1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Debian 5.0 kann erscheinen
  6. Thema

Wer will das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wer will das?

    Autor: Sotha 05.01.09 - 12:44

    zum Glück fällt bei dein Macbook Air der DVD-Abend aus.
    Somit kannst du dann direkt zum Wesentlichen kommen, und dir sofort die Ohrfeige einfangen. :D

    Tolle Zeitersparniss hat man mit Mac :)

  2. Standrechtlich erschiessen

    Autor: fork 05.01.09 - 12:45

    Hallo AppleFreak,

    meine Freunde sagen immer, das man Leute wie Dich am liebsten standrechtlich erschiessen sollte. Ich bin da allerdings etwas toleranter.

    -- fork

  3. Re: Wer will das?

    Autor: AppleFreak 05.01.09 - 12:46

    Konsole?
    In den '80er bist du aber schon angekommen oder wie.

    Eine grafische GUI, wie der Mac sie hat ist intuitiv zu bedienen und richtet sich nach dem User, deine Konsole ist dabei nur antiquiert.

    Selbst der Apple Server hat eine GUI.

  4. Re: Wer will das?

    Autor: fürwen 05.01.09 - 12:46

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 1. Wieviel kostet windows ... ist immer das
    > schönst verständliche Argument, für jemanden wie
    > dich ;)

    80 € und der Spass kann losgehen. Auch wenn Linux kein Geld kostet, merkt man dann schon wo man spart und wo es sich lohnt mal sein Geld auszugeben. Oder kann man jede gekaufte Software bei BlödMarkt und nutzen?

    > 2. Wie gut kann man Windows auf seine Bedürfnisse
    > zuschneiden ... unbenötigte Software/Dienste
    > komplett loswerden ... ?

    Mal von den zusatz Features der Hersteller, ist Windows perfekt an die Bedürfnisse der Menschen angepasst. Wo findet man den unnötige Software?

    > 3. Wie schnell bekommst du bei Windows
    > sicherheitsrelevante Updates?

    Ziemlich schnell und sicher. Microsoft gehört damit zu so ziemlich zuverlässigsten Firmen die die Sicherheit auf die Fahne schreiben. Nun?

    > 4. Für welches Betriebssystem gibt es momentan
    > mehr Viren/Würmer etc?
    >

    Windows XP. Das liegt aber auch daran das es am meisten Verbreitet ist. Wäre Linux genauso verbreitet, wer sagt das es nicht genauso viele Viren haben würde? Für Linux gibt es bis heute kaum an AntiViren Programmen, die für den Schutz des Linux garantieren. Vista bietet modernste Sicherheitsfeatures wie UAC die böse Software nicht ausführt.

    Du siehst also Windows ist eigentlich besser.

  5. Re: Wer will das?

    Autor: Der Weltversteher 05.01.09 - 12:48

    Erstklassige Grafiksoftware: GIMP & Blender reichen für die meißten Sachen. Nein, Photoshop ist keine Grafiksoftware, die sich P/L mäßig rentiert.

    Erstklassige Bürosoftware: Openoffice.org PDF Export, der Bund will selbst auf ODF (Open Document Format -> OpenOffice) umsteigen. https://www.golem.de/0812/63900.html

    .net heisst unter Linux "mono". Außerdem halte ich nichts von .net. Die Zukunft ist plattformübergreifend (Java ...), und das kann Microsoft dir nicht bieten.

    Man kann es sehen wie man will, ich finde da gibt's nichts nachzuhohlen. Und unter Linux muss man eines bedenken: Einmal konfiguriert läuft es für die Ewigkeit. Da kommt kein Virus, kein Hacker, kein Sicherheitsloch oder schlagmichtot was noch unter Windows kommt und kann alles kaputt machen. Außerdem verstaubt Linux nicht so wie Windows und wird mit der Zeit nicht langsamer (Stichwort: Fragmentierung der Festplatte). Auch Dauerbetrieb kann es locker aushalten. ;)

    Wie oft habe ich den Spruch von Windowsnutzern schon gehört ... "Ich start mal neu, vielleicht klappt's dann (besser)."

  6. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: AppleFreak 05.01.09 - 12:48

    Wenn deine Freunde so dumm sind wie du, ist mir das klar. Sind wohl alles Rütli Schüler.
    Hast du schonmal einen Mac benutzt?
    Nein, aber hier Trollen, da bist du dabei.

  7. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: Big Mac 05.01.09 - 12:52

    AppleFreak schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hast du schonmal einen Mac benutzt?
    kann man ein Big Mac "benutzen"? Ich esse ihn lieber!


  8. Re: Wer will das?

    Autor: Flake 05.01.09 - 12:57

    fürwen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 80 € und der Spass kann losgehen. Auch wenn Linux
    > kein Geld kostet, merkt man dann schon wo man
    > spart und wo es sich lohnt mal sein Geld
    > auszugeben. Oder kann man jede gekaufte Software
    > bei BlödMarkt und nutzen?

    nein... dafür brauchst du bei Linux nicht erst zum blödmarkt laufen und Software kaufen. bei den aktuellen Distris: 2-3 Klicks ... ein Passwort ... Programm (kostenlos!!) installiert. und diese sind nur selten schlechter als die kostenpflichtigen Programme :)

    > Mal von den zusatz Features der Hersteller, ist
    > Windows perfekt an die Bedürfnisse der Menschen
    > angepasst. Wo findet man den unnötige Software?

    diverse Dienste: warum zum teufel wird ein drucker dienst gestartet, obwohl kein drucker installiert ist? .. warum wird ein der dienst für ordner freigabe gestartet, obwohl keine ordner freigegeben sind? ... von einigen kryptischen diensten wollen wir mal nicht reden ;)
    schonmal versucht IE6/7 loszuwerden? ...

    > Ziemlich schnell und sicher. Microsoft gehört
    > damit zu so ziemlich zuverlässigsten Firmen die
    > die Sicherheit auf die Fahne schreiben. Nun?

    monatlich ist schnell? ... OK
    "die Sicherheit auf die Fahne schreiben" <-- ein OS, das bis vor kurzem das verwenden von eingeschränkten Benutzerkonten komplett unpraktikabel umsetzte ... soviel dazu...

    > Windows XP. Das liegt aber auch daran das es am
    > meisten Verbreitet ist. Wäre Linux genauso
    > verbreitet, wer sagt das es nicht genauso viele
    > Viren haben würde? Für Linux gibt es bis heute
    > kaum an AntiViren Programmen, die für den Schutz
    > des Linux garantieren.

    deswegen gabs mein argument mit einen "momentan" ;)

    > Vista bietet modernste
    > Sicherheitsfeatures wie UAC die böse Software
    > nicht ausführt.
    welches oben angemerkten Punkt endlich mal einigermaßen sinnvoll umsetzt ...
    und alles andere als eine Windowserfindung ist XD


    >
    > Du siehst also Windows ist eigentlich besser.
    >

    ich brauch wohl ne Brille

    Kurzum: Windows hat seine Vorteile (Spiele und teilweise spezialisierte Software) ... aber prinzipiell ist ein gutes Linux-Derivat das bessere Windows, für viele Nutzer ;D

  9. ICH WARTE!

    Autor: Auf Antwort Wartender 05.01.09 - 12:59

    k.t.

  10. Lass deinen Server ruhig

    Autor: Der Weltversteher 05.01.09 - 13:00

    auf Mac OS X laufen. Viel Spaß damit und sag bescheid, wenn es soweit ist. Könntest es ja als technische Neuheit patentieren lassen.

    Für den Schwachsinn den du von dir gibst, sollte man den Spamfilter hier im Forum neu einstellen.

  11. och

    Autor: RaiseLee 05.01.09 - 13:04

    lass die doch trollen.

    Debian hat genau so seine Berechtigung wie Windows (kommt drauf an wo). Wie alle Betriebsysteme.

  12. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: fork 05.01.09 - 13:05

    > Während der Linuxfrickler noch seinen Kernel compiliert, legt der Mac-User
    > bereits die heißesten Mädchen flach.

    Du darfst gerne den 100 Mädels am Tag poppen. Doch dabei machst Du Deinen Computer besser gleich ganz aus, das ist vielleicht auch besser so.

    Nein, ich will nicht ernsthaft mit Dir diskutieren. Wenn ich das wollen würde, dann hättätäte ich jemanden angeschrieben, der sich durch seine Inhalte zu einem respektvollen Austausch gewillt und fähig zeigt.

    -- fork

  13. Re: Lass deinen Server ruhig

    Autor: AppleFreak 05.01.09 - 13:14

    Du willst die Welt verstehen?
    Da gehört mehr dazu als hier nur in schlechten Deutsch deinen Dumm abzuladen.

  14. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: Gunah 05.01.09 - 13:14

    win...

    ><o(((°>

  15. Re: Lass deinen Server ruhig

    Autor: Gunah 05.01.09 - 13:16

    den schluss des Satzes bitte mal überprüfen, 3 mal gelesen und komme mit dem Satz nicht klar...

  16. Re: Wer will das?

    Autor: fürwen 05.01.09 - 13:16

    Flake schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nein... dafür brauchst du bei Linux nicht erst zum
    > blödmarkt laufen und Software kaufen. bei den
    > aktuellen Distris: 2-3 Klicks ... ein Passwort ...
    > Programm (kostenlos!!) installiert. und diese sind
    > nur selten schlechter als die kostenpflichtigen
    > Programme :)
    >

    Naja, so wie ich lese, fehlt es bei vielen Linux Programmen, selbst bei den großen, immer noch funktionen, oder sind gegenüber Windows vergleichbar beschnitten. Wo ist das besser? Ausserdem alles kostenlos zu verlangen zerstört die Marktwirtschaft. Niemand kann von Luft, Liebe und kostenloser Software leben. Dabei stimmst du mir doch zu, oder?

    > diverse Dienste: warum zum teufel wird ein drucker
    > dienst gestartet, obwohl kein drucker installiert
    > ist? .. warum wird ein der dienst für ordner
    > freigabe gestartet, obwohl keine ordner
    > freigegeben sind? ... von einigen kryptischen
    > diensten wollen wir mal nicht reden ;)
    > schonmal versucht IE6/7 loszuwerden? ...
    >

    Wenn du einen Drucker kaufst und den Treiber installierst. Arbeitet es einfach und man muss nicht schauen warum der Drucker nicht arbeitet. Genauso bei der Ordnerfreigaben. Damit der User einfach seine Ordner freigibt und darauf zugreift. Bei Windows ist es halt so gemacht das der Mensch das Betriebssystem nicht kennen muss. Das ist doch viel besser, als sich den Kopf darüber zu zerbrechen wieso dieser oder jener Dienst nicht arbeitet. Und der IE6/7 ist doch zum nutzen da und das macht es doch sehr gut. Leute installieren Software von anderen Herstellern und haben dann probleme. Aber die Schuld trägt Microsoft. Da stimmt doch was nicht.

    > monatlich ist schnell? ... OK
    > "die Sicherheit auf die Fahne schreiben" <--
    > ein OS, das bis vor kurzem das verwenden von
    > eingeschränkten Benutzerkonten komplett
    > unpraktikabel umsetzte ... soviel dazu...
    >

    Das ist akzeptabel, wenn man bedenkt das die Patches auch getestet werden müssen und auf abermillionen von Windows PC's installiert werden. Da ist es schließlich wichtig das Windows danach immer noch arbeitet. Und vor kurzem wurde eine Lücke im IE geschlossen, die ausserhalb des monatlichen Updatezyklus stattfand. Also werden die schwerern Fehler genauso wie bei Linux, ja sogar viel schneller, geschlossen. Wieder kein vorteil von Linux.

    > Kurzum: Windows hat seine Vorteile (Spiele und
    > teilweise spezialisierte Software) ... aber
    > prinzipiell ist ein gutes Linux-Derivat das
    > bessere Windows, für viele Nutzer ;D
    >

    Ich habe gerade versucht zu zeigen das es nicht stimmt. Nur weil man bei Linux eine Maus nutzen kann, ist es nicht Windows. Oder kann ein Audi auch ein BMW sein? Ich glaube nicht :-)

  17. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: AppleFreak 05.01.09 - 13:17

    Schieb dir deinen Fisch sonstwo hin, du Kellerkind.

    Lern erstmal Deutsch bevor du hier mit Fischen um dich wirfst.

  18. Re: Lass deinen Server ruhig

    Autor: AppleFreak 05.01.09 - 13:18

    Der sagt aus, das der Vorposter kaum Deutsch kann und nur hohles Zeug von sich gibt.

  19. Re: ihr tollen kerle

    Autor: ps 05.01.09 - 13:24

    sieht mir so aus, dass eure tollen betriebssysteme alle keine rechtschreibkorrektur haben. ich empfehle da DudenOS 14 :p

  20. Re: Standrechtlich erschiessen

    Autor: ha ha .- haaa 05.01.09 - 13:25

    du bist so lustig wie kreativ.. (null)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
    Galaxy Fold im Test
    Falt-Smartphone mit falschem Format

    Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15