Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für Gamecube

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für Gamecube

    Autor: Golem.de 02.05.03 - 12:33

    Bereits Ende Februar 2003 war inoffiziell durchgesickert, dass Konami an einem exklusiven Metal-Gear-Solid-Spiel für den Gamecube arbeitet - nun haben Konami und Nintendo die Entwicklung offiziell bekannt gegeben. Interessant ist, dass neben Hideo Kojima (Konami) auch Nintendo-Legende Shigeru Mymamoto (unter anderem verantwortlich für Zelda und Super Mario) bei der Entstehung des Spiels mitwirkt.

    https://www.golem.de/0305/25309.html

  2. Re: Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für Gamecube

    Autor: big_bucks_with_sequels 02.05.03 - 12:41

    kojima sollte sich für mgs2 in grund und boden schämen.

  3. Re: Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für Gamecube

    Autor: Trixda 02.05.03 - 12:42

    big_bucks_with_sequels schrieb:
    >
    > kojima sollte sich für mgs2 in grund und boden
    > schämen.

    wieso? was hat dir nicht gefallen?

  4. Hm, ziemlicher Zielgruppenwechsel des GQ

    Autor: TheBard 02.05.03 - 13:43

    Für mich hatte der Gamecube bislang eher das Image einer Kinderkonsole, aber es scheint ja fast so, dass Nintendo in letzter Zeit vor allem Spiele für ein älteres Publikum entwickeln lässt.

    Nicht uninteressant ... Vielleicht hol ich mir doch irgendwann nen Cube anstatt ner XBox.

  5. Re: Hm, ziemlicher Zielgruppenwechsel des GQ

    Autor: eumelinchen 02.05.03 - 14:28

    Du hast dir überlegt ob du dir nen cube oder ne xbox holst
    Falls du nen PC hast, an dem man auch aktuelle sachen zocken kann, kann ich dir nur den cube ans herz legen. Es gibt verdammt viele geile gamecube only spiele, die nirgenswohin konvertiert werden.


    ciao eumelinchen

  6. Re: Hm, ziemlicher Zielgruppenwechsel des GQ

    Autor: KAMiKAZOW 02.05.03 - 15:14

    TheBard schrieb:
    >
    > Für mich hatte der Gamecube bislang eher das
    > Image einer Kinderkonsole,
    Das Image einer "Kinderkonsole" stammt ja eigentlich vom Nintendo64, wo Pokemon einen großen Teil dazu beitrug, dass das Dingen kein kompletter Misserfolg wurde (obwohl es auch auf dem N64 "erwachsene" Spiele gab). Irgendwie hat sich das auf den GC übertragen, weil bei Nintendo etwas mehr darauf geachtet wird, dass Spiele *auch* von Kindern gespielt werden können.
    So ist z.B. Zelda trotz Trickfim-Grafik kein Kinderspiel, sondern ein Spiel für alle, die Action-Adventures mögen. (Shrek und Ice Age z.B. sind ja auch keine reinen Kinderfilme.)


    > aber es scheint ja
    > fast so, dass Nintendo in letzter Zeit vor allem
    > Spiele für ein älteres Publikum entwickeln lässt.
    Nö, nicht "vor allem". Die Metroid-Serie gibt es bereits seit den 1980ern. Auch die F-Zero-Teile gibt es schon länger. Killer Instict war schon gar kein Kinderspiel.
    Mit den Spielen wurden eigentlich schon immer alle Altersgruppen angesprochen. Das Marketing hatte sich früher nur mehr an jüngere Spieler gerichtet.
    Ich hab z.B. vor einiger Zeit einen Scan einer englischen Werbung für den GameBoy Advance SP gesehen. Dort liegen ein Mann und eine Frau in einem Bett und haben wohl kürzlich eine gewisse "Tätigkeit" verrichtet. Der Typ spielt GBA SP und als Bildunterschrift steht "The second best think to do in the dark". Sowas hätt's früher nicht gegeben. :)


    > Nicht uninteressant ... Vielleicht hol ich mir
    > doch irgendwann nen Cube anstatt ner XBox.
    Es kommt echt darauf an, was für Spiele man bevorzugt.
    Ich bin ein großer Fan von Action-Adventures und da war der Kauf vom Cube+Metroid nur logisch. Inzwischen gibt's Zelda, seit einiger Zeit gibt's StarFox Adventures und bald kommt Final Fantasy Crystal Chronicles.
    Bei runden-basierten RPGs ist man mit einer PlayStation (2) und/oder einem GBA besser bedient.
    (Motor-)Sport-Simulationen hat die PlayStation2 wohl die meisten und besten. Mich kratzen diese Sport-Genres so ganz und gar nicht.
    Wenn man viel Wert auf Arcade-Action und Online-Features (sowie Raubkopien :p) legt, dann ist wohl tatsächlich die XBox die am besten geeignete Konsole. Für Online (und Raubkopien :p) find ich persönlich aber einen halbwegs modernen PC noch immer am besten.

    Die meisten 3rd-Party-Titel erscheinen eh für alle 3 "großen" Konsolen und nicht selten auch für den PC. Deswegen sollte eine Entscheidung auch hauptsächlich nach den Exklusiv-Titeln gehn und in meinem Fall kam da nur der GameCube in Frage. Meinen PC benutze ich inzwischen eigentlich fast nur noch für Anwendungs-Programme. Evtl hol ich mir im Sommer die PC-Version von Halo. Das war's dann aber auch. Eine XBox brauche ich (für meinen Spiele-Geschmack) nicht.

  7. Re: Hm, ziemlicher Zielgruppenwechsel des GQ

    Autor: Dirk M. 02.05.03 - 16:50

    GameCube, holt ihn euch, ich habe seit heute das neue Zelda und ich bin hin und weg, es ist einfach genial!:-)

  8. Re: Hm, ziemlicher Zielgruppenwechsel des GQ

    Autor: ZeroMC 03.05.03 - 10:15

    Ja, ist es... definitiv :)

  9. Re: Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für Gamecube

    Autor: h0bb3l 09.05.03 - 15:23

    Der 2. Teil war wirklich Müll im Gegensatz zum ersten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  3. ista International GmbH, Essen
  4. Hays AG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 38,99€
  4. 4,60€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50