Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Grafikhardware

Erste Notebooks mit ATI Mobility Radeon 9700

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erste Notebooks mit ATI Mobility Radeon 9700

    Autor: Golem.de 03.02.04 - 11:29

    Eine hohe Grafikleistung ist insbesondere für 3D-Anwendungen und 3D-Spiele wichtig - ATIs neuer Notebook-Grafikchip Mobility Radeon 9700 (M11) soll in dieser Hinsicht wieder Maßstäbe setzen. Seinen Einsatz findet ATIs neues Notebook-Flaggschiff etwa in einem am vergangenen Wochenende beworbenen Desktop-Ersatz-Notebook von Medion mit 3,06-GHz-Pentium-4-Prozessor.

    https://www.golem.de/0402/29576.html

  2. Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Infinity 03.02.04 - 21:51

    ... leider haben sie ihre Akkulaufzeit nicht dazugeschrieben. Mich würde das mal interessieren wie lange so ein Pentium 4 + radeon 9700 Notebook hält. Mein PC (AMD 1600+, Radeon 9700 pro braucht durchschnittlich 200 Watt - auch wenn Notebooks ein wenig optimierter sind - wenn das Notebook 100 Wh verbraucht hält der Akku ja nicht mal eine Stunde - nicht einmal mit den recht grossen 72 Wh Akkus.

    Irgendwie ist mir der Sinn so eines Laptops nicht so ganz klar - ausser zum rumprollen (was bei mir im 13. Jahrgang auch ordentlich gemacht wird - Akkulaufzeit von unter 2 Stunden aber Need For Speed Underground in der Schule spielen (auf XGA weil mehr der Bildschirm nicht mitmacht) und dann eine Traube an Schülern hinter sich haben. Brr... - ich werde mir zwar auch demnächst ein Laptop kaufen, dies wird aber ein IBM oder ein Samsung Centrino SXGA sein, Radeon 7500 / 9000 drin ...

  3. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Mülli 03.02.04 - 22:41

    wenn du unbedingt drauf scharf bist, so ne torte rumzuschleppen... ich für meinen teil tendiere zu flachen und leichten centrino-books. 3d-chip hin oder her, alles was die akkuleistung drosselt hat in einem laptop nichts zu suchen. wegen mir bräuchten die dinger auch keine laufwerke, häng eh nur am intra-/internet. damit müssten sich saubere akkulaufzeiten erzielen lassen

    my 50 cents

  4. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Orphan 03.02.04 - 22:56

    Ich hab nen Peacock Notebook mit 2400+ mobile Athlon und Radeon 9600 mobility.
    Das Akku hält ca 1,5-2 Stunden Zocken und 3 Stunden wenn man es nich zu sehr auslastet(sprich Internet, Schreiben etc).
    Das wird bei der 9700er mobility(M11) nich viel anders sein, da sie laut anandtech ungefähr genauso viel strom schluckt wie die 9600er(M10).

  5. Re: Erste Notebooks mit ATI Mobility Radeon 9700

    Autor: Scheich Xodox 04.02.04 - 08:04

    Ich habe diese Meldung auf Heise.de gelesen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/44261) und da stand was von HDTV-Unterstützung. Jetzt bin ich aber vollends verwirrt. Ich habe jetzt schon was von HDTV (High Definition Television) und von DVB-T (Digital Video Broadcast - Terrestrical) gehört. Ich habe auch mal etwas zu dem Thema gegoogled. Aber mich verwirren jetzt die ganzen Auflösungen.

    HDTV soll angeblich mit 1920 x 1080 laufen, DVB-T dagegen mit 720 x 576. Wenn man nachher ein Notebook hat, wird man das sicherlich mit einer Karte nachrüsten können um mobil fernsehen zu können (die Signale werden ja per Funk übertragen wie heutzutage schon GSM, UMTS oder WLAN). Was bringt einem jetzt aber die hohe Auflösung von 1920 auf einem Notebook? Nehmen wir mal an ein TFT kann nur eine Auflösung von 1024 x 768 darstellen, dann muss er doch andere Auflösungen wie HDTV oder DVB-T interpolieren. Geht da nicht der ganze Aha-Effekt und die Schärfe bei verloren? Können das heutige Grafikkarten für Notebooks eigentlich leisten oder ist die Radeon 9700 die allererste? Ich würde mich echt über etwas Licht im Dunkel freuen. Danke!

    Greetz

    Scheich Xodox

  6. Re: Erste Notebooks mit ATI Mobility Radeon 9700

    Autor: Badsl 04.02.04 - 08:19

    Hmm... ich denke die HDTV-Fähigkeit beschränkt sich auf den TV-Ausgang... daran könnten dann HDTV-Fernseher angeschlossen werden.

    Aber vielleicht täusche ich mich da auch.

  7. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Infinity 04.02.04 - 09:37

    >>dies wird aber ein IBM oder ein Samsung Centrino SXGA sein, Radeon 7500 / 9000 drin ...

    Lesen ist manchmal vorteilhaft - genau das was du da geschrieben hast habe ich auch geschrieben *grins*

  8. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Joerg 05.02.04 - 15:53

    Hab`s gekauft...
    als desktopersatz in ordnung... ordentliche heizung... ATI9700 Top ... Akkulaufzeit beim spielen ??? max 1.5 h aber hab ja immer den Stecker dabei................

  9. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: wirrwarr 07.02.04 - 15:06

    ??? also der sinn eines laptops ist dir nicht klar aber du kaufst dir jedtzt einen. aha. nun gut. also: ein laptop ist ein pc im kleinformat und zum ausgleich etwas teurer. für all diejenigen die in der welt rumjetten oder auf arbeit auch an ihre eigene daten rankommen müssen, aber auch für studenten (ja, richtig gehört!!!) ist so ein laptop (synonym: notebook) DIE lösung schlechthin.
    und: selbst stolzer besitzer eines 3200+-pc und 2800-notebooks :-) grins

  10. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Lord Seth 18.02.04 - 13:50

    torte?
    das tahoe ist mit Abstand das Gailste Gerät was ich je unter den Fingern hatte.
    Acculaufzeit: 2d Betrieb 2:56 Stunden, 3D Betrieb 2:09

    Ich nimm doch keinen schwulen Centrino mit max. 1.7GhZ und ner FX 5200Go wenn ich um denselben Preis einen 3.06 mit ati mobility 9700 krieg.(100€ - 200€ Unterschied)

    Kann das MSI Tahoe nur empfehlen da ich es daheim als Spiele PC nutze, in der Arbeit zum arbeiten. und falls mal der Strom ausgeht hab ich nen 2ten Akku mit, und ne Steckdose gibts überall.

  11. Re: Hat MediaMarkt grade im Angebot ...

    Autor: Oliver 27.02.04 - 02:25

    Kann ich nur bestätigen!
    Hab auch dieses Notebook und bin mehr als zufrieden! Habe oft gelesen, das der Lüfter laut läuft. Das kann ich allerdingst nicht bestätigen. Ich verwende es als meinen Home-PC und weiß nicht, was noch zu verbessern wäre!

    Kauft es ruhig...

    MfG. Oli

  12. Frage zum Display

    Autor: suho 29.03.04 - 22:19

    Ich hab vor meinen Dekstop zu vekaufen und mir ein Notebook mit Ati Mobility Radeon 9700 zu kaufen da ich doch gelegentlich gerne mal Spiele. Da kommt zur Zeit nur das Inspirion 9100 (welches wesentlich teurer bei vergleichbarer Ausstattung ist) von Dell und diese hier in Frage. Vielleicht kann mir mal einer sagen wie gut das Display in Sachen Reaktionszeit usw. zum Spielen geeignet ist.

  13. TV-out

    Autor: feniks 19.04.04 - 23:08

    Hat jemand shon das TV-out option benutzt? Ich kann mein TV-out signal nich enishalten (Display Properties). Weiss jemand was das problem ist?

    danke

  14. Re: TV-out

    Autor: Justme 13.01.05 - 11:48

    Du must auch einen Fernseher anschließen über scart pder so, vorher ist die option nicht anwählbar. Bei funktioniert alles tadellos!

    LG
    JustMe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  3. DCC Duisburg CityCom GmbH, Duisburg
  4. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,31€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00