Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Grafikhardware

John Carmack: Parhelia zu langsam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: Golem.de 27.06.02 - 16:18

    Der bekannte Spieleprogrammierer und Chef von id-Software, John Carmack, hat sich öffentlich zur neuen Parhelia-Grafikkarte von Matrox geäußert. Obwohl Doom III mit der Parhelia laufen werde, sei sie von der Leistung her nicht konkurrenzfähig mit ATI-Radeon-8500 oder NVidia-GeForce4-Ti-Grafikkarten.

    https://www.golem.de/0206/20539.html

  2. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Übelkrähe 27.06.02 - 16:38

    Scheint so, als würde der Mann der Meinung sein das er, bzw. seine bescheuerten Programmierer den Standard setzen würden an dem sich alle zu orientieren haben.
    Mal ehrlich, neue PCs (Komponenten) werden doch eh nur gekauft weil die Hardwareanforderungen entweder durch das OS oder durch Spiele in die Höhe getrieben werden.
    Letzteres scheint mir dabei mehr als häufig der Grund zu sein.
    Irgendwie hab ich den Eindruck der Schwachkopf hat da was falsch verstanden.
    Viel Spaß beim Aufrüsten, bzw. beim Doom3imLadenliegenlassen.

  3. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Shanake 27.06.02 - 16:44

    ... oder beim DOOMimLadennichtfindweildiebpjsjetztauchohneauftragtätigwerdenkannundDOOMeinkillerspielist

    ...

  4. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: player 27.06.02 - 16:45

    Übelkrähe schrieb:
    >
    > Scheint so, als würde der Mann der Meinung sein
    > das er, bzw. seine bescheuerten Programmierer
    > den Standard setzen würden an dem sich alle zu
    > orientieren haben.
    > Mal ehrlich, neue PCs (Komponenten) werden doch
    > eh nur gekauft weil die Hardwareanforderungen
    > entweder durch das OS oder durch Spiele in die
    > Höhe getrieben werden.
    > Letzteres scheint mir dabei mehr als häufig der
    > Grund zu sein.
    > Irgendwie hab ich den Eindruck der Schwachkopf
    > hat da was falsch verstanden.
    > Viel Spaß beim Aufrüsten, bzw. beim
    > Doom3imLadenliegenlassen.

    Sorry, aber ich glaube Du hast was falsch verstanden. Er will das Beste machen, dass möglich ist und es gibt Leute die das haben wollen. Über Sinn oder Unsinn brauchen wir nicht diskutieren. Jeder wie es ihm/ihr beliebt.

    Für seine Ansprüche genügt die Karte nicht, und das hat er kund getan. Nicht mehr, nicht weniger.

    TH

  5. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Fred(erik) 27.06.02 - 17:21

    yo, so ist's... vor allem hat er ja eindeutig auch auf funktionen bezug genommen, die zwar ganz nett sind, aber für doom III nicht relevant. und id software IST nunmal "state of the art" im bereich der 3d shooter, das sollte man nicht vergessen!!

  6. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: hiTCH-HiKER 27.06.02 - 18:37

    na ich könnte fast jede Wette eingehen das Unreal 2 VIEL VIEL VIEL geiler wird und mehr Spaß macht... alleine die Monster in Doom3 sind echt widerlich, sieht eher wie ein Resident Evil (Biohazard) Abklatsch aus und jetzt so ein arroganter Text von diesem Carmack-Depp... ich kauf mir zwar keine Parhelia aber viel schlechter als eine ATI8500 ist sie nun wirklich nicht, abgesehen davon existieren noch gar keine final versionen..

  7. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Indy 27.06.02 - 18:46

    lol
    klar und wenn du dann mit der u2 engine am ende bist dann kannste dir ja mal doom 3 anschauen und sagen das das wohl tausendmal besser ist als epic ich möchte gern ein geiler shooter sein siehe ut2003 wer solche waffen macht hats nicht verdient
    und carmack hats drauf definitiv das hat nix mit depp zu tun sondern das der mal einfach ahnung hat von was er spricht

  8. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: nw42 27.06.02 - 18:53

    Hi Übelkrähe!

    Der Man macht Standards - nicht allein, aber er ist ist immerhin so wichtig, das seine Äußerungen von Industrie, Presse und Usern sehr aufmerksam verfolgt werden.

    "Mal ehrlich, neue PCs (Komponenten) werden doch eh nur gekauft weil die Hardwareanforderungen entweder durch das OS oder durch Spiele in die Höhe getrieben werden."

    Nun, Du bekommst ja auch mehr leistung, Komfort - bessere Grafik - schöneres Spielerlebnis dafür...

    "Irgendwie hab ich den Eindruck der Schwachkopf hat da was falsch verstanden."

    ???? Er hat lediglich die neue Parhelia unter den Gesichtspunkten eines Engine-Coders beurteilt - über die Eignung für professionelles DTP auf 3 Displays mit 10 Bit Color Deep hat er nichts gesagt - war auch nicht sein Anspruch - also warum regst Du Dich auf?

    grüße

    NW42

  9. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: henning 27.06.02 - 20:01

    tztz
    j.c. ist einer der köpfe hinter opengl !!! der man weiss also wovon er spricht. das vierecke schwerer zu handeln sind als dreiecke weiss jeder der sich auch nur elementar mit 3d engine programmierung beschäftigt hat. nicht umsonst hat j.c. die von ihm selbst eingeführten curved surfaces (q3 engine), als überbewertet eingeschätzt. wichtiger ist eine manipulation der lichtdaten die zu einem realistischeren bild führen (pixel und vertex shader für zb wasser, glas, haardarstellung).
    ein vergleich mit ut2003 hinkt völlig (ich erinnere mich auch ein interview mit einem epic programmer der meinte "... die grafik der doom3 engine zu erreichen ist nicht unser ziel und mit dem jetztigen wissensstand nicht realisierbar ..") denn ut2003 kommt im sommer (hoffen wirs) und doom 3 im frühjahr 2003. ut2003 hauptlast auf mulitplayer, doom3 single (wird wohl nur mit deathmatch kommen, aber gibt ja die moder :) ) . ut2003 grosse aussenareale doom3 klaustrophobisch wirkende räume mit HIGHPOLYGONMODELLS (hat ut2003 nicht und wird es auch nicht bekommen, da die polygone anders verteilt sind und der engine etwas geschwindigkeit fehlt die j.c.'s engine hat, keine ahnung wie der immer auf solch perversen einfälle kommt hier und dort noch was zu proggen um speed rauszuholen).
    sprich die hauptzielgruppen sind andere ... (sicher kommt jetzt gleich wieder so ein kind daher und muss allen klarmachen das sein game geiler ist ... wie mich sowas ankotzt)
    zur parhelia : DIESE KARTE IST KEINE FPS KARTE !!! unter raum- und flugsimulationen mag diese karte sicher ihre leistung bringen. gerade mit dem neuen edge antialiasing (ich weiss die nennen das anders). auch der ansatz mit dem displacement mapping ist sehr gut aber scheinbar nicht für spiele einfach einsetzbar (eigentlich sollte die parhelia die flächen auf mnanipulierbare triangle's tesselieren macht sie aber scheinbar nicht). im office bereich ist diese karte schon aufgrund ihrer herrausragenden bildqualität und ihrer mehrschirmfähigkeiten ungeschlagen.

    ich hoffe die unsachlichen kids halten sich mal aus der diskussion raus...

    ps: hat einer nen white paper vom displacement mapping der parhelia wenn ja bitte posten

    cyas henning

  10. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Buggs Bunny 27.06.02 - 20:02

    Ob nun Doom 3 oder ut2003 besser wird, weiß ich nicht! DIe alte Unreal-Engine und die Quake3-Engine haben beide die Standards ein Stück höher gesetzt.
    Das Herr Carmack weiß, wovon er spricht, wird wohl keiner in der Computerwelt bezweifeln bzw. wenn er es tut, sagt er damit nur, dass er selbst kein Ahnung hat! Also, abwarten und Tee trinken und hoffen, dass Doom3 und ut2003 auch mal erscheinen, damit die GeForce4 mal endlich vernünftiges Futter bekommt!

  11. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Indy 27.06.02 - 20:17

    eher geforce 5 :D

  12. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: hiTCH-HiKER 27.06.02 - 20:52

    Ich weiss gar nicht wie ihr alle auf UT2003 kommt, da ich geschrieben hab das Unreal 2 (!!!) mindestens so gut aussehen wird wie Doom3 und davon bin ich absolut überzeugt.

  13. Re: John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: gast 28.06.02 - 02:26

    test

  14. Re: John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: messy 28.06.02 - 03:20

    lol ... hiTCH-HiKER

    das ist echt süß, immer diese treuen unreal 2 verfechter....
    nur leider hat ID bislang immer den standart vorgegeben, und - so leid es mir für dich tut - wird es es auch bei Doom3 wieder machen.
    kleiner tip am rande : schau dir das Doom-E3 Video an, was im sommer 2003 auf uns zukommt.
    vorher mal denken und sich informieren,bevor man postet.
    wirkt oft wunder.

    messy

  15. Re: John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: Wippl 28.06.02 - 08:14

    In der aktuellen PC Prof. gibt's auch einen kurzen Vergleich zwischen der Parhelia und Nvidia Geforce 4 TI. Dabei hat sich rausgestellt, dass die Parhelia erst richtig gut in Fahrt kommt, wenn die Auflösung entsprechend hoch (ab 1280) gewählt wird und noch Antialiasing eingeschaltet wird. Dann lässt sie die Geforce 4 wohl deutlich hinter sich. Bei geringeren Auflösungen sieht wohl genau andersrum aus. Dumm ist da nur, wer sich ein 15" TFT zusammen mit der Karte zulegt :)

    Noch was zu "MEINGAME ist besser als DEINGAME":
    Habt ihr eigentlich nix anderes zu tun, als bei jeder Gelegenheit euer Lieblingsspielzeug als das "beste wo gibt und alles andere ist Blöd"-zu posten?
    Früher waren es Amiga und Atari ST, dann PC und MAC, OS/2 und Windows, Linux und Windows, UT und Quake - ich kann auch solche (meistens auch noch von jämmerlichen unwissenden Nachplapperern) verzapftes Zeug gerne verzichten.

  16. glückwunsch

    Autor: Gizzmo 28.06.02 - 08:15

    Ein schöner Post :)

    Kann dir da 100%ig zustimmen!

  17. Re: John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: Bibbl 28.06.02 - 08:19

    > vorher mal denken und sich informieren,bevor man
    > postet.
    > wirkt oft wunder.

    OK, wenn du dieser Auffassung bist:
    > nur leider hat ID bislang immer den standart

    Standard wird mit D geschrieben. Wenn man es mit T schreibt, kann man wahrlich von Sprachvergewaltigung ausgehen.

  18. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Pennywise 28.06.02 - 08:38

    Haaaalloooooo!
    Gleiche Engine! Was bedeutet, daß sich UT2003 und U2 doch sehr ähnlich sehen werden.
    Punkt.

  19. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: David 28.06.02 - 09:11

    ich wünschte es würde mehr so postings geben ! :))
    die ham wenigstens hand und fuss ...
    und btw. treffen genau meine meinung !

  20. Re: John Carmack: Parhelia zu langsam

    Autor: mier85 28.06.02 - 09:28

    Hi,
    also ich denke mal das mein Computer zu schlecht ist für beide Spiele.
    Ich bin trotzdem mal darauf gespannt wie das Spiel aussieht. Vielleicht kann man
    ja mal an Grafiken wie die der von "Final Fantasy X" anknüpfen (ich will damit keines-
    falls die Spiele vergleichen)
    Ich bin also einfach mal gespannt was die Zukunft bringen wird.
    MfG
    mier85

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  2. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 20,99€
  3. 34,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
      Ocean Discovery X Prize
      Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

      Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
      Ein Bericht von Werner Pluta

      1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
        Apple
        Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

        Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

      2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
        Apple
        Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

        Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, und eine Dreiteilung von iTunes.

      3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
        Refarming
        Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

        5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


      1. 23:55

      2. 23:24

      3. 18:53

      4. 18:15

      5. 17:35

      6. 17:18

      7. 17:03

      8. 16:28