1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympus bricht mit 26fachem Zoom…

Ich will zusätzlich Digitalzoom !!!!1!!!!1111elf

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will zusätzlich Digitalzoom !!!!1!!!!1111elf

    Autor: knips 08.01.09 - 08:51

    Dürfte an der Abbildungsqualität in diesem Fall nicht mehr viel ändern. Also immer mal rein damit.

  2. Re: Ich will zusätzlich Digitalzoom !!!!1!!!!1111elf

    Autor: :_ 08.01.09 - 09:09

    Hat sie doch, 5x

    :_

  3. Lächerlich

    Autor: knips 08.01.09 - 09:37

    :_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat sie doch, 5x

    Is doch lächerlich, 50x mindestens ist das Maß der Dinge!


  4. Re: Lächerlich

    Autor: :_ 08.01.09 - 09:46

    Klar, und da bleiben dann von den 12MPixeln noch 240k übrig.
    Zieh dir nen Ausschnitt aus dem Bild und gut ist.

    :_

  5. Re: Lächerlich

    Autor: tbirddslr 08.01.09 - 09:58

    einen crop von einem bild dieser kamera will ich nicht sehen .. bei 26x zoom bleibt sicher nicht mehr viel von der bildqualität übrig ...

  6. Re: Lächerlich

    Autor: usp 08.01.09 - 10:27

    Die sollten sich mal ein Beispiel an Videokameras nehmen:
    500x aufwärts!
    Und dann noch 30MP interpoliert bitte! Jaytech kanns ja auch.

  7. Re: Lächerlich

    Autor: RPGamer 08.01.09 - 14:17

    Was hat denn der Zoombereich einer Kamera mit dessen Abbildungsleistung/Bildqualität zu tun?!

    Ich befürchte eher das man hier mit einer gewissen Verzeichnung rechnen muss. Aber das ist im Consumerbereich nicht so dramatisch ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.09 14:21 durch RPGamer.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: alexffm 08.01.09 - 14:29

    Ganz einfach:

    je größer der Brennweitenbereich, je mehr Kompromisse muss man mit anderen Eigenschaften des Objektivs eingehen.
    Um nur mal einige zu nennen:
    Cromatische Aberration, Vignetierung, Verzeichnung.
    Wenn Du mir nicht glaubst, frag Dich mal, warum es überhaupt noch Festbrennweiten zu kaufen gibt. In Sachen Abbildungsleistung sind diese nämlich unschlagbar, da die ganze Optik auf diese eine Brennweite optimiert wurde.

  9. Re: Lächerlich

    Autor: RPGamer 08.01.09 - 14:40

    Mir sind die Nachteile von (Super-)Zoom Objektiven durchaus bekannt. Ich wüßte aber nicht wieso sich so ein Objektiv negativ auf einen bestimmten Bildausschnitt ("einen crop von einem bild dieser kamera will ich nicht sehen") auswirken sollte.
    Für die Gesamtabbildungleistung in den von dir genannten Punkten gebe ich dir natürlich recht. Wobei man bei einem Preis von 400 Euro im Digital Foto Bereich immer Kompromisse eingeht - und f5 bei 676mm ist schonmal nicht so übel.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: alexffm 08.01.09 - 14:48

    jetzt verstehe ich dein Problem.
    Es wurde ja nicht behauptet, dass das Objektiv "nur einen" schlechten Ausschnitt liefert. Wenn Du Dir die Qualität eines Bildes anschaust, vergrößerst Du ja das Bild - Du zoomst digital hinein.
    Somit siehst Du nur noch einen Ausschnitt - Crop.
    tbirddslr wollte einfach nur sagen, dass die Bildquali warscheinlich nicht so doll sein kann bei 26x.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: :-) 08.01.09 - 14:55

    Es gibt keinen Grund, sich jetzt schon die Haare zu raufen. Fotografieren wird eben neu definiert.

    Was die Kennwerte angeht, ist das Ende der Fahnenstange ja längst noch nicht erreicht. 120MP im Kleinbild- und 60MP im Halbformat sind doch technisch alles andere als unmöglich machbar. Die passenden Speicher-Karten mit Terabyte gibt es in Kürze. Was noch fehlt (und das ist der Grund, weshalb es noch nicht gebaut wird), das ist der Prozessor in 22nano-Technik mit 256 CPUs. Sobald der da ist, gehts los...

    In der Optik wird es nur noch Kunststofflinsen geben, mit den verrücktesten Eigenschaften. Die Technik wird hier alles umkrempeln. Dafür werden wir aber mit völlig anderen Problemen konfrontiert werden: Darf man alles fotografieren? Besitzt man die ausreichenden Lizenzen, um ein bestimmtes Bild machen zu dürfen? Solche Fragen werden zunehmend in den Vordergrund rücken.


  12. Re: Lächerlich

    Autor: Optikkenner 08.01.09 - 18:04

    Die Blende ist nur Äquivalent zu sehen. Der Tiefenschärfenbereich ist sehr klein trotz der großen Öffnung. Daher ist F2.8 nur lichtstark und nicht mehr als gestalterisches Element zu sehen.

    Weiterhin: Der Kram verkauft sich doch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  2. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
  3. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  4. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.
  2. 167,96€ bei Mindfactory (Bestpreis)
  3. (u. a. Forza Horizon 5 (Windows PC oder Xbox One / Series X|S Download Code) für 45,99€, PSN...
  4. (u. a. Borderlands 3 für 13,99€, Assetto Corsa Competizione für 11,99€, F1 2021 für 28,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  2. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021
  3. Halo Infinite angespielt Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre