1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Deutsches Kinderhilfswerk: "Krieg ist (K)ein Spiel"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsches Kinderhilfswerk: "Krieg ist (K)ein Spiel"

    Autor: Golem.de 09.08.02 - 16:30

    Mit "America's Army - Operations Recon" bieten die US-Streitkräfte derzeit einen kostenlosen Ego-Shooter zum Download an. Die Tatsache das das Werbespiel auch hierzulande immer häufiger als kostenlose Beilage in Computerspiel- und Jugendmagazinen auftaucht macht nun dem Deutsches Kinderhilfswerk sorgen und bezeichnet den militärischen Ego-Shooter als "Propagandaspiel".

    https://www.golem.de/0208/21143.html

  2. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Spawn 09.08.02 - 16:51

    Hallo Zusammen,

    hat die US-Army nicht selbst zugegeben damit Werbung zu machen ?
    Da es also bekannt ist... Warum mal wieder verbieten ? Kennen die keine andere
    Massnahmen ? Wenn man normal bzw mit einer Human erzogen wird besteht
    meines erachtens keine Gefaht zur Army zu gehen. *hehe*

    Oder gibt es jetzt eine CS-Abteilung bei der Bundeswehr ? :-)

    Mal eine ander Reaktion könnte doch mal sein ein Computerspiel vom
    Deutschen Hilfswerk. *SFG*

    Gruss
    Spawn.

  3. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: bagdad124 09.08.02 - 16:56

    Das Spiel macht vielen Leuten offensichtlich Spaß!!!

    Das kann und darf nicht sein!!!

    Wie immer, in diesem unserem Land, findet sich recht schnell jemand, der sich dazu berufen fühlt, unsere armen Seelen vor solchem Teufelszeug zu schützen. Ich finde solches Gesabbel immer sehr unterhaltsam.

    bagdad

  4. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: lol 09.08.02 - 16:57

    Deutsches Kinderhilfswerk

    HEUL DOCH!

    kann ich dazu bloß sagen ;-)

  5. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Geek 09.08.02 - 17:00

    bagdad124 schrieb:

    > Das Spiel macht vielen Leuten offensichtlich
    > Spaß!!!
    > Das kann und darf nicht sein!!!

    Ach Quartk!

    Wenn die US-Armee nen Spiel mahct um Junge Leute zu werben, dann sollte man schon überlegen ob das 12-16 Jährige hierzulande spielen müssen, denn die versucht man ja in ihrerer einstellung zu beeinflussen.

  6. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Spawn 09.08.02 - 17:46

    Jetzt überlegt Euch doch mal wer diese Spiel oder ähnliche zocken...
    Ich zocke es zwar nicht (weil es von der Army ist), aber kenne genügend die es tun.

    ...mmh wie könnten die aussehen?
    Ok gehen wir vom Standardspieler aus. Sind sie sportlich, buddeln gern im Dreck
    oder empfangen sie gerne Befehle?

    Meinesserachtens nicht viele. Mir ist es auch fremd ein Spiel mit der Realität
    zu verbinden. Ich metzeln gern in Game mal rum. Komisch meine Nachbar leben
    noch. ;-)

    Meinesserachtes reicht die Altersbeschränkung aus. Das Leute nach Wochenlangen
    spiele von dem Spiel zur Army gehen, ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Etwas zu verbieten ist für mich der falsche Weg. Von mir aus kann das Kinderhilfswerk
    eine gegen Kampanie starten. Nichts ist interessanter für Jugendliche etwas verbotenes
    zu spielen. Oder täusche ich mich da ? Und irgendwo her bekommt an immer an
    soetwas.

  7. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: LOGAN3333 09.08.02 - 18:21

    Die Behauptung das ein Spiel das Handeln eines Menschen, egal ob Kind oder Erwachsener ist, beeinflussen kann, meiner Meinung nach menschenverachtent! Diese "Theorie" basiert auf der üblichen einseitigen und technologieverachteden Berichterstattung der "traditionellen" und konservativen Medien (Zeitung und Fernsehen). Diese Art der kriminellen Berichterstattung und ihre politischen Fürsprecher (Stoiber, Schröder & Co) hat nur ein Ziel dem Menschen, dem Bürger die Entscheidungsmöglichkeiten zu beschneiden! Unter dem Vorwand des Jugendschutzes wird eine schleichende Zensur der Massenmedien betrieben! Die Jugend hingegen ist nicht so leicht zu beeinflussen wie man uns das glauben machen will! Das Deutsche Kinderhilfwerk wäre wohl besser beraten sich nicht vor diesen Karren spannen zu lassen, denn eines lehrt uns die Geschichte Zensur führt zu Faschismus, Faschismus führt zur Diktatur, und Diktatur zum Krieg!


    LOGAN3333

  8. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Hoppe 09.08.02 - 21:20

    Ich verstehe und teile die Aversionen, da tatsächlich für eine 'gerechte' sache geworben wird - amerikanische Gerechtigkeit versteht sich. Ich werd das Spiel erst zocken, wenn man auch mal von der 'Gegenseite' aus staatlich legitimiert töten darf :)

    Diese Drill-Seargents, diese Fleischgewordenen beweise wie wenig Amerika von der Welt begriffen hat, die ausserhalb ihrer lächerlichen Staatsgrenzen liegt!

    Amerikas Army ist der erste FPS den ich aus geschmacklichen Gründen nicht mal wenigstens angespielt habe...

    Das Spiel gehört nicht auf den Index - es gehört gemoddet, das den Amis das Hirn raucht!

  9. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Engel 09.08.02 - 22:31

    lol schrieb:
    >
    > Deutsches Kinderhilfswerk
    >
    > HEUL DOCH!
    >
    > kann ich dazu bloß sagen ;-)


    jo das mein ich auch - ne prima Erkenntnis, die das Kinderhilfswerk da gewonnen hat. Und was
    fuer eine enorme Denkleistung dahinterstehen muss. Ich meine, es ist ja nicht so, dass das die US-Armee sogar ganz unverbluemt ueberall zugibt, das damit zukuenftige Soldaten geworben werden sollen... nein nein, das ist schon eine starke Leistung. Ganz alleine drauf gekommen. applaus

  10. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: topspy 09.08.02 - 22:34


    > lol schrieb:
    > Deutsches Kinderhilfswerk
    > HEUL DOCH!
    > kann ich dazu bloß sagen ;-)


    genau. toll vom Kinderhilfswerk. Warnung vor
    Ego-Shootern. Vor allem weil in den den USA, wo 200 Millionen
    legale Schußwaffen vorhanden sind. Jedes Kind hat eine Waffe, ausser in den grossen Städten und in sehr behueteten Verhaeltnissen. Naja - okay. jeder Haushalt. Natuerlich nicht jedes Kind. das ist mir jetzt so rausgerutscht.

    Dennoch sollte sich das ach so tolle Kinderhilfswerk lieber darueber mal gedanken machen und nicht irgendwelche Internationalen Streitereien herbeiführen, wegen irgendwelche Ballerspiele, in denen man man auf Pixel ballert.

  11. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: codemonkey 09.08.02 - 23:12

    Und wenn man sich schon die seite von denen ansieht wird mir schlecht:

    "Q: I am not in the United States, can I still play the game?
    A: Yes! Although all of the official servers are located in the United States, there is no restriction on who can play America's Army. We want the whole world to know how great the U.S. Army is."

    ich könnt kotzen...

    tausende dumme ami-blagen werden sich jetzt bestimmt von der army rekrutieren lassen, weil sie im spiel ja so gut sind, deutlicher kann man jetzt wirklich nicht sagen das der krieg ein lustiges spiel ist...

  12. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: DetSp 09.08.02 - 23:20

    Kann ich Dir nur VOLL zustimmen.
    Auf diese Art und Weise das amerikanische Tun zu rechtfertigen ist schon ziemlich pervers.
    Was würden Die eigentlich machen, wenn alle auf Deren Linie wären?

    Det

  13. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: DetSp 09.08.02 - 23:29

    Na toll,
    Wir entschuldigen eine Schweinerei mit einer grösseren!topspy schrieb:
    >
    >
    > > lol schrieb:
    > > Deutsches Kinderhilfswerk
    > > HEUL DOCH!
    > > kann ich dazu bloß sagen ;-)
    >
    > genau. toll vom Kinderhilfswerk. Warnung vor
    > Ego-Shootern. Vor allem weil in den den USA, wo
    > 200 Millionen
    > legale Schußwaffen vorhanden sind. Jedes Kind
    > hat eine Waffe, ausser in den grossen Städten
    > und in sehr behueteten Verhaeltnissen. Naja -
    > okay. jeder Haushalt. Natuerlich nicht jedes
    > Kind. das ist mir jetzt so rausgerutscht.

    Na toll,
    Wir entschuldigen eine Schweinerei mit einer noch grösseren.
    Bist Du eigentlich total bescheuert?

    > Dennoch sollte sich das ach so tolle
    > Kinderhilfswerk lieber darueber mal gedanken
    > machen und nicht irgendwelche Internationalen
    > Streitereien herbeiführen, wegen irgendwelche
    > Ballerspiele, in denen man man auf Pixel ballert.

    Das Kinderhilfswerk wird hiermit wohl kaum eine Krieg mit den _ACH SO TOLLEN AMIS_ auslösen.
    Und erzähl mir keinen Scheiss von wegen auf Pixel ballern. Wenn ich meine Reaktionen schulen will, reicht auch eine Rennsimulation. Wenn ich solche Beiträge wie Deinen lese, kann ich schon fast verstehen, dass Stoiber diese Spiele verbieten möchte.

  14. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: LOGAN3333 09.08.02 - 23:42

    Hör mir bloß mit Stoiber auf! (Der bekommt doch seine Anzüge auch nur von Rheinmetall und Heckler und Koch gesponsert!)

    Das das Deutsche Kinderhilfswerk wird wohl kaum eine "internationale" Krise auslösen, aber deren scheinheilige Effekt-Hascherei zu Lasten jedes Spieler der irgenteinen Ego Shooter ob nun abstrakt (Quake, Unreal, . . .) oder Taktisch (Delta Force, Rainbow Six . . .) angerüht hat ist doch zum Kotzen!

    NOCH EINMAL ICH MÖCHTE DAS KEIN SPIEL MEHR VERBOTEN, ZENSIERT ODER INDEZIERT WIRD!

    WER WAS SPIELT IST JEDEM SEIN BIER! (i. übertragen Sinn, kein Aufruf zum Alk Konsum!)

    LOGAN3333

  15. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: codemonkey 10.08.02 - 00:07

    es geht wahrscheinlich garnicht darum so zu denken wie amerikaner, eher darum amerikaner zu sein oder nicht.

    bush ha ja eh die schwarz/weiß, 0/1, freund/feind mentalität, da wird sich schon noch ein neuer schurkenstaat finden

  16. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: Alex 10.08.02 - 13:58

    Da stimm ich dir voll und ganz zu, wem irgend ein Spiel oder Genre nicht passt, soll es einfach nicht zocken, bum fertig aus. Ich will zocken können was ich will. Das es einen Jugendschutz geben muss, ist mir auch klar, aber ab 18 sollte man genug Hirn haben um realität und virtuelle-"realität" unterscheiden zu können. Von mir aus können die auch die Altersgrenze, wo man offiziell erwachsen ist auch auf 21 setzen, hauptsache ich kann zocken was ich will.

  17. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: dreamer 10.08.02 - 16:52

    > Die Jugend hingegen ist nicht so leicht zu
    > beeinflussen wie man uns das glauben machen
    > will!

    Dem kann ich nicht zustimmen. Ich finde es erschreckend, mit welcher Geschwindigkeit sich Rechtschreib- und Grammatikfehler unter den Egoshooter-Spielern ausbreiten. Heute geht korrektes Deutsch über Bord - morgen die Wertvorstellungen.

    - dreamer

  18. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: x-ray 11.08.02 - 14:58

    NUN, versteckte Propaganda kann man ihnen wohl nicht vorwerfen.... Es ist sicherlich erschreckend, wieviel Vertrauen die Army in die Kids ihres Landes hat - dass diese wohl, aufgrund eines hohen Scores in einem Ego-Shooter, glauben, dass Sie in der Realität wohl auch so erfolgreiche Killer sein können. (Selbst wenn sie das in die Realität umsetzen können - wie kann man auf so was stolz sein?)
    Wie auch immer, das ist eine persönliche Meinung von mir - ich teile sie jedem gerne mit - aber deswegen würde ich noch lange nicht auf die Idee kommen, dieses Spiel zu verbieten. Aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hat das Kinderhilfswerk auch nicht einen solchen Vorstoss gemacht, sondern das Spiel lediglich als Propagandaspiel bezeichnet. Sicherlich keine grosse Denkleistung...
    Trotzdem finde ich es wichtig, das über das Thema öffentlich (und kontrovers) diskutiert wird, auch wenn es die meisten schon anfängt, anzukotzen.
    Die Kontrolle muss bei nicht volljährigen Kids bei den Eltern liegen, und Richtlinien wie Altersbegrenzungen gibts schon lange.
    Und wenn ein Staat nicht das Vertrauen in seine volljährigen Bürger haben kann, dass sie Virtualität von der Realität unterscheiden können, dann tut er mir leid.

  19. Rächtschraibunk

    Autor: LOGAN3333 11.08.02 - 21:13

    Die Häufigkeit von Rechtschreib- und Grammatikfehler mag vielleicht zunehmen aber das hat wohl eher die Zweisprachigkeit verursacht. Wir surfen im Netz das großteils Englisch ist, dann reden wir zwar noch Deutsch aber da haben sich ein paar neudeusche Begriffe wie email, downloaden usw. . . . . die von einigen Politikern wieder abgeschafft werden sollen! Sowie einige Altdeutsche an die jeder bereits gewöhnt haben wie Bulldozer, Pullover oder Overall . . . .Sagen wir einfach einmal die Deutsch und Englisch vermischen sich zu Dinglish oder Germish. Was wäre denn so schlimm daran!?!? Ein weltumspanndes Netz , Sprachevolution, letztendlich Weltfrieden und Freiheit, und Quake für jeden!

    LOGAN3333

  20. Re: Deutsches Kinderhilfswerk:

    Autor: General Schwarzkopf 12.08.02 - 08:32

    Nachdem das Spiel eine so gute Kritik vom Kinderhilfswerk bekommen hat, habe ich es gleich gesaugt.
    Ich bin begeistert!
    Was mir noch fehlt ist mehr Realismus beim Eliminieren von Gegnern. Es kann ja nicht sein, daß ein Gegner "am Stück" bleibt, wenn neben ihm 'ne M-67 hochgeht......
    Auch beim Tod durch Erschießen bleiben die Opponenten erstaunlich "dicht".
    Hier ist also noch Handlungsbedarf!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) SAP Basis und Identity Management
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office)
  2. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  4. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand, Kingston KC2500 2 TB für 184...
  2. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  3. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl