Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Artificial Muscle lässt…

Innovation des Jahrtausends

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Innovation des Jahrtausends

    Autor: tribal-sunrise 13.01.09 - 10:23

    Dumm nur dass es das schon bei anderen Herstellern auch schon seit Jahren gibt - nur heisst es bei denen dann eben PulseTouch, SurePress oder sonst wie - aber was ist an der Idee denn neu? Jede Messe derselbe Unfug *kopfschüttel*

  2. Re: Innovation des Jahrtausends

    Autor: JP 13.01.09 - 10:44

    Wie so oft liegt der Unterschied in der Technik dahinter... in wieweit was besser in der Praxis funktioniert kann man nur im direkten Vergleich sagen.

  3. Re: Innovation des Jahrtausends

    Autor: Muscle 13.01.09 - 13:16

    Es ist ein Muscle! Steht doch da, kannst du nicht lesen?
    Ein Muscle! Kein Pulse, kein Sure und auch kein Press, sondern ein Muscle.
    Mein Gott, da muss dir doch sofort klar sein wie revolutionär neu das ist, ein Muscle! ^^

  4. Artificial Love Muscle?

    Autor: ognom 13.01.09 - 14:11

    das wäre auch nett, vor allem für ältere alleinstehende Damen

  5. Re: Innovation des Jahrtausends

    Autor: gastus 13.01.09 - 14:19

    gabs bei alpine monicievern (autoradio mit ausfahrbarem bildschirm) schon vor ca. 6 jahren....

  6. Re: Innovation des Jahrtausends

    Autor: Blair 13.01.09 - 14:53

    tribal-sunrise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dumm nur dass es das schon bei anderen Herstellern
    > auch schon seit Jahren gibt - nur heisst es bei
    > denen dann eben PulseTouch, SurePress oder sonst

    vibetonz nicht zu vergessen.

    > wie - aber was ist an der Idee denn neu?

    vieleicht die funktionsweise? bin mir da sogar recht sicher, denn die systeme sind garantiert patentrechtlich geschützt und dürfen daher nicht einfach unter anderem namen verkauft werden.

    die tatsache dass displays mit taktilem feedback noch nicht gerade weit verbreitet sind, spricht imho dafür dass bisherige systeme nachteile haben bzw noch nicht das leisten was man sich beim lesen vorstellt. gut funktionierendes taktiles feedback wäre sicher eine tolle sache, es würde den hauptnachteil der touchscreens gegenüber herkömmlichen tastaturen ausgleichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 13,49€
  3. (-20%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02