1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mainboardhersteller sitzen wegen…

Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: Mit Apple wär das nicht passiert! 13.01.09 - 12:25

    kT

  2. Re: Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: genau 13.01.09 - 12:41

    Ja stimmt. Wucherpreise und erzwungenes Monopol auf dem Sektor.

    Apple hat alles unter Kontrolle. Wer ausbüchst wird verklagt.

  3. Apple ist doch der Hauptvasall von Intel, Wer weiß

    Autor: Apolog 13.01.09 - 12:44

    was die noch so auf Halde liegen haben....

  4. Re: Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: Jobs Alptraum 13.01.09 - 12:46

    "Wucherpreise", "erzwungenes Monopol"

    Das hättest du nicht sagen dürfen. Gleich kommt bestimmt irgend ein Apple-Troll und erklärt dir, dass das nicht stimmt.

  5. Re: Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: Träppel-Oll 13.01.09 - 12:53

    Röchtööööög:

    Sony VAIO VGC-LT1M

    Core2 Duo 2GHz
    2GB RAM
    22" Display TN 1680x1050
    GeForce 8400M (Shared Memory)
    250GB SATA HDD
    FireWire 400, USB, WLAN b/g, TV-Tuner, diverse Software.

    Preis: EUR 1610,- exkl. Versand.

    Apple iMac 24"

    Core2 Duo 2,8GHz
    2GB RAM
    320GB HDD
    24" Display IPS 1920x1200
    Radeon HD2600 Pro (sollte in etwa gleiche Leistung haben); 256MB
    dediziert
    FireWire 800, USB, WLAN b/g/n, Bluetooth
    Bluetooth-Maus und -Tastatur

    Preis: 1649,- inkl. Versand.

    Der iMac hat den größeren Bildschirm mit mehr Auflösung, eine größere
    HDD, eine grafikkarte mit dediziertem Speicher, Firewire 800,
    Bluetooth und drahtlose Eingabegeräte. Der Vaio hat dafür TV-Tuner.

    Natürlich ist ein selbst geschraubter, "billigst"
    zusammengehamsterter PC, bei dem man alles selbst installieren muss,
    billiger, aber eben nur "billiger" und nicht "günstiger".

    Und ein Vergleich eines Midi-Tower mit einem All-in-One wäre
    Äpfel/Birnen.

  6. Re: Apple ist doch der Hauptvasall von Intel, Wer weiß

    Autor: MeistaEda 13.01.09 - 13:06

    jede Menge ComboDrives :-)

  7. Re: Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: user 13.01.09 - 13:08

    Welcher Depp kauft sich denn nen VAIO.

    Du vergleichst hier halt Äpfel mit verfaulter Bananenware. Applaus.

  8. die müssten mitterlweile alle sein

    Autor: Apolog 13.01.09 - 14:55

    stattdessen horten sie im Moment 120 GB Notebookfestplatten,
    Glasscheiben, sowie
    512 MB DDR2 RAM Module, die kann man immer brauchen.

    ;-)

  9. Ich hör ihn schon kommen...

    Autor: ufpasse 14.01.09 - 07:11

    bald spricht wieder der dumme Heitmann zu uns...

  10. Re: Mit Apple wär das nicht passiert! (kT)

    Autor: spanther 14.01.09 - 08:15

    Träppel-Oll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Röchtööööög:
    >
    > Sony VAIO VGC-LT1M
    >
    > Core2 Duo 2GHz
    > 2GB RAM
    > 22" Display TN 1680x1050
    > GeForce 8400M (Shared Memory)
    > 250GB SATA HDD
    > FireWire 400, USB, WLAN b/g, TV-Tuner, diverse
    > Software.
    >
    > Preis: EUR 1610,- exkl. Versand.
    >
    > Apple iMac 24"
    >
    > Core2 Duo 2,8GHz
    > 2GB RAM
    > 320GB HDD
    > 24" Display IPS 1920x1200
    > Radeon HD2600 Pro (sollte in etwa gleiche Leistung
    > haben); 256MB
    > dediziert
    > FireWire 800, USB, WLAN b/g/n, Bluetooth
    > Bluetooth-Maus und -Tastatur
    >
    > Preis: 1649,- inkl. Versand.
    >
    > Der iMac hat den größeren Bildschirm mit mehr
    > Auflösung, eine größere
    > HDD, eine grafikkarte mit dediziertem Speicher,
    > Firewire 800,
    > Bluetooth und drahtlose Eingabegeräte. Der Vaio
    > hat dafür TV-Tuner.
    >
    > Natürlich ist ein selbst geschraubter, "billigst"
    > zusammengehamsterter PC, bei dem man alles selbst
    > installieren muss,
    > billiger, aber eben nur "billiger" und nicht
    > "günstiger".
    >
    > Und ein Vergleich eines Midi-Tower mit einem
    > All-in-One wäre
    > Äpfel/Birnen.


    Super. Du nimmst ein "Sony" Vaio als Vergleichsprodukt und stellst dann erstaunt fest Apple sei nicht teurer :D

    Honk.....

    Mein Lenovo ThinkPad R61 7742-NCG is da um weiten günstiger mit 762€ und genauso Leistungsstark...

  11. ;-)

    Autor: Apolog 14.01.09 - 10:23

    ich nicht- puh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 4,99€
  3. (-74%) 15,50€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15