1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Nvidias GeForce GTX-295…

Was mich mal brennend Interessieren würde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: Anne Wand 08.01.09 - 16:19

    Wozu den Mist kaufen?

    Die Treiberqualität (selbst für Windows) lässt inzwischen zu wünschen übrig. Es passiert immer öfter, das wenn ich den neusten Treiber installiere, das ältere Titel nicht mehr Funktionieren. Es wird auf biegen und brechen Released, ob das nun so Sinnvoll ist, oder nicht.

    Das geht übrigen an Beide NeVidia sowie AeMD. Ich hoffe nur das Intel mit seinem neuen GPU Konzept mal etwas Schwung in die Bude bringt. Denn die beiden Platzhirsche saugen Steine durch Gartenschläuche....

  2. Re: Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: Goox 08.01.09 - 18:07

    Es wird desswegen auf Biegen und Brechen released, weil es Deppen gibt, die jeden Mist sofort haben müssen, und wegen ein paar Frames mehr (mit hunderten Euros erkauft) einen Steifen bekommen.
    Analog auch bei den Auto-Hifi-Fetischisten zu beobachten.

  3. Re: Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: JanZmus 08.01.09 - 20:50

    > (...)weil es Deppen gibt, die jeden Mist sofort haben müssen(...)

    Aber man muss ja auch sagen, wenn es diese Deppen nicht gäbe, dann würden die Karten wahrscheinlich langsamer im Preis sinken ... obwohl ich auch für weniger Geld keine GraKa haben will, die sooo viel Strom verbraucht. Das muss man sich mal vorstellen, 150 Watt im Idle. Wenn ich also meinen Rechner eine Stunde allein lasse, dann kostet das soviel Strom, als wenn ich 13 Stunden in der Küche das Licht brennen lasse.

  4. Re: Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: Intoxicated 09.01.09 - 11:42

    Das ist doch gar nichts :)

    Mit derselben Energiemenge, die benötigt wird, um eine Rolle Alufolie herzustellen, könntest Du dich ein jahrlang rasieren, oder 72 Stunden lang das Licht in der gesamten Wohnung (4 Zimmer) brennen lassen.

  5. Re: Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: COL 09.01.09 - 14:56

    Woher kennst Du meine Wohnung?

    Eventuell habe ich garnicht so viele Lampen.


    Kann man das mal in KWh ausdrücken?

  6. Re: Was mich mal brennend Interessieren würde

    Autor: el*animal 16.01.09 - 12:00

    Ja, kann man :-)
    "Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen, braucht man zirka 14 kWh Strom"

    LG el*animal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  3. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 318,99€ (Vergleichspreis 383€)
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  2. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  3. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt

Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App
  2. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  3. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit