Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fotos von Parkanlagen können verboten…
  6. Thema

Urheberrecht Abschaffen !!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: Youssarian 08.01.09 - 00:21

    Anti Urheberrecht schrieb:

    > Ich darf keine CDs auf meinen Mp3player kopieren
    > (Kopierschutz)

    Ich darf alle meine CDs rippen und die Stücke in
    beliebige Formate wandeln und auf beliebige Daten-
    träger kopieren. Zusätzlich darf ich auch Kopien
    weitergeben, wenn auch nur in sehr begrenztem
    Maße.

    Grund: Kopiergeschützte CDs kaufe ich seit März
    2003 (UrhG-Novelle) nicht mehr. Nachteil für mich:
    Kaum spürbar. Die beiden einzigen CDs mit Kopier-
    schutz, die ich bei Veröffentlichug gerne gekauft
    hätte, sind inzwischen ohne Kopierschutz erschienen.

    Im Übrigen gilt alles vorher gesagte auch für die
    (wenigen) bei Musicload erworbenen Stücke. Die darf
    man nämlich völlig legal "DRM-frei" machen. (Ich be-
    zweifle, dass das bei einem anderen Anbieter anders
    ist. Selbstverständlich rede ich nicht von Flatrate-
    Angeboten.)

    > Keine DVDs für meinen Homeserver kopieren
    > (kopierschutz umgehen verboten)

    Du interessiert Dich also nur für Hollywood-Produk-
    tionen? Dann nimm sie halt auf, wenn Sie im Fern-
    sehen gesendet werden.

    > Darf keine neueren Gebäude Parkanlagen etc
    > Fotographieren.

    Das ist Quatsch. Oder wolltest Du die Fotos
    gewerblich nutzen?

    > Aber trodtzem zahlen wir auf Computer, Laufwerke,
    > Rohline USB sticks etc sehr hohe Kopierabgaben
    > obwohl wir gar nicht kopieren dürfen.

    Zu Recht, weil wir eben doch kopieren dürfen und
    es natürlich auch tun.

    > Scheiß doch auf das Urheberrecht, ich lass mit
    > meine Freiheit nocht nehmen schließlich habe ich
    > ja schon dafür bezahlt.

    Solange Du das nur in Deinen vier Wänden machst
    und Dich nicht etwa einer reachsüchtigen Ex zu
    erwehren hast: Wen interessiert's? Wenn Du diese
    Kopien aber verbreiten solltest, dann wünsche ich
    Dir ein Urteil.

  2. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: Senior-Wikinger 08.01.09 - 07:20

    In dieser ganzen Diskussion wird eines übersehen: Dieses geile Schielen nach möglichst viel Kommerzialisierung kann mehr schaden als nützen. Beispiel Stiftung Preußische Schlösser und Parkanlagen: Ein findiger Advokat entdeckt ein nicht nichtlizensiertes Foto der Parkanlage in einer Internetwerbung für Deutschlandreisen. Er mahnt den Werber ab, der darauf das Foto von der Seite nimmt und natürlich damit auch die Werbung für die Parkanlage. Selbst wenn der Veranstalter den Besuch Preußischen Kunstbesitzes weiter im Besuchsprogramm lässt, mögen die Reisenden diesen Punkt nicht für so interessant finden (Ich kann mich auch nicht so arg dafür begeistern). Worauf er bei der nächsten Reise nicht mehr angeboten wird. Schließlich gibt es in Deutschland genügend Bauwerke, die nicht nur besucherinteressant sind, sonder auch kostenlos vermarktetet werden dürfen.
    Ergo, die Stiftung hat zwar ein paar Euronen für Fotorechte auf dem Konto, aber dafür brechen Eintritte weg, die imnmer noch die Haupteinnahme sind.

    Fazit, Beamten sollten sich um ihre Verwaltungsvorschriften kümmern und nicht wie man (angeblich) möglichst viel abzocken kann.

  3. Re: Zum Glück

    Autor: Tonce (Sonderschüler ohne BWL) 08.01.09 - 11:24

    In diesem (Foto)Fall ist das Urhebenrecht gut ausgelegt. Der Betreiber setzt das Geld durch seine Art der Vermarktung wieder zur Pflege und Erhaltung des Parks ein. Somit werden die "öffentlichen Kassen" auf ein Minimum belastet. Im Fall der Gebühren auf die CD/DVD Brenner und co, ist es wiedersprüchlich und "Anti Urheberrecht" liegt da schon richtig, wenn es sagt, das es um reine Abzocke geht.

    Zuerst wird meist eine Gebühr oder ein Aufschlag auf eine Funktion gesetzt und dann wird genau diese Funktion gesetzlich verboten - die Gebühr bleibt aber bestehen. Also wie schon beschrieben - eine Gebühr auf etwas Verbotenes.

  4. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: Tonce (Sonderschüler ohne BWL) 08.01.09 - 11:37

    > Aber trodtzem zahlen wir auf Computer, Laufwerke,
    > Rohline USB sticks etc sehr hohe Kopierabgaben
    > obwohl wir gar nicht kopieren dürfen.

    >> Zu Recht, weil wir eben doch kopieren dürfen und
    >> es natürlich auch tun.


    ... das durften wir vor der Gebührenerhebung (welche nur nach langem Geheule der Musikindustrie erschaffen wurde) auch... ohne Nebenwirkungen

  5. Re: Zum Glück

    Autor: BlackHorizon 08.01.09 - 18:57

    Es ist unglaublich, das ihr immer und immer wieder auf diesen DUMM-TROLL_POST dieses überaus DUMMEN BWL-Studenten hereinfallt. Ich glaub noch nicht einmal, das er ein BWL-Student ist.
    Das ist nicht der erste provokante Beitrag von ihm. Wenn das wirklich seine Meinung ist, wieso antwortet er dann nicht auf eure Beiträge und versucht seinen Standpunkt zu verteidigen??
    Weil er sich sehr wohl an euren Antworten ergötzt und sich darüber totlacht. Vor allen von denjenigen, die sich über solchen Schwachsinn, den er da verzapft, sehr darüber aufregen.

    Wann, liebe Forumsnutzer, begreift ihr, das man solch einen Dummschwätzer wie ihn, links liegen lässt??

    Ignoriert diesen Troll und konzentiert euren Beitrag auf das eigentliche Thema.


    Zum Thema möchte ich folgendes sagen. Es ist erschreckend mitanzusehen, wie immer mehr dieser Urheberrechtsschwachsinn ausgenutzt wird um sich immer mehr zu bereichern. Wie das Urheberrecht weiter ausgenutzt wird, verfassungsgemässe Grundrechte eines jeden Bürger dieses Landes immer mehr einzuschränken.

    Natürlich hat ein Künstler(Musiker, Maler, Autoren usw.) das Recht für seine Arbeit entlohnt zu werden. Das steht vollkommen ausser Frage. Denn ich möchte schliesslich für die Arbeit, die ich leiste ebenfalls entlohnt werden.
    Aber irgendwann, verehrte Forumsnutzer, ist der Punkt erreicht wo ich mein Geld, auf gut deutsch gesagt, im Sack habe. Dann habe ich als Künstler meine Unkosten reingeholt und habe sonst mehr als genug verdient. Oder werdet ihr für eure Arbeit mehrfach entlohnt oder Jahre später bekommt ihr nochmal Geld für längst geleistete Arbeit? Nein, ihr bekommt einmal im Monat eure Gehalts-Lohn Abrechnung und das wars dann.
    Warum können sich denn sonst viele bekannte Interpreten von Musik oder Schauspieler oder Autoren(die Liste liesse sich noch beliebig lang fortführen)riesige Anwesen, Villen oder sogar Schlösser leisten?
    Meint ihr nicht auch, das irgendwann mal das Ende der Fahnenstange erreicht ist?
    Es ist wirklich schade mit anzusehen, wie unsere menschliche Gesellschaft durch ihre unendliche Gier, sei es Geld, Macht oder beides, sich immer weiter zerstört. Das Schlimme daran ist, sie merken es noch nicht einmal.
    Zum Schluss möchte ich noch ein Zitat loswerden. Da muss ich ein wenig biblisch werden, zum Leidwesen einiger hier wahrscheinlich aber das ist mir völlig egal.
    Der Apostel Paulus hat in 1.Timotheus 6:9-10 gesagt:

    "Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnge und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben sürzen. Vers 10; Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt."(entnommen der Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift. In anderen Übersetzungen ist das ähnlich ausgedrückt.)
    Mal darüber nachdenken lohnt sich!

    Einen schönen Abend noch

  6. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: blork42 09.01.09 - 13:54

    Dumm ?
    Warum nicht Geld abschaffen -> böse.
    oder noch besser Menschen abschaffen !!!

    Anti Urheberrecht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das bestätigt mich mal wieder darin das das
    > Urheberrecht nur noch dazu dient die Leute
    > abzuzocken und Freiheiten einzuschränken.
    >
    > Generel sollten nur noch Werke vergütet werden die
    > wirklich eine künbstlerische oder
    > Wissenschaftliche Leistung darstellen.
    > Ein par Blumen in einer öffentlichen Parkanlage
    > gehören sicherlich NICHT dazu.
    > Zudem sollte jeder nicht kommerzielle Tausch von
    > Wissen und Kulturgütern legalisiert werden,
    > finanzieren könnte man soetwas über eine
    > freiwillig zu entwichtende Kulturflatrate.
    >
    > Das Urheberrecht in seiner jetzigen Form ist
    > jedoch vollkommen inaktzeptabel, bald ist ja gar
    > nichts mehr erlaubt.
    >
    > Ich darf keine CDs auf meinen Mp3player kopieren
    > (Kopierschutz)
    > Keine DVDs für meinen Homeserver kopieren
    > (kopierschutz umgehen verboten)
    > Darf keine neueren Gebäude Parkanlagen etc
    > Fotographieren.
    >
    > Aber trodtzem zahlen wir auf Computer, Laufwerke,
    > Rohline USB sticks etc sehr hohe Kopierabgaben
    > obwohl wir gar nicht kopieren dürfen.
    > Wir zahlen also für etwas das VERBOTEN ist wenn
    > man es tut, langsam krieg ich da nur noch das
    > Kalte Kotzen.
    > Scheiß doch auf das Urheberrecht, ich lass mit
    > meine Freiheit nocht nehmen schließlich habe ich
    > ja schon dafür bezahlt.


  7. Re: Zum Glück

    Autor: blork42 09.01.09 - 13:56

    Liberal Konservativ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau ihrer Meinung, die Leute sollen Arbeiten
    > gehen dann verdienen sie auch genügend Geld um
    > sich das Geistige Eigentum kaufen zu können
    > anstatt es zu stehlen.
    >
    > Wenn sich die ganzen Faulenzer die nicht arbeiten
    > wollen irgendwas illegal Laden dann gehören sie
    > doppelt so hart bestraft, schließlich könnten sie
    > sich das Produkt ja legal kaufen wenn sie nur Geld
    > verdienen würden.

    Ah wieder son FDP-Nazi, Grüsse unso.

    Warum können die Liberalen nichtmal sozial sein hier - nur solche Stricher am Start.

    (Wobei das sichr Sarkasmus is, aber Leute die so denken, gibts ja)

  8. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: Youssarian 11.01.09 - 08:46

    Tonce (Sonderschüler ohne BWL) schrieb:

    [Abgabe auf Speichermedien]
    >> Zu Recht, weil wir eben doch kopieren dürfen und
    >> es natürlich auch tun.

    > ... das durften wir vor der Gebührenerhebung
    > (welche nur nach langem Geheule der Musikindustrie
    > erschaffen wurde) auch... ohne Nebenwirkungen

    Mit einem Urteil des BGH wurde 1977 festgelegt, dass
    die unentgeltliche Weitergabe von Kopien an 5-7
    Personen des unmittelbaren Lebensumfeldes keine Ver-
    letzung des UrhG darstellte. Damals ging es um Musik-
    kassetten, die auf Schulhöfen getauscht wurden. Dieses
    höchstrichterliche Urteil führte zu der Einführung der
    Leerkassettenabgabe.

    Deine Behauptung ist also nicht zutreffend.

  9. Re: Zum Glück

    Autor: kanns nicht mehr sehen 12.01.09 - 16:54

    Ich gehe arbeiten, komme Monatlich auf 860 Euro raus, vollzeit mit einem 2ten Job auf 970 Euro. nach abzügen und Co. bleiben mir trotz Monatlich durchschnittlich 184 Stunden nur ca. 280 für Auto, mein Kredit 8,5 % (veridene zu wenig für die meisten banken), alles in allem habe ich auf den Monat gerechnet ca. 140 Euro über für sonstige Ausgaben. Mein Anteil am leben der von ihnen Propagierten kultur ist gelinde gesagt "nicht vorhanden" !

    eine kulturflate rate würde natürlich die Einnahmen senken, was einem BWL Studenten nicht recht ist, weil es ja darauf hofft irgendwann einmal für meine Arbeitszeit das 8 Fache an Gehalt zu bekommen.

    Aber für mich bleibt Kultur als solches außerhalb des Tvs nicht bezahlbar. und warum?

    weil ich kein Sozialschmarotzer bin, und für ein hungerlohn arbeite.!

  10. Re: Zum Glück

    Autor: Leser 12.01.09 - 16:55

    Jo stimmt, ist doch ein BWL student.

  11. Re: Zum Glück

    Autor: Leser 12.01.09 - 16:57

    Gott hab dich sehlig, endlich mal ein mensch mit verstand!

  12. Re: Zum Glück

    Autor: Leser 12.01.09 - 17:03

    mag sein das er ein dummer Troll ist, der Bwl-er aber ich denke eher ein Feiges Schwein wie das für viele solche wie Ihn gillt.

    Und feige Schweine Antworten nur wenn sie dir davor hinterrücks ein Messer rein rammen konnten.

  13. Re: Urheberrecht Abschaffen !!!

    Autor: Suhuu 12.01.09 - 18:28

    > Und wer soll entscheiden, was eine "künstlerische Leistung" ist? Etwa > eine "Kommission für die wahre Kunst"? Alles, was nicht deren OK > bekommt, wäre dann wohl als entartete Kunst abzuhandeln.

    Naja bei Patenten wirds doch auch so gemacht da kann man es bei der "Kunst" oder Musik ja auch machen. Wenn es sich bei einer Erfindung nicht um eine Neuheit handelt oder sich ein gewisses Mass an Erfindungshöhe abzeichnet wird auch kein Patent vergeben.
    Warum also die ganzen Songs/Bilder/Filme die aus der Retorte kommen schützen? Wenn es wirklich was neues ist dann sollte es einen Schutz bekommen aber nicht der 1000 Park in dem die Tulpen im Kreis anstatt Oval gepflanzt sind.

  14. Re: Zum Glück

    Autor: Berniecook 13.01.09 - 10:08

    Wenn die Parkbetreiber das Urheberrecht an Ihrem Park haben, dann bitte schön ALLE ÖFFENTLICHEN GELDER zurück an den Staat. Dann sollen die bitteschön ihren Park auch privatwirtschaltlich betreiben. Denn wenn die Allgemeinheit bezahlt hat, dann gehört das auch allen. Der Fotograf hat das Recht dazu, den er zahlt eine ganze MEnge an Steuern, wenn er seine Fotografien kommerziell vermarktet. Fotografieren zu verbieten, das geht nicht. In zur Kasse zu bitten, dass schon. Das Geld dafür dürfte aber nur für öffentliche Zwecke verwendet werden.
    Ich bin gespannt, welche Entscheidung es in der nächsten Instanz geben wird und hoffe, dass dem Fotografen finanziell die Luft nicht ausgeht, er also den Marsch durch die Instanzen durchsteht.
    Grüsse

  15. Re: Zum Glück

    Autor: Nameless 31.01.09 - 14:30

    BWL-Student schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Glück haben Linksradikale Spinner wie sie
    > einer Sind in unserer Gesellschaft nichts zu
    > melden.
    Was ist denn daran bitte "linksradikal"?


    > Es ist nur gut und Richtig wenn die Kommerziellen
    > Rechte beim Betreiber des Parks bleiben, denn
    > durch Lizenzeinahmen wird auch die zukünftige
    > Arbeit des Parkbetreibers finanziert und
    > Arbeitsplätze erhalten.
    >
    > Geistige Eigentumsrechte sind ein Handelsgut genau
    > wie ein Auto oder ein Haus. Wer sich Urheberrechte
    > beschafft ohne dafür an den Eigentümer zu bezahlen
    > ist nichts weiter als ein Dieb.
    > Und ja ein Künstler hat das Recht das
    > abfotographieren seines Kunstwerks zu verbieten
    > oder Geld dafür zu verlangen, schließlich ist er
    > ja der Eigentümer des werkes. Das Gilt natürlich
    > für Alle Kunstwerke, Egal ob Gartenbau,
    > Architektur oder Malerei.
    >
    > Denn das Urheberrecht hat sich zu einem wichtigen
    > Handelsgut entwickelt durch das viele
    > Arbeitsplätze geschaffen und Steuern eingenommen
    > werden.
    > Der kostenlose Vertrieb von Digitalen Inhalten ist
    > deshalb wenig sinvoll und bis auf ein par
    > Ausnahmen gänzlich VERBOTEN !

    Richtig und sinnvoll ist für dich also alles womit man Geld verdienen kann.
    Zum Glück sind die kapitalistischen Spinner noch in der Minderheit. Aber mit dem ganzen amerikageilen Obama-Hype werdens sicher wieder ein paar mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STILL GmbH, Aschaffenburg, Hamburg
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  4. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 47,99€
  2. 349,00€
  3. 107€ (Bestpreis!)
  4. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30