Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobes Flash kommt ins Fernsehen

Kleines Board dazu, das ganze deutlich unter 100€...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleines Board dazu, das ganze deutlich unter 100€...

    Autor: 7bit 05.01.09 - 10:21

    ...in der Größe einer Zigarettenschachtel mit den nötigen Steckern und Schnittstellen dran und fertig ist der günstige HTPC mit XBMC oder MythTV. Dann kann die Popcorn-Hour einpacken.

  2. Re: Kleines Board dazu, das ganze deutlich unter 100€...

    Autor: psirus 05.01.09 - 10:52

    ich glaub nich das das so einfach geht :D ...wenn dann kommt da max sowas wie tux-box rauf.

  3. Re: Kleines Board dazu, das ganze deutlich unter 100€...

    Autor: 7bit 05.01.09 - 13:16

    psirus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaub nich das das so einfach geht :D ...wenn
    > dann kommt da max sowas wie tux-box rauf.

    Warum? Das kurze Querlesen des Artikels legt nahe daß da ohne weiteres ein ausgewachsenes Ubuntu flüssig drauf laufen könnte. Es ist schließlich immerhin ein Pentium-M mit 800MHz, also nicht weniger als das womit ich gerade eben diesen Beitrag hier tippe, einzig meine nicht h264-taugliche ATI-Graphik hindert mich mit dieser Kiste hier an der Wiedergabe von HD-Video.

    Hardware-Beschleunigung für h264 ist im CE-3100 schon eingebaut, passende Treiber und Software vorausgesetzt kann das Ding also auch mkv-Dateien mit AVC@1080p locker aus dem Handgelenk heraus abspielen und würde somit meinen alten Laptop hier locker übertrumpfen.

    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/

  4. Ein Beispiel

    Autor: 7bit 05.01.09 - 13:35

    psirus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich glaub nich das das so einfach geht

    Nur um mal nen Eindruck davon zu bekommen wo die Reise in absehbarer Zukunft hingehen wird mit so kleinen universell einsetzbaren Embedded-Systemen schau Dir mal exemplarisch das Video über das BeagleBoard an:
    > http://www.youtube.com/watch?v=cXr-D1wROfQ
    Es ist also durchaus nicht mehr abwegig sich in Zukunft vorzustellen, daß so ein kleines System von der Größe einer Handfläche, der Leistungsaufnahme eines Fahrrad-Rücklichts und einem Preis in der Hundert-Euro-Region nicht die Power haben sollte mindestens das im Video gezeigte zu vollführen.

    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.09 13:38 durch 7bit.

  5. Re: Ein Beispiel

    Autor: Frager 2008 08 21 05.01.09 - 14:12

    Danke für den Link, sehr informativ.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29