1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Golem.de 03.09.02 - 14:00

    Spiele wie Resident Evil oder Silent Hill leben vor allem von ihrer morbiden Atmosphäre und den zahlreichen Schockelementen, die immer wieder für Adrenalin-Stöße beim Zocken sorgen. Die Entwickler von Tecmo haben mit Project Zero nun ebenfalls ein Spiel geschaffen, das Personen mit schwachen Nerven lieber nicht ausprobieren sollten.

    https://www.golem.de/0209/21484.html

  2. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Dirk M. 03.09.02 - 19:06

    Und hat's jemand schon, wie ist es denn nun und vor allem wie lang ist es, bitte nicht wieder nach 5 Stunden Schluß und solche Sachen. Silent Hill2 war bei mir nach 12 Stunden schon erledigt, bei dem es wenigstens verschiedene Enden gibt und es dadurch noch genug Motivation bietet!

  3. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Theodor 04.09.02 - 09:28

    Project Zero dauert wesentlich länger, vor allem allerdings deshalb, weil man sich an manchen gegnern wirklich die zähne ausbeißt. davon abgesehen aber ein cooles Spiel.

  4. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: ralph 09.09.02 - 19:52

    hi

    echt gruselig ist PROHECT ZERO! ich spiel am liebsten nachts und fürchte mich dann echt ganz schön. die musik ist irre und die geister sehr unheimlich gestaltet. das spiel ist ja in 3 nächte, intro und outro unterteilt. das intor und die erste nacht habe ich jetzt in zwei abenden gespielt. weiß nicht, wie lange der rest noch dauert! ich hoffe, noch sehr sehr lange...

    unheimliche grüsse
    ralph.

  5. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Dirk M. 27.09.02 - 00:17

    Hab es mir jetzt auch gekauft und habe einen Tip, nutzt bloß die kostenlose Filmaufladung am Speicherpunkt und verballert wenn es geht nicht die 37er und 74er Filme denn die werden gegen Ende des Spiels echt knapp und ihr werdet sie brauchen, denn die Geister werden in der 3. Nacht wirklich brutal. Leider habe ich mich dabei selber echt verkalkuliert und kann jetzt nochmal von vorn anfangen, weil ich immer nur auf einem Platz gespeichert habe und damit nicht an einem früheren Zeitpunkt ansetzen konnte! Ich mußte mitten in einem Kampf aufhören weil ich einfach nichts mehr hatte. Auch sollte man so schnell wie möglich die Bonusfunktionen freischalten und bei Erstbegegnung mit einem Geist schnell ein Foto machen, denn nur so bekommt man richtig viel Punkte!
    Ich hoffe, ihr habt auch noch einen guten Tip für mich! Ansonsten finde ich das Game ganz gelungen bis eben auf einige Ausnahmen wie z.B. den steil ansteigenden Schwierigkeitsgrad!

  6. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: erich brueckl 30.09.02 - 20:22

    habe mir das gamwe geholt ist echt klasse grosses lob an den programierern dieses spiels!!!!!!
    warum soll immer gewalt dabeui sein wie schädel runter schiessen ( resident evil)
    oder überhaupt auf jwemand schiessen ?
    das geht anders auch wie das haben die programmierer bewiesen nur schade das es nicht mehr solchwe games gibt!!!!!!!!!
    die steuerung ist super, die grafik sehr gut, und die rätseln fordern echte kopfarbeiT, aber genau das macht das spiel einzigartig den sonst wirts ja mit der zeit fad wenhn es einfach wäre!
    ja das spiel ist ein echtes wahnsinn allerdings der schwierigkeitsgrad und mehr filme für die kamea wäre schon besser gewesen den selbst ein profi wie mich ist das game etwas zu schwer beispiel die türe mit dem pentagramm die zeichen versteht ja keiner ist chinesisch oder so allerdings es gibt eine hilfe zwar die notiz mit dem anhaltspunkt 3369 womit man die türe öffnen kann denke ich halt mal !!!
    und genau dort scheitere ich wie komme ich in dierse türe rein wenn ich kein chinesisch verstehe??????????
    ja aber sonst gibt es nix zu bemängeln ich sage nur kauft euch das game das ist wahnsinn und endlixch mal was anderes !!!!!!!

  7. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: C. Schmidt 05.10.02 - 01:03

    also das spiel ist für anfänger absolut ungeeignet... wir sind nun wirklich keine ps2 noobs aber das wir am 3ten geist der uns begegnet schon scheitern ist wirklich etwas zu hart... die kameraführung (angriff) ist schwammig und die geister zu schnell und gleich am anfang in überzahl... also wir haben das spiel gott sei dank nur in der videothek ausgeliehen und nach 30 min enttäuscht in die ecke geschmissen motivationsfaktor = 0. echt enttäuschend für solche kritiken...
    also spiele wo man weiss warum man verliert find ich ok aber das der geist in der nähe nicht mehr zu treffen ist und man dann auch nicht fokussieren kann, da ist mir ne ordentliche handfeuerwaffe alla resident evil wesentlich lieber, wobei auch diese spiele teilweise mehrere anläufe gebraucht haben, aber wenigstens konnte man einen sieg in reichweite sehen.
    ich habe mir mühe gegeben das spiel auf grund guter kritiken positiv zu sehen dennoch muss ich dem spiel ein klares minus geben da ich es nicht mehr spielen werde...
    back to VRally 3 - da weiss man warum man verliert, weil man schlecht fährt :)

  8. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Kaminari 08.10.02 - 22:14

    Also wer am dritten Geist schon scheitert, hat entweder keine Ahnung von Survival Horror oder ist einfach zu dämlich. Ich bitte dich, die Geister werden noch viel schwerer (z.B. Yae, der Folkloreforscher, von Kirie am Ende ganz zu schweigen...) Ich denke, ihr habt euch einfach die Anleitung nicht richtig durchgelesen. Denn dann wüsstet ihr, dass man sich mit dem rechten Analog-Stick im Kamera-Modus bewegen kann und es somit "kein" Problem ist, die Geister zu verfolgen.
    Nun aber zur Kritik. Das Spiel ist das beste Survival Horror Game aller Zeiten und Spiele wie Resident Evil etc. können PZ nie das Wasser reichen. Außer vielleict Silent Hill 2. Aber ich möchte jetzt nicht zu weit vom Thema abkommen. Bei PZ bekommt man bei jeder Zwischensequenz erneut eine Gänsehaut und auch insgesamt ist die Atmosphäre unheimlich fesselnd. Man kann einfach nicht aufhören zu spielen, bis man das Ende gesehen hat (es gibt übrigens einen alternativen Abspann). Wenn man sich erst an die Steuerung gewhnt hat (ist übrigens super ausgefeilt) hat der Spaß so schnell kein Ende. Auch technisch weiß PZ zu überzeugen: Die Grafik ist gut (nicht sehr gut) und die stimmungsvollen Zwischensequenzen mit Gruselatmosphäre tun ihr Übriges. Die Soundeffekte und die Musik können einem immer wieder einen Schrecken einjagen. Ich kann nur sagen: PZ gehört in jede gute Spielesammlung. Und wenn solche Lutscher behaupten, nur weil sie zu schlecht spielen, PZ sei ein miserables Spiel, lasst euch dadurch nicht beeinflussen. Kauft euch das Spiel. Es lohnt sich!

  9. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Dirk M. 09.10.02 - 01:22

    erich brueckl schrieb:
    >
    > habe mir das gamwe geholt ist echt klasse
    > grosses lob an den programierern dieses
    > spiels!!!!!!
    > warum soll immer gewalt dabeui sein wie schädel
    > runter schiessen ( resident evil)
    > oder überhaupt auf jwemand schiessen ?
    > das geht anders auch wie das haben die
    > programmierer bewiesen nur schade das es nicht
    > mehr solchwe games gibt!!!!!!!!!
    > die steuerung ist super, die grafik sehr gut,
    > und die rätseln fordern echte kopfarbeiT, aber
    > genau das macht das spiel einzigartig den sonst
    > wirts ja mit der zeit fad wenhn es einfach wäre!
    > ja das spiel ist ein echtes wahnsinn allerdings
    > der schwierigkeitsgrad und mehr filme für die
    > kamea wäre schon besser gewesen den selbst ein
    > profi wie mich ist das game etwas zu schwer
    > beispiel die türe mit dem pentagramm die zeichen
    > versteht ja keiner ist chinesisch oder so
    > allerdings es gibt eine hilfe zwar die notiz mit
    > dem anhaltspunkt 3369 womit man die türe öffnen
    > kann denke ich halt mal !!!
    > und genau dort scheitere ich wie komme ich in
    > dierse türe rein wenn ich kein chinesisch
    > verstehe??????????
    > ja aber sonst gibt es nix zu bemängeln ich sage
    > nur kauft euch das game das ist wahnsinn und
    > endlixch mal was anderes !!!!!!!

    Überlege mal, ein Tip von mir. Es sind alte japanische Schriftzeichen und die stehen für die Zahlen wie auf einer Uhr! Das heißt von oben angefangen mit der Null. Und die Zahlen in den Notizen mußt du gegen den Urzeigersinn eingeben!

  10. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Dirk M. 09.10.02 - 01:32

    Also das Spiel hat echt die krankeste Story der Spielegeschichte. Soll sogar von einer wahren Begebenheit in Japan erzählen. Aber wirklich, wenn ihr Resident Evil oder Silent Hill 1+2 gespielt habt denkt ihr vielleicht,euch kann nichts mehr erschüttern. Ich habe wirklich teilweise das Pad aus der Hand gelegt, weils einfach zu krank ist. Die Movies muß einer aus seinen schlimmsten Albträumen abgeleitet haben und die Story wünscht sich niemand zu erleben! Alles in allem fragt man sich ständig, was mache ich hier eigentlich. Und die Miku tut mir auch jedesmal leid, daß hat sie wirklich nicht verdient, auch wenn sie nicht echt ist!

  11. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Matze T. 09.10.02 - 14:02

    Dirk M. schrieb:
    >
    > Also das Spiel hat echt die krankeste Story der
    > Spielegeschichte. Soll sogar von einer wahren
    > Begebenheit in Japan erzählen. Aber wirklich,
    > wenn ihr Resident Evil oder Silent Hill 1+2
    > gespielt habt denkt ihr vielleicht,euch kann
    > nichts mehr erschüttern. Ich habe wirklich
    > teilweise das Pad aus der Hand gelegt, weils
    > einfach zu krank ist. Die Movies muß einer aus
    > seinen schlimmsten Albträumen abgeleitet haben
    > und die Story wünscht sich niemand zu erleben!
    > Alles in allem fragt man sich ständig, was mache
    > ich hier eigentlich. Und die Miku tut mir auch
    > jedesmal leid, daß hat sie wirklich nicht
    > verdient, auch wenn sie nicht echt ist!

    Richtig erkannt, Dirk! Die grundlegende Idee für die ganze Geschichte, der Sound und das Spielsystem stammen aus einem Traum, den Executive Director Makoto Shibata mal hatte.
    Diese Frau kann einem echt leid tun, wenn sie von solchen Träumen geplagt wird :)

  12. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Tifa 18.10.02 - 15:36

    Also wenn du schon an der Türe scheiterst...naja egal. Jedenfalls gibts da eine Notiz von Otaga oda so ähnlich und die übersetz die Zahlen aba um es noch einfacher zu machen, die erste Zahl (oben mitte) ist die 0 und dann immer nur entgegengesetzt des uhrzeigersinns von 1 bis 9, das wars schon: Bei dem 1. Zahlencode (Im Keller) mus 1,3,1,2 hin, beim 2.,3,6,6,9.
    Das wars auch schon von mir

    Eure Tifa ^_~

  13. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Tifa 18.10.02 - 15:41

    Gibs einfach zu, du bist zu blöd dieses Spiel zu spielen oda?
    Du solltest vielleicht mit "Rayman" oda "Moorhuhn" anfangen aba, hmmmmmmm bei Moorhuhn bewegen sich die Hühner auch recht schnell *hehe* probiers am besten mal mit Gamboy spielen
    (boah, schon beim 3. Geist *muhahahahaaaaaaaaaaa*)

  14. @Tifa

    Autor: Noone 18.10.02 - 15:49

    Du bist ein weiterer Held für die Hall of Fame !!!
    Herzlichen Glückwunsch !

  15. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: nicole 29.11.02 - 21:31

    Hi also ich find es stark, bin nur durch Zufall an das spiel gekommen, aber es ist gut. Das mit dem Pentagramm ist mir auch zum Verhängnis geworden, da wär ich jetzt beinahe dran gexcheitert. Aber jetzt werd ich mal weiterspielen. Gruss an alle PZ Fans

  16. Re: Spieletest: Project Zero - Horror-Shocker für die PS2

    Autor: Newbie No.1 16.12.02 - 10:50

    Naja man muß schon etwas seinen Verstand gebrauchen...
    Nicht vor dem Geist stehen bleiben mit gezückter Kammera wenn er zu nahe steht hat man schon solche probleme das man den Geist nicht richtig erfassen kann.
    Einfach die Kammera einstecken und auf DISTANZ gehen/rennen...
    Die Kammera ist eine Distanzwaffe..
    Niemals vor dem Geist stehenbleiben !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  4. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  2. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...
  3. (garantierte Lieferung vor Weihnachten bei Bestellung bis 14.12.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst