Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

    Autor: Golem.de 25.09.02 - 09:49

    Die Gerüchte hatten sich in den letzten Tagen verdichtet, jetzt hat es Microsoft offiziell bestätigt: Der britische Spieleentwickler Rare, der bisher exklusiv für Nintendo programmierte, schreibt ab sofort Spiele für die Xbox.

    https://www.golem.de/0209/21826.html

  2. Re: Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

    Autor: Sucker 25.09.02 - 10:09

    Das ist tragisch, aber aus Microsoft-Sicht logisch. Hoffe Rare bleibt sich treu und ich sehe Banjo, Conker und Co. dann auch auf der Xbox - oder sind das Properties die zu Nintendo gehören?

  3. Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: ich 25.09.02 - 10:24

    hallo,

    > Hoffe Rare bleibt sich treu und ich
    > sehe Banjo, Conker und Co. dann auch auf der
    > Xbox - oder sind das Properties die zu Nintendo
    > gehören?

    rare bekommt perfect dark, conker und banjo und nintendo behält donkey kong, diddy kong und starfox. aus der pressemitteilung von nintendo (wieso wurde die nirgends zitiert?):

    "Nintendo will retain exclusive rights for all original properties and franchises featured in games developed by Rare, including Donkey Kong(R), Diddy Kong(R) and Star Fox(R)."

    weiterhin glaube ich eher, dass der stern rare eh nicht mehr so hell leuchtet wie damals... die zeiten sind vorbei und die bekanntesten lizensen bleiben bei big n. nintendo schreibt ja selber:

    "In fiscal year 2001, Rare accounted for only 9.5 percent of total Nintendo software sales worldwide. In fiscal year 2002, that number declined to 1.5 percent."

    und das neue starfox soll ja spielerisch doch nicht sooo gut sein, wie man es vom ersten rare spiel für den gamecube erwartet hat. hat ja auch schon wieder eine ewigkeit gedauert, bis dieses spiel fertig wurde; rare halt. ms wird sich auch noch wundern, wie oft die spiele sich verzögern werden .-)
    oder es wird wie bei halo, wo man dann ein nicht 100%ig fertiges spiel verkauft hat, weil ms grossen druck gemacht haben soll.

    ich

  4. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: Tim 25.09.02 - 10:29

    Wieso ist halo denn ein nicht ganz fertiges Spiel? ich hab den Titel durchgespielt und hab nix unfertiges entdeckt......

  5. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: Tapete 25.09.02 - 10:45

    komisch dass Halo 100% fertig war und nur Preise abgeräumt hat, wo ich im Vergleich zum Gamecube kein einziges Spiel bis jetzt gehört habe, dass es so hoch gelobt wurde.

    Xbox = Konsole für Erwachsene
    Gamecube = Konsole für Kinder

  6. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: HiddenGhost 25.09.02 - 10:55

    Tapete schrieb:
    >
    > komisch dass Halo 100% fertig war und nur Preise
    > abgeräumt hat, wo ich im Vergleich zum Gamecube
    > kein einziges Spiel bis jetzt gehört habe, dass
    > es so hoch gelobt wurde.
    >
    > Xbox = Konsole für Erwachsene
    > Gamecube = Konsole für Kinder

    nee, noch nie von Resident Evil, Ethernaldarkness, Stwar Wars Rogue Leader 2 gehört ?

  7. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: Maka 25.09.02 - 11:08

    Halo ist sicherlich GOLD, hätte aber laut den Plänen von Bungie besser werden sollen!
    Es ist sicherlich ein geniales Spiel, wurde dann aber von Microsoft pünktlich zum XBox-Launch veröffentlicht - zu früh, wie ich finde, wenn man die Entwicklung von Anbeginn verfolgt hat.

    Man darf sich schon mal auf Halo 2 freuen, wenn MS das nicht auch so pusht.
    Aber da man nun schon mit Halo 1 einen Namen etabliert hat, kann man sich bei Halo 2 wohl Zeit lassen.

  8. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: ich 25.09.02 - 11:13

    hallo tim,

    > Wieso ist halo denn ein nicht ganz fertiges
    > Spiel? ich hab den Titel durchgespielt und hab
    > nix unfertiges entdeckt......

    .-)
    jaja es ist schon fertig, aber vom leveldesign hätten gerade die innenlevel noch etwas überarbeitung gebraucht. aber microsoft hat gedrängelt, da sie diesen titel dringend als "killerapp" für den verkauf der xbox brauchten. also aussen hui und innen pfui. siehe z.b. auch den test hier bei golem.de:

    https://www.golem.de/0203/18808-2.html

    und nun hat rare/microsoft fünf spiele exklusiv für die xbox in den nächsten zwei jahren angekündigt! bloss das rare dafür bekannt ist jedes spiel monate lang zu verzögern .-) denen geht halt qualität vor quantität, sonst wäre es ja auch nicht rare, oder?
    und das sich dies einfach durch den kauf von ms ändern sollte ist schon erstaunlich. man bedenke nur wie lange die entwicklung von entwicklungs tools für den gamecube gedauert hat. diese kann man nun alle in die tonne treten und muss sich auf eine komplett neue platform eindenken... mal grafiker und musiker ausgenommen.

    mfg

  9. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: Maka 25.09.02 - 11:13

    Im Gegenzug dazu hab ich noch von keinem wirklich guten _innovativem_ XBox-Spiel gehört, ausser Halo! Liegt aber wohl auch daran, dass ich mich mit der Kiste kaum beschäftige.

    > Xbox = Konsole für Erwachsene
    > Gamecube = Konsole für Kinder

    Demnach gilt aber auch:

    Erwachsene = Inhaltlich anspruchslos, grafisch anspruchsvoll

    Da bin ich doch gern ein Kind!

  10. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: T.P. 25.09.02 - 11:31

    Resident Evil = derselbe Alone In The Dark-Aufguss seit unzähligen Jahren
    Eternal Darkness = kenn ich noch nicht, kann ich nix drüber sagen
    Rogue Squadron 2 = ARGH! Grauenhaft. Blendergrafik, aber immer dieselben Formationen, dieselbe ewig unmotivierte Steuerung, Begrenzungen um die Flugareale... da hätte man gleich einen Rail-Shooter draus machen können. Habs gespielt, habs weit gespielt, war froh das es auf dem GC eines Kollegen war, ich wollte mir ursprünglich die Konsole nur für dieses Spiel kaufen. Tja, hab immer noch keinen GC.
    Super Mario Sunshine, DAS ist ein Spiel was wirklich gut und streckenweise innovativ aussieht!
    Zelda auch, sofern Nintendo den Cel-Shading-Look beibehält (das erste mal das ein Spiel WIRKLICH wie ein Zeichentrickfilm aussieht)
    Aber Starfox Adventures - bleh! Lustloser Mischmasch aus verschiedenen Stilelementen. Da kann auch ein Nintendo Topdesigner und über 100mio Dollar die in die Entwicklung geflossen sind nix ändern, das hätte ein N64-Titel bleiben sollen als der es eigentlich entwickelt wurde (und es war ja fast fertig bis BigN meckerte, also macht MS mit Halo mal keine Vorwürfe).

  11. Nintendo tut gut daran!

    Autor: Dirk M. 25.09.02 - 14:20

    So viel wie ich weiß liegen die alleinigen Rechte von Donkey Kong und Diddy Kong Racing bei Nintendo, also wird es diese Spiele auch nur für den GameCube geben, weil Rareware nur der Entwickler war, sozusagen hat Nintendo damals Rare damit beauftragt die Spiele zu programmieren!
    Wenn Rareware diese Spiele jetzt nicht mehr entwickeln darf wird es entweder Nintendo selbst übernehmen oder sie suchen sich eine andere Software-Schmiede an denen sie schon Anteile haben, z.B. Silicon Knights, die schon Eternal Darkness entwickelt haben wären dafür nicht schlecht!
    Microsoft erhofft sich durch den Kauf sehr viel und Nintendo wird froh sein, daß sie Rare los sind, denn was haben die schon groß für Nintendo getan, zumindest die letzten Jahre. Zu lange und zu kostspielige Entwicklungszeiten lassen jeden irgendwann mal nachgeben, auch Nintendo macht da keine Ausnahme.

  12. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: Maka 25.09.02 - 15:05

    Eben wegen diesen StarFaxen (SCNR!), die Rare zu guter Letzt für Nintendo gemacht hat, kann man um den 'Verlust' eigentlicht nicht traurig sein!


    Btw: Resident Evil hat halt eine riesige Fangemeinde und wird darum auch weiterhin erfolgreich sein - wahrscheinlich eine Art Zugpferd wie "Final Fantasy" für die Playstations.

    Und Eternal Darkness ist ein Horrorspiel, das einem ziemlich an die Psyche geht. Grafik ist zwar auch gut aber nur Nebensache.

  13. Re: Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

    Autor: Hackfresse 25.09.02 - 16:34

    WAS SOLL DIE SCHEIßE???? MICROSOFT HAT WOHL KEINE GESCHEITEN ENTWICKLER UND MUSS SICH DESHALB NINTENDOS BESTEN KLAUEN, DIE ÄRSCHE!

  14. Re: Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

    Autor: de Chip 03.11.02 - 23:12

    wenn Nintendos besten vielleicht grad ma so gut sind wie anderswo das Mittelfeld, dann bringt MS das ganze eh nicht viel...

  15. Re: Nintendo behält Donkey Kong, Diddy Kong, Starfox

    Autor: de Chip 03.11.02 - 23:14

    >Xbox = Konsole für Erwachsene
    >Gamecube = Konsole für Kinder

    da stimm ich dir voll zu! oder hat dein keiner 5 jähriger Sohn schon super Mario auf deiner X-BOX gespielt?
    es liegt nicht nur an der HArdware, die Software is genauso wichtig

  16. gc vs x-box

    Autor: anonym (5jahre) 23.12.02 - 21:14

    gc is besser als x-box. kleiner, handlicher, mehr power....einfach besser
    es kommen auch erwachsnen spiele dafür raus ja
    so und iatz is a rua
    vaoschn konn i mi söba!!


    mfg dr. dr. dr. mag. mag. dipl. ing. Anonym

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37