1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: Golem.de 31.03.03 - 15:31

    Mit Freelancer liefert Microsofts Entwicklerstudio Digital Anvil eine neue actionlastige Weltraum-Simulation für Science-Fiction-Fans. Eingebettet in eine spannende Hintergrundgeschichte kämpft sich der Spieler dabei durchs Universum, kann verschiedene Schiffe kaufen und aufrüsten, Aufträge annehmen und mit Waren handeln.

    https://www.golem.de/0303/24793.html

  2. Freelancer - Sprachausgabe gelungen?

    Autor: BeQuiet 31.03.03 - 15:53

    Hi,
    im grossen und ganzen ist Freelancer mal eine gelungene Abwechslung.
    Aber die Sprachausgabe ist stellenweise viel zu leise und dadurch das man in den Zwischensequenzen keine Untertitel hat ist es manchmal schwierig den Gesprächen zu folgen, auch wenn man sich den Großteil der Gespräche denken kann.


    BeQuiet

  3. Re: Freelancer - Sprachausgabe nicht gelungen.

    Autor: Shellm 31.03.03 - 16:31

    Manchmal funzt der Sound gar nicht!!

  4. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: vandarc 31.03.03 - 16:33

    also die weltraumfüge sind mir zu bunt und uncool... starlancer war da wesentlich geiler

  5. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: 4alle 31.03.03 - 16:34

    Naja, das ganze läuft nur mit der Maus. Joystickunterstützung gibts keine. Warum sollte Microsoft auch seine eigenen Eingabegeräte unterstützen ;-? Dementsprechend schlecht ist es zu steuern und RSI vorprogrammiert ;-) Die Graphik haut einen nicht vom Hocker, das hat X z.T. schon besser gemacht. Planten sind z.B. viel zu klein und rotieren nicht. Ausserdem fehlt ein sinnvolles Radar, der Handelsteil ist belanglos, die Aufträge zu stereotyp, etc. pp. Wer Privateer und X kennt, wird ziemlich enttäuscht sein. Wer die Vorgänger nicht kennt oder ein simples Ballerspiel sucht, dem könnte es allerdings gefallen. Demo mit 1. Mission kann man sich ja mal anschauen.

  6. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: MS JUHU 31.03.03 - 17:31

    Und wieder ein Game das von unseren Helden verhunzt wurde ich denke da so an Halo ...

    naja MS is geil...

    nich das das hier wieder zum MS-geflame wird
    MS hat n recht schnuckliges OS aber Gamez können die nich wirklich..

  7. linux rulez du Penner! o.t.

    Autor: Linux 31.03.03 - 18:48

    ´-

  8. Re: linux rulez du Penner! o.t.

    Autor: aha 31.03.03 - 19:11

    hast du überhaupt gelesen was "MS JUHU" geschrieben hat... und was viel wichtiger ist... es auch verstanden?

  9. Re: Lezen rulez du Penäler!

    Autor: AkeSeMu 31.03.03 - 20:02


    4lT3R! Lezen is' voll kraß! K4aNN$t du v0ll ch3cken waz and3re so m31n3n...

    Mann! Geh' mal an die frische Luft und leg' ne runde Sauerstoff nach... nur weil Du ne Knoppix CD hast mußt Du hier nicht rumpöbeln.

    AkeSeMu

  10. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: General M 31.03.03 - 21:43

    Die Radarfunktion so wie sie ist, ist doch gut... die Steuerung ist auch toll, einzig nervig ist nur, daß kein Mouse-Invert verfügbar ist. Aber Joystick braucht doch kein Mensch - zudem total veraltet *G*

    Die Grafik ist etwas besser als das alte Tachyon, der Handelsteil is wirklich schwach und die Flüge durch die Gates sowie die Dockmanöver, die allesamt nicht abkürzbar sind, nerven total ab. Aufträge sind wirklich etwas monoton.

  11. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: Eurofalter 31.03.03 - 23:54

    > die Flüge durch die Gates sowie die Dockmanöver,
    > die allesamt nicht abkürzbar sind, nerven total
    > ab. Aufträge sind wirklich etwas monoton.

    Schonmal die ESC Taste probiert?
    OK, nicht alles aber einiges kann man abkürzen.

    Ansonsten Maus Steuerung ein dickes +!
    Joysticks... Hab ich hier gar keinen Platz zum hinstellen und die Maussteuerung finde ich wirklich gelungen.

    Hat allerdings wirklich ein paar Schwächen. schade eigentlich.

  12. vergleich privateer 2 und freelancer?

    Autor: Atomwecker 01.04.03 - 08:06

    ist es besser oder schlechter? also P2 war super, wenn freelancer schlechter ist brauch ichs auch nicht. kann dazu jemand was sagen?

  13. Re: vergleich privateer 2 und freelancer?

    Autor: Johnny Cache 01.04.03 - 09:31

    Verglichen mir Priv2 ist Freelancer eine absolute Niete. Die Steuerung ist eine absolute Katastrophe.
    Ich frage mich wirklich ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, wenn ein Spiel wie Privateer (mit Righteous Fire) nach satten 10 Jahren immer noch die Referenz ist. Es sieht vielleicht nicht mehr so gut aus, aber wenigstens haben sie damals nicht das Spiel zur Grafik vergessen.

    Am liebsten würde ich mir jetzt aus Protest das gute alte Privateer kaufen...

  14. unsinn! - vergleich privateer 2 und freelancer?

    Autor: Masterblaster 01.04.03 - 12:14

    Freelancer is absolut klasse
    Die Steuerung is relativ gut. relativ gut für Leute ohne Joystick
    amsonsten errinnerts mich an ein Spiel das einst für Super Nintendo rausgekommen ist (zeitgleich mit Wing Commander 2, ich weis nimmi wie es hies...)
    da wars auch so ähnlich. man hat das Schiff von hinten gesehen und die steuerung war extrem ähnlich
    wenn man sich abber mal an die Steuerung gewöhnt isses ganz okay
    teilweise isses recht schwierig
    an Privateer 2 hat mich z.B. gestört daß die explosionen extrem kurz waren
    an Freelancer störts mich daß man wenn man Anti-Aliasing haben will man es per Treiber erzwingen muß
    ich habs dann doch sein gelassen.
    lauft ja schließlich in 1600*1200*32 Auflösung ruckelfrei!
    ich find es is n würdiger Nachfolger
    ich werd mal wieder ne runde zocken!
    bis denne Leut!

  15. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: SilenceX 01.04.03 - 13:03

    Man kann schon einiges Abkürzen, ist halt nervig wenn man auf DOCK klickt und sich dann zurücklehnt. Am besten mit dem Cruse Antrieb auf 0 Meilen(?) ranfliegen und dann dock drücken. Ist im Kampf sehr nützlich zum abhauen ;) Genauso bei den Docking Rings. Dann im Menu "Transition Scripts" (so irgendwie heist das) abschalten und du hast den Großteil der Animationen raus.

  16. Re: unsinn! - vergleich privateer 2 und freelancer?

    Autor: SilenceX 01.04.03 - 13:11

    Die Steuerung ist einfach nur mal was anderes ... warum muss das hier schonwieder verglichen und rumkritisiert werden? Genauso die Frage nach dem Joystick find ich nicht okay. Das wäre doch gar nicht möglich ... bzw. sinnlos! Die Steuerung ist sicherlich gewönungsbedürftig. Und so lange man noch nicht erkannt hat, was die Space Taste macht auch sicher total doof :) Aber hey.... endlich mal was neues? (ja, vereinzelt gabs das schon mal...).

    Kennt ihr IWar (http://www.independencewar.com/home.htm). Jeder wird die Steuerung mal gut für eine Woche verfluchen - und sie dann lieben und vermissen.

  17. Re: Spieletest: Freelancer - Unterhaltsame Weltraum-Action

    Autor: chim 01.04.03 - 14:37

    Mouse Invert gibt es doch. guck dir mal die Optionen ->Steuerung genauer an

  18. ging bei mir unter win2k auch net richtig

    Autor: B4njo 02.04.03 - 18:57

    mit dem sound. hab xp draufgespielt, jetzt funzt alles einwandfrei

  19. Was ist mit Elite?

    Autor: Andre 03.04.03 - 16:24

    Hallo,

    Ich hab das Spiel selbst noch nicht gesehen, aber alleine die Beschreibung der Features enttäuscht mich schon ein wenig! Wo bleibt Elite in neuem Gewand? Da hatte man doch tatsächlich absolute Handlungsfreiheit und wirklich das Gefühl Lichtjahre durch ein genial simuliertes Weltall (mit echten Planetenkonstellationen!!! ) von Galaxy zu Galaxy zu reisen. Heutzutage würde da noch mehr Rollenspielelemente reingehören und auch die eine Hauptstory müsste rein. Aber alleine schon die versch. Möglichkeiten Geld zu verdienen und im Rang langsam zu steigen... Ich kapiere echt nicht warum das eine renomierte Spieleschmiede sich mal das zur Aufgabe macht. Die Grafik müsste IMO nichtmal so toll sein, dafür könnte man über Server weltweit spielen. Ich stelle mir das geil vor wenn man von der Förderation den Auftrag bekommt einen gefährlichen Piraten und seine Gang mit Kumpels zusammen auszuschalten. Dann könnte man gemeinsam mit Kumpels den anderen und seine Kumpels durchs Weltall jagen, evt. irgendwelche Aufenthalttipps durch Zwischenmissionen oder Rätsel erlangen... So stelle ich mir einen gelungenen Weltraumepos vor! Aber irgendwie wird heutzutage zu sehr darauf geachtet das auch Leute ein Spiel kapieren und spielen können die nur 3 Seiten Anleitung lesen wollen und möglichst nur ballern wollen...
    Selbst Privateer war in meinen Augen nur eine billige Lachnummer im Vergleich zu Elite, viel zu starr und statisch vom Ablauf...

    Ist mal meine Meinung zu dem Thema!
    Gruss Andre

  20. Re: unsinn! - vergleich privateer 2 und freelancer?

    Autor: TwisT 05.04.03 - 19:17


    > Kennt ihr IWar
    > (http://www.independencewar.com/home.htm). Jeder
    > wird die Steuerung mal gut für eine Woche
    > verfluchen - und sie dann lieben und vermissen.

    IWar bzw. der Nachfolger Edge of Chaos sind bei weitem besser als Freelancer. Freelancer ist im wesentlichen ein einfacher Shooter im Weltraum. Die Missionen bei EoC sind deutlich schwieriger, besser gemacht und vor allem gibt es die Möglichkeit für Mods. Auch die Steuerung ist deutlich besser/realistischer. Die Grafik ist ebenfalls nicht schlecht. Ich frage mich, ob und wann ein Nachfolger erscheinen wird...

    Gruß, TwisT

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  3. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  4. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
    Power Automate Desktop
    Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

    Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
    Eine Anleitung von Oliver Nickel

    1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
    2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
    3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören