1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: Golem.de 28.02.02 - 18:15

    Das von Mythic Entertainment entwickelte Fantasy-Onlinerollenspiel "Dark Age of Camelot" (DAOC) ist seit Anfang Februar 2002 auch in Deutschland erhältlich und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Welt des EverQuest-Konkurrenten ist in der Mythologie angesiedelt - nach dem Tode von König Artus kämpfen die Spieler um die Herrschaft der Königreiche Albion, Hibernia oder Midgard.

    https://www.golem.de/0202/18540.html

  2. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: Hendrik Mans 01.03.02 - 05:16

    "Mit Mighty Games' "Dark Age of Camelot" hat Wanadoo ein gelungenes und spielenswertes Onlinerollenspiel auf den europäischen Markt geholt."

    Mighty Games? ;)

    Gruß,
    Hendrik

  3. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: CK (Golem.de) 01.03.02 - 07:47

    Hendrik Mans schrieb:
    > "Mit Mighty Games' "Dark Age of Camelot" hat
    > Wanadoo ein gelungenes und spielenswertes
    > Onlinerollenspiel auf den europäischen Markt
    > geholt."
    >
    > Mighty Games? ;)

    Oha. :) Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

    Gruss,

    Christian Klass
    Golem.de

  4. teuer :(

    Autor: cmi 01.03.02 - 11:10

    wäre es auf dauer nicht so extrem teuer, würde ich mir das glatt überlegen.. aber bei den kosten für ein fullprice-game und relativ hohen monatlichen kosten, wird das wohl nix. gibts für daoc eigentlich sowas wie free-server (ähnlich uo)? ich glaub mal nicht, oder? :(

  5. Re: teuer :(

    Autor: Saruman 01.03.02 - 12:30

    Es gibt eben 2 Möglichkeiten ein Online-Rollenspiel aufzuziehen.
    Entweder wie Blizzard mit D2 und LoD. Da kann jeder kostenlos spielen, der Diablo2 bzw. Lord of Distruction auf seinem Rechner instaliert hat. Da ergibt sich aber das Problem, daß die Server an einem Sonntag Nachmittag z.T. nicht bespielbar sind (auch wenn sich die Situation stark gebessert hat).
    Oder aber man kann nur kostenpflichtig spielen, wie Everquest, Anarchy Online und jetzt auch DAoC. Dort merkt man den Servern an, daß sie kostenpflichtig sind. Am Anfang gibt es auch dort meistens Probleme, diese werden aber meistens schnell behoben, da die Firmen nur Geld verdienen, wenn die Server laufen.
    Mich nervt es auch, daß man bei diesen Spielen erst Geld in die Hand nehmen muß, um das Spiel zu kaufen (ohne das man wirklich weiß, ob es einem gefällt) und dann auch nochmal Geld in die Hand nehmen muß, um es spielen zu dürfen. Aber der Unterhalt von gut laufenden Servern scheint eben teuer zu sein.

  6. Re: teuer :(

    Autor: CK (Golem.de) 01.03.02 - 12:36

    cmi schrieb:
    > wäre es auf dauer nicht so extrem teuer, würde
    > ich mir das glatt überlegen.. aber bei den
    > kosten für ein fullprice-game und relativ hohen
    > monatlichen kosten, wird das wohl nix.

    Der Preis geht eigentlich, wenn man bedenkt, dass die Onlinerollenspiele ständig weiterentwickelt, verbessert werden, um neue Missionen erweitert werden und man mit stundenlang mit tausenden anderen Leuten spielt. Das schafft schon eine ganz gute Atmosphäre - egal ob man eher auf Hack&Slay oder auf Rollenspiel setzt.

    Ein Preis von 5 Euro/Monat dürfte zwar mehr Spieler anlocken, dürfte es für Spielehersteller aber schwer machen, bei den anfallenden Kosten (Entwickler, Support, Server, Traffic etc.) auch noch Gewinne zu erwirtschaften.

    > gibts für daoc eigentlich sowas wie free-server
    > (ähnlich uo)? ich glaub mal nicht, oder? :(

    Davon hab ich bis jetzt nichts gehört. Es gibt aber ein paar nette Open-Source Projekte, die ähnliches wie DAOC oder Everquest auf die Beine stellen wollen. Soweit ich gesehen habe, sind diese privaten Projekte noch sehr am Anfang. Die Links habe ich jetzt leider nicht parat, die stecken im Browser meines Heim-PCs.

    Gruss,

    Christian Klass
    Golem.de

  7. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: h3r3tIc 01.03.02 - 12:38

    ich finde das das Spiel wirklich gut aussieht und dank der grafikengine auch etwas hermacht... man könnte sagen ein MUSS für uns RPG-Fans .... aber ich denk im Traum nicht daran jeden Monat 10 € zu berappen, um auf nem Server herumdackeln zu können! Was für ein Schwachsinn, seltsamerweise ist es bei anderen Speilen möglich Server kostenlos zu Verfügung zu stellen bzw. werden diese kostenlos (von privater Hand) dargeboten! Des weiteren warte ich sowieso lieber auf NEVERWINTER NIGHTS! Das kann man auch mal im eigenen LAN spielen ... und abgesehen davon ..... wer kennt BG nicht? ;-)
    Also spart Euch das Geld .... und zockt lieber via pen&paper .... das regt die Fantasy an und es sind keine Grenzen gesetzt bzw. LARP für die eher aktionssüchtigen unter Euch....ist nur nicht gerade billig, aber dafür hat man dann selber die Rüstung an und nicht ein zweites ich in einer virtuellen Welt! ;-)

    Ich habe mir ja mal D4O angeshen, also die Grafik ist ja Haaresträubend!!!!!!!! Und dann rennen da keine Rollenpieler herum sondern POWERCHATTER, die irgendwie vom ichweissnichtwaschat einen mutigen Schritt nachvorne gemacht haben!
    *lol*

    Zumindest war das was sie vonsich gegeben haben ...in keinster Weise etwas...was ich nur annäherungsweise als Fantasyrollenspieldialoge ansehen will bzw. kann!

    *nerv*

    Das bedeutet WARTEN! Auf NWN! ;-)

    cu
    h3r3tIc
    PS: Wenn ich jetzt einem auf den Schlips getreten bin, dann soll er ihn selber waschen gehen!

  8. Re: teuer :(

    Autor: Nandus 01.03.02 - 12:42

    Das Spiel konnte man aber einen Monat lang kostenlos testen, wenn man nen Rechner hatte der gut genug gewesen wäre :-) Meine P2 Mühle hat nicht gereicht, leider :-(

    so long Nandus

  9. Re: teuer :(

    Autor: Christopher Scheibel 01.03.02 - 13:13

    Mein Eindruck nach der beta und den ersten Wochen:
    es kann nur besser werden.

    Die Übersetzung war zu Release haasträubend bis nicht existent (die beta war englisch deutsch Übersetzung wurde erst 1 Woche vor release begonnen) und ist bis heute noch nicht 100%ig abgeschlossen.

    Stellenweise wartet das Spiel mit schweren Bugs auf, die in der US Version sie langem behoben sind.
    Warum GOA als europäisher Partner von Mythic hier trotz langer Testphase nicht auf eine stabilere Releaseversion gegangen ist wissen die Götter.

    Ingame Support technischer Art ist nicht existent, wird es wohl auch nicht geben, für technische Probleme gibt es lediglich ein "Support Tool" auf der Website, die Antwortzeiten sollen da aber recht lange sein und die versprochenen 72h überschreiten.

    Die Informationspolitik im deutschen Bereich der GOA Website ist bemerkenswert schlecht, so gibt es keinerlei Information zu bekannten Problemen wie dem überfüllten Server Avalon.

    Alles in allem erweckt der europäische Start von DAoC bei mir den Eindruck, dass hier versucht wurde mit minimalen Mitteln eine Adaption der US Software vorzunehmen, was erstmal in Chaos ausartete.

    Mein Fazit ich werde das Ende meines Freimonats abwarten, und wenn bis dahin nicht eine Aktuellere Version mit ordentlicher Übersetzung am laufen ist wird das Spiel den Weg in den Schrank finden und dort neben Ultima Online verstauben.

    Warten auf Dungeon Siege heisst dann die Devise ;-)

  10. Leider nur wieder für Win

    Autor: Wuddel 01.03.02 - 14:38

    Hum, ich hab die kostenlose BETA-Version gespielt und fand es echt gut. Ich würd auch das Geld berappen. Leider gibt es das auch wieder nur für Windows. Ich plane eher den Umstieg auf Mac. Da muß ich wol leider auf Blizzards WorldofWarcraft warten und hoffen das das kein Hack'n'Slay wird. Blizzard portiert AFAIK alle seine Spiele auch auf den Mac (wenn auch nicht sofort).

  11. Re: Leider nur wieder für Win

    Autor: Elli 01.03.02 - 14:56

    Schau doch einfach mal hier vorbei ;) ... solange du noch Win hast ;)

    http://www.nexustk.com/

    Bei uns macht dieses Onlinerollenspiel der ganzen Sippe Spaß und wir sind nun schon fast ein Jahr dabei. :)

    p. s. allerdings auch nur für Win ;(

  12. Re: teuer :(

    Autor: Allanon2000 01.03.02 - 15:20

    Nun spätestens am Wochenende will GOA das Spiel auf Version 1.45 bringen. Die Übersetzungsprobleme sind mittlerweile so gut wie alle behoben. Jetzt müssen sie nur noch die Probleme mit den Questen in Ordnung bringen dann bin ich schon ganz zufrieden.

  13. Update des Spiels

    Autor: CK (Golem.de) 01.03.02 - 15:27

    Allanon2000 schrieb:
    > Nun spätestens am Wochenende will GOA das Spiel
    > auf Version 1.45 bringen. Die
    > Übersetzungsprobleme sind mittlerweile so gut
    > wie alle behoben. Jetzt müssen sie nur noch die
    > Probleme mit den Questen in Ordnung bringen dann
    > bin ich schon ganz zufrieden.

    Gestern gabs auch schon Detailupdate - ich habe beim Start (wie üblich) angeklickt, dass alle Spieldateien überprüft werden, anschließend wurden etwa 2 MByte an einzelnen Dateien vom Server gezogen. Was im Endeffekt aktualisiert wurde weiss ich nicht, es gab keine Infos dazu.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  14. Re: teuer :( Server)

    Autor: Dr.Satan 02.03.02 - 09:27

    Hi ihr!

    ich selbts habe Daoc den Test Monat lang gespielt und war begeistert. Das spiel lief flüssig und hatte eine mega spieltiefe. Naja schade das es jetzt Geld kostet. Ich brüchte die Server Software und die Genehmigung um nen Freeshard auf die Beine zu stellen. Hätte ich diese Dinge würde ich sofort beginnen. Nun ja aber ich denke nicht das man an die Software noch weniger an die Genehmigung kommt....

  15. Re: teuer :( Server)

    Autor: Einar 12.03.02 - 19:15

    Auszug aus dem heutigen Posting von fogWraith, Gemeinschafts Manager, Deutschland, im Forum "Bekanntmachungen - General" - 12.03.2002

    "Der Stand der Dinge und weitere Informationen"

    Zitat

    3. Der Patch zu Version 1.45

    Die Test Server für die verschiedenen Sprachen sind eingerichtet und werden nun auf Fehler und andere Probleme überprüft. Dies ist ein langwieriger Prozess, da hier fast 10 Versionen getestet werden müssen, in Verbindung mit den Übersetzungen ist dies eine sehr heikle Angelegenheit. Einen definitiven Termin für den Patch steht also noch nicht fest, wir wollen sicher gehen das es beim Update der Server keine Probleme bei der Umstellung auf Version 1.45 gibt. Ich hoffe dies ist von Euch nachzuvollziehen, ich bitte um ein wenig Geduld, wir sind in den letzten Vorbereitungen. Die Test Server sind im Moment nicht für die Spieler zu erreichen, es kann aber sein das wir in den nächsten Tagen nach testwütigen Freiwilligen Ausschau halten. Eine Zusammenfassung der Neuerungen die Version 1.45 bringt wird schon bald auf unserer Homepage zur Verfügung stehen.

    Zitatende


    Dieses sogenannte Update auf die Version 1.45 wird also wiederum auf unabsehbare Zeit verschoben.

    Seit Beginn des mit dem Hauptprogramm erworbenen Freimonats, am 15.02.2002, wird der Kunde auf "das kommende Wochenende" vertröstet.

    Der nach dem Ablauf des Freimonats (frühester Termin also 15.03.2002) monatlich 10 Euro zahlende Kunde (zuzüglich Kosten von 30 bis 40 Euro für das Haupt-Programm) wird weiterhin mit der längst veralteten und von unzähligen Bugs behafteten Version 1.36 abgespeist.

    Bestehende Übersetzungsfehler werden nicht beseitigt.

    Daraus resultierend, denn in der original US-Version funktionieren die Questen sehr wohl:
    Viele Questen, teilweise sehr wichtig für die weitere, spielerische Entwicklung bestimmter Charakter-Klassen, werden weiterhin nicht funktionieren.

    Die Spielbalance ist nicht wie im amerikanischen "Original" angeglichen - dort wird bereits die Version 1.48 auf die Server gespielt.

    Ein Support findet so gut wie nicht statt. Antwortzeiten von 72 Stunden und mehr sind die Regel.
    Inhaltlich wird hier meist auf den "kommende Patch" verwiesen, der angeblich alle Probleme beseitigen soll.
    Spieler, die aufgrund von Programmfehlern in Objekten feststecken, oder durch den Boden gefallen sind und nun in einer "Endlosschleife" stecken, müssen tagelang auf Hilfe warten.

    Die im Handbuch abgedruckten und zur Spielsteuerung unverzichtbaren, sogenannten Slash-Befehle sind nicht identisch mit denen, die in der Version 1.36 benutzt werden müssen, da diese Befehle zum Teil eingedeutsch, aber nirgendwo dokumentiert, wurden.

  16. Re: teuer :( Server)

    Autor: christopher Scheibel 12.03.02 - 20:44

    Darum sehen die von mir keinen Pfennig :(

    Schade hätte ein nettes Spiel werden können, aber GOA hats wohl ziemlich verbockt.

  17. Null Support und absolut unflexible

    Autor: DeltaZarcoro 27.03.02 - 20:37

    Ewigkeiten auf Hilfe bei stecken bleiben warten?
    Du machst wohl Witz, drück mal zur Abwechselung die Hilfetaste F1 und du wüsstest das man diesen Bug man ein Relogin mit dem Befehl /stuck behebt.

    Allgemein ist der Support wirklich mies. Ich habe ne Email an die geschickt, weil ich fragen wollte ob ich einen eigenen Account und CD Code bekommen könnte ohne mir die Software kaufen zu müssen (mein Bruder hat das Game und zur Zeit teile ich mir mit ihm einen Account). Das einzige was ich bekomme ist ne automatische Email die mich fragt ob sich mein Problem behoben hat. :-/ Es ist doch wirklich nicht zuviel verlangt sein einen Zugang ohne die Hauptsoftware zu bekommen, ich brauche eh keine Orginal-CD das Spiel läuft nämlich ohne, Handbuch war eh nie eine große Hilfe, Weltkarte auch nicht habe im Internet wesentlich bessere Karten gefunden.
    Mittlerweile ist mein Bruder schon so genervt davon das er sich seinen Account mit mir teilen muss das er mir auf lange sich mir das Spiel nochmal kauft um mich los zu werden. Das Spiel ist zwar hochgradig suchterregend, wenn schon mein Bruder noch mal 35 EUR dafür ausgeben will damit er rund um die Uhr spielen kann, aber der europäische Betreiber macht wirklich nur Mist. Mittlerweile wollen die das ihre Spieler alle Questfehler melden, das sollte doch Sinn und Zweck des Betatests sein und ich finde es wirklich unter aller Sau das die Kunden die zahlen dafür herhalten müssen. Es wird ja nicht mal eine Möglichkeit angeboten das man solche Bugs gleich im Spiel melden kann, aber nein, der Spieler soll sich alles genau aufschreiben, am besten gleich off gehen, und den Fehler in einem System eintragen was wie die anderen hier ja berichten es nicht schafft innerhalb von drei Tagen das zu beheben.

  18. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: Elfron 02.05.02 - 16:51

    also ich war da als Betatester ne Zeitlang gewesen...ich kann nur sagen das Chatsystem is das schlimmste was ich je gesehen habe...da is ja das von D4o noch besser und das schreit schon gen himmel...also es ist nichts für anfänger in sachen MORPG...kann ich nun wirklich net empfehlen...sorry mag hart klingen aber ist so.

    Gruss Elfron

  19. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: Levid 28.05.02 - 17:50

    Also ich bin jetzt ca. 2 Wochen dabei und bin mittlerweile süchtig. Ich werde wohl die 10 Euro monatlich berappen. Die Version 1.45 läuft stabil und die Server sind auch performant (Stonehenge und Logres).
    Die queste funktionieren bei mir und meinen Kumpels, aber am meisten Spass macht das "Leveln" in einer kleinen Gruppe.
    Auser Diablo spiele ich eigentlich keine RPG´s aber DAoC macht wirklich Spass.
    Auch gut: es gibt sogut wie kein schwülstiges Rollenspiel gelaber, man kann direkt sagen was Sache ist. Action pur halt.

    Gruß
    Levid
    Druide in Hibernia, Lvl 10
    auf dem ServerStonehenge

  20. Re: Angetestet: Dark Age of Camelot - Fantasy-Onlinerollenspiel

    Autor: christopher Scheibel 28.05.02 - 21:02

    [quote]Auser Diablo spiele ich eigentlich keine RPG´s aber DAoC macht wirklich Spass.
    Auch gut: es gibt sogut wie kein schwülstiges Rollenspiel gelaber, man kann direkt sagen was Sache ist. Action pur halt.[quote]

    Und wofür steht wohl das RP in RPG?

    btw. Bei DAoC heist es wirklich nicht Rollenspiel sondern RealmPointGame ;)

    just my .02€

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Konvekta AG, Schwalmstadt
  3. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wallstreetbets: Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen
    Wallstreetbets
    Gamestop sollte jetzt Valve übernehmen

    Investoren sollten auf den Gamestop-Trollzug aufspringen und versuchen, Valve zu übernehmen. Dafür müsste nur Gabe Newell in Rente gehen.

  2. 2,1 GHz: Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s
    2,1 GHz
    Telekom erweitert 5G-Netz mit 225 MBit/s

    Der Ausbau des langsameren 5G ging bei der Telekom weiter. Auch mehr LTE-Standorte wurden aufgebaut. Immerhin 400 Standorte haben das schnelle Gigabit-5G.

  3. Homeoffice: Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot
    Homeoffice
    Jitsi-Team startet eigenes Hosting-Angebot

    Die Macher des freien Videochats Jitsi bieten nun auch sorgenfreies Hosting der Software. Das soll die Nutzung in anderen Apps vereinfachen.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:15

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:00

  8. 11:55