1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jeder zweite von Nokia Bochum…

Arbeitslosigkeit = Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitslosigkeit = Zukunft

    Autor: Ende der Arbeit 14.01.09 - 13:24

    Durch den technischen Fortschritt lassen sich mitlerweile immer mehr Arbeiten von Maschienen erledigen, kein Wunder das da für die Menschliche Arbeitskraft immer weniger zu tun übrig bleibt.

    Wir werden uns wohl damit abfinden müssen das ein größerer Teil der Bevölkerung keine neue Arbeit finden wird, deshalb wäre die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens eine gute Sache.

  2. Re: Arbeitslosigkeit = Zukunft

    Autor: ja 14.01.09 - 13:29

    Ende der Arbeit schrieb:

    > Wir werden uns wohl damit abfinden müssen das ein
    > größerer Teil der Bevölkerung keine neue Arbeit
    > finden wird, deshalb wäre die Einführung eines
    > bedingungslosen Grundeinkommens eine gute Sache.


    nein. ab ca. 2050 gibt es so viele Rentner und so wenig junge berufstätige, dass wir da vollbeschäftigung bzw. überbeschäftigung haben werden!

  3. Zukunft = Humanwirtschaft

    Autor: Held der Arbeit 14.01.09 - 16:38

    Das hat nichts mit Fortschritt zu tun. Fortschritt bewirkt lediglich, dass Arbeiten effektiver erledigt werden können. Da der Mensch aber ein Wesen ist, das erschafft und erschaffen immer Arbeit, wird die Arbeit niemals ausgehen können. Was heute fehlt, ist das Geld um den Tausch der Arbeitsleistungen zu vollziehen. Erst der Mangel an Liquidität bewirkt, dass zwangsläufig immer mehr Menschen arbeitslos werden müssen.
    Warum es Liquiditätsstörungen gibt ist eine andere Sache, Ursache sind meistens irgendwelche Monopole, die Missbraucht werden.
    So gesehen kann die Arbeitslosigkeit recht leicht überwunden werden, man braucht lediglich eine Wirtschaftsordnung, in der Systembedingt keine Monopole entstehen können und die Liquidität stetig ist. Wie man das machen könnte, findet man z.B. unter www.humanwirtschaft.de
    Das wäre auch eine Mögliche Zukunft.

  4. Re: Zukunft = Humanwirtschaft

    Autor: spanther 14.01.09 - 18:37

    Held der Arbeit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das hat nichts mit Fortschritt zu tun. Fortschritt
    > bewirkt lediglich, dass Arbeiten effektiver
    > erledigt werden können. Da der Mensch aber ein
    > Wesen ist, das erschafft und erschaffen immer
    > Arbeit, wird die Arbeit niemals ausgehen können.
    > Was heute fehlt, ist das Geld um den Tausch der
    > Arbeitsleistungen zu vollziehen. Erst der Mangel
    > an Liquidität bewirkt, dass zwangsläufig immer
    > mehr Menschen arbeitslos werden müssen.
    > Warum es Liquiditätsstörungen gibt ist eine andere
    > Sache, Ursache sind meistens irgendwelche
    > Monopole, die Missbraucht werden.
    > So gesehen kann die Arbeitslosigkeit recht leicht
    > überwunden werden, man braucht lediglich eine
    > Wirtschaftsordnung, in der Systembedingt keine
    > Monopole entstehen können und die Liquidität
    > stetig ist. Wie man das machen könnte, findet man
    > z.B. unter www.humanwirtschaft.de
    > Das wäre auch eine Mögliche Zukunft.


    Das ist schön. Einem jeden steht es auch zu sich selbst zu verwirklichen. Aber egal ob man Erwerbsarbeit Ehrenamtlich oder sonstwas tut. Grundeinkommen ist solidarisch und fair da es JEDEM das "nötigste" absichert. Keine Existenzängste mehr haben zu müssen kann einiges bewegen in der Entwicklung. Angstfrei durchstarten und arbeiten/leben ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  4. August Storck KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)
  2. (aktuell u. a. Acer Aspire 5 Laptop für 549,00€, Emtec X150 120GB SSD für 19,49€, Corsair M65...
  3. (u. a. Ace Combat 7 - Skies Unknown für 20,49€, Assassin's Creed: Origins für 11,99€ und PSN...
  4. (u. a. Middle-Earth: Shadow of War für 9,99€, Call of Cthulhu für 16,99€, Vampyr für 16...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    1. Fußball: Der FC Bayern kickt im E-Sport mit
      Fußball
      Der FC Bayern kickt im E-Sport mit

      Kaum ist Dieter Hoeneß nicht mehr Präsident, engagiert sich auch der FC Bayern München mit einem eigenen Fußballteam im E-Sport. Unter einem Trainer aus Österreich treten drei Spieler aus Spanien in der von Konami unterstützten Liga an.

    2. DNS: British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS
      DNS
      British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS

      Der größte Provider des Vereinigten Königreichs startet mit einem Test zur Unterstützung des verschlüsselten DNS-over-HTTPS (DoH). Der Resolver soll künftig von allen Kunden genutzt werden.

    3. Volksverhetzung: Valve löscht rechtsextreme Inhalte von Steam
      Volksverhetzung
      Valve löscht rechtsextreme Inhalte von Steam

      Nach einer Beschwerde der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein hat Valve auf seinem Downloadportal von Nutzen verbreitete verfassungsfeindliche Symbole und ein volksverhetzendes Profil entfernt.


    1. 11:01

    2. 10:37

    3. 10:22

    4. 10:07

    5. 09:04

    6. 08:04

    7. 08:00

    8. 07:00