1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue 802.11n-Router mit 450 MBit/s oder…

450MBit *LOL*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 450MBit *LOL*

    Autor: Megabut 06.01.09 - 20:48

    Mit 450MBit auf der Packung wird man wohl wieder viele blenden können.

    Im Endeffekt kommt dabei wieder nur eine ätzende Performance raus.
    Von WLAN habe ich die Schnauze gestrichen voll.


    -kein WOL
    -keine stabilen Verbindungen bei hoher Last
    -kurze Lebensdauer der Karten und Router
    -schlechte Performance

    Aber Bilderrahmen ist mal ne nette Idee, so lässt sich dann auch CISCO auf dem DLink einblenden:-)

  2. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: SM 06.01.09 - 22:24

    Megabut schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > -kurze Lebensdauer der Karten und Router

    also meine fritzbox hat sicherlich schon 4 jahre auf dem buckel und funzt einwandfrei. was genau veranlasst dich zu der aussage?

  3. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: wurst 07.01.09 - 00:04

    Hab meinen WRT54G auch schon seit einigen Jahren, samt PCI-Karten für die Desktoprechner und ner PCMCIA-Karte für nen (alten) Laptop, und hatte noch nie Probleme damit, zumindest keine was Lebensdauer o.ä. anbelangt.
    Und dass die Performance leidet, wenn man den Äther vollspammt, sollte einem eigentlich klar sein.

  4. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: IstMalEgal 07.01.09 - 07:06

    DLink Hardware hatte ich früher auch einmal.
    Demnach kann ich nur zustimmen, dass die Router und Karten keine lange Lebensdauer haben.
    Das kann ich von der Hardware anderer Hersteller allerdings nicht mehr behaupten. Mein Modem-Router läuft mittlerweile auch schon fast 2 Jahre 24/7 und hatte noch absolut keinen Ausfall geschweige denn einen Defekt.
    Selbst die Netzwerkports auf meinem Mainboard laufen besser und länger als der Schrott von DLink.

    :-)

  5. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: Flow77 07.01.09 - 13:25

    Da hast du aber ganz schöne Probleme mit deinem WLan.
    Bei mir lief alles zufriedenstellend.
    Trotzdem bin ich sehr froh dass ich mein Hauptnetzwerk nun wieder via Kabel fahre, das ist noch immer die zuverlässigste Lösung. Und bei Bedarf kann ich ja noch immer meinen Laptop via WLan anschließen.

  6. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: mach 03.02.09 - 11:57

    wenn man keine endgeräte besitzt die ebenfalls 3 spatiale datenströme unterstützen sind die 450MBit in der tat nur show.

  7. Re: 450MBit *LOL*

    Autor: nf1n1ty 27.07.09 - 11:08

    mach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn man keine endgeräte besitzt die ebenfalls 3
    > spatiale datenströme unterstützen sind die 450MBit
    > in der tat nur show.

    Auch dann noch. Ich habe noch keinen Pre-N-Router gesehen, der auch nur annähernd an die 300Mbit/s herankommt.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist