1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Battle Isle: Ubi Soft lässt Projekt sterben

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Battle Isle: Ubi Soft lässt Projekt sterben

    Autor: Golem.de 10.05.01 - 16:08

    Das vom Mülheimer Spieleentwickler Blue Byte Software im letzten Jahr angekündigte und auf der bekannten Battle Isle-Reihe basierende Online-Spiel Darkspace wird nun doch nicht veröffentlicht. Dies gab Ubi Soft Entertainment jetzt bekannt. Ubi Soft hatte Blue Byte im Februar diesen Jahres gekauft.

    https://www.golem.de/0105/13866.html

  2. Re: Battle Isle: Ubi Soft lässt Projekt sterben

    Autor: Stormrider 10.05.01 - 16:55

    So ein Mist, die sollten das machen, was die Kaeufer wollen (neue Ideen, epische Spiele, usw.) anstatt sie das machen, was sie DENKEN, was User wollen, denn das ist meist das falsche.

    Und ich hab mich so gefreut :( *heul*

  3. Sowas unsinniges aber auch !

    Autor: Magellan DSIT gOmp 11.05.01 - 11:44

    Ich bin seit Aprill 2000 im Test dabei sowohl Alpha als auch Beta und kann die Argumente von Ubi soft nicht verstehen .
    Sowohl Grafisch aus auch Spieltechnisch macht DarkSpace , einen ausgezeichneten Eindruck , wobei die Grafik in den letzten Monaten Extrem verbessert wurde. Auch das Spielprinzip ist mal was anderes und hebt sich von den herkömmlichen Online Spielen merklich ab !

    Ich hoffe nur das Palestar einen neuen Vertrieb findet, damit wir Alle in den Genuss diese herforragenden Spieles kommen !!

  4. typisch...

    Autor: Lars Schroeder 11.05.01 - 12:58

    das ist ja mal wieder typisch: da werden Marken und -namen gekauft mit dem alleinigen Zweck, diese so weit auszubeuten, wie es nur irgendwie geht... und nachdem Battle Isle IV ja ziemlich gefloppt ist, hoffte natürlich jeder auf einen Top Titel von Blue Byte... <*grrr*>

    Schon lange kann man dieses Treiben mit Bedauern beobachten: wie die ganzen alten coolen Spieleschmieden aussterben bzw. ausbluten...

    Traurig, traurig...

  5. Re: typisch...

    Autor: Fabian 12.05.01 - 19:55

    Es ist doch mal wieder typisch. Ubi-soft will anstatt auf neue Spiele lieber auf alt bewärtes setzten. Was dabei rauskommt sehen bir ja bei dem neusten Siedlern Teil. Ob sich das die Fan Gemeine länger gefallen läst ist fraglich.

    DS hat Potential und ich wünsche Palestar Glück einen neuen Publisher zu finden.

    mfg

    Faian

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ statt 4.699€
  2. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  3. 689€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme