1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM-freie iTunes-Titel enthalten…

SUPER

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SUPER

    Autor: nadoll 13.01.09 - 12:05

    http://www.erightsoft.net/SUPER.html

    konvertieren und fertig!

  2. Re: SUPER

    Autor: xxx-man 13.01.09 - 12:16

    Ok, die MP3-Matsche nochmal zu encoden macht den "Hörgenuss" auch nicht besser, oder?

  3. Re: SUPER

    Autor: spYro 13.01.09 - 13:43

    Die Song kommen im AAC-Format und nicht im MP3-Format. AAC auf MP3 zu konvertieren matscht also nur einmal. Und einmal matschen hast du bei jeder MP3-Datei. Nimm 320 kb/s und du hörst keinen Unterschied.

    MFG spYro

  4. Audio-ID

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.09 - 14:18

    ..und Audio-ID bleibt drin. Sogar nach dem Brennen und sogar bei Radioausstrahlung, ihr Hobbycracker.
    Ihr seid die ersten, die ihre vermeintlich anonymisierten Tracks auf dem Schulhof über Bluetooth verteilt.

    Warum nehmt ihr nicht gleich 1.4 MBit/s, das hört sich dann verdammt nahe an der CD an...

    Duke.

  5. Re: Audio-ID

    Autor: nenene 13.01.09 - 16:32

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Warum nehmt ihr nicht gleich 1.4 MBit/s, das hört
    > sich dann verdammt nahe an der CD an...


    Nein das kann nur die BASF Chrom Maxima II! ;)


  6. Re: Audio-ID

    Autor: fuzzy 13.01.09 - 16:49

    Duke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..und Audio-ID bleibt drin. Sogar nach dem Brennen
    > und sogar bei Radioausstrahlung, ihr
    > Hobbycracker.
    So wie sich das liest überall ist eben das nicht der Fall.

  7. Re: Audio-ID

    Autor: Schlaumeier 13.01.09 - 17:19

    Nur dass das niemand genau weiß.
    Diese versteckten Tags, von denen hier die Rede ist, lassen sich durch einfaches Umwandeln killen.
    Falls Apple jedoch zusätzlich "echte" Wasserzeichen verwendet, bekommt man die überhaupt nicht raus. Nur wird weder Apple, noch der Anbieter der Wasserzeichen-Technik (Fraunhofer?) offiziell dazu etwas sagen.

  8. Re: Audio-ID

    Autor: Melfice 13.01.09 - 17:29

    Im schlimmsten Fall ne Audio CD brennen und danach nochmals rippen.
    Sollten alle Tags weg sein.

  9. Re: Audio-ID

    Autor: Schlaumeier 13.01.09 - 17:33

    Tags schon. Echte Wasserzeichen sind allerdings im Tonsignal "versteckt" und überleben sogar eine Wandlung in ein analoges Signal: http://watermarking.sit.fraunhofer.de/Anwendungen/Schutzziele/Urheberschutz/index.jsp

    Die bekommt man nicht weg, außer vielleicht, indem man die Musik per Verzerrungsfilter unkenntlich macht. Klingt dann nur nicht mehr so schön :)

  10. Re: Audio-ID

    Autor: jdhjd 13.01.09 - 17:46

    nenene schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Duke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum nehmt ihr nicht gleich 1.4 MBit/s, das
    > hört
    > sich dann verdammt nahe an der CD an...
    >
    > Nein das kann nur die BASF Chrom Maxima II! ;)

    Alter Sack!
    Nee, das kann nur die Maxell XL-II S ;-)


  11. Re: Audio-ID

    Autor: Daniel90 13.01.09 - 19:58

    Genau diese Frauenhoferseite bietet aber anscheinend (scheinbar?) direkt schon die - im Moment noch funktionierende - Lösung:

    Zitat "Audiowasserzeichen: Robust gegenüber MP3-Konvertierung und Live-Mikrofonaufnahme"

    Mir erschließt sich zwar gerade kein Grund wieso es so sein sollte, aber es wird ausdrücklich *nur* mp3 erwähnt und das darunterliegende Diagramm enthält auch nur mp3. Vllt funktioniert die Technik aus einem mir unersichtlichen Grund im Moment nicht bei anderen Codecs wie ogg, ape, schlagmichtot? Oder die sind einfach so stolz auf mp3, dass sie so tun als wäre es der einzige Kompressionsalgorithmus.

  12. Re: Audio-ID

    Autor: Schlaumeier 14.01.09 - 10:46

    Da die Daten ja quasi in Form von unhörbaren Tonsignalen in die Musik verwoben werden, sollte das Format eigentlich unerheblich sein. Das ginge theoretisch mit jedem Tonsignal, ob analog oder digital.
    Es mag aber sein, dass es ursprünglich nur für MP3 gedacht war oder die entsprechende Software nur für MP3-Dateien exisitiert(e). Wenn allerdings Apple anklopft und seine zehn Millionen Songs damit versehen will, dann gibt es auch ganz schnell die passende Infrastruktur :).

  13. Re: Audio-ID

    Autor: I doubt it 14.01.09 - 11:15

    Richtig. Von allen Quellen eingedampft: Umkonvertieren und die Tags sind draußen. Ein Wasserzeichen ist nicht enthalten! Aber wie es an anderer Stelle so schön gesagt wurde: "Bottom line: DRM-free doesn't mean that Apple suddenly supports piracy."

    Und selbst die EFF hat geschrieben: "We compared two DRM-free copies of the track Daftendirekt by Daft Punk. When decoded to PCM/WAV data, both copies produced an identical audio signal (the MD5sum is e40b006497f9b417760ca5015c3fa937). So there is no audio watermark."

    Wie man das z.B. entfernen kann:

    http://www.apfelwiki.de/Main/ITunesPlusPrivateMetadatenEntfernen?from=Main.ITunesPlusWasserzeichenEntfernen

    Wie man es komplett VERLUSTFREI entfernen kann (Mac-only Programm):

    http://www.tuaw.com/2007/06/20/get-rid-of-itunes-plus-watermarking/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43