1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Golem.de 01.10.02 - 10:10

    Nachdem Microsoft kürzlich den britischen Spieleentwickler Rare übernommen hat, kursieren nun bereits die nächsten Gerüchte über einen möglichen Aufkauf. Diesmal steht der japanische Videospieleentwickler Capcom im Mittelpunkt des Interesses.

    https://www.golem.de/0210/21935.html

  2. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Tim 01.10.02 - 10:40

    Na super ...wenn das stimmt. Sind wir erfolglos kaufen wir halt alles was es so gibt, nciht wahr? Ist dann die Xbox irgendwann die einzige erhältliche Spielekonsole bleibt den Leuten ja gar nix anderes mehr übrig als sie zu kaufen.....

  3. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Schnaps 01.10.02 - 11:10

    Besser als Capcom geht den Bach 'runter und es gibt kein RE mehr... ;-(

  4. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: justanotherone 01.10.02 - 11:51

    Sieht ja so aus, als ob MS sich nach und nach die 3rd Party Entwickler für Nintendo vornimmt.

    Nun ja bei den aktuellen Konsolenpreisen wäre es rein finanziell ja nicht das Problem sich eine Zweit-Konsole zuzulegen (kostet ja weniger als eine Grafikkarte). Aber da sich keine Konsole an irgendwelche Normen hält, wird das ein Riesengefummel/Kabelsalat mit Controllern und Konsolen.

    Ich würde den GCN im Notfall auch dann noch als Kaufenswert ansehen (habe ihn ja schon), wenn es nur Nintendo-Spiele dafür gäbe. Allerdings würde dann mittelfristig wohl auch noch eine PS2 oder X-Box (sperriger Kasten) den Weg in das Wohnzimmer finden.

    Mein Vorschlag für die nächste Konsolengeneration: Wie wärs mit einer Gehäusenorm. Die Hersteller von DVD-Playern schaffen es ja manchmal auch, Geräte herzustellen die in den HiFi-Turm passen.

  5. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: T.P. 01.10.02 - 12:11

    Gehäusenorm? Kannst knicken, da halten sich ja nichtmal die Hersteller selber dran, siehe die 3 verschiedenen Auflagen des Megadrive (MD/CD-Kombos nicht mitgerechnet), siehe die verschiedenen 3DO-Versionen (auch innerhalb einer Fima nicht Baugleich, Panasonic FZ1 und FZ10), und vor allem: So lange alle Welt Toploader baut wird das auch nicht klappen (wenigstens DAS ändert sich endlich, halleluja, bald gibts stapelbare Konsolen!).
    Ich hab hier 3 Ikea Kivik-TV-Bänke voll mit meinen Konsolen, überall muss man die CDs und Module von oben einlegen. Hab schon mal drüber nachdedacht die Dinger alle aus ihren Gehäusen zu reissen, mir Frontwände zu bauen in die ich dann die Controlleranschlüsse und Modulschächte lege und die Platinen weiter hinten verberge. So hätte ich dann evtl. auch 3-4 Konsolen an einem (schaltbaren) Strom- und AV-Anschluss. Schluss mit Kabelgewirr!

  6. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Oguz 01.10.02 - 12:23

    Jetzt weiss ich wieder wieso ich Microsoft nicht mag. Typisch Microsoft gescheaftspraktiken. Jetzt weiss ich auch wieso Sie Linux nicht mögen: Es gibt keine Firma zum aufkaufen. :-)

  7. Re: Kauft Microsoft ... LINUX ist eher Scheiße

    Autor: linuxhasser 01.10.02 - 12:34

    Das haben wir doch alle gemeinsam beschlossen oder?
    Keiner will die Kacke kaufen selbst wenn es eine Firma geben würde die Linux eigen nennt.

  8. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: ich 01.10.02 - 12:37

    Golem.de schrieb:
    >
    > Nachdem Microsoft kürzlich den britischen
    > Spieleentwickler Rare übernommen hat, kursieren
    > nun bereits die nächsten Gerüchte über einen
    > möglichen Aufkauf. Diesmal steht der japanische
    > Videospieleentwickler Capcom im Mittelpunkt des
    > Interesses.

    also auslöser der gerüchte war ja die gewinnwarnung von capcom japan in der letzten woche. schon hies es gleich, das m$ interesse an den japanischen unternehmen habe. capcom hat die spekualtionen gleich zurückgewiesen, da die gewinnwarnung auf neubewertung von immobilien in japan zurückzuführen sei. das hauptgeschäft der software entwicklung sei daran nicht schuld, dem unternehmen geht es sehr gut.

    *aber* nun kommt ihr gleich mit dem tollen zitat: "das hatte rare auch gesagt"! welche chance hat dann noch ein unternehmen stellung zu beziehen? egal was sie und ob sie überhaupt was sagen, die gerüchte bleiben erhalten .-)

    nur eines ist sichr! m$ geht es in japan sehr sehr schlecht und nach rare wollen sie nun wirklich einen japanischen hersteller kaufen. sega ist wohl zu gross, nintendo und sony sowieso...
    laut neusten meldungen steht jetzt konami oben auf der liste

    warten wir es einfach mal ab.

    mfg

  9. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Oguz 01.10.02 - 13:33

    Du musst es ja nicht kaufen! :-)

  10. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: tokai 01.10.02 - 14:40


    Warum kauft Microsoft nicht Sony? Hihihi? :)

  11. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Dirk M. 01.10.02 - 15:25

    Soll doch Nintendo Capcom oder Konami kaufen oder auch beide, wäre in jedem Fall besser als von Microsoft geschluckt zu werden!

  12. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Dr.Watson 01.10.02 - 19:27

    wieso kauft Microsoft nicht Saddam ?

  13. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Lex 02.10.02 - 16:42

    Microsoft versucht verzweifelt, die Leute dazu zu zwingen, eine Konsole zu kaufen, die keiner haben will... Wie lang wird es dauern, bis Bill Gates einsieht, dass das Teil der vermutlich größte Flop in der Firmengeschichte ist???

  14. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: garv3 08.10.02 - 16:57

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man den Mund halten. Wegen solchen Sturköpfen könnte die XBox tatsächlich floppen. Und das, obwohl sie die mit Abstand beste Konsole auf dem Markt ist. Ihr solltet Euch auch mal eine eigen Meinung bilden und nicht nur auf dieses Image-Gelaber hören. Alles Vollideoten, die sagen, die XBox sei schlecht, nur weil sie von Microsoft ist.
    Also, haltet ab sofort für immer den Mund, was das angeht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  15. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: Mokka 10.10.02 - 12:00

    Warum kauft Microsoft nicht gleich Nintendo, Sega, Sony, Konami etc auf. Bill I hate you !!!

  16. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: BlueRat 16.11.02 - 22:45

    Was soll eigentlich dieser scheiss den Microsoft da abzieht.
    Eigentlich wollt ich nen GC (wegen der kommenden RE-Teile und Perfect Dark2)
    aber Microsoft kauft Rare auf, na gut ein Hoffnungstitel weniger.
    Haupsache Resident Evil kommt auf GC raus. Aber was is nu?!?!??
    Jetzt wolllen diese Ärsche auch noch Capcom aufkaufen.

  17. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: gert sturm 10.01.03 - 13:29

    silent hill 2 ist super ,kann aber resident evil das wasser nicht reichen . ich habe alle vorhanden RE teile auf der ps1 durchgespielt, deshalb häte ich auch gern ein exemplar auf der x-box. sollte irgendwer konkrete informationen über das erscheinen einer RE version für die x-box haben ,bitte ich diesen sie mir per email zukommen zu lassen !!!!!!!!!

  18. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: 666 06.07.04 - 19:16

    Viva Mictosoft!!!
    Es lebe Bill Gates!!!

  19. Re: Kauft Microsoft auch noch Resident-Evil-Entwickler?

    Autor: kubix 11.01.05 - 19:40

    Natürlich kann man 'Linux' kaufen... Die Distribution SuSE wurde bspw. von Novell aufgekauft. Und der Kommentar 'Linux ist eher scheisse' ist wohl auf fehlendes Wissen zurück zu führen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Wahl EMEA Services GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen (Home-Office möglich)
  3. über duerenhoff GmbH, Landshut
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme