1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: Golem.de 08.01.03 - 14:59

    Die Ankündigung, dass Knight Rider nun auch als Computerspiel erscheinen sollte, begeisterte zahlreiche Fans der TV-Serie, die Tatsache, dass Davilex für die Entwicklung zuständig war, dämpfte die Erwartungen dann allerdings wieder gewaltig - bisher konnte der niederländische Publisher schließlich vor allem durch die miese Autobahn-Raser-Serie zweifelhafte Bekanntheit erlangen. Das fertige PC-Spiel ist dann aber doch besser als zunächst befürchtet werden musste.

    https://www.golem.de/0301/23363.html

  2. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: Krille 08.01.03 - 18:01

    Muahahaha!!!

    <ironie>

    Endlich - fast 20 Jahre mussten wir auf das Spiel zu der anspruchsvollsten unser aller Lieblingsserien warten.

    Endlich mit einem Auto reden!

    Endlich einen Pontiac Firebird für alle!

    </ironie>

  3. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: Zeiram 08.01.03 - 19:28

    Krille schrieb:
    > Endlich einen Pontiac Firebird für alle!

    War/ist das nicht ein Trans-M?

  4. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: aal 08.01.03 - 21:35

    stimmt...ein trans-am jahrgang 1983.

  5. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: Düstertroll 09.01.03 - 10:45

    Stimmt beides, es ist ein Pontiac Firebird, nur die Ausstattungsvariante hieß
    damals Trans-Am. Oder lieg ich da falsch? ;)

  6. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: braincrusha 09.01.03 - 12:14

    ihr habt mal probleme *fg*

  7. Pontiac Firebird Trans-Am

    Autor: DruGster 09.01.03 - 13:24

    "Trans Am" war die traditionelle Bezeichnung für die stärkste Pontiac Firebird-Variante. Der Firebird basiert technisch auf dem Chevrolet Camaro. Derzeit baut GM diese Modelle nicht mehr, weil die Amis eher auf übermotorisierte Pickups abfahren.

    Wer schon einmal so ein Auto gefahren hat, kann über schwachbrüstige Drehorgeln a la BMW M3 nur müde lächeln. Die mögen schneller sein, aber sind nicht ansatzweise so lässig wie ein amerikanischer Muscle. Dank Starrachse hinten muss man auch noch richtig fahren können, um mit einem Ami schnell zu sein.
    Mit einem BMW M / Mercedes AMG / Audi S kann dank allmächtiger Elektronik einfach jeder schnell sein - das erklärt auch den großen Erfolg dieser Marken. Das ist auch gut so; denn deswegen fahren nur diejenigen einen Trans Am, die ihr Auto auch verstehen und es nicht nur damit angeben wollen.

  8. Re: Pontiac Firebird Trans-Am

    Autor: ah 09.01.03 - 14:50

    keine ahnung von pontiac & co... aber das spiel wird sicher genauso rocken wie die serie... ;)
    unrealistisch?
    haptsache auf felsen auto fahren... => https://scr3.golem.de/?d=0210/knight&p=8

  9. Re: Spieletest: Knight Rider - Fahren wie in den 80ern

    Autor: PONTIAC 15.12.03 - 12:39

    Auch heute heisst die Topversion des Firebird TransAm!
    Es gibt: PONTIAC Firebird
    PONTIAC Firebird TransAm
    PONTIAC Firebird TransAm GTA
    PONTIAC Firebird TransAm GTA Formula
    PONTIAC Firebird Turbo TransAm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (w/m/d) IT-Kunden- und Anwendungsbetreuung
    PKV Verband der privaten Krankenversicherung e.V., Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart
  4. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)
  2. 25,99€
  3. 14,99€
  4. 32,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de