1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele
  5. The…

Vivendi: "Counter Strike kein blutrünstiges Ballerspiel"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vivendi:

    Autor: Andreas J. 10.05.02 - 14:58

    Es war doch das einfachste für die Politik, den Vorfall an feste Größen zu binden. Der Junge hat Ego-Shooter gespielt also sind alle Ego-Shooter-Spieler sind für diese Leute potentielle Mörder. Ich finde es lächerlich welche Psychologen in den Medien zwischenzeitlich ausgegraben wurden um diese Meinung zu stützen. Es werden bestimmte Verhaltensmuster einer bestimmten "Klientel" zugeordnet. Wer von diesen Leuten hat sich eigentlich für die wirklichen Beweggründe des jungen Täters interessiert und versucht es etwas aufzubördeln? Bei dem derzeitigen öffentlichen Interesse werden mal eben auf Grund dessen ein paar Gesetze durchgepaukt und etwas Wahlkampf betrieben. Alles Pharisäer (hauptsache das Konto stimmt).

    Also ich bin inzwischen über vierzig (hab mal mit Sinclair Spectrum angefangen und bin über Atari zum PC gekommen) und eigentlich hab ich bisher alles Gespielt was es so gab. Meine Vorliebe gilt den Rollenspielen, aber selbst da werden Gegner gemetzelt. Aber ich bin doch durchaus in der Lage zu unterscheiden. Ich habe Kinder, die sind 13 und 15. Ich würde ihnen diese Spiele nicht verbieten. Sie sind durchaus reif genug zu unterscheiden. Kinder lassen sich doch nicht auf diese Art und Weise verarschen!

  2. Re: Völlig Falsch!

    Autor: XeN0N 10.05.02 - 15:17

    Nbg, die Hochburg der Striker ;)

  3. Re: @AS

    Autor: Joe 10.05.02 - 17:46

    Hey da Killa. Stell dich mit Gewaltausdrücken nicht ins Out. Red so, daß man dich auch respektieren und deine Argumente ernst nehmen kann.

  4. Re: Vivendi:

    Autor: Eduard R. 10.05.02 - 18:13

    Na gut,

    das Unternehmen muss sich gegen Vorwürfe wehren. Klar, würde ich an deren Stelle doch das gleiche sagen. Der Witz an der Sache ist doch der, dass die ganze Diskussion an dem Kern der Sache vorbei geht und die Vorwürfe genauso hirnrissig sind wie die Gegenargumente.
    Man müßte sich doch eher fragen, wie der Junge es geschafft hatte mehrere Monate seinen Rauswurf zu verheimlichen. Wenn ich weiß, dass mein Sohn mit der Schule kämpft, nehme ich doch aktibes Interesse daran, oder nicht? Das nächste ist doch die Frage, was einen Menschen so belasten kann, dass er als einzigster Ausweg das ermorden von 18 Menschen als bessere Alternative sieht, als zu seinen Eltern zu gehen und zu sagen, was Sache ist.
    Umgekehrt würde es mich mal interessieren, wieviele Kids bzw. Jugendliche Jungs zwischen 14 und 20 NICHT CS oder ähnliches spielen....

    Das wars,

    Eddie

  5. CS = Sündenbock ...

    Autor: equinox 11.05.02 - 02:21

    "Es werden bestimmte Verhaltensmuster einer bestimmten "Klientel" zugeordnet. Wer von diesen Leuten hat sich eigentlich für die wirklichen Beweggründe des jungen Täters interessiert und versucht es etwas aufzubördeln? Bei dem derzeitigen öffentlichen Interesse werden mal eben auf Grund dessen ein paar Gesetze durchgepaukt und etwas Wahlkampf betrieben."

    -> EXAKT meine Meinung. So ziemlich jeder, egal ob Medien, Politik oder was auch immer, versucht jetzt irgendwie Kapital daraus zu schlagen, und CS muss jetzt dafür herhalten ... aber wenn jeder CS-Spieler automatisch ein Amokläufer wäre ... nein das geht nicht.

    Solchen Amokläufern ist es eigentlich ziemlich egal, *wie* sie ihre Wut, Aggression, Versagen, oder was auch immer die psychologische Ursache für ihr Verhalten ist, kanalisieren ... natürlich bieten sich da "Ballerspiele" an, aber solche Leute könnten selbst aus einem Halma-Spiel ein "brutales Gemetzel" machen ... CS war in Erfurt nur die Manifestation.

    Ich sehe allerdings noch andere politische Gründe für den großen Radau den die Politik ... man versucht die *wirklichen* Gründe zu vertuschen ... wer hat denn geschlampt, so dass die Eltern nichts wussten? Und wie konnte er an Waffen und Munition kommen, ohne dass man ihn wenigstens ein paar kleinen Tests unterzogen hatte?

    Noch eine letzte Anmerkung: Ein Gesetz zum Verbot von solchen Spielen ist wirklich nicht durchsetzbar ... und bevor man auf CS losgeht sollte man erst mal was gegen Q3A/RA3, UT, ... machen, diese Spiele sind wesentlich schlimmer!

    Ich werde weiterhin CS spielen, und ich sehe darin auch ein Strategiespiel ... unser Clan wäre längst untergegangen wenn wir vorher keine Strategie ausmachen würden.

    [GHLF]equinox

    P.S.: Ich bin 16 Jahre alt und spiele seit ca. 2 Jahren CS. Mein soziales Leben ist durchaus in Ordnung (obwohl ich zugeben muss dass meine Freunde mehr digital als real sind ;) ... und mir kann auch niemand vorwerfen, ich sei ein "totaler Zocker" ... ich arbeite schon seit einigerzeit intensiv und professionell mit Linux und werde demnächst eine eigene Distribution herausbringen

    _____________
    David Lamparter
    kybernetic.diac24.net.eu.org, ColtLinux 1.0, Kernel 2.4.19-pre8-ac1-nf-USAGI-crypto-ColtK7 ;), gcc 3.0.4, glibc 2.2.5

  6. An "AS" und alle anderen ...

    Autor: Cassiel 13.05.02 - 08:05

    Erst einmal ein paar Worte an "AS":
    Natürlich warst Du nie ein "pickeliger Jugendlicher" und Du hast auch nie Counter-Strike (oder sonst ein 3D-Shooter) gespielt und noch nie jemanden als Cheater beschimpft, geflamed, oder sonst etwas unseriöses getan, wie!? -Erst an die eigene Nase fassen, OK?

    An alle anderen (explizit an da "Killa", "MesserStecher" & "elhefe"):
    Lasst den "AS" doch einfach reden - Ihr wißt doch genau so gut wie alle anderen das es halt diese und jene Server gibt. Die gegenseitigen Beleidigungen bringen hier keinen weiter - ganz im Gegenteil: Das bestätigt nur das was die Medien uns vorgaukeln: CS wird nur von Jugendlichen gespielt und alles ist brutal und unsozial. -Woll ihr das..?

    Gruß,
    Cassiel

  7. Re: Meine Meinung!!!!

    Autor: M.e.s.t 13.05.02 - 16:29

    Hi erstmal, ich bin ein Jugendlicher und spiele leidenschaftlich gerne CS.
    Ich finde, wer CS spielt, spielt es aus spaß, es finden nebenbei auch normale gespräche-chats stadt. Es gibt auch solche, die es spielen und sagem "boa, blutig" aber ide suchen Gewalt und wen sie diese nicht in CS kriegen dann halt woanders (z.B. www.Rotten.com). Wen man alles mit gewalt verbieten will, dann kann er sich notfalls etwas malen, ausdenken u.s.w. Für mich ist CS nur der Sündenbock. Ohne dieses Spiel währe es auch passiert was passiert ist.

  8. Re: CS = Sündenbock ...

    Autor: aeon 13.05.02 - 17:21

    "Noch eine letzte Anmerkung: Ein Gesetz zum Verbot von solchen Spielen ist wirklich nicht durchsetzbar ... und bevor man auf CS losgeht sollte man erst mal was gegen Q3A/RA3, UT, ... machen, diese Spiele sind wesentlich schlimmer!"

    also, ich bin 27 und spiel immer noch sehr gern q3a, CS war nie so mein ding, ich bin mit q2 eingestiegen und habs mir mal angesehen, nicht meins, aber muss ja nicht
    (ich spiele es übrigens um a) mich abzuregen, b) den kopf freizukriegen)

    ich denke jedoch es ist unnötig jetzt von CS auf q3 oder UT oder oder oder zu verweisen, es ändert nichts daran dass ein grundsätzliches verbot nichts helfen würde.

    im endeffekt versuchen sie wieder nur an nebensächlichkeiten die aber leichter zu erkennen sind (und sich besser in den medien verkaufen) zu schrauben statt tatsächliche ursachenforschung zu betreiben.

    alter höher setzen für waffen? okay, ist ein schritt, aber mit 40 kann ich immer noch genauso austicken wie mit 17, das ist denen hoffentlich klar

    heiles familiendasein? kauf ich ihnen nicht ab, tut mir leid.

    aber statt dass sie mal mehr tun dass eltern mal mehr zeit aufbringen, von anfang an, für die kinder und so zeug, nein, sie hacken auf den games rum und teilweise ja sogar auf der musik. schön, slipknot hör ich auch, und halte mich immer noch für geistig recht gesund. aber rock'n'roll war ja auch teufelszeug, und metal war satanismus, und gothic war grabschänden, bla ... ach was reg ich mich eigentlich auf? ;)

  9. Re: CS = Sündenbock ...

    Autor: equinox 13.05.02 - 18:44

    > "ich denke jedoch es ist unnötig jetzt von CS auf q3 oder UT oder oder oder zu verweisen, es ändert nichts daran dass ein grundsätzliches verbot nichts helfen würde."

    sorry, das sollte kein Verweis auf Q3 / UT sein, ich finde es nur etwas ungerecht dass die verschont werden ;)

    equinox

  10. Re: An "AS" und alle anderen ...

    Autor: Black Guardian 13.05.02 - 19:38

    da kann ich dir nur zustimmen, ich glaube daß unter den leuten die diese berichte und sendungen rausbringen wo es so brutal und ekelhaft dargestellt wird, kein einziger dabei ist der selbst am pc mehr als berichte schreiben macht!

    ich bin selbst 25 und möchte mir computerspiele nicht verbieten lassen,
    meine kleine schwester hat schon 3 mal diablo2 durchgespielt (für CS ist sie noch zulangsam) und ist immer noch genauso normal und fröhlich wie vorher (die ist erst 9!) also kann es wohl nicht an den spielen liegen!!!

    man sollte lieber die lehrer dazu bringen sich mehr um die schüler zu kümmern, es kann jawohl nicht sein das diese von der schule fliegen ohne das es die eltern mitbekommen!!!
    das ist einfach schlamperei! der arme junge hat sich von allen verlassen gefühlt und keine persönliche zukunft mehr gesehen...

  11. Re: Vivendi:

    Autor: holik 24.05.02 - 04:41

    So dann wollen wir mal. Unser lokaler Schützenverein hat heute seinen Tag der offenen Tür und bietet neben Kaffee, Kuchen und Tombola auch ein Gastschiessen für Erwachsene (unter Aufsicht). Schließlich bin ich durch CS erfahren im Umgang mit Schusswaffen aller Art. Ich gehe also in das Schützenhaus und sofort fällt mir der korpulente Mann Mitte 50 auf, der Obergästechefschiesseinweiser. Ich gehe auf ihn zu, ich will ja mit meiner Schusswaffenerfahrung aus CS glänzen und laut den Medienberichten der letzten Tage, habe ich wohl das beste Training der Welt erfahren.
    "Guten Tag, kann ich Ihnen helfen?"
    "Ja. Ich möchte schiessen!"
    "Dann sind Sie hier richtig. Haben Sie den Erfahrung mit Schusswaffen?"
    "Jawoll die hab´ ich. Allerdings erst seit 1.0 (Retail) aber ich hab´
    ´nen guten Skill!" Sprudelt es aus mir hervor. Der Mann vom Schützenverein sieht mich etwas benommen an, ihm ist anzusehen, dass er sich meine Worte noch ein paarmal durch den Kopf gehen lässt. Ebenfalls ist ihm anzumerken, das ihn das auch nicht weiterbringt und schliesslich lässt er es bleiben.
    "Fein. Dann gehen wir mal zum Pistolenschiesstand. Mit welchen Waffen haben sie denn schon Erfahrung?"
    "Och.. mit allen möglichen." sage ich, "am liebsten aber MP5 und Colt"
    "MP5? Sind sie bei der Polizei oder beim Grenzschutz?"
    "Manchmal GSG9, aber selten. Durch den bescheuerten Helm kassiert man ja jede Menge Headdies"
    Da der Mann vor mit herläuft kann ich sein Gesicht nicht sehen. Aber sein abruptes Schweigen in Verbindung mit einem Kopfschütteln sagt mir, dass er mir entweder nicht glaubt oder mich für total bescheuert hält. Na, dem werd´ ich´s zeigen, was Skill heisst!
    "So hier sind wir." Wir sind auf einer Map angelangt (der Mann nannte es "Raum") auf der in regelmäßigen Abständen Holzbretter (schlechte Textur!) parallel angebracht waren, wie Trennwände in der Umkleidekabine von C&A, nur nicht so hoch, und ohne Vorhang. Jeweils im Abstand von ca. 10 Metern dieser Kabinen Stand ein Pappschild mit konzentrischen Kreisen.
    "Dann wollen wir mal. Da sie schon Erfahrung haben, brauch´ ich ihnen ja nicht viel erklären" sagt der Mann,geht zu einem grossen Stahlschrank und holt eine Pistole (sieht aus wie die 1-1 aber ich bin mir nicht sicher) heraus, bringt sie zu meiner Kabine und legt sie auf das Tischchen neben mir.
    "Heute ist noch nichts los. Ich bin hinter ihnen, die Schussbahn ist frei. Sie können schiessen wenn sie bereit sind. Nehmen Sie aber das hier." Hab´ ich´s doch gewusst. Dieser Schützenheininoob will mir ein Uralt Headset aufdrehen: groß, rot, hässlich und OHNE MIKRO!
    "Nein danke. Ich habe mein eigenes dabei" sage ich leicht triumphierend. Natürlich habe ich mich vorbereitet, und wie! Also nehme ich mein schlankes, leichtes Faltheadset aus meiner Jackentasche, klappe es auseinander, setzte es auf und bring mein Mikro in Postion.
    "Wo ist der Anschluss?"
    "Welcher Anschluss?"
    "Für das Headset?"
    "Für was?"
    Ich deute auf das Gestell auf meinen Kopf:
    "Für das hier!"
    "Sie brauchen keinen Anschluss, oder wollen sie Musik hören? Das wird aber ziemlich laut mit dem Ding, wollen sie nicht einen Gehörschutz von uns nehmen?"
    "Ich hab´s gern laut"
    Das der Kerl ein Lautstärkeminimalist ist, hätte ich mir auch denken können. Schritte hören? Wozu denn? Ich dachte der kennt sich aus, naja...falsch gedacht.
    "Ok. Ich fange jetzt an."
    "Bitte schön!"
    Was ist das? klingt der leicht genervt? Selten solch´ einen Lamer erlebt. Naja, ich bereite mich mal besser vor, dass ich von cs_schützenhaus gekickt werde, begleitet von "Cheater" schreien von diesem dicken Admin hier. Ok. Die Wumme liegt vor mir auf dem Tisch, also nehm´ ich sie auf, wie ich es gewohnt bin. Gehe einen Schritt zurück und laufe nach vorne.
    AUA!
    Das waren die Weichteile. Ich sehe: der Tisch ist zu hoch also hüpf´ ich drauf und lauf über die Pistole.
    "Was machen Sie da?"...ah schon wieder dieser Depp...
    "Wonach sieht es denn aus?"
    "Warum stehen sie auf dem Tisch?"
    "Weil ich vielleicht die Pistole nehmen will?"
    "Hören Sie auf über die Waffe zu laufen... Nehmen Sie doch Ihre HÄNDE?"
    "Sehr witzig das geht wohl nicht weil..."
    Ich schaue kurz auf meine Hände und erstarre: Auf der Unterseite der Hände ist ein seltsames Linienmuster. Kleine Kanäle die sich über die gesamte Oberfläche ziehen. Und das auch noch als Bump-Mapping. Nicht das ihr meint ich wäre bescheuert, aber ich weiss wie normalerweise meine Hände auszusehen haben. Wenn ich meine Hand umdrehe ist sie blau, dunkelblau und irgendwie geschwungen, fast oval. Und in der Mitte meiner Handfläche ist ein kleines, rotes Licht. Jäh unterbricht der Admin meine kleine Erkundungstour über meine Handfläche.
    "Geht es Ihnen gut? Stimmt etwas mit Ihren Händen nicht?"
    "Doch doch alles in Ordnung"
    "Steigen Sie erstmal hier runter!"
    Ich hüpfe vom Tisch mit einem klassischen Duckjump. Doch leider dauert das "Duck" länger als der "Jump". Ich lande auf der Fresse.
    "Mann, warum ziehen Sie denn die Beine an, wenn Sie vom Tisch hüpfen."
    "Ich...äh..."
    "Haben Sie sich weh´ getan?"
    "Nein. Es geht. Ein paar HP kostet so ein Sprung immer."
    "Was meinen Sie? Egal. Hier ich zeige Ihnen mal, wie man die Waffe hält." Mit beiden Händen? Was soll das denn? Was hat der Kerl für beschissene Models drauf? Er drückt mir die Pistole in die Hände. Ich nehme eine Hand wieder herunter, ziele und...
    "Auf was soll ich den zielen?"
    "Wie wäre es mit der Zielscheibe?"
    "Was? Das Pappding?"
    "Ja! Das Pappding."
    "Was soll ich denn damit? Sehen so meine Gegner aus, Kreise mit Zahlen drin?"
    "Gegner?"
    "Wo ist der Kopf? Ich ziele immer auf den Kopf."
    "Es gibt keinen Kopf. Auf Mannscheiben darf nicht geschossen werden. Nur von Bund, Polizei und Grenzschutz."
    Ich schüttele den Kopf. Eine weitere Diskussion bringt nix. Nicht nur das der Admin hier oberdoof ist, keine Ahnung von Headsets und Waffenhaltung hat. Nein! Er kennt auch nur die deutsche Version, wahrscheinlich sifft jetzt gleich irgendein grüner Glibber aus der Pappe, zum hinhocken fehlen ihr ja die Beine. Also Wumme in die Hand, gezielt (auf die Pappschachtel, rofl) abdrück und ?Klick?. Nochmal
    "Klick, klick, klick" Die Pistole ist leer?? Nein, das kann nicht sein.
    "Ich habe Ihnen ein volles Magazin rein. Hören Sie dieses Geräusch nicht"
    "Welches Geräusch"
    "Dieses Hier"
    Ich ziele auf den Admin.
    "Um Himmelswillen, zielen Sie damit nicht auf mich..."
    und drücke ab: "klick, klick, klick"
    "Verdammt, zielen Sie auf die Scheibe"
    "Haben Sie es denn jetzt gehört?"
    "Ja. Habe ich. Haben Sie die Waffe den durchgeladen?"
    "Wen hab´ ich? Wo hab´ ich?"
    "Die Waffe durchladen! Ich dachte Sie hätten Erfahrung damit."
    Durchladen? Jetzt kapier´ ich, was er meint, sag´ das doch gleich, aber:
    "Wo issn hier Space?"
    "Was?"
    "Space? Leertaste? Kleiner, weisser Biberdildo?"
    "Was wollen Sie?"
    "Ich habe Reload auf Space! Wie soll ich den Nachladen ohne Space?"
    "Ach geben Sie her.."
    Der Admin reisst mit die Pistole aus der Hand, zieht an dem Ding oben (also doch reload!) entspannt den Hahn (ich wusste gar nicht, dass das geht) und gibt sie mir wieder.
    "So. Ziel anvisieren und abdrücken" sagt er.
    Nichts leichter als das, tausendmal gemacht. Also, locker die Knarre in die Hand genommen, auf die Pappschachtel gezielt (sagte ich schon *rofl*? Egal: ROFL!) abgedrückt und:
    "BÄÄÄÄNNNNGGGG"
    "Aua, Scheisse ist das laut? ich höre nur noch ein piepsen, reisse mir mein Headset vom Kopf.
    "Sagen Sie mal.." motze ich den dicken Admin an "seit ihr alle
    schwerhörig?"
    "Ich habe Ihnen ja einen Gehörschutz angeboten."
    "Gehörschutz...Papperlapapp... Wo issn die Console?"
    "Die Was?"
    "Ihr habt volume 10000 oder was?"
    "Was haben wir?"
    "Ich möchten drehen Lautstärke runter? Du verstehen?"
    Der Mann schaut mich an und sagt nichts. Kurze Pause. Stille. Das dröhnen in meinem Kopf wird besser. In einer blitzartigen Bewegung reiß´ ich sein Billigheadset aus der Hand, laufe zurück zu meiner Kabine, ziele, drücke ab ?Bamm,Bamm,Bamm,Bamm?. Vier Schüsse, kurz hintereinander. Die Pappschachtel wackelt leicht, durch den Wind. Der Holzbacken über mir hat ein Loch. Egal. Ich zücke mein Taschenmesser, klappe es auf, Schere, noch mal, jetzt, große Klinge. Springe über den Tisch vor mir, ziehe die Beine diesmal nicht an, Fehler, falle auf die Fresse (fast in´s Messer) wieder fünf HP weg, egal. Ich renne auf die Scheibe zu, kurz vorher springe ich ab (noch nicht so richtig an 1.4 gewöhnt) und schlitze was das Zeug hält. Weiße Papierschnitzel fliegen unter meinen Hieben durch die Luft. Das ist ja noch eine. Und hingesprungen, und noch mal, und noch mal. Fünf Papierscheiben gemessert! Haha, das soll mir einer nachmachen. Wäre ich nicht zweimal gestürzt hätte ich noch 100HP, egal. Ich bin etwas aus der Puste (1.4 eben), mit dem Taschenmesser in der Hand stehe ich, auf die Knie abgestützt vor den gefraggten ?german Retail? Pappkameraden (ohne Kopf!). Stille. Plötzlich höre ich ein Klatschen und drehe mich um. Neben den Admin stehen noch zwei weitere Leute. Der Admin hält die Hand vor die Stirn die beiden anderen Klatschen mir Applaus, zwar nicht frenetisch, aber sie klatschen. Beide sind weiss angezogen: Dann wird es mit schlagartig klar: HOSSIES!
    Aber bin ich jetzt T oder CT? Egal: wenn ich sie nicht bewegen kann bin ich T und wenn ich sie bewegen kann und es auch noch Kohle gibt, bin ich wohl CT. Ich laufe hin (im Laufen wetze ich noch ein- zweimal mein Messer elegant auf den Erdboden (und wäre beinahe nochmals gestürzt)) und nehme ein Hossie an der Hand und ziehe. Ein Stück kann ich ihn bewegen (also CT), ich kriege aber kein Geld (also doch T), dann bleibt die Geisel stehen (also definitiv: T). Ich überlege noch, ob ich sie auf 15HP runtermessern soll, da kommt die andere Geisel auch schon von hinten und zieht mir eine Art Jacke über. Ich kann mich nicht mehr bewegen, null. Verdammte Cheater. Erst haben sie ´nen Hossie Skin und jetzt auch noch einen ?unbindall? Cheat. Ich merke einen Stich im Arm und schlafe ein. Als ich aufwache bin ich in einem weissen Raum, mit weichen Wänden. Ich kenne die Map nicht, nenne sie aber mal es_klappsmühle. Die Jacke haben sie mir ausgezogen. Diese Noobs. Schräg vor mit ist ein Lüftungsschacht, mit einem gekonnten Duckjump müsste ich raufkommen.

    Mal sehen....

  12. Re: Meine Meinung!!!!

    Autor: Mr. X 15.12.06 - 17:51

    M.e.s.t schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi erstmal, ich bin ein Jugendlicher und spiele
    > leidenschaftlich gerne CS.
    > Ich finde, wer CS spielt, spielt es aus spaß, es
    > finden nebenbei auch normale gespräche-chats
    > stadt. Es gibt auch solche, die es spielen und
    > sagem "boa, blutig" aber ide suchen Gewalt und wen
    > sie diese nicht in CS kriegen dann halt woanders
    > (z.B. www.Rotten.com). Wen man alles mit gewalt
    > verbieten will, dann kann er sich notfalls etwas
    > malen, ausdenken u.s.w. Für mich ist CS nur der
    > Sündenbock. Ohne dieses Spiel währe es auch
    > passiert was passiert ist.


    HI
    die schuld auf computer spiele zu schieben ist völligfalsch.
    bei spielen wie Counter - sTrike ( ich spiele auch cs) kann man wie gesagt worden ist wirklich jedes level ohne gewalt lösen ! Aber der herr stoiber weiß ja alles besser. er kennt ja auch cs schon sein ganzes leben lang ^^ , dieser man ist der perfekte politiker und wird von allen sehr gemöcht , genauso wie seine kollegin angela merkel . ICh finde die politiker sollten sich erst ein mal um die hohe arbeitslosigkeit kümemrn , aber das nur am rande. WEnn man cs verbieten sollte , dann würde es mit sicherheit viel mehr amokläufe geben. Die gewaltbereitschaft kommt von der gesselschaft , da diese manche jugendliche ausgrenzt und diese dadurch gewaltbereit werden , um aufsehen zu erregen. Man sollte sich lieber um die beträuung dieser jugendlichen kümmern als ihnen ihre freitzeitbeschäftigung vorzuschreiben!!!!!!!!!!! ( Wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro