1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit um Halo 3: 17-Jähriger wegen…

Oh Gott, wie dumm!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh Gott, wie dumm!

    Autor: wand 14.01.09 - 21:07

    Zitat: "Laut Gamepolitics.com ist Richter Burge davon überzeugt, dass zu wenig über die Wirkungsweise von Computerspielen bekannt ist. Er ist der Meinung, dass Spiele wie Halo 3 eine ähnliche Wirkung haben können wie Rauschgift. Sie machen den Spieler einerseits abhängig und trüben anderseits seinen Sinn für Realität."

    Wie dumm ist dieser Richter eigentlich? Ideen und Konzepte, ganz egal was es ist, trüben bei Menschen immer IMMER den Sinn für Realität. Das können wir jeden Tag in der Zeitung nachlesen: Dutzende von Kriegen, überall Lug und Betrug in der Politik. Alles das gleiche: Der Sinn für die Realität wird getrübt um seinen eigenen Vorstellungen mehr Realität zu verleihen. Mit Computerspielen hat dieser Effekt nichts zu tun. Es ist Aufgabe eines jeden Menschen, sich die Fähigkeit für eine objektive Wahrnehmung der Realität zu erhalten. Das betrifft nicht nur 17-jährige, sondern alle Menschen dieser Welt.

  2. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: Für den Graben!!! 14.01.09 - 21:52

    So ist es!!! Für den Graben!!! Die Idee von Kurt Tucholsky ist und bleibt die beste Idee, was Gewalt angeht! Gewalt für den Graben!!!

    Der Graben

    Mutter, wozu hast du deinen aufgezogen?
    Hast dich zwanzig Jahr mit ihm gequält?
    Wozu ist er dir in deinen Arm geflogen,
    und du hast ihm leise was erzählt?
    Bis sie ihn dir weggenommen haben.
    Für den Graben, Mutter, für den Graben.

    Junge, kannst du noch an Vater denken?
    Vater nahm dich oft auf seinen Arm.
    Und er wollt dir einen Groschen schenken,
    und er spielte mit dir Räuber und Gendarm.
    Bis sie ihn dir weggenommen haben.
    Für den Graben, Junge, für den Graben.

    Drüben die französischen Genossen
    lagen dicht bei Englands Arbeitsmann.
    Alle haben sie ihr Blut vergossen,
    und zerschossen ruht heut Mann bei Mann.
    Alte Leute, Männer, mancher Knabe
    in dem einen großen Massengrabe.

    Seid nicht stolz auf Orden und Geklunker!
    Seid nicht stolz auf Narben und die Zeit!
    In die Gräben schickten euch die Junker,
    Staatswahn und der Fabrikantenneid.
    Ihr wart gut genug zum Fraß für Raben,
    für das Grab, Kam'raden, für den Graben!

    Werft die Fahnen fort!
    Die Militärkapellen
    spielen auf zu euerm Todestanz.
    Seid ihr hin: ein Kranz von Immortellen –
    das ist dann der Dank des Vaterlands.
    Denkt an Todesröcheln und Gestöhne.
    Drüben stehen Väter, Mütter, Söhne,
    schuften schwer, wie ihr, ums bißchen Leben.
    Wollt ihr denen nicht die Hände geben?
    Reicht die Bruderhand als schönste aller Gaben
    übern Graben, Leute, übern Graben –!

  3. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: derMichael 14.01.09 - 22:18


    Sehr gutes und nachdenklich stimmendes Gedicht das ich zuvor noch nicht gelesen hab'. Danke für's posten!

    Michael

  4. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: wand 15.01.09 - 08:54

    Alles gut und schön - aber irgendwie vermisse ich den Bezug zu meinem Posting ...

  5. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: rausch 15.01.09 - 09:38

    kurt tucholskys gedicht kann quasi entrauschend sein. viele leiden bspw. unter dem rausch des nationalstolzes. FÜR DEN GRABEN!!!

  6. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: wand 15.01.09 - 10:29

    Schon. Danke für deine Antwort, aber ich sehe nirgendwo eine Notwendigkeit zum Entrauschen im Leserkreis dieses Forums und vermisse dennoch den Zusammenhang zu meinem Posting.

  7. wer wind sät ...

    Autor: klatsch 15.01.09 - 18:37

    ... wird sturm ernten! so einfach ist das.

    der mensch ist ein produkt seiner umwelt. so ist es und so wird es immer sein.

    wo gewalt verniedlicht (in baller-games) oder schlimmer noch zum überleben (in sozialen brennpunkten) gebraucht wird, wird sie allgegenwärtig sein.

    die verniedlichung fängt im kopf an. beim überleben regiert der trieb. beides ist verheerend - im wahrsten sinne des wortes!

  8. Re: Oh Gott, wie dumm!

    Autor: Für den Graben... 16.01.09 - 14:25

    Danke, ich bin noch firm in solchen Sachen. Gefällt mir sehr gut...

  9. Re: wer wind sät ...

    Autor: Bernd L. 02.03.10 - 16:20

    >"wer Gewalt verniedlicht"
    wie soll das bitte schön gehen?
    Glauben Sie, in Ego-Shooter-Spielen wird mnit Clownsnasen geschossen?
    Glauben sie, in RPGs werden Plastikschwerter dargestellt?
    Wenn überhaupt jemand Gewalt verniedlicht, dann sind es die Zensoren, die den Spielen ihren Realismus nehmen.

    Und so zu tun, als würden Spiele plötzlich einen neuen, nie da gewesenen psychologischen Risikofaktor darstellen, ist einfach nur dumm, da es den Fakt ignoriert, dass in jedem drittklassigen Agentenfilm das gleiche Maß an Gewaltdarstellung vorhanden ist.
    Man denke da z.B. an die James-Bond-Reihe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. STADT ERLANGEN, Erlangen
  4. Bundesrechnungshof, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner