1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Anno 1503 kommt aufs Handy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Golem.de 16.05.03 - 09:41

    Siemens Mobile bringt zur weltgrößten Spielemesse E3 in Los Angeles eine abgeänderte Variante des Aufbau- und Strategiespiels Anno 1503 aufs Handy. Es soll als Java-Anwendung nicht nur auf den Farbdisplays der Siemens-S55-, SL55-, M55- und SX1-Handys, sondern auch auf den Siemens-M50- und C55-Geräten laufen, auch wenn diese kein Farbdisplay besitzen.

    https://www.golem.de/0305/25521.html

  2. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: BlueScreen 16.05.03 - 09:55

    Gaaanz toll, wirklich, darauf haben alle gewartet.

    Dann spiel ich Anno 1503 lieber auf meinem Notebook wenn ich im Flieger oder in der Bahn sitze.
    Denn das Handy nutze ich eher fürs Telen oder für SMS als für sowas.

  3. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Cassiel 16.05.03 - 10:02

    Ich spiele SimCity auch gerne unterwegs, allerdings auf meinem Visor Deluxe ;)

    Für's Handy finde ich Spiele zweckentfremdent - ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und nicht um zu spielen...

    Gruß,
    Cassiel

  4. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: javalexG 16.05.03 - 10:56

    Hallo!

    > ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und nicht um zu spielen

    Nach Nokia N-Gage & Co. frage ich mich, ob das noch stimmt...

    Gruß

  5. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Cassiel 16.05.03 - 11:54

    javalexG schrieb:
    >
    > Nach Nokia N-Gage & Co. frage ich mich, ob das
    > noch stimmt...
    >

    Nokia N-Gage & Konsorten sind aber auch die Ausnahmen...

    Gruß,
    Cassiel

  6. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: BlueScreen 16.05.03 - 12:19

    Hm jo und man sollte net mit aller Gewalt versuchen jedes Handy zu einer Gaming Station zu machen....

  7. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: AlexParaglide 16.05.03 - 14:56

    Hi BS,

    prinzipell gebe ich Dir Recht. Das Handy in seiner jetzigen Form ist wahrlich recht unpraktisch fürs Spielen.

    Mit Blick auf die Zukunft könnte ich mir aber durchaus vorstellen, dass das Display auf die Iris projeziert wird - man hat ja schon mal von solchen Projekten gelesen - die Steuerung wird auf die Handflächen gelegt, und schon entwickelt sich ein ganz anderes Format vom Spielerlebnis.

    Natürlich ist die Annahme sehr visionär, aber durchaus realistisch.

    Viele Grüsse
    aLeX

  8. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: silencer 16.05.03 - 17:41

    dem stimm ich zu!
    auf meinem Clié NX70V Agression (Risiko) zu spielen hat mich mehr als einmal ne bahn verpassen/vergessen lassen...

  9. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Disater 16.05.03 - 18:33

    gaygantisch, anno1503 ist purer müll und jetzt exklusiv auf sonem schribbelhandy? juhuu wow. leute die sich ein handy kaufen nur wegen der spiele wegen sind sowas von dumm. zudem ich suchte immernoch 1602, welches um längen besser ist. klar is die grafik etwas feiner aberder alte teil macht einfach mehr laune. zudem wo bleibt der multiplayerpart? nix wars mit "noch vor weihnachten"
    dieses scheiß betaspielchen sucket voll.

    Sunflowers brachte die Pest in eure Stadt ;)

  10. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Alpha666 16.05.03 - 19:43

    Sach ma....für was ist ein Handy denn wohl gut? Richtig zum Telefonieren!

    Vielleicht wäre auch Doom 3 auf dem Handy nicht schlecht, da müssten die aber vielleicht ein wenig an der Hardware feilen...aber sicherlich nur ein wenig.....oh mei.

    Liebe Marketing-Leute: Erfindet doch bitte mal eine Produktvariation die nicht gleich auch noch die Klospühlung betätigen kann....

  11. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Disater 17.05.03 - 11:14

    richtig, kaufargument spiele aufm handy is sooo dumm. lieber wäre mir ein schnellere firmware oder absturzsicherer gegen bestimmte mails, aber nein spiele sind viel wichtiger. ach ein langlebiger akku wäre auch toll. stimmt ja spiele gehen vor ;)

  12. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Noodles McDoodles 28.07.03 - 09:38

    Es war auch nie die Rede davon das Handyspiele andere Platformen verdrängen sollen. Aber das Argument "da nehm ich doch lieber meinen Laptop" ist quatsch. Handygames sollen nur für den kurzweiligen Spielspass zwischendurch dienen und erheben nicht den Anspruch mit irgend was anderem zu konkurrieren. Auch Quatsch ist, dass N-Gage & Co. Ausnahmen seien. Seht Euch doch mal aktuelle Handys an. Jedes kann JAva, hat ein Farbdisplay, Midi Sound etc. Zocken kann man mittlerweile auf jedem der Geräte. Siehe www.jamba.de

  13. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: Strong_Kanegu 28.07.03 - 10:32

    Cassiel schrieb:

    > Für's Handy finde ich Spiele zweckentfremdent -
    > ein Handy ist zum Telefonieren und SMSen da und
    > nicht um zu spielen...

    Jo find ich auch. Dieser kleine Frickelbildschirm macht die Augen kaputt und diese miesen kleinen Tasten....dann braucht man sie einmal und hat sie kaputtgezockt....neeneenee
    Aber vielleicht gibt's ja mal einen GameBoy Advance mit dem man Telefonieren kann :-Þ
    k.

  14. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: nur so 22.08.03 - 06:45

    überdenk mal dein blödsinniges gerede, wahrscheinlich hast du noch ein uralt motorolla.

    ich sage nur symbios, tft, mp3, radio, video --> das alles können series 60 geräte.

    erst denken, dann überlegen, dann erst schreiben

  15. Re: Anno 1503 kommt aufs Handy

    Autor: schnueptus 02.09.03 - 13:38

    achja!!

    ich will mich ja in eure langweiler diskusion nicht eimichen, aber ich find gute games für handy praktich! Handy hat man immer dabei und wenn man sich mal im bus und bahn langweilt kann man schnell mal ne runde zocken!

    Hab ein Nokia 3650 und da läuft Doom 1 und das ist total geil ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
    Frauen in der Technik
    Von wegen keine Vorbilder!

    Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
    Von Valerie Lux

    1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
    2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
    3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

    Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
    Nasa
    Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

    Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
    2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
    3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
      Grünheide
      Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

      Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

    2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
      Subdomain-Takeover
      Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

      Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

    3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
      Defender ATP
      Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

      Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


    1. 23:17

    2. 19:04

    3. 18:13

    4. 17:29

    5. 16:49

    6. 15:25

    7. 15:07

    8. 14:28