1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openmoko zieht Bilanz

Openmoko?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Openmoko?

    Autor: Alex keller 06.01.09 - 20:09

    Ich habe dieses Mobilephone auf der Open-Messe in Winterthur (CH) eine Weile ausprobiert. Was sich mir da bot, war aus meiner Sicht eine echte Zumutung und NICHT Open-Source würdig!

    1. Eindruck: Umgebung
    -Ein zur Not eingerichteter Stand
    -Nicht gerade kompetente und ansteckungsfreudige Mitarbeiter
    -Spärliche Auskünfte was die Zukunft dieses Projektes angeht.
    -Keine Auskunft, wie man unter den Entwicklern kommunizieren soll (einheitlich? Forum?).


    Zum Gerät:

    -Das Äussere fühlt sich so an wie der 100 Dollar Laptop, so kann ich nicht garantieren, dass diese die grössere Masse anspricht (auch die jungen Erwachsenen IT'ler)
    -Die Software läuft zwar flüssiger, als zu dieser Zeit wo es Golem vorstellte. Aber immer noch nicht alltagstauglich.
    -Die Auswahl an Hardware Komponenten ist in meinen Augen nicht zielgerichtet (nett ausgedrückt!).

    Fazit: Dieses Phone wurde nicht im Namen der Open-Source Philosophie entwickelt. In der heutigen Form ist es, so leid es mir auch tut eine totale Fehlkonstruktion.

    Ich wünsche aber den Entwicklern dennoch viel Glück und hoffe auf das Openmoko 2.0


    Lg. Alex

  2. dumm?

    Autor: detru 06.01.09 - 20:13

    > Dieses Phone wurde nicht im Namen der Open-Source Philosophie entwickelt

    ähhh, informier dich doch mal was OpenSource überhaupt bedeutet.

    Das bedeutet nämlich nur(!) das der Quellcode einsehbar ist, mehr nicht.

    Und das ist bei allen Betriebssystemen für das FR möglich.

    Und ansonsten solltest du dich mal informieren...so gut wie keiner deiner Punkte hat irgendwas mit der Realität zu tuen

  3. Re: dumm?

    Autor: Alex Keller 06.01.09 - 20:21

    Eigentlich habe ich KEINE LUST zu streiten, ABER!


    Junge!!!

    Ich denke ich weiss genau so viel wie gewisse Experten hier über Open Source bescheid.

    Ich bin 1. nebenberuflich bei der Ubuntu Federation Schweiz dabei! http://www.swisslinux.org/
    2. Arbeite ich in der Schule, im Geschäft und Privat mit verschiedenen Linux ARTEN.

    3. Open Source hat sehr wohl eine Philosophie, die über "den offenen Quelltext" um Welten hinaus geht.
    Ich denke DU MUSST DICH EIN QUENTCHEN MEHR ANSTRENGEN, UM EINE SOLCHE "HIRNRISSIGE" BEHAUPTUNG in die Welt hinaus zutragen.



    es lebe open-source!

    Lg.

  4. Re: dumm?

    Autor: internet tablet 06.01.09 - 20:27

    Alex Keller schrieb:

    > 3. Open Source hat sehr wohl eine Philosophie, die
    > über "den offenen Quelltext" um Welten hinaus
    > geht.

    Dann klär uns doch mal auf, wo das OpenMoko-Projekt (im Sinneder OS-Philosophie) scheitert und was daran "nicht im Namen der Open-Source Philosophie entwickelt" wurde.

  5. Re: dumm?

    Autor: Alex Keller 06.01.09 - 21:03

    Erstmal danke an die Moderatoren, dass sie meine Doppelpost gelöscht haben ;).


    An was es scheitert:

    -geträumter Gewinn (die Geldfrage, keine Ideologie)
    -Wenig Organisation (Werbung/Bekanntmachung, ganze Produkte-Entwicklung, die Vorteile des Open-Sources den Netzbetreibern näher bringen)

    Produkte-Entwicklung:

    1. wie oben geschrieben, OHNE LINIENFÖRMIGE UND DIREKTE KOMMUNIKATION MIT ALLEN BETEILIGTEN, GEHT NICHTS! Und dies ist nicht nur eine O-S Philosophie, dass geht bei allen Projekten so.
    Und bei der Kommunikation wurden Fehler gemacht, dass weiss ich aus mehreren Quellen, weil es bei uns intern auch zur Diskussion stand.

    Ziel von Open-Source:

    - Frei und ungebunden sein.

    - Eine virtuelle Welt, die nicht in einer "Zwangsjacke" lebt.

    - Von der Community, für die Community.

    - Freie Marktwirtschaft, kein Monopol.


    und für fleissige Leser : http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source#Definition_der_Open_Source_Initiative



  6. Re: dumm?

    Autor: Der Kaiser! 06.01.09 - 21:09

    > 3. Open Source hat sehr wohl eine Philosophie, die über "den offenen Quelltext" um Welten hinaus geht.
    Seh ich genauso. Gerade die Philosophie hat es mir angetan. :)

    > Es lebe Opensource!
    Das unterschreib ich so. :)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  7. Re: dumm?

    Autor: internet tablet 06.01.09 - 22:55

    Alex Keller schrieb:

    > -geträumter Gewinn (die Geldfrage, keine
    > Ideologie)

    Das lag wohl am eher scheiternden Produkt und der harten Konkurrenz.

    > -Wenig Organisation (Werbung/Bekanntmachung, ganze
    > Produkte-Entwicklung, die Vorteile des
    > Open-Sources den Netzbetreibern näher bringen)

    Leider sind die Netzbetreiber eher gegen Open Source (auch wenn sie langsam anfangen die Vorteile zu erkennen) - im Gegensatz zu den Herstellern der Endgeräte, die den Trend jetzt schon länger folgen (etwa Android oder bald Symbian).



    > Und bei der Kommunikation wurden Fehler gemacht,
    > dass weiss ich aus mehreren Quellen, weil es bei
    > uns intern auch zur Diskussion stand.

    Es werden überall Fehler gemacht. Die Frage ist doch ob man deswegen gleich die "Ziele" der Open-Source-Initiative aberkennt und wie weit die Fehler aus internen Vorgängen (von NDAs mit zulieferern bis vorgaben der Geschäftsleitung) resultiert und wie weit vielleicht auch einfach nur "schlampig" gearbeitet wurde.

    > Ziel von Open-Source:
    > - Frei und ungebunden sein.
    > - Eine virtuelle Welt, die nicht in einer
    > "Zwangsjacke" lebt.
    > - Von der Community, für die Community.
    > - Freie Marktwirtschaft, kein Monopol.

    Aber wo ist denn da jetzt der große Widerspruch zu dem was OpenMoko zumindest VERSUCHT?

  8. Re: dumm?

    Autor: detru 07.01.09 - 14:28

    > Ich bin 1. nebenberuflich bei der Ubuntu Federation Schweiz dabei!

    das find ich zwar klasse, allerdings weiß ich nicht was das mit unserer Diskussion zu tuen hat

    > 2. Arbeite ich in der Schule, im Geschäft und Privat mit verschiedenen Linux ARTEN.

    tue ich auch, und nu?

    > 3. Open Source hat sehr wohl eine Philosophie, die über "den offenen Quelltext" um Welten hinaus geht.

    selten sowas dämliches gehört...du verwechselst OpenSource mit FreierSoftware...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  2. 18,00€ (bei ubi.com)
  3. 30,00€ (bei ubi.com)
  4. (u. a. Nintendo Switch für 270€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43