Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenlose Upgrades auf Windows…

Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: yeti 07.01.09 - 11:44

    Nicht nur bei Windows,

    sondern fast in jedem Bereich der IT.
    Wahrscheinlich um die eigene Existenz nicht zu gefährden,
    muss jedes Jahr eine neue Version herausgebracht werden und
    fast jeden Tag muss man irgend ein Update abnicken.

    Never touch a running system !!!

    wäre auch eine Strategie.
    Also höchsten alle 10 Jahre ein neues Betriebssystem.
    Dazwischen bitte nur "Service Packs"

    Und sein wir mal ehrlich,
    zumeist wird doch nur ein neues Design der Oberfläche gemacht.
    Etwas worauf ich auch verzichten könnte :-)

  2. Re: Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: Kristallregen 07.01.09 - 12:51

    Als Windows User kann man da ja eigentlich noch froh sein. Wenn ich da so an Mac OS und deren Produktzyklen denke - da steht ja so gut wie alle 1-2 Jahre eine neue Version an.

  3. Re: Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: Der Kaiser! 07.01.09 - 19:30

    > Als Windows User kann man da ja eigentlich noch froh sein. Wenn ich da so an Mac OS und deren Produktzyklen denke - da steht ja so gut wie alle 1-2 Jahre eine neue Version an.
    Bei Linux läuft das ganze noch mal schneller.. Was ich davon halten soll weiss ich nicht.. :\


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  4. Re: Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: piotr 07.01.09 - 21:12

    Jetzt fängt schon wieder wer mit Linux an! Müsst ihr uns alle bekehren oder was? Mensch, wir sind zufrieden mit Windows und brauchen so nen frickel-scheiß nicht, versteht das endlich... *räusper*

    Sorry war Reflex ^^

    Ich bin von schnellen Zyklen eigentlich recht angetan, zumindest bei Linux, wenn man alle Software über ein Paketmanagementsystem installiert hat. Ich hab sogar ne Rolling-Release-Distro.
    Windows hat so kurze Zyklen nicht wirklich nötig imho, weil man sich zusätzliche Software meist eigenständig holt und man sie damit selbst aktuell halten kann.

  5. Re: Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: JTR 07.01.09 - 23:26

    Ich denke nicht, dass du mit einem OS zufrieden wirst, bei dem nur Bugs 10 Jahre lang behoben wird. Grad im Malware Bereich wird soviel entwickelt wie sonst nirgends in der Softwarebranche. Da müssen sich auch OS daran anpassen die entsprechende Verbreitungsgrade haben und daher Angriffsfläche bieten.

  6. Re: Die Produktzyklen sind allgemein viel zu kurz

    Autor: Der Kaiser! 09.01.09 - 22:48

    > Jetzt fängt schon wieder wer mit Linux an! Müsst ihr uns alle bekehren oder was? Mensch, wir sind zufrieden mit Windows und brauchen so nen frickel-scheiß nicht, versteht das endlich... *räusper*

    > Sorry war Reflex ^^
    Hahaha. :)

    > Ich bin von schnellen Zyklen eigentlich recht angetan, zumindest bei Linux, wenn man alle Software über ein Paketmanagementsystem installiert hat. Ich hab sogar ne Rolling-Release-Distro.
    PCLinuxOS? Sidux? Gentoo?

    > Windows hat so kurze Zyklen nicht wirklich nötig imho, weil man sich zusätzliche Software meist eigenständig holt und man sie damit selbst aktuell halten kann.
    Das hätte ich _auch_ gerne in Linux.


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  2. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

  2. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  3. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst Antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.


  1. 15:43

  2. 13:30

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:33