1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Grafikhardware

Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Golem.de 14.10.02 - 09:50

    Der europäische Hardware-Hersteller Guillemot/Hercules bietet in seinem kürzlich eröffneten Onlineshop seit kurzem eine begrenzte Menge von Radeon-9700-Pro-Grafikkarten mit Wärmetauscher für Systeme mit Wasserkühlung. Nur 99 Stück sollen von der "Hercules 3D Prophet 9700 WCE" getauften Grafikkarte verkauft werden.

    https://www.golem.de/0210/22120.html

  2. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Mozilla 14.10.02 - 10:46

    geiles Teil, leider ist mir das etwas zu teuer... aber für Leute die bereit sind soviel für Grafikkarten auszugeben ist das DIE Karte schlechthin!

  3. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: ! 14.10.02 - 11:48

    April, April...

  4. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: CK (Golem.de) 14.10.02 - 12:11

    ! schrieb:
    > April, April...

    Nein, nix April, April. November und wahr. Sonst hätte ich es nicht gebracht oder als Gerücht gekennzeichnet.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  5. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Lacher 14.10.02 - 12:30

    Also da fällt mir echt nix mehr ein.
    Wer sich sowas kauft hat ehrlich n Rad ab. Wer gibt denn bitteschön über 1100 DM für eine Grafikkarte mit Wasserkühlung aus? Demnächst montiert man dann noch Spoiler auf die Chips und dann wirds noch teurer....sorry, aber da kann man noch so ein Hardcore Gamer sein...diese Grafikkarte braucht niemand. (und schon garnicht für den Preis)
    Aber ich wette es gibt auch hier wieder ein paar Leute, die nur weil es neu und teuer ist, diese Karte kaufen. Und dabei dachte ich, dass das Wettrüsten und der Kalte Krieg langsam mal vorbei sind :D

    Naja, das war das Wort zum Montag....viel Spass beim Kaufen

    Ein ungläubiger Leser

  6. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Ammageddon 14.10.02 - 12:46

    Naja, DIE Karte ist schon echt exterm teuer.
    Die Idee mit der herstellerseitigen Wasserkühlung ist aber an sich gar ned schlecht. Hier hat man denn wenigsten Garantie, wenn die Kühlung doch undicht sein sollte ( Hoffe ich doch). Aber es ist immer noch billiger, seine bestehende Wasserkühlung von hand zu erweitern, als sich diese Fertig-Grafikkarte zu holen. So gibt es z.B. sehr gute Wasserkühler für Grafikkarten unter www.watercool.de . Von dieser Firma ist auch meine Wasserkühlung, läuft seit knapp einem Jahr ohne Leckagen oder sontige Probleme konstant auf 33°C Proftemperatur.

    Gruß,
    Ammageddon

  7. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: wwp 14.10.02 - 12:50

    teuer ist die karte schon, aber es ist halt mit garantie.

    kurze ueberschlagsrechnung: 450 (Karte) + 50 (Kühler) + 55 (Garantie) = 555 (realistisch)

  8. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Radeon-Fan 14.10.02 - 13:56

    ...und nicht zu vergessen die Vollversion des Rollenspiels MORROWIND! :-) Die kostet ja im Geschäft auch noch mal locker 50 Euro...

  9. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Reiner Harth 14.10.02 - 15:20

    also ich habe auf meine (connect 3d) radeon 9700pro schon seit letzter woche meinen alten geforce wasserkühladapter (von koolance) drauf und es läuft stabil und zum übertakten (365) isses allemal gut ... und die karte hat nur 399€ gekostet ... da finde ich die karte schon etwas überteuert zumal leute die eine wasserkühlung ihr eigen nennen meistens schon einen vga und chipset kühler besitzen ... und wie gesagt der gaforce 3 adapter passt und zumnidest auf der connect 3d ist der kühlkörper mit einem wärmeleitpad fest welches unversehrt auf dem chip bleibt

  10. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: morro 14.10.02 - 17:38

    wo hast du die her zu dem preis?

  11. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: www.senserock.de 15.10.02 - 00:06

    Ja es ist schon verrückt in welche richtung sich das alles hier entwickelt.
    ich dachte die grafikkarte mit dem slotblech doppelter bauhöhe, durch das die luft mittels eines high-speed kühlers direkt aus dem PC gehäuse herausbefördert wird wäre schon der abschuss, doch hier setzt es jetzt richtig aus.
    ich glaube ATI geht es dabei in erster Linie um Imagegetue, sonst wäre die vorgesehene stückzahl wohl bedeutend höher.

    written by Fabian Jasper , website : www.senserock.de

  12. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: hiTCH-HiKER 15.10.02 - 01:39

    Was soll denn an einem 0815 Wasserkühlkörper auf einer Grafikkarte so spektakulär sein? Schonmal daran gedacht das neue PCs ohne WaKü ziemlich laut sein können? Da finde ich den Doppelblech-Turbolader viel absurder um ehrlich zu sein...
    Ich würde zwar für eine Grafikkarte grundsätzlich nicht wesentlich mehr als 150-180€ bezahlen, aber davon abgesehen ist das echt ein feines Gerät das ich gerne mal im Einsatz sehen würde.

  13. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Christian Kelih 15.10.02 - 19:57

    Also für ne vernünftige Krafikarte musst schon mind 300€ hinblättern!
    Ich kauf sie mir meistens gebraucht, von einem Profi-Programmierer! Tja, connections muss man haben!
    Außerdem: Auf www.tomshardware.de hab ich gelesen die Radeon 9700 pro WCE soll 550€ und nicht mehr kosten, ich find das is ein akzeptabler Preis, wenn man schaut vieviel vor 1 Jahr die neuen Geforce 3 Grafikkarten gekostet haben (ca. 1100€)

    Mich würde trotzdem eure Meinung dazu interssieren!

    mfG

    Chris

  14. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: bender 16.10.02 - 20:07

    Hab mir die bei www.shop-guillemot vorbestellt. Sie kostet 499 Euro.

    Den Preis find ich in Ordnung. Mit normalen Lüfter kostet die Karte 479 Euro, also nur 20 Euro für den Wasserkühler. Ausserdem bleibt die Garantie erhalten sogar beim übertakten. Ein Grafikkartenwasserkühler kostet sonst ca. 35 Euro. Ich habe gehört auf den Radeon 9700 Pro Karten ist es sonst etwas schwierig Wasserkühler aufzubringen, da keine passenden Löcher für Schrauben angebracht sind und die Karten sind auch noch Handverlesen. Was will man mehr.

  15. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Angel 27.10.02 - 16:04

    >wenn man schaut vieviel vor 1 Jahr die neuen Geforce 3 Grafikkarten gekostet haben (ca. 1100€)
    _________________
    2200DM für ne GEFORCE3?????

  16. Re: Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

    Autor: Bender 07.11.02 - 18:51

    Die Karte kommt erst nächstes Jahr.

    Diese Nachricht habe ich vom shop-guillemot bekommen:

    Guten Tag ,

    Leider müssen wir Ihnen mitteilen das es mit der 9700WCE Lieferprobleme
    geben wird. Die Karte ist noch nicht von Frankreich freigegeben (
    Hauptsitz Hercules )und darf vorerst nicht verkauft werden. Eventuell
    wird die Karte erst nächstes Jahr erscheinen. Selbstverständlich können
    Sie Ihre Bestellung storneiren und erhalten Ihre Zahlung zurück. Oder
    Sie nehmen die 9700Pro ohne Wasserkühlung. Sorry für die
    Probleme , aber auf die Lieferungen haben wir leider keinen Einfluß.
    Mit freundlichen Grüßen
    www.shop-guillemot.de

  17. Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules ab Mitte November

    Autor: CK (Golem.de) 08.11.02 - 11:57

    Bender schrieb:
    > Die Karte kommt erst nächstes Jahr.
    >
    > Diese Nachricht habe ich vom shop-guillemot
    > bekommen:

    Laut Guillemot-Pressesprecher Christian Reul ist das nicht korrekt. Die Karte musste noch ein CE-Zeichen bekommen und sie soll deshalb nur etwas später, ab Mitte November 2002, in bereits angekündigter begrenzter Stückzahl verfügbar sein.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  4. über Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme