1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Anno 1503 kommt aufs Handy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Golem.de 16.05.03 - 09:41

    Siemens Mobile bringt zur weltgrößten Spielemesse E3 in Los Angeles eine abgeänderte Variante des Aufbau- und Strategiespiels Anno 1503 aufs Handy. Es soll als Java-Anwendung nicht nur auf den Farbdisplays der Siemens-S55-, SL55-, M55- und SX1-Handys, sondern auch auf den Siemens-M50- und C55-Geräten laufen, auch wenn diese kein Farbdisplay besitzen.

    https://www.golem.de/0305/25521.html

  2. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: BlueScreen 16.05.03 - 09:55

    Gaaanz toll, wirklich, darauf haben alle gewartet.

    Dann spiel ich Anno 1503 lieber auf meinem Notebook wenn ich im Flieger oder in der Bahn sitze.
    Denn das Handy nutze ich eher fürs Telen oder für SMS als für sowas.

  3. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Cassiel 16.05.03 - 10:02

    Ich spiele SimCity auch gerne unterwegs, allerdings auf meinem Visor Deluxe ;)

    Für's Handy finde ich Spiele zweckentfremdent - ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und nicht um zu spielen...

    Gruß,
    Cassiel

  4. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: javalexG 16.05.03 - 10:56

    Hallo!

    > ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und nicht um zu spielen

    Nach Nokia N-Gage & Co. frage ich mich, ob das noch stimmt...

    Gruß

  5. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Cassiel 16.05.03 - 11:54

    javalexG schrieb:
    >
    > Nach Nokia N-Gage & Co. frage ich mich, ob das
    > noch stimmt...
    >

    Nokia N-Gage & Konsorten sind aber auch die Ausnahmen...

    Gruß,
    Cassiel

  6. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: BlueScreen 16.05.03 - 12:19

    Hm jo und man sollte net mit aller Gewalt versuchen jedes Handy zu einer Gaming Station zu machen....

  7. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: AlexParaglide 16.05.03 - 14:56

    Hi BS,

    prinzipell gebe ich Dir Recht. Das Handy in seiner jetzigen Form ist wahrlich recht unpraktisch fürs Spielen.

    Mit Blick auf die Zukunft könnte ich mir aber durchaus vorstellen, dass das Display auf die Iris projeziert wird - man hat ja schon mal von solchen Projekten gelesen - die Steuerung wird auf die Handflächen gelegt, und schon entwickelt sich ein ganz anderes Format vom Spielerlebnis.

    Natürlich ist die Annahme sehr visionär, aber durchaus realistisch.

    Viele Grüsse
    aLeX

  8. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: silencer 16.05.03 - 17:41

    dem stimm ich zu!
    auf meinem Clié NX70V Agression (Risiko) zu spielen hat mich mehr als einmal ne bahn verpassen/vergessen lassen...

  9. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Disater 16.05.03 - 18:33

    gaygantisch, anno1503 ist purer müll und jetzt exklusiv auf sonem schribbelhandy? juhuu wow. leute die sich ein handy kaufen nur wegen der spiele wegen sind sowas von dumm. zudem ich suchte immernoch 1602, welches um längen besser ist. klar is die grafik etwas feiner aberder alte teil macht einfach mehr laune. zudem wo bleibt der multiplayerpart? nix wars mit "noch vor weihnachten"
    dieses scheiß betaspielchen sucket voll.

    Sunflowers brachte die Pest in eure Stadt ;)

  10. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Alpha666 16.05.03 - 19:43

    Sach ma....für was ist ein Handy denn wohl gut? Richtig zum Telefonieren!

    Vielleicht wäre auch Doom 3 auf dem Handy nicht schlecht, da müssten die aber vielleicht ein wenig an der Hardware feilen...aber sicherlich nur ein wenig.....oh mei.

    Liebe Marketing-Leute: Erfindet doch bitte mal eine Produktvariation die nicht gleich auch noch die Klospühlung betätigen kann....

  11. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Disater 17.05.03 - 11:14

    richtig, kaufargument spiele aufm handy is sooo dumm. lieber wäre mir ein schnellere firmware oder absturzsicherer gegen bestimmte mails, aber nein spiele sind viel wichtiger. ach ein langlebiger akku wäre auch toll. stimmt ja spiele gehen vor ;)

  12. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Noodles McDoodles 28.07.03 - 09:38

    Es war auch nie die Rede davon das Handyspiele andere Platformen verdrängen sollen. Aber das Argument "da nehm ich doch lieber meinen Laptop" ist quatsch. Handygames sollen nur für den kurzweiligen Spielspass zwischendurch dienen und erheben nicht den Anspruch mit irgend was anderem zu konkurrieren. Auch Quatsch ist, dass N-Gage & Co. Ausnahmen seien. Seht Euch doch mal aktuelle Handys an. Jedes kann JAva, hat ein Farbdisplay, Midi Sound etc. Zocken kann man mittlerweile auf jedem der Geräte. Siehe www.jamba.de

  13. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Strong_Kanegu 28.07.03 - 10:32

    Cassiel schrieb:

    > Für's Handy finde ich Spiele zweckentfremdent -
    > ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und
    > nicht um zu spielen...

    Jo find ich auch. Dieser kleine Frickelbildschirm macht die Augen kaputt und diese miesen kleinen Tasten....dann braucht man sie einmal und hat sie kaputtgezockt....neeneenee
    Aber vielleicht gibt's ja mal einen GameBoy Advance mit dem man Telefonieren kann :-Þ
    k.

  14. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: nur so 22.08.03 - 06:45

    überdenk mal dein blödsinniges gerede, wahrscheinlich hast du noch ein uralt motorolla.

    ich sage nur symbios, tft, mp3, radio, video --> das alles können series 60 geräte.

    erst denken, dann überlegen, dann erst schreiben

  15. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: schnueptus 02.09.03 - 13:38

    achja!!

    ich will mich ja in eure langweiler diskusion nicht eimichen, aber ich find gute games für handy praktich! Handy hat man immer dabei und wenn man sich mal im bus und bahn langweilt kann man schnell mal ne runde zocken!

    Hab ein Nokia 3650 und da läuft Doom 1 und das ist total geil ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  2. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  3. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  4. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Beschlagnahmt: Webseite bot 12 Milliarden Zugangsdaten zum Verkauf an
    Beschlagnahmt
    Webseite bot 12 Milliarden Zugangsdaten zum Verkauf an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hatte im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus über 10.000 Datenlecks stammen sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10