1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Grafikhardware

Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Golem.de 06.02.02 - 11:13

    Nachdem bereits so gut wie alle Informationen vorab bekannt wurden, hat nun auch NVidia offiziell seine neue GeForce4-Grafikchipfamilie angekündigt. Diese löst dabei die Vorgänger GeForce2 und GeForce3 komplett ab.

    https://www.golem.de/0202/18138.html

  2. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: [ACC]Carlos 06.02.02 - 11:57

    ich fasse es einfach nicht!.
    Gerade ist die GF3 auf den Markt gekommen, und
    schon ist sie veraltet. Die Durchlaufzeit bei neuen
    Grafikkarten werden immer kürzer, wobei die Spieleprogrammierer
    schon länger nicht nachkommen um die Unterstütztung neuer
    Features zu implementeren.Was nützt schon einem eine GF3
    oder GF4 mit diversen neuen Features, für die man tief in die Tasche
    greifen muß,wenn diese kaum oder garnicht unterstützt werden ?.
    Die beste Grafikkarte die man sich z.Z. kaufen kann ist eine
    GF2 MX400. Für kaum mehr Leistung muß man schon ordentlich
    drauf zahlen. Naja... das soll jeder für sich entscheiden.

    Schöne Grüße
    [ACC]Carlos

  3. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Cedric 06.02.02 - 12:04

    Ich muss Carlos vollkommen Recht geben!
    Dabei stelle ich mir doch die Frage: Wieso werden die "alten" Grafikkarten bzw. Chips nicht billiger? -Bisher war es immer so das Auslaufmodelle über kurz oder lang günstiger wurden - doch seit der Einführung der GeForce3 ist der Preis für die Generation davor (GeForce2) leider nicht deutlich günstiger geworden ...

    Gruß,
    Cedric

  4. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: mazm 06.02.02 - 12:15

    für mich ist ganz klar das ich lieber ne konsole verwende zum spielen :)

    ne hohe auflösung ist zwar bestimt sehr witzig....aber meine dreamcast spiele sehen immernoch sehr lecker aus:) und das bei ner auflösung von 640x480 ....die spiele laufen auch nur mit 60 fps (immerhin) ... und zum spielen ist das alles ausreichend.

    Shenmue 1+2 & soul calibur oder sonic 2....sind genug beweis für eine mächtiges spielzeug ...und zu dem aktuellem preis...gibt es nichts zu überlegen (300 dm für konsole, 2 kontroler, 3 aktuelle spiele, speicherkarte)

    ciao
    mzam

  5. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Thomas 06.02.02 - 12:17

    \"doch seit der Einführung der GeForce3 ist der Preis für die Generation davor (GeForce2) leider nicht deutlich günstiger geworden ...\"

    Stimmt, wenn ne Karte von 1000 auf 300DM sinkt, kann man nicht von \"deutlich guenstiger\" sprechen.

  6. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Indy 06.02.02 - 12:22

    IS doch eh alle unfug und von veraltet kann man doch noch lange nicht sprechen da wie gesagt die features der gf3 noch lange nicht ausgenutzt sind wird die also noch ewig halten und was nutzt mir die aussage von john carmack wo er sagt die gf 3 ist zu langsam für doom3 mag ja sein aber ich habs in keinem laden gesehen wozu also die ganze aufregung

  7. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Cedric 06.02.02 - 12:39

    Damit meinte ich das sich auch "normale Hobby-Gamer die kein großes Geld verdienen und für die auch 150 € / 300 DEM sehr viel Geld sind" eine solche Grafikkarte leisten können - schließlich habe ich noch eine uralte ELSA Erazor II mit TNT-Chipsatz und 16 MB Ram in meinem Rechner ...

    Gruß,
    Cassiel

  8. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: hardware6 06.02.02 - 12:55

    Bei den Preisen gibts nur 1 Konsequenz: Kauft ATI und Kyro-Karten !

  9. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: mp 06.02.02 - 13:31

    Tach,

    ich habe mir letztes Jahr eine GF2 Ultra für 1200,-DM gekauft.Ich hatte die Karte kaum im Rechner gab es die Meldung das es die GF3 zu kaufen gibt.(etwas frust) aber ich habe es bis
    heute nicht bereut war sicherlich fiel Geld aber ich konnte bis jetzt jedes Spiel gut und in für mich guter Qualität spielen.Bis jetzt habe ich auch noch kein Spiel gesehen das die Karte richtig ausreitzt.Den Wettlauf immer Up to Date zu sein mache ich nicht mehr mit, sonst stehe ich irgendwann in ner Einkaufstrasse und tanz mir mein Geld zusammen.Vor kurzem habe ich einen Bericht gelesen in dem stand das die Industrie im Moment das mögliche machbare aus der Hardware rausholt aber komischerweise in immer kürzeren Abständen wissen die nicht mehr was morgen Produziert wird ? oder was soll das ? einfach nur Abzocke !! Gestern GF3 Heute GF4 Morgen GFX moment vielleicht sind wir bald wieder bei 3dfx ne 10000er Voodoo mit
    1Ghz takt und nen Bus von... wer weis ! und ein Spiel für ne MX 400 ! und es wird immer gesagt
    man soll nicht so fiel Müll produzieren wenn man alles kauft was einem die Hardware Industrie schmackhaft macht hat man bald ganz fiel Grafikkarten müll propuziert.Also lieber warten bis zum sank´t nimmerleins Tag bis die Grafikkarte,Prozessor,Spiel des Jahrhundert´s rauskommt oder wie ?? naja eigentlich bin ich ja ganz zufrieden. alles Toggo !


    M.f.G - MP

  10. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Indy 06.02.02 - 13:37

    und boykotiert die xbox

  11. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Utini 06.02.02 - 13:50

    Nun, auch ich lehne dieses "Wettrüsten" das Nvidia hier propagiert ab. Die steten Meldungen über neue , noch nie dagewesene, Funktionen lassen mich relativ kalt. Und obwohl jedermann weis, daß die "alten" Nvidia Chips wie Geforce 2, Ultra, Geforce 3 , usw. längst nicht veraltet sind, werden die neuen Karten gekauft! Für mich totaler Schwachsinn!
    Nvidia pusht den Grafikkartenmarkt so derb, das keine Firma es wagt in dieses Geschäft einzusteigen, welche neue Frima will da mithalten? Einsteiger würden sich das zwei mal überlegen. Die einzige Konkurenz stellt ATi dar, welche sich nur durch die bisherige Erfolgsgeschichte von ATi über Wasser halten kann, mit AMD und Intel sieht es da ähnlich aus.
    Nun neuer Geforce hin oder her, wer jetzt zuschlägt ist selber schuld!

    Schöne Grüße

    Utini
    www.CooledCPU.de

  12. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: cmi 06.02.02 - 13:51

    [ACC]Carlos schrieb:
    > Die beste Grafikkarte die man sich z.Z. kaufen
    > kann ist eine
    > GF2 MX400. Für kaum mehr Leistung muß man schon
    > ordentlich
    > drauf zahlen. Naja... das soll jeder für sich
    > entscheiden.

    kann ich nicht bestätigen. das beste preis-/leistungsverhältnis bietet z.zt. die geforce 2 ti, finde ich. hab für meine 179,- DEM bezahlt im dezember... ist zwar ne no name (powercolor) aber wen juckts...

  13. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: Gizzmo 06.02.02 - 14:06

    > ich fasse es einfach nicht!.
    > Gerade ist die GF3 auf den Markt gekommen, und
    > schon ist sie veraltet. Die Durchlaufzeit bei neuen
    > Grafikkarten werden immer kürzer, wobei die Spieleprogrammierer
    > schon länger nicht nachkommen um die Unterstütztung neuer

    Das ist einfach nur Übertreibung, Marketing und "Schönwettergebabbel", um Mediamarktkunden zu überzeugen, ihr Geld zum Fenster rauszuwerfen, damit Moohrhuhn noch schneller läuft.

    > Features zu implementeren.Was nützt schon einem eine GF3
    > oder GF4 mit diversen neuen Features, für die man tief in die Tasche
    > greifen muß,wenn diese kaum oder garnicht unterstützt werden ?.

    Es gibt bald einen Grund... (siehe unten)

    > Die beste Grafikkarte die man sich z.Z. kaufen kann ist eine
    > GF2 MX400. Für kaum mehr Leistung muß man schon ordentlich
    > drauf zahlen. Naja... das soll jeder für sich entscheiden.

    ... schaut euch Doom3 an (wenn es denn mal kommt)
    Noch nie dagewesene Lichteffekte, die nur mit den Features der GF3 darstellbar sind.
    IMHO das erste Spiel, was diese Features _wirklich_ ausnutzt.
    Haken: John Carmack teilte uns mit, dass Doom3 auf aktueller Hardware (GF3) flüssig laufen wird. Nach meiner Erfahrung meint er damit wohl so 25-30fps, was für viele Spieler aber zuwenig sein wird. Mal abgesehen davon, dass bei umfangreichen Szenerien die Framerate sowieso einbrechen wird...
    Daraus folgt: Wer Doom3 genießen will, _braucht_ eine GF4!
    Und so richtig viele neue Features gibt es eigentlich nicht... die GF4 ist prinzipiell eine aufgemotzte GF3.

    Und ich wette, dass dieses Jahr noch einige Titel auf den Markt kommen, die diese Karte mehr oder weniger ausnutzen. (Und damit mein ich die Leistung und die wichtigsten Features, und _nicht alle_ features. Darüber freuen sich nur die Entwickler ;) )

  14. Es lebe der Riva TNT

    Autor: Sputnik1 06.02.02 - 14:40

    Tja, ich bin immer noch mit meine Graphics Blaster Riva TNT von Creative Labs glücklich. Ich meine, 16MB SD-Ram sind doch eine ausreichende Ausstattung. Oke, Wolfenstein 3D oder Max Payne wollen da nicht mehr mitspielen, aber Anno1602 oder C&C4 laufen auf 1024 noch flüssig! ;-)
    Spaß beiseite: Ich habe mir bei meinem Rechnerkauf gesagt, dass ich mir erst einen neuen hole, wenn der Takt eines Grafikchips den meiner CPU überholt. Der Geforce4 ist mit seinen 350 oder 375Mhz schon dicht daran, aber ich bleibe noch bei meinem Celeron 433, immerhin lässt er sich ja problemlos ohne irgendwelche neuen Kühler auf 488Mhz takten - das ist doch eine tolle Reserve! Netzwerkpartys kann ich auch noch mitmachen. Counterstrike und derartige Spiele meißtert er immer noch mit bravour.
    Und übrigens sollte die heutige verfressene Jugend mal mehr Zeit bei Menschenkontakt draußen verbringen!! Und das sagt jetzt kein Erwachsener, sondern ein 17jähriger Schüler!

  15. Re: Es lebe der Riva TNT

    Autor: Criena 06.02.02 - 15:24

    In meinem Server ist auch noch meine alte RivaTNT drin. Mit der war ich immer sehr zufrieden.
    Aber mit der lief Wolfenstein3D damals einwandfrei. Das DOS-Game braucht ja nicht viel. ;-) Du meintest bestimmt Return to Castle Wolfenstein.

    Criena

  16. Die TNT2 ist aber auch nicht ohne

    Autor: nemesis51 06.02.02 - 15:51

    Ich hab noch ne TNT2 und sie läuft und läuft. Da fällt nicht auf, das ich nur 233Mhz habe. 3D Spiele laufen trotzdem.

  17. Re: Die TNT2 ist aber auch nicht ohne

    Autor: bigben 06.02.02 - 17:15

    in meinem 2.-rechner steckt ne elsa victory erazor mit 4 mb und (glaub ich) nem riva 128 chip. der rechner hat nen 550er k6-2 drin, darauf zocke ich öfter mal rainbow six etc. läuft ganz gut. genauso unreal tournament...

  18. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: knv 06.02.02 - 18:18

    oh mann, 1200 DM fuer eine grafikkarte? was sind das fuer relationen. kein wunder, das aller 14 tage neues geraffel auf den markt geworfen wird.

    mfg
    knv

  19. Re: Offiziell: NVidia stellt GeForce4 vor - Erste Benchmarks

    Autor: knv 06.02.02 - 18:18

    oh mann, 1200 DM fuer eine grafikkarte? was sind das fuer relationen. kein wunder, das aller 14 tage neues geraffel auf den markt geworfen wird.

    mfg
    knv

  20. Re: Die TNT2 ist aber auch nicht ohne

    Autor: GeniusEde 06.02.02 - 18:34

    Ich habe mir eine GF2 MX 400 geleistet, aber nur weil meine Vodoo Banshee so wunderschöne Grafikfehler lieferte (hab das ganze I-Net nach besseren Treiber abgegrast -> hier 'ne Beta, da'n Referenztreiber)... ich muss sagen das ich mit der GF2 sehr zufrieden bin, doch _alles_ läuft nicht, sicherlich weil ich es sinnlos hoch pushe ;).... aber egal *g*
    ich bin froh das ich Titel wie B&W, Hitman und Return to Castle Wolfenstein endlich ohne Fehler zocken kann. Die GF2 werd ich sicher noch lange behalten, da man garnicht so viel Geld ausgeben kann, was ich demnächste wirklich dringend brauch ist eine große HDD (100 Gb), da meine randvoll sind (System 200Mb frei, Spiele 30 Mb frei... und da kann man nix mehr ausmisten, nur noch löschen, installieren, löschen, installieren.... etc.).... und außerdem, wer holt sich schon eine neue Grafikkarte für >1000 DM damit er auf dem neuesten Stand ist, das sind dann Freaks die von allen das beste haben wollen, also nur Performance-geil sind (bin ich sicherlich auch)........ naja, wie gesagt, abwarten und gucken was passiert, ABER was NVidia wirklich mal bräuchte ist ein harter Konkurent, was die so alles machen, nur abzocke....


    bis dato,
    euer GE

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. über Hays AG, Thüringen
  3. über Hays AG, Baden-Württemberg
  4. Liganova GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme