1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele
  5. The…

Spieletest: Enter The Matrix - Don't Believe The Hype

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie bitte?

    Autor: Baba 23.05.03 - 11:57

    Ich glaub Ihr habt sie net mehr?

    Welcher Vogel hat das Game bei Euch getestet?
    1. Die Story ist nicht dünne!
    2. Euer gelaber (es kommt keine Spannung auf) was solldas das Game ist Spannung pur, z.B. wenn dich der Agent verfolgt, oder im Tower-Terminal gegen den Hubschrauber....
    3. Naja die Grafik ist nicht der Hammer, aber es gibt tausende Details, z.B.: Bücher fallen aus Regalen ( bei Max Payne war nur ein Bild in den Regalen von Büchern), Pfanen in küchen fallen korrekt ...................

    Ich kann nicht alles aufzählen aber euer testbericht ist SCHEISSSSSSSSSSE!!!!

  2. Re: Wie bitte?

    Autor: PHINO 23.05.03 - 12:01

    Yakobusan (mysan.de) schrieb:
    >
    > Klaus Knutsen schrieb:
    > >
    > > darum gehts doch, alles buggy. Bei dem einen
    > > siehts gut aus, beim anderen ists mies ohne
    > Ende.
    >
    > schonmal das Update installiert?

    Ja, aber da fängt es schon an.
    Das Spiel ist seit einer Woche auf zwei sehr leistungsfähigen Rechner (AMD 2800+ /P4-3,0) installiert.
    Auf beiden Systemen läuft das Spiel nicht einwandtfrei. Die Buggs sind sehr unterschiedlich.
    Aber bei beiden ist die Grafik ein Witz. Jahrzehnte von z.B. C&C entfernt.

    Und das ein Spiel auf den Markt kommt, dass innerhalb von 14 Tagen drei Patches nachgeschoben werden, die nicht helfen, spricht für sich.
    Ob einem das Spiel zusagt oder nicht sei dahin gestellt, aber es muß technisch spielbar sein.
    Da haben irgendwelch ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Und ich werde wohl Garantieansprüche gelten machen und es zurück geben.
    Wird wohl ein echter Spaß :-((

    Phino

  3. Re: Wie bitte?

    Autor: Heiko 23.05.03 - 12:02

    nein das Spiel ist unterer Durchschnitt.. die Grafik längst nicht so toll wie erwartet ... schon mal HL2, Stalker, Q3 oder Tron 2 Screens / Videos gesehen?

    <ironie>Oh ja bei dem Hubschrauber im Tower-Terminal hab ich mich fast eingeschifft..ungaublich spannend.. wie der Hubschrauber immer im Kreis um das Gebäute fliegt.. </ironie>

    Nein Technisch ist das spiel echt mager.. da helfen auch die tollen Matrix-Style zwischensequenzen nicht... hätten die Filmsequenzen von miraus als bonus auf die Matrix-Reloaded - DVD packen können...

    und ich hab es an einem einzigen abend ohne TRainer etc. durchgespielt... und ich habe keinen grossen Bock das nochmal zu machen... das ist es also was ein gutes Spiel ausmacht?

  4. Re: Zum Spiel

    Autor: Mirko 23.05.03 - 12:09

    Bei sooo einen schlechten Film kann das Spiel auch nicht besser sein. Ich frage mich nur was die Leute den so gut finden an diesen Film ( Spiel) . Als ob die taeglichen Ballereien und Anschlaege in den Nachrichten nicht genug waeren.Ich kann es auf jeden Fall nicht mehr sehen.
    Wie Primitiv muss man sein um nicht zu merken wie weit diese Geschichte von der Realitaet entfernt ist. Ich will nicht Antiamerikanisch sein, aber ich glaube keiner schaft es mehr zu uebertreiben als die Amerikaner. Nich nur mit der Geschichte,auch mit den Effekten. Es ist nur traurig das man damit ueberal " bommbardiert" wird.
    Trotzdem schoene Gruesse an alle Zocker :-)

  5. 4Eck Räder - Lösung ...

    Autor: lester 23.05.03 - 12:13

    Tja, dummerweise habe die da wohl bei der Übersetzung gepatzt !

    Die 4eckigen Räder liegen an der aktivierten ! "Starke Objektdetail" Einstellung, sollte wohl eher "Schwaches Objektdetail" heissen :(

    Wenn die Option ausgeschaltet bleibt siehts sogaer ganz ok aus, auch wenn es optisch nicht der Renner ist, da hatte ich mehr erwartet ...
    Eine Mission schaffe ich da leider nicht (wo man einen Typen beschützen soll, der zig Meter entfernt plötzlich unter Feuer gerät wo man nicht einmal erkennen kann wo seine Gegner stehen)

    Ansonsten finde ich die Videosequenzen eigendlich sehr gelungen, vor allem weil sie zumindest zum "Last Flight of Osiris" eine Brücke schlagen.
    Wer weiß was noch kommt ... ;)

    Wenn ich dem Spiel eine Wertung geben müßte, wären es garantiert nicht mehr als max 75%

  6. Re: Spieletest: Enter The Matrix - Don't Believe The Hype

    Autor: B Pandjojo 23.05.03 - 12:15

    Die Option "Stärke Objektdetails" bitte nicht einschalten. Dadurch werden die Räder und andere Objekte etwas "runder".

  7. Re: Spieletest: Enter The Matrix - Don't Believe The Hype

    Autor: Freak 23.05.03 - 12:23

    Bei dem ganzen Hype was um den Film gemacht wird ist es ja nichts ungewöhnliches das jede Möglichkeit genutzt wird den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, doch umso schlimmer ist das es Millionen von dummen gibt die dann auch noch drauf reinfallen.

    Doch in Zeiten von Prommi Kotzen äh Boxen und Deutschland sucht den Superdödel waren die Chancen nie besser, denn die Einfältigkeit vieler schein wirklich in ungeahnte Höhen zu steigen, daher ist es auch nicht verwunderlich wenn Leute damit auch noch Geschäfte machen....

  8. Re: Wie bitte?

    Autor: michael 23.05.03 - 12:28

    is schon ne nette leistung ein 2 jahre altes spiel mit enter the matrix vergleichen zu können. da stimmt doch irgendwas nich, oder? der erste film-teil war dafür bekannt neue maßstäbe zu setzten, was das spiel ganz und gar nicht geschafft hat. eine bittere entäuschung...

  9. mit vice city wär das nicht passiert ;)

    Autor: crap_for_n00bs 23.05.03 - 12:29

    (nT)

  10. Re: Zum Spiel

    Autor: Chris 23.05.03 - 12:34

    Ich glaube ihr redet einfach um den "kreativen Kern" des Matrix-Storykomplexes herum. Die Geschichte der Matrix, die wir in den drei Kinofilmen, den Animatrix-Kurzgeschichten sowie im Spiel erfahren war ursprünglich der Stoff für eine komplette Comicbook-Serie, die die Wachowskis wahrscheinlich über wesentlich mehr als nur drei Hauptcomics hätte erzählen wollen. Die Verfilmung hingegen ist wesentlich schwieriger - es ist schon eine der größten Meisterleistungen der Kunstgeschichte, überhaupt diese drei Filme so konsequent zu drehen. Aber sie reichen halt einfach nicht aus, den die Matrix-Story haben sich die Wachowskis als Gesamtwerk ausgedacht - alles ist mit allem verbunden, alles ergibt irgendwo einen Sinn und jedes Detail ist ein kleines Zahnrad im Uhrwerk der Gesamtgeschichte. Lässt man ein Detail weg, kollabiert der tief hintergründige Sinn der Geschichte und was bleibt ist allenfalls ein Actionfilm mit sinnlosen Philosophie-Anmerkungen.
    Die einzige Möglichkeit für die Wachowskis, ihr monumentales Lebenswerk - unabhängig von sämtlichen daraus erst entstandenen Kommerz-Strategien - wirklich zu erschaffen, war es eben zusätzlich auf andere Medien (Game, CG-Shorts) zurückzugreifen, um wirklich alles zu erzählen und damit den Kreislauf zu vollenden. Und als solches paradoxes Meisterwerk wird die Gesamtgeschichte der Matrix, die aus wesentlich mehr als nur der Triologie besteht, als Gesamtwerk in die Geschichte eingehen. Und ich bin mir sicher, irgendwann einmal...vielleicht erst in einigen hundert Jahren...wird man sie auch im Deutsch-Unterricht oder anderen Studien wie Wagners Nibellungen-Triologie, Platons Poleteia oder das Lebenswerk Göthes als eines der wichtigsten Werke, die der Mensch je geschrieben bzw. in diesem Fall auf crossmediale Weise erschaffen hat, interpretieren und studieren.
    Und spätestens da wird es niemanden mehr interessieren, ob die Grafik die Hardware ein bisschen zu wenig ausnutzt oder die Story für ein einzelnes Spiel in Relation zu anderen zeitgenössischen Games etwas zu dünn ausgefallen ist sondern welcher Informationsgehalt sich darin befindet. Und der ist definitiv da und auch wenn er sich vielleicht nur in einigen wenigen und auf den ersten Blick vielleicht sogar unscheinbaren Details verstecken mag: Er hat eine essentielle Bedeutung, ohne die man das Gesamte nicht verstehen kann.

    Als irgendwie genau das gleiche wie die traditionelle alt-japanische Metaphysik :-))

  11. Re: Zum Spiel

    Autor: chojin 23.05.03 - 12:38

    Mirko schrieb:
    > Bei sooo einen schlechten Film kann das Spiel
    > auch nicht besser sein. Ich frage mich nur was
    > die Leute den so gut finden an diesen Film (
    > Spiel).

    Storytechnisch vielleicht, aber grafisch ist der Film gut, und da wäre das Spiel auch nicht an den Film gebunden.
    Matrix war ein revolutionärer Film, der zweite Teil kann natürlich nicht nocheinmal so auftrumpfen. Schlecht fand ich ihn allerdings nicht, er hat die Erwartungen erfüllt ohne große Überraschungen. Manche Elemente waren etwas tief aus der Kiste geholt, aber eher zum schmunzeln als ernst zu nehmen.

    > Wie Primitiv muss man sein um nicht zu merken
    > wie weit diese Geschichte von der Realitaet
    > entfernt ist.

    Ich glaube Realitätsnähe war nicht die Intention der Wachowskis ;)
    You think that's air you're breathing?

  12. Re: Wie bitte?

    Autor: Prof. Dr. Adam Weishaupt 23.05.03 - 12:43

    Bist du von Shiny assimiliert worden? Oder arbeitest du dort? DU BORG

  13. Re: Wie bitte?

    Autor: Jumper 23.05.03 - 12:45

    Matrix war ganz nett - aber was die Schwierigkeit anbelangt - Wenn man bedenkt das das Spiel in der schweren Stufe in 9 Stunden durchgespielt werden kann - sollten sich die Herren Entwickler mal was einfallen lassen - auch die Grafik hätte besser sein könne - geruckelt hat das Spiel nicht.
    Kann mir einer die Codes fürs Hacken sagen, wär nett - Danke?

  14. Re: mit vice city wär das nicht passiert ;)

    Autor: Tobi 23.05.03 - 12:46

    ...da fühlt man sich doch gleich heimisch (wenn man vom heise forum kommt :)

  15. Re: Zum Spiel

    Autor: Heiko 23.05.03 - 13:06

    hmmm zum ersten Film hätte ich dir voll zugestimmt.. war ein Meilenstein in der Filmgeschichte.. für den 2. gilt das Selbige für mich schon nicht mehr..egal ob es im Comic noch mehr handlungsstränge gibt und die Geschichte noch komplexer ist oder nicht..
    ..sie hätten es bei einem Teil belassen sollen

    Und das das Spiel nun den Film so großartig ergänzt sehe ich nun wirklich nicht.. ich glaub dichtest in eine Komerzialisierung und das billige abzocken mit Lizenzen ein "Monumentales LEbenswerk" ... ich glaub es dauert übrigens keine hunder Jahre bis kein Mensch über dieses Spiel mehr ein Wort verliehren wird..

  16. Re: Wie bitte?

    Autor: Matrix fan 23.05.03 - 13:15

    Da hast du recht so schlimm ist das Spiel gar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  17. Re: mit vice city wär das nicht passiert ;)

    Autor: Troll 23.05.03 - 13:23

    Du meinst weil es hier inzwischen genauso viele Dummschwätzer und Trolle gibt?

  18. Re: Zum Spiel

    Autor: Mr.Hanky 23.05.03 - 13:27

    @Chris: LOL

  19. Re: Zum Spiel

    Autor: steige 23.05.03 - 13:27

    Menschenskinder, Chris, was hast Du denn für eine Attacke?!
    Euphorie für eine Story ist ja ganz toll, aber wie kannst Du denn eine Hollywood-Story mit Goethe vergleichen?! Der entscheidende Unterschied ist die rein kommerzielle Motivation.
    Keine Sau würde sich für das Spiel und Matrix 2/3 interessieren, wenn der erste nicht so ein gigantischer Erfolg gewesen wäre. Hier geht's nicht darum, eine Story zu erzählen, sondern Kohle zu verdienen. Für eine Story reicht nämlich ein Buch (oder eben auch mehrere) im Allgemeinen aus.

    .... aber ich hab ganz schön gelacht :)

  20. Mütrüx rülüded - wie unsere türkische Freunde sagen !!!

    Autor: Prof. Dr. Adam Weishaupt 23.05.03 - 13:27

    ;-))

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IS-H/i.s.h.med-Modulbetreuer- *in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für (Bio)-Informatik oder ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. Cyber Security Engineer/IT Security (m/w/d)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de