    Technisch abwegig ist das keines Falls. Ich schätze mal so pi mal Daumen, eine entsprechend automatisierte Fabrik könnte er sich schon locker für 500 Millionen leisten.
    Dann spart er sich die 200 Euro für die neue Graka. Vorrausgesetzt er kommt an das Design der Karte. Kann ja mal höflich bei Ati nachfragen. Vielleicht geben die ihm ne Lizenz und Design für ein paar Millionen.

  14. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Kaliumhexacyanoferrat 31.12.08 - 13:29

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es betrifft also nur einen geringen Teil des
    > Wirtschaftssystems. Langsam wird Dir dann also
    > klar, das Deutschland überbevölkert ist.
    >

    http://blog.gungfu.de/uploads/bevPyramide.png

  15. Re: Download von Gegenständen

    Autor: EAF 31.12.08 - 15:26

    Naja es gibt auch Opensource Grafikarten, mal ganz davon abgesehen das es bereits Drucker für Mikroprozessoren gibt.

    Wird aber vieleicht noch so 25 Jahre dauern bis ein Hiem-3D Drucker gut genug für solche Sachen ist und dann bleibt immer noch das Problem das die Hardwareindustrie ihre Spezifikationen und Patente nicht freigibt.
    Müsste also alles neu als Opensource entwickelt werden.

    Obwohl SUN hat ja seinen Sparc Prozessor bereits unter eine freie Lizenz gestellt.
    Das ding dürfte man also ohne Lizenzkosten nachdrucken dürfen und Linux läuft auch darauf ;)

  16. Re: Download von Gegenständen

    Autor: akcadcam 31.12.08 - 16:18

    Ich finde das schon sehr interessant, wenn Rapid-Prototyping mal wieder ein Thema in einer "ungewohnten" Umgebung ist, wie dann die Reaktionen darauf ausfallen...

    Einige Antworten unterscheiden sich nicht von Kommentaren vor 20 Jahren, als diese Technologie so langsam begann.
    Dass aber die RP-Verfahren seit Jahren etabliert sind und ständig weiterentwickelt werden, ist der breiten Bevölkerung gar nicht bewusst. In der ersten Dezemberwoche jeden Jahres findet in Frankfurt die EUROMOLD statt, auf dieser Messe werden unter anderem alle aktuellen RP-Verfahren ausgestellt und es kommen jedes Jahr neue Verfahren und Werkstoffe hinzu. Ein Tipp für Technikfreaks!

    Leider sind die Verfahren noch immer nicht in Kosten und Technologieregionen vorgedrungen, die es einem Laien (nicht abwertend gemeint!) ermöglichen diese Technik zu Hause einzusetzen.
    Aber es gibt erste Ansätze, die "custom built" Produkte an Endverbraucher anbieten: Spielzeugfiguren z.Bsp. oder 3D-Portraits.

    Es geht bestimmt nicht darum, die etablierte Massenfertigung zu ersetzen, wird kostenmässig auch nicht erreichbar sein; aber kleine Serien oder auch durchaus spinnerte Ideen mal zu realisieren und sei es mit fremder Hilfe, das geht auch heute schon, ist nur den Laien noch nicht bekannt. Fachleute können die geeigneten Verfahren vorschlagen und sind in der Lage die Daten entsprechend umzusetzen.
    Und ganz wichtig: Die Kombination von Technologien ist der Gewinn -
    3D-Scannen, Modelling, CT-Scan von unsichtbaren Innenkonturen, klassische Verfahren kombiniert mit Rapid-Prototyping und Finishing,
    da sehe ich die grosse Chance für unsere "Wissensgesellschaft".

    Ein erfolgreiches 2009, mit vielen neuen Ideen!!

    Antonius Köster

    Antonius Koester GmbH & Co. KG
    - Innovative CAD/CAM Solutions -
    Huenenburgstrasse 6 59872 Meschede, Germany
    Tel.: +49 (0) 291 56465
    Fax: +49 (0) 291 56466
    eMail: info@innovative-cad-cam-solutions.com
    Internet: www.innovative-cad-cam-solutions.com

  17. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Muhaha 31.12.08 - 16:25

    phor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Chill mal.

    Lies mal.

    > Damit können nur simpelste Gegenstände
    > aus ein und dem selben Material hergestellt
    > werden.

    Jetzt. Richtig. Deswegen schrieb ich auch extra "... durch eine Weiterentwicklung dieser Technik ..."

    > Hier auf Golem sind wirklich 99,85% paranoid.

    Und Du kannst nicht richtig lesen und/oder verstehen.


  18. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Somian 31.12.08 - 18:23

    Ich freue mich schon auf die Raubkopierer, die sich den ikea-stuhl aus dem Internet ziehen, anstatt dafür zu bezahlen :D

    Und darauf, dass man mit solchen geräten bestimmt bald auch Schusswaf.fen und Bom*ben bauen kann (hmmh, natürlich braucht man immernoch etwas mit dem man die spr<engstoff-Patrone des Druckers befüllen kann...

    Das Waffe,n-kontroll system kollabiert dann und eine anarchie entsteht. ja, vielleicht gehöre ich zu den 99,85%, aber eigentlich muss es einfach so kommen.

    Früher konnte man ja auch ganz einfach bestimmte Schriften verbieten, heute geht das nicht mehr, da man sie sich einfach aus dem Internet ziehen kann. So wird das dann eben mit bestimmten Gegenständen auch. Vielleicht kann man sich dann auch bestimmte Substanzen mit einem USB Dro genlabor zusammenmixen.

  19. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Muhaha 31.12.08 - 19:07

    Somian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich freue mich schon auf die Raubkopierer, die
    > sich den ikea-stuhl aus dem Internet ziehen,
    > anstatt dafür zu bezahlen :D

    Und genau deswegen wird unsere jetzige Wirtschaftsform nicht weiterbestehen können, sollte dies eines Tages möglich sein. Wer braucht dann noch Ikea, wer braucht dann noch Möbelfabriken?

    Einzig die Landwirtschaft wird diese Umwälzung überleben ... bis zu dem Tag, an dem man auch Biomasse entsprechend maßschneidern und synthetisieren kann.

    > Früher konnte man ja auch ganz einfach bestimmte
    > Schriften verbieten,

    Das kann man heute auch noch. Doch der reine Verwaltungsakt des "Verbietens" führt ja noch lange nicht dazu, dass diese spezielle Information dann auch verschwindet :)

    > Vielleicht kann man sich dann auch bestimmte
    > Substanzen mit einem USB Dro genlabor
    > zusammenmixen.

    Du kannst davon ausgehen, dass genau das in wenigen Jahren möglich sein wird.

  20. Re: Download von Gegenständen

    Autor: Thunderwave 01.01.09 - 04:57

    Und woher nimmst du die Rohstoffe dafür? Das wächst ja nicht alles draußen in der Natur, viele Grundstoffe müssen unter sehr komplizierten Verfahren hergestellt werden (Kunststoffe, Legierungen, extrem reine Elemente oder Verbindungen (z.B. Silizium)...).
    Und warum solltest du dir selber was produzieren, wenn das am Ende teurer ist, als wenn dus irgendwo kaufst? (weil das ist bei wahrscheinlich so gut wie allen Produkten der Fall, die massenhaft hergestellt werden))

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Betriebswirtin / (Wirtschafts-)Informatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin ... (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  3. Product Owner (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Sales Management Support (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u. a. The Red Strings Club für 4,44€, Space Hulk: Tactics für 5,50€, Cultures: Northland...
  3. 19,99€
  4. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de