Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SanDisk G3 - SSDs mit 240 GByte…

Und wie sind die Schreib- und ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Thomas Pönisch 09.01.09 - 10:34

    Leseraten wenn der Zugriff eher zufällig ist? Bricht der immer noch so sehr ein wie bisher bei den MLC-Karten? Oder ist auch hier ein Cache verbaut?
    Mir persönlich würden 60 GB ausreichen, wenn sie für die Systemplatte tauglich sind. Der Rest kommt eh auf ein paar Terabyte-Platten..

  2. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Tou 09.01.09 - 10:38

    Die Daten werden doch durch den Controller eh zufällig über die Speicherzellen verteilt, oder täusche ich mich da?

  3. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Klugscheißer 09.01.09 - 10:45

    zufällig garantiert nicht.. oder sollen sie auch nur durch zufall wieder gefunden werden?

  4. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Tou 09.01.09 - 10:47

    Die Position wird ja gleich mitgespeichert...

  5. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Haf 09.01.09 - 11:01

    Fragt sich, wie zufällig zufällig wirklich ist, wenn es um Wear-Leveling geht.

  6. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Thomas Pönisch 09.01.09 - 13:20

    Ich glaube, ich hab mich etwas undeutlich ausgedrückt.
    Die angegeben Schreib- und Leseraten werden beim sequentiellen Lesen oder Schreiben erreicht. Mir ging es um die Lese- bzw. Schreibraten bei vielen kleinen Dateien.

  7. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Coldzero 09.01.09 - 16:33

    naja für eine Systemplatte würde ich eine SSD nicht verwenden, da eine SSD flashspeicher hat und der nur flüchtig ist... heißt die SSD ist nur bestimmt oft beschreibbar... heißt irgendwann ist das kontingent aufgebracht und damit hat sich das dann ^^ dann geht nix mehr

  8. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Brainwash 09.01.09 - 16:47

    "Flüchtig" sind deine Daten sowieso. Eine Festplatte hat nach 15 Jahren auch nicht unbedingt die Daten behalten, ob DVD-Rohlinge solange halten weiß man nicht und bei Flashspeicher sieht das ähnlich aus.
    Ob eine SSD in seiner Lebensdauer einer Festplatte unterlegen ist kann man pauschal garnicht behaupten.

  9. Re: Und wie sind die Schreib- und ...

    Autor: Coldzero 09.01.09 - 16:57

    natürlich. gut wenn man nur Officeanwendungen damit macht und vllt 5 datensätze am tag nur schreibt dann hält die sag ich mal fast ewig. schreibt man aber 200 datensätze am tag sieht das anders aus. sagen wir mal man kann die SSD 2000000 mal beschreiben.
    Bei 200 einträge am tag sind das dann 20000 Tage die sie lebt. heißt 54jahre lebt die. gut ist ne menge aber 200 datensätze, man schreibt als progger o.ä. mehr viel mehr am tag.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  2. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. HTTPS: Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen
    HTTPS
    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

    Die Fritzbox bietet in der jüngsten Firmware ein neues Feature: Kunden können sich automatisch Let's Encrypt-Zertifikate für den AVM-eigenen DynDNS-Dienst myfritz.net erstellen lassen. Das hat aber Konsequenzen, über die sich vermutlich nicht alle Kunden im Klaren sind.

  2. Antec P110 Silent: Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter
    Antec P110 Silent
    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

    Antecs neuer Midi-Tower trägt den Namen P110 Silent nicht umsonst: Das Aluminiumgehäuse ist ab Werk gedämmt. Es lassen sich viele verschiedene Lüfter einbauen. Austauschbare Filter sollen derweil für ein staubfreies Inneres sorgen.

  3. Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung
    Pilotprojekt am Südkreuz
    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

    Die Bundesregierung ist sehr zufrieden mit der automatisierten Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz. Nun soll der Test um sechs Monate verlängert werden.


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00