Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: 8-Zoll-Netbook Vaio P…

8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Sonyman 08.01.09 - 09:54

    Sorry,

    aber es kann mir keiner sagen, dass ein 8-Zoll großes Gerät auf Dauer Spaß macht. Auch der Businessman nimmt lieber 12 Zoll. Was bleibt also Monate nach der Anschaffung?

    Ein nettes Mini-Spielzeug, dass weder ein Notebook noch ein Netbook ist. Die Zielgruppe dürfte wohl Paris Hilton u.a. sein!

  2. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Coldzero 08.01.09 - 10:00

    nene nun rechne mal damit das da einer ist im Studium, tasche voller bücher etcpp. schwer genug is die tasche, also nen ding basteln was die hälte weniger wiegt, stylsich aussieht.
    Für Programmierer is das gerät auch geil ;)

    Zielgruppe sind denke ich ehr richtung Schüler/studenten und richtung anwendungsentwicklung.

  3. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Herr Elefant 08.01.09 - 10:05

    Ich weiß nicht... Programmieren möchte ich auf der kleinen Tastatur nicht. Trotzdem gefällt mir das Gerät und ich kann es mir als Bereitschaftsnotebook vorstellen. Bei einer 24/7 Bereitschaft im IT-Bereich, kann man sich mit dem Teil echt eine Menge Gepäck sparen.

  4. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Coldzero 08.01.09 - 10:08

    jop. hier bei uns in der firma nutzen wir auch die asus eee dinger für bereitschafts dienst ^^ daran hatte ich nun gar nicht gedacht hehe.

  5. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: PnasonicToughbook 08.01.09 - 10:10

    Sonyman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry,
    >
    > aber es kann mir keiner sagen, dass ein 8-Zoll
    > großes Gerät auf Dauer Spaß macht.

    Why not? Spaß ist doch wenn ich es dabeihaben kann - ich wohne in einer Großstadt mit schönen Caffés und Parks - da ist mir doch die Displaygröße egal. Wenn ich Texte schreibe dann kann ich die zuhause auf dem Bildschirm immrnoch korrigieren, und fürs Mailen und googlenews reichts allemal. Wartung von Servern, Alarmempfang - auch no Prob. Früher hatte der schwrzgrüne 12" mit 480er Auflösung auch gereicht...

    > Auch der Businessman nimmt lieber 12 Zoll. Was
    > bleibt also Monate nach der Anschaffung?

    Was hat das jetzt mit Businessmen zu tun? Kofferträger nehmen auch 14" - Aber es gibt koffertragende Vorzimmersekretäre und Lehrer, entscheident ist doch nicht die Berufstätigkeit sondern die Immobilität. Ich finde es viel attraktiver bewegungsfrei zu sein!

    > Ein nettes Mini-Spielzeug, dass weder ein Notebook
    > noch ein Netbook ist. Die Zielgruppe dürfte wohl
    > Paris Hilton u.a. sein!

    Pure Polemik! Ich nutze schon seit dem Panasonic CF-R1 die 10"-Welt, und nur aus Produktivitätsgründen... Eine Alternative zu Panasonic konnte Sony bisher nie bieten (immer schwerer oder weniger Akkulaufzeit) - wenn die jetzt in die 8h-Liega vordringen und unter 800g bleiben sollten und das für den Preis - dann ist doch schön!

  6. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Coldzero 08.01.09 - 10:13

    richtung und wenn man halt mal unterwegs ist hat man für die nichtmal 650gramm nen schönen ersatz mp3 player ;)

  7. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: PanasonicToughbook 08.01.09 - 10:23

    Die kleine Tastatur ist echt kein Problem. Wenn man sich da dran gewöhnen möchte, dann klappt das auch, ich schreibe auf kleinen Tastaturen nur minimal langsamer als auf der Fullsize.

    Wichtiger für Speed als die Tastatur ist immernoch, dass man 10-Finger-Blindschreiben lernt...

  8. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Ideapaduser 08.01.09 - 10:28

    Hallo Zusammen,

    was sind das hier eigentlich für Argumente?...1000.- für Studenten ideal? Ne Tastatur, en bissel größer als meine Handytastatur zum Programmieren? ein 640g MP3 Player?...Das Teil is eigentlich in NICHTS wirklich gut. Beim Display fängts schon an: ne 1600er Auflösung auf 8" - dann is im Lieferumfang sicher auch ne Lupe dabei. Schlechter Prozessor, kleine Festplatte, zu kleine Tastatur und dann noch eine Standardakkulaufzeit von 4h...für gerade mal: 1000 EURO????

    Sry, aber da nehm ich die 500g mehr gerne in Kauf bei meinem Ideapad, da is nämlich so ziemlich ALLES besser als bei diesem Ding.

  9. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: sonyman 08.01.09 - 10:46

    Ideapaduser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Zusammen,
    >
    > was sind das hier eigentlich für
    > Argumente?...1000.- für Studenten ideal?
    >

    Mein Reden! Die Zielgruppe sind Design-Trolle, die von Technik nicht viel verstehen und sich von der Spielzeugoptik blenden lassen.

    Wenn ich die stolzen Begründungen höre, dass es kein Problem ist längere Texte auf einem 8-Zöller zu schreiben, dann lache ich mich tot! Auch das stundenlange Surfen ist bestimmt eine wahre Freude! ;-) Wer so was behauptet, der sagt mir demnächt auch noch, dass sein Handy ein Netbook ist.

    Letzendlich muss jeder die Entscheidung selbst treffen! Ich glaube aber fest daran, dass ein Vielzahl der Käufer das Ding irgendwann links liegen lässt.

  10. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: ernstl 08.01.09 - 10:46

    Anwendungsentwickler?! Starte mal eine Entwicklungsumgebung wie z.B. Eclipse oder womöglich Visual Studio auf dem Briefmarkendisplay. Da bleiben 6x5 Zeichen für die Codeansicht über.

    Die Zielgruppe scheidet definitiv aus.

    Gruß,
    ernstl.

  11. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: lol23 08.01.09 - 11:01

    am genialsten sind immer die argumente "programmierern würde das gefallen"... ich lach mich kaputt. bloß weil die ganzen nerds ihren gadget-wahn immer weiter treiben heißt das sicher nicht, das irgendein klardenkender mensch auf nem netbook software entwickeln würde.
    da fehlts an verschiedensten stellen... habe mal versucht auf nem eee pc eclipse zu starten .... das war kein vergnügen... ;-)

  12. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.09 - 11:01

    Coldzero schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schüler/studenten

    ... können sich das Teil nicht leisten.

  13. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Wurstbrot 08.01.09 - 11:04

    Selbst Design-Trolle sollte davon doch Abstand nehmen. Für ca. 100,- € mehr bekomme ich als Design-Troll ein MacBook mit Intel C2D, 13,3" Display, DVD-RW, GeForce 9400 M u. Tastatur in Normalgröße. Da stimmt auch das Design. Der Akku hält ebenfalls noch'n Tacken länger.
    Das ist dann wenigstens ein vollwertiger Rechner und nicht so ein "aufgebohrter PDA".

  14. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: CyborgBB 08.01.09 - 11:11

    Bei der hohen Auflösung wird genug dargestellt.
    die Frage ist dann nur, ob man sich nicht noch ne Lupe dazu kauft.

  15. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: klein aber groß 08.01.09 - 11:13

    naja eclipse interessiert sich herzlich wenig für die bildschirmgröße .. und davon mal abgesehen ist eclipse wirklich etwas für hohe auflösungen .. die frage ist eher wie dich man ans display gehen muss um die zeilen zu lesen ..
    aber eclipse passt gut in 1600x1200 hinein ..
    aber hohe auflödungen auf kleinen displays ist schon sinvoll .. ich hasse mein 15,3" mit 1280x800 .. zum kotzen ..

  16. Re: 8 Zoll = Spielzeug zum Angeben

    Autor: Cold one 08.01.09 - 11:14

    Coldzero schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zielgruppe sind denke ich ehr richtung
    > Schüler/studenten und richtung
    > anwendungsentwicklung.

    Wenn du eine Tastatur hast, brauchst du darauf nur ein DIN A4-Blatt legen, um zu sehen, wieviel auf dem ungewöhnlichen Display darstellbar ist, das ist nämlich kein 4:3 Display. Nicht ganz unabsichtlich haben die keine Fotos an die Pressse verteilt, wo man den Bildschirminhalt sehen könnte. Wer seine Wohnung gerne durch den Briefkastenschlitz tapeziert, wird aber das Sony-Teil lieben.


  17. Das einzige wahre Netbook ...

    Autor: Umkaloabosniffer 08.01.09 - 11:31

    ... ist das eh MacBook Air!

    Klein, leicht, Spitzendisplay (noch besser wäre es in natürlich in matt geht aber gerade noch durch, da auch für draussen hell genug), niedriges Gewicht, normale Tastatur, lange Akkulaufzeit.

    Wenn die endlich irgendwann UMTS in die Dinger einbauen und sich wieder von den Spielgeldisplays verabschieden können die anderen einpacken.

    Und wer wirklich programmiert kann hier mit einer Virtualisierung sogar auf 3 PLattformen parallel entwickeln ohne sich die Augen oder die Finger zu verrenken!

  18. Re: Das einzige wahre Netbook ...

    Autor: Bassaidai 08.01.09 - 11:50

    ...vielleicht isses was für Fotografen, die viel unterwegs sind. Bilder prüfen auf dem superaufgelösten Display wird gut funktionieren, die Serien RAW-Entwicklung macht man dann zuhause auf dem normalen Arbeits-PCs (und kalibriertem Monitor, etc.)

    Ein Gruß übrigens an den CF-R1 Kollegen von oben: CF-R1 rules!! :-)

  19. Re: Das einzige wahre Netbook ...

    Autor: Alfa 08.01.09 - 11:52

    Umkaloabosniffer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... ist das eh MacBook Air!

    > Wenn die endlich irgendwann UMTS in die Dinger
    > einbauen und sich wieder von den Spielgeldisplays
    > verabschieden können die anderen einpacken.

    Hätte hätte Fahadkette!!
    War nicht vor einigen Tagen die "Macworld"-Vorstellung? War da die sprache von diesen Sachen?
    (ernste Frage)

  20. Re: Das einzige wahre Netbook ...

    Autor: phoMac 08.01.09 - 11:56

    @Alfa:
    Ja am Dienstag war die Macworld Keynote und nein es wurde nichts in der Richtung vorgestellt. Das einzig Neue an Hardware war das neue Unibody Macbook Pro mit 17" Display und angeblich 8 Stunden Akkulaufzeit (durch eingebauten Akku :( )

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,99€
  2. 4,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59