1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VDSL-Angebote bald von Telekom…

Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Ne0 12.01.09 - 10:38

    kT

  2. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Youssarian 12.01.09 - 10:40

    Ne0 schrieb:

    > Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten!

    Warum?


  3. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Sharra 12.01.09 - 10:52

    Weil die Telekom das nur im Bundle anbietet, man es aber vielleicht gar nicht will?
    All Inklusive Angebote sind ja gut und schön, aber Pakete die man sich selbst zusammenstellen kann wären sinniger.
    Nicht jeder will den TV-Kram auch noch dazu oder noch 2 Handykarten obendrauf.
    Zugang und Flatrate als Basis - der Rest optional gegen Aufpreis.
    Damit kann man was anfangen.

  4. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Zwangstrenner 12.01.09 - 10:52

    Und vor allem ohne Zwangstrennung, und keine Sonderwuerste (*nix-kompatibel).

  5. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Ne0 12.01.09 - 10:53

    Es gibt Leute, die haben DVB-S und benötigen damit kein IPTV. Vorallem ist die Qualität deutlich schlechter als DVB-S.

  6. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Zweites Deutsches Versehen 12.01.09 - 11:12

    Es gibt auch Leute, die TV bewusst nicht sehen wollen, und nicht einsehen, dafuer dann zahlen zu muessen.

    Ich wuerde IPTV notfalls sogar mitzahlen, aber die Zwangstrennung macht das fuer mich uninteressant.

  7. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: VLAN 12.01.09 - 11:15

    Bis dahin ist die Zwangstrennung im entsprechenden VLAN vielleicht gar nicht mehr noetig?

    TV mit Zwangstrennung ist sicherlich nicht angedacht!

  8. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Zweites Deutsches Versehen 12.01.09 - 11:20

    Ich habe mich schon auf diversen Foren informiert, es gibt nicht wirklich einen guten Grund fuer die Zwangstrennung.

    Bei TV macht das am wenigsten aus, da friert das Bild vielleicht fuer 2 s ein. Aber wenn ich ein transfer ueber ein VPN fahre dass mir mittendrin abbricht, oder andere kritische Dienste benutze (oder auch nur ssh sessions offen habe, das hat mir dann schon gereicht) dann ist das etwas, wofuer ich nicht zahlen moechte. Gottseidank gibt es Alternativen, wie Kabel und andere DSL Anbieter.

    Auf lange Sicht moechte ich entbundletes VDSL ohne Zwangstrennung und statischer IP vom Regionalanbieter (MNet) kaufen koennen.

  9. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Youssarian 12.01.09 - 11:35

    Sharra schrieb:

    > Weil die Telekom das nur im Bundle anbietet, man
    > es aber vielleicht gar nicht will?

    Sie bietet auch 'Entertain Comfort vario' ohne Media
    Receiver an. Da kann man die ÖR am PC schauen oder es
    auch einfach lassen. Allerdings ist das pro Monat
    keinen Cent billiger als der Tarif mit Media Receiver.

  10. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Youssarian 12.01.09 - 11:39

    Ne0 schrieb:

    > Es gibt Leute, die haben DVB-S und benötigen damit
    > kein IPTV.

    Du kannst den Anschluss bestellen und brauchst kein
    IPTV zu benutzen. Der Media Receiver ist zurzeit
    kostenlos zu haben, sodass Du den dann bei eBay für
    ca. 70 EUR (meine Beobachtung) verhökern kannst.

    Deine Erwartung ist aber offenbar, dass VDSL ohne IPTV
    günstiger sein müsste. Diese Annahme ist unzutreffend.

    > Vorallem ist die Qualität deutlich
    > schlechter als DVB-S.

    Das stimmt nicht. Es ist gerade einmal "ein bisschen
    schlechter" und bei bestimmten Sendern (Premiere) ist
    sie sogar besser.

  11. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: 08150815 12.01.09 - 11:56

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deine Erwartung ist aber offenbar, dass VDSL ohne
    > IPTV
    > günstiger sein müsste. Diese Annahme ist
    > unzutreffend.

    Naja, die Mondpreise der Telekom werden irgendwann auch fallen.

    > Das stimmt nicht. Es ist gerade einmal "ein
    > bisschen
    > schlechter" und bei bestimmten Sendern (Premiere)
    > ist
    > sie sogar besser.

    Bei den ÖR und den Privaten sieht man da schon einen recht deutlichen Unterschied. Auf 'ner Röhre fällt das nicht so auf - auf einem großen Full-HD aber sehr wohl.


  12. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Thorsten_ 12.01.09 - 13:30

    Mit der Zwangstrennung schaft man einen Unterschied zwischen Standleitung und Flatrate, denn 50 MBit/s Down und 10 Up, wer würde da noch SDSL Standleitungen nehmen, die 4 mal soviel kosten?

  13. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Thorsten_ 12.01.09 - 13:31

    Ich habs oben schonmal geschrieben ;) Standleitungen sollen keine Konkurenz durch Privatkundenflatrates bekommen.

  14. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Youssarian 12.01.09 - 14:40

    08150815 schrieb:

    >> Deine Erwartung ist aber offenbar, dass VDSL ohne
    >> IPTV günstiger sein müsste. Diese Annahme ist
    >> unzutreffend.

    > Naja, die Mondpreise der Telekom werden irgendwann
    > auch fallen.

    Was Du als "Mondpreis" bezeichnest, sehe ich als
    "fast geschenkt" an. Das mag daran liegen, dass
    ich auch schon Rechnungen in der Gegend von 2000
    DM/Monat zu zahlen hatte. (Ja, das ist schon ein
    wenig länger her.)

    Niemand aber braucht VDSL mit 50 Mbit/s für pri-
    vate Zwecke. Wer es haben will, der soll auch
    die dafür verlangten Preise zahlen. Die Jammerei
    über die angeblich zu hohen Preise läuft darauf
    hinaus, dass Ihr erwartet, noch dafür bezahlt zu
    werden, einen Breitbandanschluss zu nutzen.

  15. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: freedommfan 12.01.09 - 14:50

    >Das stimmt nicht. Es ist gerade einmal "ein bisschen
    schlechter" und bei bestimmten Sendern (Premiere) ist
    sie sogar besser.

    ROFL,
    naja das Problem ist es gibt ja eh nur bestimmte sender!

    Big Brother,Tele5,TIMM gibt es zum beispiel nicht,
    man könnte die liste sicher noch fortsetzen,ist mir aber ehrlich gesgat zu viel Aufwand.

    Also wer die Möglichkeit hat sollte auf jeden fall sat nutzen,ist kostenlos,und man kann so ziemlich alle sender bekommen die man sich so als Deutscher wünscht.
    Denn wenn man einen sender nicht bekommt,macht man einfach multifeed,oder man nutzt ne größere schüssel.

  16. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: MINUS8 13.01.09 - 08:33

    freedommfan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ROFL,
    > naja das Problem ist es gibt ja eh nur bestimmte
    > sender!
    >
    > Big Brother,Tele5,TIMM gibt es zum beispiel
    > nicht,

    Dir fehlen:

    BigBrother - Bildungsfernsehen?
    TELE 5 - ok, mag noch gehen
    TIMM - "Digitaler Fernsehsender für schwule Männer in Deutschland" (Quelle: www.timm.de)

    Dafür bekommst du den Discovery & History Channel. Das könnte unter Umständen den Horizont erweitern... (sofern man das denn will)

  17. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: 08150815 13.01.09 - 10:41

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Niemand aber braucht VDSL mit 50 Mbit/s für pri-
    > vate Zwecke. Wer es haben will, der soll auch
    > die dafür verlangten Preise zahlen. Die Jammerei
    > über die angeblich zu hohen Preise läuft darauf
    > hinaus, dass Ihr erwartet, noch dafür bezahlt zu
    > werden, einen Breitbandanschluss zu nutzen.

    Du solltest einfach mal über den Tellerand (Deutschland) hinaus schauen und sehen, was andere so leisten. Dagegen ist VDSL eine Witzveranstaltung und eben viel zu teuer.

    Da schauen andere schon HD-Streams, die alleine schon in vernünftiger Qualität 15-20 Mbit/s schlucken, da kriechen einige hierzulande auch in etlichen Jahren noch mit'm Modem und IDSN durch die Gegend. Und doch, 50 Mbit können sich durchaus auch für Privatanwender lohnen, vorallem dann, wenn mehrere in einem Haushalt sich den Anschluss teilen und VoD in HD immer mehr in Mode kommt.

    Das TV-Angebot der T-Com mit der mickerigen Datenrate soll auch irgendwann mal besser aussehen. Dann haste aber für einen SD-Stream alleine schon 4-5 Mbit/s. Wenn das ganze auch noch haushaltstauglich (also wie der gute alte Kabelanschluss für mehrere Zimmer) sein soll, sind schnelle Internetanschlüsse zwingende Vorraussetzung.

    Darüber hinaus habe ich auch nicht 50 Mbit für jeden verlanget, sondern einen echten Breitbandzugang. Das ist schon ein Unterschied. Und nein, DSL unter 6 Mbit ist für Familien schon kein vernünftiges Breitbandangebot mehr. Aber das wenigstens erstmal zur Verfügung zu stellen, sollte ein Ziel sein.

  18. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: 08150815 13.01.09 - 10:47

    MINUS8 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dir fehlen:
    >
    > BigBrother - Bildungsfernsehen?
    > TELE 5 - ok, mag noch gehen
    > TIMM - "Digitaler Fernsehsender für schwule Männer
    > in Deutschland" (Quelle: www.timm.de)
    >
    > Dafür bekommst du den Discovery & History
    > Channel. Das könnte unter Umständen den Horizont
    > erweitern... (sofern man das denn will)

    Du weißt aber schon das die ersten 3 FreeTV sind, die anderen nochmal extra kosten (Premium)0?

  19. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: freedommfan 13.01.09 - 14:24

    >Dir fehlen:
    BigBrother - Bildungsfernsehen?
    TELE 5 - ok, mag noch gehen
    TIMM - "Digitaler Fernsehsender für schwule Männer in Deutschland" (Quelle: www.timm.de)
    Dafür bekommst du den Discovery & History Channel. Das könnte unter Umständen den Horizont erweitern... (sofern man das denn will)

    Mir geht es nicht darum was mir persönlich für sender fehlen.
    Es geht darum das beim internet tv überhaupt so viele sender fehlen,ausländische sender muss man ja auch mit der lupe suchen.

    Und wer big brother kritisiert,sollte erstmal verbotene liebe und Lindenstraße kritisieren.

    IPTV ist nunmal internet,und genau wie bei webseiten erwarte ich beim tv das ich selber wählen kann was ich gucken will.
    Andere hören nebenbei Schlager,oder irgendwelche andere musik,
    wo ist das Problem wenn andere nebenbei gerne sowas wie big brother gucken.

  20. Re: Vorallem bitte VDSL ohne IPTV anbieten! (kT)

    Autor: Youssarian 13.01.09 - 15:46

    08150815 schrieb:

    >> Niemand aber braucht VDSL mit 50 Mbit/s für pri-
    >> vate Zwecke. Wer es haben will, der soll auch
    >> die dafür verlangten Preise zahlen. Die Jammerei
    >> über die angeblich zu hohen Preise läuft darauf
    >> hinaus, dass Ihr erwartet, noch dafür bezahlt zu
    >> werden, einen Breitbandanschluss zu nutzen.

    [...]
    > Und doch, 50 Mbit können sich durchaus
    > auch für Privatanwender lohnen,

    Selbstverständlich. Wenn es sich für ihn lohnt,
    dann zahlt er auch das Verlangte. Mit 65 EUR/Monat
    bist Du ggf. dabei:

    • bis zu 50/10 Mbit/s
    • Telefonflatrate ins deutsche Festnetz
    • Internetflatrate
    • IPTV mit ca. 70 Sendern, weitere zubuchbar
    • Hardware (Router, Modem, Media Receiver) kostenlos
    • die üblichen Inklusivleistungen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Project Mara: Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
    Project Mara
    Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an

    Psychologie und psychische Probleme sind das Alleinstellungsmerkmal der Spiele von Ninja Theory. Nun kündigt das zu Microsoft gehörende Entwicklerstudio ein neues Experiment namens Project Mara an.

  2. Mobile Daten: Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte
    Mobile Daten
    Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte

    Die Telefónica-Kunden haben im vorigen Jahr fast 1 Exabyte genutzt. Damit liegt der Netzbetreiber vor Vodafone.

  3. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.


  1. 13:10

  2. 12:50

  3. 12:35

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:47

  8. 11:34