1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung SyncMaster U70: das…

Schade...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade...

    Autor: Irgendwer2 08.01.09 - 12:36

    ...mit TouchScreen wäre es gekauft. Eigentlich unverständlich dass es Keinen hat da es bereits über USB angebunden ist...

  2. Touchscreen

    Autor: eT 08.01.09 - 18:23

    yep, da hast du recht! gute idee!

    v.a. zum schubsen von dateien ist ein griffel/stift a la wacom (tablet pc) genial!

    eT

  3. Re: Schade...

    Autor: Hotohori 08.01.09 - 19:45

    Das war auch mein Gedanke, hätte das Teil noch einiges interessanter gemacht.

  4. Re: Schade...

    Autor: Nilsson 21.01.09 - 16:43

    Stimmt. Wäre sicherlich auch praktisch für einen HTPC. Die Gehäuse mit integriertem Touch-Display kosten ja ein Vermögen. Aber auch so nicht schlecht um z.B. nur mal Musik zuhören muss man nicht den TV anwerfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.

  2. Computerlinguistik: "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
    Computerlinguistik
    "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

    Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Maschine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.

  3. Nach Online-Angriff: Keine E-Mails bei der Potsdamer Verwaltung
    Nach Online-Angriff
    Keine E-Mails bei der Potsdamer Verwaltung

    Nach einem Online-Angriff hat die Stadt Potsdam ihre Systeme vom Netz genommen. Derzeit sei ein Kontakt nur telefonisch möglich, erklärte die Stadt. Angreifer sollen versucht haben, auf die Daten der Stadt zuzugreifen oder Schadsoftware zu installieren.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 11:52

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:11

  7. 10:52

  8. 10:37