1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Grafikhardware

Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: Golem.de 15.01.02 - 16:48

    Guillemot/Hercules wird in Zukunft nur noch Grafikkarten mit Chips von ATI und ST Microelectronics bestücken. Wie das Unternehmen Golem.de mitteilte, werden die bestehenden Produkte mit NVidias GeForce2- und GeForce3-Chips sukzessive durch Grafikkarten mit ATI-Chips ersetzt.

    https://www.golem.de/0201/17776.html

  2. dreht den Rücken?

    Autor: KAMiKAZOW 15.01.02 - 16:59

    Heißt das nicht "kehrt den Rücken"? Ich kann mich auch irren. :)

  3. Re: dreht den Rücken?

    Autor: CK (Golem.de) 15.01.02 - 17:12

    KAMiKAZOW schrieb:
    >
    > Heißt das nicht "kehrt den Rücken"? Ich kann
    > mich auch irren. :)

    Nein, Du irrst Dich nicht. :) Ich hab es aber schon geändert, wahrscheinlich haben wir es ungefähr gleichzeitig entdeckt. :)

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  4. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: gunatm 16.01.02 - 12:43

    Schön blöd! Nvidia ist im "Gaming Business" state of the art. Ich nutze zwar selber ATI-Produkte, aber zum Zocken muß ATI ja selbst Q3-Benchmarks manipulieren, um mit den RadeOn-karten in der Performance gegen Nvidia-Chips mitzuhalten. Außerdem sollte ATI endlich mal vernünftige Treiber entwickeln ähnlich dem NVidia-Detonator, der bei einem Update nicht die Sorge aufkommen läßt, ob der Rechner danach noch läuft.

  5. Perfekt!...

    Autor: PaykoMaN 16.01.02 - 13:45

    Ich find's super das ATi langsam den Markt erobert!....
    Bin mal gespannt wie sich der Markt verändert wenn erstmal die R300 Serie
    und die von STM produzierte PowerVR Series 4 auf den Markt kommen (Kyro3)!...
    Dann wird NVidia aber in die Röhre gucken...

    --==+ NVidia SUCKS +==--

    Hatte selbst mal ne' Voodoo3 und danach ne GeForce 256!
    Muss sagen die Voodoo3 war damals in allen Games ein gutes Stück schneller!..
    Danach kam die Voodoo5 5500, die nochmals ein riesen Stück schneller war..
    und jetzt halt ne Kyro2, auf der alle meine Games mit konstant über 60fps laufen...
    net jaja... abgesehen von CS (Rauchgranaten Prob) ist's immer so...

    Kyro RULEZ

  6. Re: Perfekt!...

    Autor: gunatm 16.01.02 - 14:34

    STM kann nicht einmal vernünftige Treiber programmieren und von der Markteroberung sind sie sowie ATI noch ziemlich weit entfernt. Linux kann man bisher völlig abhaken.

  7. Das wird spannend

    Autor: NFec 16.01.02 - 16:59

    Bis jetzt da das ja immer ganz interessant aus zwischen nVidia und ATI. Und nun wo ATI Verstärkung von Guillmont und GigaByte bekommt, sollte das den Grafikchipmarkt doch erst richtig in Schwung bringen. Ich bin ja mal auf die GeForce4(NV25) gespannt, bis jetzt hinkte ATI ja immer leicht hinterher.

    Was die Treiber angeht würde ich ATI den Pluspunkt geben. nVidias Grafikkarten Treiber sind eher eine Zumutung als eine funktionierende Sache. Die aktuellen Treiber sind zwar gut, aber wie lange hat das denn bitte gedauert?
    Die Kyro Leute sind eigentlich nur zubedauern, da ihr Grafikprozessor nicht schlecht und auch recht fix unterwegs ist, obwohl er keine T&L Einheitbesitzt, deren Problem ist einfach, dass sie keine BigPlayer auf dem Grafikchipmarkt sind und deshalb die Unterstützung fehlt.

  8. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: KillerKarl 16.01.02 - 22:42

    Ob jetzt Q3 120 oder 150 Frames bringt ist doch egal. Außerdem sind die ATI-Karten ein paar Mark, uupps Euro billiger als die Nvidia-Karten. Darüberhinaus ist die 2D-Qualität der Geforce Karten schon nahezu eine Frechheit. Hier ist ATI und erst recht Matrox (ja ja miese 3D-Perfomance) stark überlegen. Übrigens hatte Nvidia wie bereits erwähnt am Anfang auch Treiberprobleme.

    Ich finde diese Entwicklung sehr gut. Es wird Zeit, daß etwas Bewegung in den Grafikkarten Markt kommt.


    Karl

  9. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: FireStar 16.01.02 - 22:59

    ja ich hoffe auch das schwung in den grafikkartenmarkt kommt, aber nur damit ich die GF4 günstiger einkaufen kann. ;-) Ich habe Nvidia benutzt, benutze Nvidia und werde Nvidia weiter benutzen. Die Programmierer gehen besonders bei den ganz neuen Games immer auf die neusten features von Nvidia ein, zumindest wird kaum über andere grafikkartenfeatures im game berichtet *g*
    Ich bin froh das Guillomot weg von Nvidia ist. Die Xentor32 von denen (TNT2 Ultra) hat mir gereicht. Nach 3 mal umtauschen der grakarte hats immer noch nicht funktioniert, da habe ich Guillomot abgehakt.
    Hoffen wir das alles gut wird und jeder kann sich dann die Nvidia grakarte günstiger einkaufen.
    ATI hat mich und wird mich in zukunft auch nicht überzeugen.

  10. Re: Perfekt!...

    Autor: Mistkaefer 17.01.02 - 21:11

    Jo Kyro rules!!!

    Hab auch ne kyro2. Na ja.... ok ein bisschen mehr könnte schon sein. Hoffe nur dass Unreal2 gut und detailreih läuft.
    cu

  11. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: lara 18.01.02 - 13:10

    hier reden alle darüber, dass die kyro karte und die treiber so schlecht sind....
    habt ihr das dingens überhaupt mal getestet? ich hab sie alle ( nvidia ) mal mit der kyro 2 verglichen, und ich muss sagen: die kyro verbläst bis zur gayforce 3 alle. die gayforce 3 kostet allerdings mehr als das doppelte. ihr solltet nicht als einzigen bewertungs punkt die 3dmark punktezahlen nehmen, da 3d mark ein witz ist. spielt mal ein paar eurer lieblingsspiele auf dem dingens, spielt ein bischen mit den einstellungen und achtet neben der framerate auch mal auf die bild qualität. da ist die kyro nähmlich allen überlegen ( das fsaa macht das bild nicht einfach nur matschig wie bei nvidia chips )
    es steckt eine andere philosophie dahinter als bei "schneller lauter härter-nvidia". ich spiele einige spiele ( quake 3 engine ) auf 640x480 mit 4x fsaa und es gefällt mir besser als 1280x960 auf ner gayforce. aber wenn man es nie gesehen hat, glaubt man es sowieso nicht. jeder der hier reinkommt und ein spiel sieht denkt die auflösung liegt um 1024x786 bis ich es vorführe :-)
    ich denke in diesem fall trifft das sprichwort "was der bauer nicht kennt, das frisst er nicht" recht gut.
    ich persöhnlich freue mich sehr auf die neue kyro architektur und hoffe, dass die ankündigungen der wahrheit entsprechen

    frohes zocken auf allen plattformen wünscht

    lara

    ps: wer rechtschreib fehler findet kann sie behalten

  12. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: Horny 25.01.02 - 09:32

    Und was hast du davon? (nVidia forever)
    Soviel ich weiß gibt es z.Z. ein (!!!!) einziges Spiel (Aquanox), das Features von GeFurz 3 unterstützt. Dasselbe hatten wir schon mit T&L gehabt, die meisten sind damals reingefallen und den Schrott von nVidia gekauft.
    nVidia Motto ist eh gleich: Da haben sie eine sehr teuere Karte, die viel kann. Vielleicht werden auch die Features auch mal irgendwann benutzt, sie können aber schon jetzt mit der Karte angeben.

  13. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: Andreas J. 25.01.02 - 10:08

    Man kann auftreten wie man will, im Endeffekt hat immer der Verbraucher entschieden, was "up to date" ist! Wenn jemand meint er müßte immer die neueste Grafik-Power haben, der soll auch dafür blechen.
    Die neuesten "Kyro´s" haben beim Erscheinen auch immer um die 500 Euro gekostet. Ich habe für eine Grafikkarte noch nie mehr als 200 Euro bezahlt und beabsichtige nicht dies zu ändern. Um die heutigen Spiele vernünftig zu betreiben reicht eine GF2 allemal. Und die gibt es schon um die 150 Euro.

    Im Prinzip geht es den Firmen doch nur darum einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen um sich bei seinen Aktionären einzuschleimen und seine Aktien hochzuhalten. Und die entsprechenden Chip-Anbieter haben wohl bessere Konditionen angeboten.

  14. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: blobb 25.01.02 - 10:19

    500 euro für ne kyro??? so ein schwachsinn. die kyro II hat bei der einführung knapp 200 euro in der teuersten ausführung mit tv-out gekostet. mittelerweile koste die teuerste kyro II nur noch 140 euro. also halt mal den ball flach.

  15. Re: Guillemot/Hercules dreht NVidia komplett den Rücken

    Autor: handballheicki 03.08.04 - 04:32

    Also ich bin verzweifelt denn ich hab mir letztens eine geforce fx 5700 gekauft. und ca 1 monat nach dem kauf hatte ich ploetzlich treiberprobleme . ich hab ken richtiges bild mehr gesehen . eher so riesige verschieden farbige pixel .ich hab mir einen neuen treiber runtergeladen und es funktioniert immer noch nicht. der ganze pc ist 8 Monate alt. eigentlich hab ich mich auf meine neue Grafikkarte gefreut ich hab sie bei ebay ersteigert .sie hat einen echt coolen goldenen luefter doch da hat mir jemand salz in die suppe geschuettet!!!
    Hier kurz mein system :
    AMD 2800 2,08 ghz
    256 mb ram
    nvida2 mainboard Epox
    160 gb festplatte
    CD Brenner 52x
    DVD Laufwerk
    GEforce FX 5700 256 MB

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  4. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29