Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Nvidias GeForce GTX-295…

Leistungsaufnahme...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistungsaufnahme...

    Autor: FredDurst 08.01.09 - 15:08

    Heftig, knapp 300 Watt werden hier verbraten. Kommt mir so vor, als versuchen die Grafikkartenhersteller die eingesparten Resourcen aus der CPU Entwicklung hier wieder zu nichte zu machen.

  2. Re: Leistungsaufnahme...

    Autor: Horstl 08.01.09 - 15:15

    Das ist nciht nur "heftig", das ist geradezu pervers. In Bulgarien frieren sie sich teilweise den Allerwertesten ab, weil sie kein Gas zum Heizen haben. Vielleicht sollte sich jeder ne Geforce unter den Arsch klemmen.

    Also im Ernst, 300 Watt für eine Grafikkarte? Sowas gehört verboten!

  3. Was soll das Gejammer?

    Autor: Bösianer 08.01.09 - 15:23

    Im Weltraum steht Energie kostenlos und in gigantischen Ressourcen zur Verfügung. Eigentlich wäre ein Strompreis nahe 0,01 Cent pro Mega-, ach was sag ich..., Gigawatt angemessen. An der Strombörse Leipzig wird auch in Megawatt zum Kungelpreis gehandelt. Die Gewinne sind da satt und geschmacklos.

  4. Re: Leistungsaufnahme...

    Autor: :-) 08.01.09 - 15:23

    Wenn ich nur verstehen würde, welche "Leistung" mir dafür geboten wird. Wenn ich mir ein Foto von einem Gänseblümchen auf dem Bildschirm anschaue und die Karte jedes mal eine komplette Mondlandung im Hintergrund simuliert, dann ist das schon recht fragwürdig.


  5. 300x2

    Autor: orce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X 08.01.09 - 15:36

    FredDurst schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Heftig, knapp 300 Watt werden hier verbraten.
    > Kommt mir so vor, als versuchen die
    > Grafikkartenhersteller die eingesparten Resourcen
    > aus der CPU Entwicklung hier wieder zu nichte zu
    > machen.


    Sowas von egal... wenn die auf dem Markt ist hol ich mir gleich mehrere davon. Und zwar für jeden GamePC hier im Haushalt gleich mal im sli-verbund. Dazu noch 1500Watt Netzteile, damit auch die 8 Platten genug Saft kriegen...harhar

  6. Re: Was soll das Gejammer?

    Autor: Merkbefreit 08.01.09 - 15:37

    Er hat aber ganz recht es ist pervers.
    Normale Glühbirnen werden verboten (obwohl die ges. Beleuchtung in D nur 2% vom Strom ausmacht) aber eine Grafikkarte zieht 300 Watt..

  7. Re:

    Autor: grüner Gnom 08.01.09 - 15:54

    Leute ihr seht das viel zu negativ! NUR 300W ist für ein SLI-System schon sehr sparsam. Die X2 verheizt statt dessen bis zu 500W !!!
    Also nicht auch Nvidia kloppen sondern Beifall klatschen ;-)

  8. Re: Leistungsaufnahme...

    Autor: sdfghj 08.01.09 - 15:56

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich nur verstehen würde, welche "Leistung"
    > mir dafür geboten wird. Wenn ich mir ein Foto von
    > einem Gänseblümchen auf dem Bildschirm anschaue
    > und die Karte jedes mal eine komplette Mondlandung
    > im Hintergrund simuliert, dann ist das schon recht
    > fragwürdig.

    Nur macht die Karte das nicht. Seit der 200er Generation beherrschen diese Karten Speedstepping wenn mal tote Hose ist.

  9. Re:

    Autor: kaggemacher 08.01.09 - 16:02

    grüner Gnom schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute ihr seht das viel zu negativ! NUR 300W ist
    > für ein SLI-System schon sehr sparsam. Die X2
    > verheizt statt dessen bis zu 500W !!!
    > Also nicht auch Nvidia kloppen sondern Beifall
    > klatschen ;-)
    >
    >

    ich hab momentan zwei 9800 gx2 drinne.. mit allen platten und kühlern braucht mein system gut 800-1000 Watt (400 im Dekstopbetrieb). Und wisst ihr was? Das ist mir EGAL - ich geniess jedes verheizte Watt in vollen Zügen!

  10. Re: Was soll das Gejammer?

    Autor: :-) 08.01.09 - 16:14

    Angesichts der kommenden Wirtschaftskrise wandert das eh in den Papierkorb.

    In den USA wird offen gesagt, dass diese Krise möglicherweise nicht mehr umkehrbar sein könnte. Wenn sich die USA im freien Fall befinden, dann lässt der Sog auch andere Gebiete nicht in Ruhe. An 25% Einbußen -jeden Monat- werden wir uns gewöhnen müssen.

    Ebenso auch an ganze Länder (Osteuropa), die jeden Winter frieren werden und ganze Regionen, die in Schutt und Asche versinken (Naher Osten).

    Ich befürchte einen weltweiten 30jährigen Krieg.

    Aber gut, dass es Grafikkarten mit 300 Watt gibt.


  11. Re: Was soll das Gejammer?

    Autor: Bravo! 08.01.09 - 16:19

    Bravo!! Gut gebrüllt.

  12. Re:

    Autor: R(i)SK 08.01.09 - 16:19

    kaggemacher schrieb:
    > ich hab momentan zwei 9800 gx2 drinne.. mit allen
    > platten und kühlern braucht mein system gut
    > 800-1000 Watt (400 im Dekstopbetrieb). Und wisst
    > ihr was? Das ist mir EGAL - ich geniess jedes
    > verheizte Watt in vollen Zügen!

    Tja, kannst Dir ja dann auch die Heizung in Deinem Zimmer sparen - das übernimmt dann Dein Computer. Das ist mal Multitasking der anderen Art.


  13. Re:

    Autor: Sai 08.01.09 - 18:23

    In der Tat ist das Geschrei von wegen Energiesparen teilweise übertrieben - gerade im Winter ist es nämlich wirklich vollkommen egal, ob ich jetzt einen PC mit 700 Watt Spitzenleistung und einige Glühbirnen im Haus habe, oder mich mit einem 15W "Netbook" abquäle, Energiesparlampen verwende aber dann meine 1kw-Heizkörper einschalten muss. Insbesondere im Winter bzw in kälteren Gegenden ist es recht egal, wie ich meine Wohnung heize - ich brauche bei jeder Methode die gleiche Energie.

  14. Re:

    Autor: Heizer 08.01.09 - 18:29

    Und im Sommer?

  15. Re:

    Autor: Kühler 08.01.09 - 18:32

    Für den Sommer hat er ne Klimaanlage, ist doch klar.

  16. Re: 300x2

    Autor: cas21 08.01.09 - 20:35

    Oh! Hoffentlich bekomms du noch welche, da ich für meine 56 PC's mit 180 Festplatten schon jeweils 4 bestellt habe...

  17. Re:

    Autor: Martin F. 08.01.09 - 20:40

    Sai schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Insbesondere im Winter bzw in
    > kälteren Gegenden ist es recht egal, wie ich meine
    > Wohnung heize - ich brauche bei jeder Methode die
    > gleiche Energie.

    Nö. Bei der Erzeugung elektrischer Energie und dessen Transport gibt es große Verluste, sodass du effektiv nicht nur deine Wohnung, sondern in großem Maße auch direkt die Umwelt beheizt.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  18. So ist das also...

    Autor: Sozialamtangestellter 08.01.09 - 22:44

    Sucht euch erst mal einen Job oder ich streich euch Hartz IV!

  19. Re:

    Autor: weng 08.01.09 - 23:14

    Wo genau entstehen da die Verluste? In der Turbine mit 95% Wirkungsgrad, oder dem Generator mit 99%? Strom zum Heizen zu verwenden ist wegen der Kosten unklug, was man nur sich selbst gegenüber zu verantworten hat.

  20. Re:

    Autor: Martin F. 08.01.09 - 23:33

    weng schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wo genau entstehen da die Verluste? In der Turbine
    > mit 95% Wirkungsgrad, oder dem Generator mit 99%?
    > Strom zum Heizen zu verwenden ist wegen der Kosten
    > unklug, was man nur sich selbst gegenüber zu
    > verantworten hat.

    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/W%C3%A4rmekraftwerk#Wirkungsgrad
    Wenn das nicht stimmt, änder es doch.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Hilden
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. ABB AG, Mannheim
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Apple Card: Apples Kreditkarte startet in den USA
    Apple Card
    Apples Kreditkarte startet in den USA

    Die Apple Card ist offiziell für alle Nutzer in den USA erhältlich. Die Master Card wird hauptsächlich per NFC über das iPhone verwendet. Es gibt aber ein Backup in Form einer eingeschränkten EMV-Metallkarte. Außerdem gibt es einen neuen großen Cash-Back-Partner.

  2. Kabelnetz: Tele Columbus verliert weiter Nutzer
    Kabelnetz
    Tele Columbus verliert weiter Nutzer

    Tele Columbus gelingt im zweiten Quartal eine Umsatzsteigerung. Doch der Endkundenrückgang kann weiter nicht gestoppt werden.

  3. Google: Android Studio 3.5 ist schneller und praktischer
    Google
    Android Studio 3.5 ist schneller und praktischer

    Bei der neuen stabilen Version von Android Studio hat Google weniger Wert auf neue Funktionen gelegt als darauf, die bisherigen zu verbessern. Entwickler sollen mögliche Probleme bei ihren Apps schneller erkennen, zudem wurden über 600 Bugs beseitigt.


  1. 10:56

  2. 10:40

  3. 10:32

  4. 10:22

  5. 10:00

  6. 09:51

  7. 09:30

  8. 09:03