1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Entertainment
  4. Spiele

Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Golem.de 08.09.03 - 09:31

    Laut einem Bericht der britischen Times will der Spiele-Publisher Eidos (u.a. Tomb Raider, Legacy of Kain) zukünftig keine Spiele mehr für den Gamecube produzieren. Die Tageszeitung zitiert Eidos-Chef Mike McGarvey mit den Worten, dass es sich bei der Nintendo-Konsole um ein rückläufiges Geschäft handele.

    https://www.golem.de/0309/27311.html

  2. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: grind 08.09.03 - 09:44

    Da bannt sich eine weitere Katastrophe an. Man erinnert sich nur an Looking Glass (Underworld, Thief, System Shock), die Insolvenz angemeldet haben, weil sich ihr Geschäft trotz hochkarätiger Titel nicht gelohnt hat. NINTENDO ist der einzige Video-Spiele-Hersteller der noch wirklich Herz und Seele in Ihre Sache mit einbringt und es ist schon mehr als ein Trauererscheinung für die ganze Herrschaar an reinen Spielerherstellern, dass NINTENDO's eigene Spiele (Mario, Zelda) nicht im entferntesten von ihren Spielen erreicht werden, besonders was Innovation und Spielspass angeht.
    Hoffentlich merken die nicht zu früh das Sony und Microsoft nur 0815-Video-Spiele Firmen sind und ohne NINTENDO für viele der Video-Spiele Markt tot ist!
    Aber die Einsicht wird wieder zu spät kommen, da bin ich mir sicher und irgendwie haben sie es auch verdient - nur NINTENDO nicht!

    grind

  3. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Marc 08.09.03 - 09:48

    also mir fällt kein gutes Eidos-Spiel ein wegen dessen man traurig sein müsste das des nun nicht mehr auf den Cube portiert wird.. das meiste was sie produzieren ist Schrott (Siehe Lara & Co.)

    die GameCube Besitzer werden es verschmerzen...auch wenn es natürlich ein schlechtes Zeichen ist..

  4. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: grind 08.09.03 - 09:52

    "Hoffentlich merken die nicht zu spät" meine ich natürlich!

    Ja schade um die EIDOS Spiele ist es sicher nicht, aber die verkaufen sich halt gut und damit auch die Konsolen.

    grind

  5. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Das Ich 08.09.03 - 10:44

    Ich find's echt mist das die Nintendo immer so runterziehen, ich meine jetzt nicht nur Eidos. Jeder müsste doch mittlerweile wissen das der Cube zum einen viel schöner und kompakter als zb die PS2 ist und das er zum anderen mehr Leistung bringt. Trotzdem konnte sich Nintendo nicht wirklich behaupten. PS(2) ist einfach eine Kultmarke, nach dem Motto hast du ne PS bist du cool. Davon lebt die PS2 eigentlich. Mittlerweile gibt es viele gleich gute Titel für den Cube die bislang zb. nur PS Besitzern zukamen. Aber in Nintendos eigen entwickelten Spiele ist wie grind schon gesagt hat einfach viel Liebe und Herz drinnen. Was würde ich nur ohne Zelda machen. Nicht umsonst insgesamt (PC+ Konsolen) eine der mit am besten bewerteten Spielreihe überhaupt.
    Da kann man wohl auf Eidos verzichten...

    MfG Das Ich

  6. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: MaKa 08.09.03 - 11:30

    Das Ich schrieb:
    > Da kann man wohl auf Eidos verzichten...

    Das ist ja leider der Punkt!

    Welcher mittelmässige Spieleentwickler kann schon gegen BigN bestehen?
    Bestes Action-RPG auf dem Cube? Von Nintendo...
    Bestes Action-Adventure? Von Nintendo...
    Bester Arcade-Racer? Hier kloppt sich Nintendo sogar mit Nintendo.
    Bestes Jump'n'Run? It'sa me - Mario...

    Da muss schon irgendeine Hammer-Lizenz auf den Cube umgesetzt werden, die dann gegen Nintendo bestehen kann. Wer würde beispielsweise ein eigenes Monster-Sammel-Spiel auf dem Gamecube veröffentlichen? Haha...

    Der Massenmarkt richtet sich nur nach den besten, größten (und am lautestesten schreienden) Spielen aus und beim Gamecube steht auf diesen fast immer unten "Nintendo" auf der Box.

    Lösung: Besser oder einfach "anders" sein als Nintendo. Und dann nicht nur auf der PS2 veröffentlichen, da ist jeder anders und fällt kaum auf.

  7. DER ANFANG VOM ENDE

    Autor: jan_2000 08.09.03 - 11:34

    Auch wenn ihr die Spiele von EIDOS nicht mögt, könnte diese Entscheidung wegweisend sein!

    Wenn jetzt noch EA nachzieht ist der GC tot.

    Leider... Leider... Leider... Aber EA hatte es beim DC vorgemacht.

    Ich habe zwar keinen, aber dennoch weiß ich es, wie man sich als besitzer fühlt, da ich SEGA bis zum Ende treu war (und immer noch FAN bin)

    Nintendo hat noch eine Chance... 2005 / 2006, dann wenn die neue Generation kommt, und glaubt mir, das wird ein blutiger Kampf...

    Microsoft ist es es weitgehend egal, das die XBOX zu deren Zukunftvisionen (vernetzte Microsoft welt) gehört.. Microsoft wird viel aggerssiver vorgehen... Nur Nintedo kann es nicht...

  8. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: grind 08.09.03 - 11:43

    "Der Massenmarkt richtet sich nur nach den besten, größten (und am lautestesten schreienden) Spielen aus und beim Gamecube steht auf diesen fast immer unten "Nintendo" auf der Box."

    Denke ich nicht! Vor allem nicht nach den besten, sonst wäre NINTENDO die alleinige und uneinholbare Video-Spiele-Markt-Macht!
    Der Massenmarkt richtet sich nach dem gegenwertigen Trend der Spiele. NINTENDO's Spiele aber sind in Ihrer Art irgendwie schon immer gleich geblieben, sie richten sich nach Spielspaß und nicht nach dem gegenwertigen Trend.
    Meine Meinung nach kaufen 90% der Bürger was gerade cool ist, was die Freunde alle haben und was Ihr niedriges Niveau befriedigt. Meist sind das ja Jüngere, die haben noch kein eigenes Selbstbewusststein, die wissen nicht was sie selbst wollen, die lassen es sich sagen.
    Beim PC ist das ähnlich, sonst wären Looking Glass heute Millionäre und nicht pleite.
    Es lohnt einfach nicht sich selbst zu verwirklichen, es hat keinen Nährwert, deshalb wird der Markt von 0815-Spielen überschwemmt und ohne NINTENDO werden das auch bald die merken, die das kaufen, was gerade cool ist.

    grind

  9. Re: DER ANFANG VOM ENDE

    Autor: Empire 08.09.03 - 12:00

    Microsoft darf ja nicht zu dem Monopol werden, dass sie so wollen!

  10. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Empire 08.09.03 - 12:08

    Das wäre Schade ...

    Es sieht zwar schlecht auf für Nintendo, doch ich hoffe,
    dass falls es mal zu Ende sein wird mit Nintendos Konsolen
    dass sie dann wenigstens wie Sega heute weiter Spiele für
    andere Konsolen entwickeln.

    Wenn nicht, ist der Videospiele Markt für mich TOD.

    Es giebt keine guten Spiele mehr, alles schreit ja nach Brutalität.
    Siehe GTA3. Das Spiel ist doch bekloppt! Ist töten denn so "Geil"?

  11. Re: DER ANFANG VOM ENDE

    Autor: grind 08.09.03 - 12:16

    "Microsoft darf ja nicht zu dem Monopol werden, dass sie so wollen!"

    Wer soll das verhindern? Microsoft bietet den Spieleherstellern die beste finanzielle Sicherheit!!

    grind

  12. Re: DER ANFANG VOM ENDE

    Autor: Empire 08.09.03 - 12:48

    Wenn nicht Nintendo, dann Sony auf Konsolen & Linux auf PCs!

    Das was Microsoft da ablässt ist TOTALE SCHEISSE!

    Wenn das so weitergeht zahlt man nur für die Windows Lizenz
    irgendwann mal 999CHF, und dafür muss man TCPA ertragen, etc.

    XBox ist Scheisse, genauso wie SpywareXP

  13. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Thilo Mohr 08.09.03 - 13:19

    Hallo MaKa,

    ich denke, grind hat in seiner Kritik an deinem Posting zwar schon Recht,
    aber sein Posting ergänzt sich mit deinem um so passender:

    grind:
    "Vor allem nicht nach den besten, sonst wäre NINTENDO die alleinige und uneinholbare Video-Spiele-Markt-Macht!
    Der Massenmarkt richtet sich nach dem gegenwertigen Trend der Spiele. NINTENDO's Spiele aber sind in Ihrer Art irgendwie schon immer gleich geblieben, sie richten sich nach Spielspaß und nicht nach dem gegenwertigen Trend."

    Und das ergänzt sich mit deinem Punkt:
    "Welcher mittelmässige Spieleentwickler kann schon gegen BigN bestehen?
    Bestes Action-RPG auf dem Cube? Von Nintendo...
    Bestes Action-Adventure? Von Nintendo...
    Bester Arcade-Racer? Hier kloppt sich Nintendo sogar mit Nintendo.
    Bestes Jump'n'Run? It'sa me - Mario..."
    (Besonderen Applaus für die Mario-Zeile :)

    Aber genau das ist die Crux von Nintendo:
    Deren Entwickler achten *extrem* gut auf Spielspaß. Dementsprechend kann kaum eine
    andere Firma auf den Nintendo-Konsolen gegen sie bestehen. Wären die Entwickler
    unabhängig, sähe die Sache vielleicht anders aus, aber so...
    Nintendo hat einfach zu gut gearbeitet -- es traut sich praktisch keiner mehr, mit N. in
    Konkurrenz zu treten. Schade um ein paar wirklich gute Konsolen!

  14. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Butcho 08.09.03 - 13:22

    Empire schrieb:

    >
    > Wenn nicht, ist der Videospiele Markt für mich
    > TOD.
    >

    Ja...das seh ich genauso. Sollte Nintendo irgendwann mal vom Markt verschwinden hat sich das Thema "Konsolen" auch für mich erledigt. So viel is schonmal sicher....

    Wenn ich mir die Spiele für XBox und PS2 so anschaue, freu ich mich das ich mich (mal wieder) für Nintendo entschieden habe. Kein Spielehersteller dieser Welt kann den Produkten aus dem Hause Nintendo das Wasser reichen.

    Schönen Gruß,

    Butcho

  15. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: grind 08.09.03 - 14:02

    Sicher, nur wenn NINTENDO tot ist und es nur noch Sony und Microsoft gibt, ich behaupte mal das interesse für den Video-Spiele Markt wird sehr weit runter gehen und am Ende war das dann vielleicht doch nicht der richtige Weg, auch finanziell nicht.
    NINTENDO ist meiner Meinung nach das Herz des Video-Spiele Marktes, wenn es nicht mehr schlägt wird es ein ganz kleines Nieschendasein zum PC-Spiele-Markt fristen.
    Eine wie meiner einer erwartet dann einfach nichts mehr vom Video-Spiele-Markt und leitet sein Interesse dann 100%ig PC-Games zu.

    Eigentlich richtet sich diese Kritik ja an die Spieler als solches, aber das hat sowieso keinen Sinn, Menschen sind nun mal so, deshalb regiert hier auch ein Hr. Schröder... *ähem* ;-)

    grind

  16. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Eisklaue 08.09.03 - 14:27

    Da kann ich dir nur zustimmen. Die beliebtesten Spiele Charatkere sind von NINTENDO. Und irgendwie fehlt der PS2 oder der Xbox ne Leitfgur. Wenn dich jemand nach ner Figur auf dem Nintendo fragt, kommt mit sicherheit Mario, Zelda oder Fox. Aber bei der PS2 oder Xbox fehlen solche Figuren.

  17. Re: DER ANFANG VOM ENDE

    Autor: Rassmus 08.09.03 - 14:34

    Du bist auch scheisse, weil du Scheisse laberst.

    Troll dich mal zurück ins Heise-Forum, MegaTroll !!

  18. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Rassmus 08.09.03 - 14:36

    Träum weiter. Nintento macht nahezu nur Eigenproduktionen, und da immer nur dasselbe. Resident Evil, Mario, Zelda.... mehr können die nicht. Abwechselung ist da nicht gegeben.

    Der einzige Titel der ne Ausnahme ist, ist Metroid Prime.

  19. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Rassmus 08.09.03 - 14:38

    Was schreibst du kleines Kind nur für einen Unsinn. Geh mal wieder spielen...

  20. Re: Eidos will keine Gamecube-Spiele mehr produzieren

    Autor: Mr.X 08.09.03 - 14:56

    Tja. Auf dem Cube gibts aber auch non Nintendo Knaller: Pikmin zum Beispiel ist erste Sahne!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verbraucherzentrale NRW e.V., Düsseldorf
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Lösch und Partner GmbH Projektmanagement & IT-Consulting, München
  4. KONZEPTUM GmbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

  1. Google: Pixel 5 wird dank Bug zum Nachtlicht
    Google
    Pixel 5 wird dank Bug zum Nachtlicht

    In der Ladestation Pixel Stand wird das Pixel 5 ungewollt zum Nachtlicht: Der Bildschirm schaltet sich unverhofft bei voller Helligkeit ein.

  2. Media Markt und Saturn: Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    Media Markt und Saturn
    Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche

    Der Ok-Smart-TV bietet 4K-Auflösung mit Dolby Vision und hat eine Bilddiagonale von 55 Zoll.

  3. Ergo M575 im Test: Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
    Ergo M575 im Test
    Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt

    Der Ergo M575 ist ein ergonomischer Trackball, der gut in der Hand liegt und weniger als die Hälfte des MX Ergo kostet. Es gibt technische Einschnitte im Vergleich zum MX Ergo, aber die sind verschmerzbar.


  1. 09:32

  2. 09:17

  3. 09:01

  4. 08:18

  5. 07:50

  6. 07:45

  7. 07:27

  8. 06:00