1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpeedCommander 12.40 ist…

Alternative dazu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternative dazu

    Autor: Kornelis 05.01.09 - 17:54

    Ohne groß Werbung machen zu wollen, wer eine gute und sehr mächtige alternative sucht, sollte sich mal den Directory Opus (www.gpsoft.com.au) angucken. Der kommt mit jeder Menge extra Features, und ich finde er ist jeden Cent wert.

    Gruß

    Kornelis

  2. Re: Alternative dazu

    Autor: Altermannmithut 05.01.09 - 18:31

    Muss ja auch so sein. Der DirOpus ist ja quasi der Urvater aller Dir-Tools. Was haben wir uns den seinerzeit auf dem Amiga um die Wette konfiguriert. :-)
    was mich beim TC jetzt erschreckt hat, ist der Preis. Ganz schön heftig für ein eigentlich recht kleines Tool. Und da heisst es immer wir Mac-User geben viel Geld für Software aus...

  3. Re: Alternative dazu

    Autor: R(i)SK 05.01.09 - 18:31

    Ich suche ja eher eine Alternative im Free- bzw. Open-Source-Bereich, der Win x64 unterstützt. Mein FreeCommander ist leider in Delphi geschrieben, was noch nicht 64-bit nativ unterstützt. :(

  4. Re: Alternative dazu

    Autor: Rainer Tsuphal 05.01.09 - 21:20

    Altermannmithut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss ja auch so sein. Der DirOpus ist ja quasi der
    > Urvater aller Dir-Tools. Was haben wir uns den
    > seinerzeit auf dem Amiga um die Wette
    > konfiguriert. :-)
    > was mich beim TC jetzt erschreckt hat, ist der
    > Preis. Ganz schön heftig für ein eigentlich recht
    > kleines Tool. Und da heisst es immer wir Mac-User
    > geben viel Geld für Software aus...

    TC ist nicht SpeedCommander:

    http://www.speedproject.de/speedcommander/

  5. Re: Alternative dazu

    Autor: Bitte Autor angeben 05.01.09 - 21:42

    Zumindest ich brauche keine Alternative, ich nutze seit Jahren Speed Commander und bin sehr zufrieden. Total Commander und Directory Opus sind mir bekannt, konnten mich aber nicht vollends überzeugen.

  6. Re: Alternative dazu - Reicht vielleicht Q-Dir?

    Autor: schlauberger 06.01.09 - 12:40

    Q-Dir Dateimanager
    Pendant zum Windows-Explorer, das die Inhalte von bis zu vier verschiedenen Verzeichnissen gleichzeitig (in vier Bereichen des Programmfensters) anzeigen kann. Wenn Ihnen vier Verzeichnisse zu viel des Guten sind, können Sie einstellen, ob der Dateimanager Q-Dir mit zwei, drei oder vier Verzeichnisansichten starten soll. Mit Copy&Paste-Funktion, Bildschirmlupe und Export der Verzeichnisübersicht in den Dateiformaten XLS, HTML, CSV und TXT.
    Features:
    Favoriten: Anlegen von Favoriten, um oft verwendete Ordner schneller aufrufen zu können
    Drag&Drop: Zwischen der Q-Dir Verzeichnisansicht und anderen Programmen wie z.B. MS Explorer
    Zwischenablage: Copy/Paste zwischen den Q-Dir Verzeichnisansichten und anderen Programmen wie z.B. MS Explorer
    Ordnertypen: ZIP-Ordner, FTP-Ordner, CAB-Ordner, Systemordner, Verknüpfungen
    Ansichten: Große Symbole, Kacheln, Liste, Details, Miniaturansicht (ab Windows Vista: Extra Große Symbole)
    Export: Dateiformate XLS, CSV, TXT, HTML
    Popup-Menüs: Desktop, Arbeitsplatz
    Bildschirmlupe: bei Sehschwäche oder dem Kleingedruckten, die alles auf dem Bildschirm vergrößern kann.
    Filter: Um Ordner-/Dateinamen in Farbe anzuzeigen (z.B. *.log;*.txt).
    Spalten: Stabilisieren des ständig wachsenden Spaltenwirrwarrs in Windows
    Quick-Links : Um oft verwendete Einzelordner schneller aufzurufen.
    Markierungsfilter: Ermöglicht ein schnelles Markieren der Objekte.
    Multi-INI: Mehrere INI-Dateien für Q-Dir.
    Verzeichnisstruktur (Tree): Einfach und vierfach.
    Bildervorschau: Ermöglicht eine Schnellansicht der Bilder.
    Portabel (Portable): seit Version 2.77 ist Q-Dir portabel; kann also ohne INstallation vom USB-Stcik gestartet werden Sprache: Deutsch
    Betriebssysteme: Windows 95, 98, ME, NT, 2000, XP, 2003, Vista
    Voraussetzungen: 300 MHz CPU, 32 MByte RAM, 1 MByte HD
    Download-Größe: 199 kB
    Lizenz: kostenlos
    Einschränkungen: keine
    Preis: kostenlos
    Hersteller/Autor: SoftwareOK.de
    http://www.softwareok.de/

  7. Re: Alternative dazu

    Autor: nocheinfragender 06.01.09 - 13:28

    Bitte Autor angeben schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zumindest ich brauche keine Alternative, ich nutze
    > seit Jahren Speed Commander und bin sehr
    > zufrieden. Total Commander und Directory Opus sind
    > mir bekannt, konnten mich aber nicht vollends
    > überzeugen.

    Was ist denn der große Vorteil vom Speed Commander gegenüber dem TC?
    Ich kenne bisher nur den TC und hab den SC irgendwann mal kurz getestet aber irgendwie keinen Vorteil erkennen können.

    Danke für Antworten. (Auch Sven darf antworten! ;-)

    (Den DOpus lasse ich mal raus, weil der einen ganz anderen Ansatz verfolgt, der MIR nicht gefällt...)

  8. Re: Alternative dazu

    Autor: Paulix 06.01.09 - 20:32

    Zu der Schlankheit und Fokussierung auf ausgefuchste Funktionen gibt es keine Alternative zum Total Commander. Ist in Sekunden installiert und fehlt daher auf keinem Rechner vor dem ich sitze.

    Die neuen angekündigten Funktionen sind nett, aber eigentlich hat der TC schon alles was man braucht.

    Habe ihn mal vor vielen Jahren registriert, danach waren nie wieder Updatekosten fällig. Ghisler kann ich gut leiden....



    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  9. Re: Alternative dazu

    Autor: nocheinfragender 06.01.09 - 21:13

    Paulix schrieb:

    > Die neuen angekündigten Funktionen sind nett, aber
    > eigentlich hat der TC schon alles was man braucht.

    Das dachte ich mir ja auch. Nur irgendwie muss der SpeedCommander 12.40 ja auch noch was besonderes bieten, oder? ;-)

    Ich werd ihn vielleicht am Wochenende mal testen.

    > Habe ihn mal vor vielen Jahren registriert, danach
    > waren nie wieder Updatekosten fällig. Ghisler kann
    > ich gut leiden....

    100% ACK. Ich habe ihn auch vor Jahren registriert (vor bestimmt 9 Jahren glaube ich sogar, definitiv als "Windows Commander" mit meiner immer gut behüteten wincmd.key ;-).
    Aber aus der Sicht fände ich es auch nicht schlimm, Geld für ein gutes Produkt auszugeben - der TC hat sich schon seit Jahren amortisiert ...

  10. Re: Alternative dazu

    Autor: Paulix 06.01.09 - 21:27

    Berichtest du am Wochenende von deinen Erfahrungen? Interessiert mich schon ein wenig...



    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Hannover
  3. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  4. p-icon GmbH & Co. KG, Unterschleißheim (im Norden von München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Mobile Game: Minecraft Earth im Early Access verfügbar
    Mobile Game
    Minecraft Earth im Early Access verfügbar

    Das Mobilspiel Minecraft Earth kann auf Android und iOS nun auch in Deutschland heruntergeladen werden. Anders als in der Closed Beta können mehrere Teilnehmer an den Augmented-Reality-Abenteuern teilnehmen.

  2. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
    GPU-Beschleunigung
    Nvidia baut ARM-Referenzplattform

    Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

  3. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.


  1. 16:15

  2. 15:08

  3. 14:47

  4. 14:20

  5. 13:06

  6. 12:40

  7. 12:29

  8. 12:04