1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zune-Massenausfall und obskure…

Datumsabhängiger MP3 player????

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datumsabhängiger MP3 player????

    Autor: MS FAn 02.01.09 - 13:36

    Ich lach mich schlapp so eine Schwachsinnsidee kann nur von Microsoft kommen, wie lächerlich.

  2. DRM

    Autor: asdfes 02.01.09 - 13:46

    Für die DRM-Lizenzen wird das Datum und Zeit benötigt, nicht für den Player.

    Dieser Fall war wieder ein klassisches Beispiel dafür, was dieser DRM Dreck alles anrichten kann.
    Und da Microshit sich mit DRM ja regelrecht aufgeilt und voll darauf setzt (DRM ist ja schon mit dem Vista Kernel "verschweisst"), darf man sich auf die Zukunft freuen.

  3. Re: DRM

    Autor: Wombert 03.01.09 - 09:50

    Unfug. Es war einfach ein Bug im Treiber für die Uhr, der zu einer Endlosschleife geführt hat. Das hat mit DRM nichts zu tun.

  4. Re: DRM

    Autor: dghh 03.01.09 - 10:07

    und die Uhr ist die Voraussetzung für DRM. Hat er doch geschrieben.

  5. Re: DRM

    Autor: Wombert 03.01.09 - 17:54

    Das ist aber Quatsch. Man braucht die Uhr für einen Haufen Dinge. Z.B. Uhrzeit/Datum anzeigen, Kalender, "last played"-Info, Synchronisierung, Wecker, etc. pp. Auch ohne DRM wäre eine Uhr drin, und der Bug ist in wirklich allerkeinster Weise auf DRM zurückzuführen.

  6. Re: DRM

    Autor: Squishee 03.01.09 - 20:35

    Wombert schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist aber Quatsch. Man braucht die Uhr für
    > einen Haufen Dinge. Z.B. Uhrzeit/Datum anzeigen,
    > Kalender, "last played"-Info, Synchronisierung,
    > Wecker, etc. pp. Auch ohne DRM wäre eine Uhr drin,
    > und der Bug ist in wirklich allerkeinster Weise
    > auf DRM zurückzuführen.


    Wofür braucht ein MP3-Player Uhrzeit/Datum/Kalender/Wecker? Wieso ist die Uhr für "last played" wichtig? Welche Synchronisierung? Wegen der vielen Änderungen, die der MP3-Player an den Dateien vornimmt?

  7. Re: DRM

    Autor: Technikfreak 04.01.09 - 00:56

    Treiber für die Uhr ? Was soll den das wieder sein ?

    Du bist doch einfach der Oberchecker.

  8. Re: DRM

    Autor: pukys 05.01.09 - 13:35

    asdfes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für die DRM-Lizenzen wird das Datum und Zeit
    > benötigt, nicht für den Player.

    Fast jeder mp3-Player, den ich kenne, biedert sich auch als Uhr an. Das hat nichts mit DRM zu tun (oder nur beiläufig), sondern wird als Zusatznutzen verkauft.

    > Dieser Fall war wieder ein klassisches Beispiel
    > dafür, was dieser DRM Dreck alles anrichten kann.

    Das ist wieder ein klassisches Beispiel, daß man Dinge auch nur aus einem Blickwinkel betrachten kann, und was dieser Dreck namens Engstirnigkeit anrichten kann.

    > Und da Microshit sich mit DRM ja regelrecht
    > aufgeilt und voll darauf setzt (DRM ist ja schon
    > mit dem Vista Kernel "verschweisst"), darf man
    > sich auf die Zukunft freuen.

    Um mal Klartext zu reden, wie aus anderen Foren hervorging, betrifft der Fehler nicht nur MS, sondern alle Hersteller, die einen bestimmten Freescale-Chip verwenden und die dazu gehörigen Libraries einsetzen. U.a. ist auch Thomson betroffen und andere Hersteller von z.B. Settopboxen. Der Fehler liegt primär nicht bei MS, außer daß sie die eingetzten Libs nicht vollständig überprüften - aber der Fehler ist lässlich: Man SETZT diese Libs ein, um Entwicklungszeit zu sparen und vertraut dem Hersteller, ein ausgereiftes SDK geschnürt zu haben. Wie gesagt: Das Problem betrifft nicht nur MS sondern auch andere Hersteller.
    Hier ganz speziell liegt der Fehler bei der Datumsberchnung, bei der sich am letzten Tag eines Schaltjahres die Berechnung in einer Endlosschleife aufhängt. Da diese Berechnung üblicherweise bei der Initialisierung geschieht, bevor das eigentliche Betriebssystem gestartet wird, hat der Kernel keine Möglichkeit einzugreifen...

    Aber es ist natürlich leicht, alle Fakten, die einem von seiner Mission abhalten, vom Tisch zu wischen.

    Und was soll MS machen? Selbst wenn sie ein Update anböten: Der Player könnte es nicht mal installieren, da er gar nicht in den Kernelmodus hochkommt, in dem man ein Update einspielen könnte. Da die Initialisierung des Datums so früh stattfindet, sind auch die Stromsparmaßnahmen nicht aktiv und der Prozessor rennt in der Endlosschleife unter Volllast; das saugt den Akku relativ schnell leer, selbst wenn er im Normalbetrieb um ein vielfaches länger hält. Die pragmatische Lösung mag zwar kaltschnäuzig erscheinen, ist aber die einzige Möglichkeit, kurzfristig das Problem zu lösen. Was nutzt ein Update, wenn man es nicht einspielen kann. MS wird es nach dieser peinlichen Schlappe natürlich nachliefern, ebenso wie die anderen Hersteller, die den Freescalechip einsetzen. Was so ein > statt einem >= anrichten kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. Simovative GmbH, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
  3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?